Beiträge von Conse

    Bei erstgenannten gibt es einzelne Bandmitglieder mit, die Waffennarren und Migrationsskeptiker etc. sind. Bei SOAD und Kid Rock glauben sie vielleicht sogar die Lüge von der geklauten Trump-Wahl. Es wird aber nie als Band geäußert. Es ist Privatmeinung. Bei 5FDP ist es so, dass die gesamte Band in einem Video QAnon-Verschwörungstheorien verbreitet. Für mich ist das von der Art und Weise und größtenteils inhaltlich ein deutlicher Unterschied.

    Also was Kid Rock im Namen der "Band" Kid Rock äußert, dürfte wohl das am deutlichsten politische sein, deswegen weiß ich ich nicht, wie du zu dieser Einordnung kommst - auf dem letzten Kid Rock Konzert, auf dem ich war, gab es ja sogar eine eingespielte Trump Rede und auch sonst hat der Mann mit seiner Musik viel Politik geäußert.


    Ich würde auch nicht sagen, dass 5FDP QAnon Theorien verbreitet hätten, aber falls du auf das Living the Dream Video anspielst, da gab es bandintern anschließend eine Menge Ärger gab, weil die Videoinhalte eben nicht von allen geteilt wurden und nicht abgesprochen waren.


    Ansonsten stimme ich deiner Grundaussage zu, ich würde da selber noch weitergehen, mich hat nur die Einordnung der Bands etwas gewundert, zumal auch Megadeth z.B. in den Texten recht explizit sind.


    Ansonsten stimme ich dem ersten Hosenstatement zu und nach Sichtung des besagten Videos denke ich, dass es da eher um einen geschmacklosen Witz geht, als um Gesinnung. Dazu muss man dann aber auch wissen, dass z.B. ein "spaßhafter" Nazisalut in den USA weder in Wirkung noch Akzeptanz das selbe ist wie in Deutschland.

    Geh einfach mal die ganzen amerikanischen Alternative-, Hard Rock- und Metalbands durch. Da findest du einen Haufen mit politischen Einstellungen von konservativer CDU bis hin zu AFD oder Trump. Häufig trifft dies aber nicht die Bands, sondern einzelne Bandmitglieder - wobei das nicht bedeutet, das sie Nazis oder antidemokratisch sind. Der amerikanische Konervatismus ist halt einfach noch extremer als der deutsche. Beispiele wären mit derartigen Migliedern wären System of a down, Megadeth, Kid Rock, 3 Doors Down oder Metallica. Und dann gibt es die ernsthaft schwierigen Bands wir 5 Finger Death Punch, die trotzdem super populär sind. Mit einigen davon haben DTH ganz sicher schon auf demselben Festival gespielt.

    Etwas Off Topic: Aber wo siehst du denn den Unterschied zwischen 5FDP und den anderen genannten Bands?

    Dito. Klingt für mich so, wie ein Vincent Sorg Album oft klingt. Wummernde Monsterdrums und ein wenig definierter Gitarrenbrei ganz weit im Hintergrund...


    Die Publikumschöre sind aber fein reingemischt worden.

    Hab die mal auf nem Festival gesehen. Da war es okay. Bin jetzt aber trotz des fairen Preises froh, nicht auf die aktuelle Tour gegangen zu sein. Der Gesang auf Youtube ist unerträglich schief, was mich aber noch viel mehr stört: Ganze 17 Songs als Headliner einer Schrammelpunkband.... Das ist für ne Arenatour einfach sehr, sehr dünn, zumal da ja schon ein Akkustikblock drin is.


    Finde ich schwach, auch wenn Konzertlänge echt nicht alles ist. Und wie strecken die überhaupt 17 3-4 Minutensongs auf 90 Minuten? Ewige Pausen? Für großes Gelaber hab ich sie eigentlich nicht in Erinnerung.

    Mich stört eher dieses gejaulte Uh-Uh an Anfang und Ende. Und diese unnötigen Doppelungen seiner Stimme, gerade wo anfangs der Beat noch nicht eingesetzt hat.


    Sonst auf jeden Fall ganz nett, aber nicht überragend.

    Halt doch einfach deine Klappe...

    Wir haben langsam alle verstanden, dass du einen feuchten Traum vom Atompilz in der Hose hast. Das braucht aber niemand andauernd zu hören. An einer Diskussion bist du hingegen eh nicht interessiert, sonst würdest du ja mal ab und an auf die fleißigen Leute, die sich Mühe geben auf dein Geschreie einzugehen, reagieren.


    Kauf dir ne Glocke, setz dir nen Aluhut auf, mach dir einen Vorrat aus thermonukularen Dosenbohnen (Homer Simpson hier einfügen), grab ein Loch, kauf dir ne Bombenattrappe und reite darauf rum wie T.J. "King" Kong, sauf mehr Glühwein oder weniger, aber hör mit diesem nutzlosen, jammernden Gepöbel auf, das diesem ernsten Thema nicht gerecht wird.


    Außerdem: Du gehst damit schon Putin selbst auf den Sack, hat ein chinesischer General den iranischen Ajatollah im Internet zitiert. Wie kannst du denn immer noch nicht begreifen, dass dein eskalierendes Gelaber zum Atomschlag spätestens bis Weihnachten (oder Ostern oder Weihnachten oder Ostern oder


    !!!111!!!!einself!!


    Boom!

    Bis zur Auflösung damals fand ich Gonzo im Onkelzkontext sehr sympathisch und bodenständig. Seit 2014 hingegen entpuppt er sich als profilneurotisches Heinzelmännchen, dämlich in seinen Aussagen und Biedermann-spießig von der Sohle bis zum Bademeisterkettchen...

    Gibts ne halbwegs stringente Angabe zu Bändchen VOR Einlass ausgehend von den bisherigen Konzerten?


    In den einzelnen Threads gabs ja ein paar Kommentate, aber ich hab bis morgen keine Zeit das durchzustöbern.


    Das letzte Mal Tempelhof ist ja lange her...

    Wenn man vorbestraft oder ähnliches ist, sieht das anders aus ja - das Problem hat ja z.B. auch Kevin. Aber einen Song gegen irgendwas gesungen zu haben reicht dann im Normalfall eher nicht 😉

    Fangen wir bei den Ärzten und AC/DC jetzt bitte auch noch eine Tittendiskussion an?


    Ich finde es gibt erheblich Schlimmeres, als wenn Frauen freiwillig ihre Brüste zeigen - oder auch Kerle ihren Penis, das war zumindest am Lausitzring ebenfalls zu sehen.


    Dass es einen gewissen Anteil an Gesindel bei der Fanbase gibt, wird hingegen kaum einer ernsthaft leugnen wollen. An fehlenden Distanzierungen liegt das aber nicht.