• ....Oh Mann... was fürn unnützer Streit... Meiner Meinung nach ist Lars Ulrich einer der besten, weil ichs einfach genial finde wie der hämmert und mit welcher Geschwindigkeit. Seit gestern find ich Vom aber eigl. besser. Voms Spiel ist etwas, was ich auch gerne so spiele. Bisschen Ärmchen entspannen, draufbolzen, Party machen. :D


    Simon Phillipps ist auch genial, aber sein Spiel ist nicht mein Geschmack.

    Welcome destruction with open arms
    It's all to static bring it on, bring it on
    Erase the comfort, erase the crutch
    When given nothing we appreciate so much
    ~We're rising up from ashes~ (:

  • @vic:
    wenns dir um schnelligkeit und draufhämmern geht... da kann ich dir wirklich nur dave lombardo empfehlen.. hier mal ein beispiel Angel of Death

    Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist.
    Es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt.

  • Der ist echt gut 8o Der spielt sogar Sachen, die ich selber auch so spielen würde. Kaum Toms... find ich gut, ich bin kein Tom-Fan.


    Also mein ganzer Respekt gebührt den Metal-Drummern. Ich könnt das niemals so durchstehen. Was ich gern würde, aber nicht die Disziplin zu habe und lieber ganz normale Rock-Grooves spiele in meinem Tempo.

    Welcome destruction with open arms
    It's all to static bring it on, bring it on
    Erase the comfort, erase the crutch
    When given nothing we appreciate so much
    ~We're rising up from ashes~ (:

  • Welcher Streit? Habe ich was verpasst?



    Und Geschwindigkeit ist eigentlich kein Problem (von der Anstrengenheit gesehen): mit double stroke roll
    Leider muss man den ewig lange üben bevor er gleichmäßig funktioniert

  • Die diskussion wer DER allerbste Drummer überhaupt ist war gemeint. Mnache sagen Lars Ulrich, andere sagen Vom, andere sagen Nicko McBrain, wiederum andere sagen Simon Phillipps.. ;) Das war mit Streit gemeint. Mir fiel dazu kein besseres Wort ein zu dem Zeitpunkt. ich hab Double Stroke noch nicht wirklich gelernt. Ich hab vor kurzem angefangen damit, aber naja, aller Anfang ist schwer ;)

    Welcome destruction with open arms
    It's all to static bring it on, bring it on
    Erase the comfort, erase the crutch
    When given nothing we appreciate so much
    ~We're rising up from ashes~ (:

  • Ich muss sagen mein Lieblingsschlagzeuger ist Dave Grohl (nirvana). Technisch nicht der Beste, aber er bringt ne Energie rüber, die sonst nur wenige schlagzeuger vermitteln können. Lars Ulrich verdient den Titel nicht, weil er das Tempo nicht halten kann (wer sie live gesehen hat kann bestätigen, dass die Drums nach einer Zeit immer hinterherhinken), Joey Jordison (slipknot) ist zwar schnell wie kein zweiter aber technisch nicht immer ganz so gut dabei.



    Sonst gibt es im Jazzbereich die besten drummer...natürlich inzwischen nicht mehr, aber was Jazzdrummer von früher konnten, da kann heute kaum ein Rockprügler mithalten.

    Rechtschreibung ist für Spießer!!!!

  • Ich wollte hier ja keine Fachdiskussion anzetteln, dazu bin ich selbst viel zu wenig Fachmann. Trotzdem konnte ich meinen Horizont bei diesem interessanten Thread erweitern, vielen Dank dafür. Und ich habe auch nicht behauptet das Lars Ulrich DER Schlagzeuggott ist, aber er ist und bleibt MEIN Schlagzeuggott!!! Ich sehe das natürlich als Nichtfachmann sehr parteiisch, weil ich halt großer Metallica-Fan bin, und das schon ziemlich lange, bin quasi mit Metallica, Iron Maiden, AC/DC und den Hosen groß geworden. Wobei allerdings Metallica und die Hosen etwas später (da war ich dann schon 12) dazu kamen. Deshalb halte ich auch sehr viel von Nico McBrain, der Unterschied ist nur, das ich Maiden nie live gesehen hab, Metallica jedoch schon vier mal.


    Mein Fazit: Es gibt viele begnadete Drummer (das Video mit Steve Gadd finde ich z.B. auch sehr geil) und jeder ist auf seine Weise gut. Wer der Beste ist liegt einfach im Auge des Betrachters und ist auch irgendwo Geschmacksache. Lasst uns darauf einigen das uns der Himmel viele Götter geschickt hat und jeder darf den anbeten der ihm persönlich emotional am meisten vermittelt (und bei mir ist das eben Lars, weil sich da alle Haare aufstellen vor Erregung - nicht sexuell!!! Rein emotional, nicht das jetzt 27 blöde Kommentare kommen... :tongue: )


    In diesem Sinne wünsch ich euch nen schönen Abend und vergesst nicht zu eurem Gott zu beten, wer auch immer das sein mag

    Ich hab lang gewartet und nachgedacht.
    Hatte viele Träume und jetzt bin ich wach.
    Wenn wir suchen, finden wir das neue Land.
    Uns trennt nichts vom Paradies außer unserer Angst
    (Ton Steine Scherben)

    Einmal editiert, zuletzt von Zeulner Hose ()

  • da hier ja sowieso schon eine riesen diskussion im gange ist, welche mich überaus interessiert, möchte ich auch noch einen drummer ins "rennen" werfen, ich persönlich empfinde seine drums als recht angenehm, allerdings fehlt mir jegliches fachwissen in dieser richtung, deshalb würde ich gern wissen was ihr über Brooks Wackerman von Bad Religion denkt. ich hab lange nach einem solo gesucht, aber nur dieses hier gefunden, welches nicht unbedingt sein bestes ist, wie ich finde


    aber hier ist einmal der link Brooks

  • Oh my...
    Ich persönlich bewundere jeden, der es schafft, alles parallel zu koordinieren und dabei noch super Musik zu machen :)

    Jedes noch so schöne Erlebnis, jeden Triumph und jeden Sieg..meine allerbesten Momente -- ich würd sie tauschen, gegen dich..

  • der neue Bad Religion isat technisch wahnsinnig versiert: es ist wirklich bemerkenswert wie schnell er ist, die Soli sind häufig schwer nachzuspielen und seine Tempiwechsel mitunter ebenso
    kurz: so gut möchte ich auch gerne spielen

  • Ich mochte Wölli gerne, aber die Hosen sind viel besser durch Vom geworden. Außerdem sind sie dadurch wieder "jugendlicher" geworden. Vom sieht doch nicht aus wie 45, oder???

  • da hast du recht! Vom sieht verdammt jung aus...


    wen ich noch echt krass finde, ist Matt Kelly, der Drummer von den Dropkick Murphys..
    Der hat's echt drauf!

    Mal sind wir Helden und mal Diebe,
    angeklagt wegen Hochverrat
    an uns selbst und der Vergangenheit
    und dem, was wir mal war'n.

  • @Thema: Also ich finde DEFINITIV das Vom der bessere Schlagzeuger ist. Der Beste, den die Hosen je hatten. Wobei Wölli nach meinen eigenen Beobachtungen eh... Ziemlich fertig ist. Naja seis drum (haha!).
    Also mir gefällt Voms Spiel wesentlich besser als das von Wölli, sowie auch seine Ausstrahlung. Weiterhin finde ich es klasse, wie viele Stücke Vom drauf hat und wie schnell er lernt. Ich spiele zwar nicht Schlagzeug, aber ich habe Vom jetzt schon mit den Hosen, den Vicars, TV-Smith, Boys und den Corner Boys gesehen und gehört und der spielt das alles einfach so weg, als ob es nichts wäre und lässt sich nichts anmerken (wobei, neulich im SO36 hat er sich schon konzentriert^^). Auch wenn die mal Lieder spielen, die nicht im Programm stehen (ich hab mir bei TV Smith mal "Lords Prayer" gewünscht, da dreht er sich zu Vom um, zeigt ihm den Zettel und Vom denkt kurz nach und nickt und spielt es. Einfach so. Wie auf dem Album. Das fand ich beeindruckend.)
    Also Vom liegt das Schlagzeugspielen DEFINITV im Blut und Talent hat er ohne Ende. Besonders weil er das Ganze ja auch noch auf Koks und/oder besoffen hinbekommt. Ich finde, dass muss man auch würdigen, auch wenns eigentlich ein wenig traurig/fragwürdig ist.


    Vom ist meiner Meinung nach das Beste, was den Hosen je passiert ist. Sowohl musikalisch als auch sozialtechnisch ;)


    Zitat

    Original von Conse
    Irgendwo hab ich den Satz mal gelesen und ich finde das trifft auch zu: Metallica ist nicht die beste, aber die wichtigste Metalband :)


    Weil es da grad so schön "provokativ" steht MUSS ich einfach Motörhead in den Raum werfen. Erstens, weil Motörhead die wichtigste (Heavy) Metalband ist (was im Übrigen Metallica selbst sagt und die müssens ja eigentlich wissen, ne?) UND weil ich finde, dass Mickey Dee von Motörhead auch ein verdammt verdammt guter Drumer ist, der Lars an die Wand spielt, wenns drauf ankommt. Weil die Geschwindigkeit, die Lars in seinen Soli an den Tag legt, die zieht Mickey Dee ein ganzes Konzert lang durch, ohne dabei groß im Tempo zu verhauen (was bei DEM Bassspieler auch wohl ziemlich tödlich wäre ^^). Ich weiß, jetzt kommen wieder welche und meinen, irgendein Jazzspieler, oder einer der obig Verlinkten sei besser. Sicherlich sind Einige besser als Mickey Dee. Nicht aber Lars ^^ der hat von mir aus variableres Spiel, aber Tempo kriegt er halt nicht so auf den Punkt wie Mickey Dee. Und das liegt meiner Meinung nicht daran, dass Lars variabler spielt. Insbesondere muss man hier dann auch wieder den Drogenaspekt beachten. Motörhead sind generell mindestens angetrunken/"angespeeded" wenn sie auf der Bühne stehen. Bei Metallica läuft das meinen Informationen nach anders, bzw war noch nie so schlimm.


    Man höre sich mal "Overkill" von Motörhead an, oder ein Drumsolo von Mickey Dee. Wobei es natürlich auch eine riesen Geschmacksfrage ist. Das ist mir schon auch klar.

    You like Rock'n Roll, don't you? SAY YES!!!!

    Lemmy Kilmister

  • einge fragwürdige aussagen in deinem kommentar... was meinst du mit wölli sei ziemlich fertig? und das vom vor auftritten kokain nimmt ist sehr unwahrscheinlich. es wird ja öfter betont, dass es da ein abkommen zwischen den banmitgliedern gibt!

  • hi leuts.
    also vergleichen werd ich sie mangels wissen auch nicht, aber ich denke mit vom haben die hosen einen super fang gemacht. ich behaupte das einfach mal weil die hosen keine halben sachen machen.
    ausserdem ist mir der kleine kerl wirklich sympathisch. nett humorvoll britisch. und ich denke mit dem könnte man echt spass haben. und er ist genauso groß oder klein wie ich.
    er darf sogar mit in der hosengruft liegen.....



    also auf vom

    uns hilft kein gott diese welt zu erhalten....

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!