Schnauze voll!!

  • Hi,


    seit ich 4 Jahre alt bin (jetzt bin ich 23) fahre ich auf Konzerte von den Hosen und bin der Band immer treu geblieben. ich bin ein wirklich großer Sympatiesant der Hosen und schätze sie sehr. Ich habe dieser Band viel zu verdanken. In sehr harten und auch in guten Zeiten. Ihr kennt das sicherlich.
    Aber die letzten Jahre haben mich echt angekotzt!!! Sicher, musikalisch sind sie für mich noch immer einer der besten Bands die Deutschland zu bieten hat, aber gerade bei einer Band wie den Hosen sollte man doch denken das sie ihre Musik für die Fans machen und nicht um täglich mehr Kohle zu scheffeln!!
    Ist es wirklich notwendig jedes beschissenes Konzert oder Fernsehauftritt auf DVD raus zubringen?? Oder alle Cd´s noch mal zu überarbeiten um den gleichen misst im Grunde noch mal zu verkaufen?? Oder ein Sing Star Spiel oder Tipp Kick Spiel!! Scheiße es gibt sogar Christbaumkugeln von den Hosen zu kaufen!!!! Das ist doch Merchandising vom aller feinsten oder nicht? So was passt zu Tokio Hotel aber doch nicht zu den Hosen.
    Zuerst dachte ich ja es steckt irgendeine Marketingfirma dahinter und die Hosen haben nicht viel damit zu tun was sie an Fanartikeln verkaufen aber dauernd sehe ich Campi in irgend einem Internetauftritt auch noch dafür werben.
    Ich bin kein guter Redner und es kann mir auch egal sein was für ein Schrott sie sich als nächstes einfallen lassen solange sie nur gute Musik machen aber den Status als PUNK-Rock Band haben die Hosen für mich leider verloren.
    Heute habe ich erfahren dass die Hosen ihre Tour fürs nächstes Jahr bestätigt haben (übrigens kostet eine Karte über 30 €, auf der letzten Tour warens nur 23€) und ja ich werde auch wieder hinfahren aber irgendwie trauere ich ja den alten Zeiten hinterher in der es noch kein Singstar gab und die Hosen sich noch auf ihre Musik konzentriert haben.
    Ich möchte hier nur in Erfahrung bringen ob es nicht nur mir so geht oder ob jemand weiss ob es zu so einem ähnlichen Thema schon irgendwelche Stellungsnahme von den Hosen gibt.

  • kommerz


    joa ick stimm dir da schon zu..ick finds fast schon peinlich irgendwelche werbung für DVD Singstar zu sehen..okey mitn kicktipp spiel..dat war ja ma lustig so aba singstar und sowat muss echt ned sein..naja jestorbn sind se für mich nich, aber in der sache... naja find ick ooch traurich

    ----------------------------------------------------------


    Ich habe soviel über die Bösen Auswirkungen von Rauchen, Trinken und Sex gelesen, dass ich beschlossen habe mit dem Lesen aufzuhören!

  • Ich kann deinen Frust zum Teil sehr gut verstehen, allerdings würde ich nicht nur den Hosen schuld an dieser ganzen Misere geben. Die Hosen reagieren doch nur auf das veränderte Konsumverhalten der "Fans". Ich hab vor einigen Jahren schon mal gedacht, ob ich es nicht genauso machen würde: diese dummen Kinder finanziell aussaugen und mir dann ein schönes Leben machen. Wenn der ganze Kram nicht gekauft würde, dann gäbe es auch kein Angebot. Die Menschen, und hier die Hosen-Fans sind es doch, die diese ganze Entwicklung voran treiben.


    Und das ist nicht nur bei den Hosen so. Die ganze Gesellschaft befindet sich in einem Wandel.. auf der einen Seite verarmt Deutschland geistig und andererseits waren die finanziellen Mittel scheinbar nie so hoch wie heute. Da wird jeder Schrott gekauft und konsumiert ohne Ende. Und entschuldige, aber Punk ist schon lange tot. Wer ist denn heute noch PUNK? Die Kinder, die sich ihre Punk-Uniform bei emp bestellen? Die Kinder, die mit ihrer Punk-Kleidung gar nicht wissen, wie konform sie eigentlich sind, und dass sie genau dort stehen, wo die Wirtschaft sie haben will.. als konsumfreudige Käufer.


    Ich habe jetzt schon leichte Panik-Attacken, wenn ich an die anstehenden Hosen-Konzerte denke. Ich hab mir auch schon spaßeshalber gedacht, ob ich mir von dem Bauern unten an der Pony-Wiese so Scheuklappen ausleihe. Dann stelle ich mich direkt vor die Bühne und sehe einfach gar nicht, wer da noch alles neben mir steht. Ich hab bei den letzten Touren schon immer leichte Unmuts-Anfälle gehabt, wenn kleine Mädchen neben mir standen und den Campino angeschmachtet haben. Weil ich mir dachte "IHR habt doch von der Musik gar nichts verstanden!".
    Wenn ich mir anschaue, wie wenig hier über das wirklich wichtige, nämlich die Musik/Texte der Hosen geredet wird, dann frag ich mich, was diese ganzen Leute eigentlich bei den Hosen wollen.


    Was ich dir sagen will: Leute wie du und ich, wir sollten uns den Spass nicht verderben lassen. Auch wenn es manchmal schwer fällt angesichts der ganzen Spacken um uns herum. Auch wenn du und ich nicht verstehen, warum die Hosen diesen ganzen Mist überhaupt machen. Im Grunde kommt es darauf an, was DU in der Musik siehst. Und die musst den ganzen Konsum-Lauf auch nicht mitmachen. Besinne dich darauf, was dir die Hosen über die Jahre gegeben haben und genieße es. Ich selbst habe nach dem 9.2.2002 schon gedacht, dass dies wohl mein letztes Hosen-Konzert war. Das war das zweite Heimspiel in Düsseldorf und es war vermutlich das schlimmste Konzert meines Lebens, weil es so unverhofft war. Da waren nur so Idioten anwesend. Und eventuell fing es bei dieser Tour an. Oder ich habe es vorher nicht so wahr genommen, wie sehr sich die Dinge verändert haben.


    Ich bin nicht nur seit über 20 Jahren Hosen-Fan, sondern auch seit 18 Jahren Tom Petty Fan, da sind auch noch sehr viele alte Fans, und dort hab ich verstanden, was passiert ist: du hast auf der einen Seite diese Fans, die schon lange dabei sind, und die bei einem Konzert die Raritäten hören wollen und du hast auf der anderen Seite jene "Fans", die nur die Hits hören wollen. Es ist für die Band nicht einfach beide Gruppen zu bedienen (wobei die Hosen das immer noch besser schaffen als Tom Petty). Genauso ist es bei den kaufmich-Artikeln, auch dort wollen beide Gruppen bedient werden. Den einen reichen ein paar T-Shirts, die anderen wollen die ganze Palette.
    Und auch wenn ich mich manchmal frage, warum die Hosen diesen ganzen Zirkus machen.. ich wüsste nicht, wie man es anders lösen könnte.


    Also, wie gesagt.. freu dich auf die neue Platte und auf die anstehenden Konzerte und besinne dich darauf, was für dich wichtig ist: die Musik.
    Und wenn du magst, dann können wir uns ja mal auf ein Bier verabreden.. bei einem der Konzerte im nächsten Jahr. ;)

    "And we are bored of the fireworks, we want to see the fire" - NMA

  • Das Problem liegt tiefer! Es ist heute nicht mehr möglich, das Unternehmen DTH nur mit CD-Verkäufen und Konzerten zu finanzieren. Merch ist für alle Bands eine wichtige Einnahmequelle. Das haben auch Bands verstanden und umgesetzt, die entgegen der Hosen noch unbestritten als Punkbands gelten.


    Keine Indi-Band, die nicht als erstes einen Merch-Shop eröffnet und Shirts oder Pins verschleudert. Keine Band, die nicht ständig nach neuen Wegen der Einnahmen sucht. Best-Of-Alben, Greatest Hits, Jubiläumsausgaben, Unplugged, Kalender - alles was geht.


    Zum Teil hat dies für mich nichts mit dem Verlust von "Punk" zu tun, sondern ist eine logische Konsequenz aus der gesamten Kommerzialisierung unserer globalen Gesellschaft.


    Und bitte macht es jungen Fans nicht zum Vorwurf, dass sie die selbe Band gut finden, wie wir "alten". Mit 38 gehöre auch ich zu den Fans der ersten Stunde. Aber ich finde es klasse, dass so viele junge Menschen zu den Konzerten der Hosen gehen und sich nicht durch VIVA und MTV zu Bushido oder gecasteten "Superstars" locken lassen.


    Es gibt Punkte in der Geschichte von Bands, an denen sie sich entscheiden müssen, welchen Weg sie gehen wollen. Finanzielle Unabhängigkeit bedeutet auch, dass man unabhängig kreativ sein kann. Freiheiten, wie sie sich die Hosen heraus nehmen, sind nur umsetzbar, wenn das notwendige Geld vorhanden ist.


    Über Tipkick, Singstar und Co. kann man sicherlich geteilter Meinung sein. Aber auch hier ist wichtig zu erkennen, dass hiervon in der Regel die Büros und Verwaltungen zwischen den Tourneen bezahlt werden. Und es bleibt noch immer unsere Entscheidung, was wir kaufen und was nicht.


    Die Ticketpreise sind bei jeder Tour ein Reibepunkt. Ja, sie sind mal wieder teurer geworden. Aber auch die Kosten für Strom, das Personal und die Steuern sind gestiegen. Und zu jeder Tour kommt das selbe stimmige Argument: Im Vergleich zu anderen Bands sind die Hosen-Konzerte günstig!


    Zum Teil liegt es auch in unserer Hand, dieser Entwicklung Einhalt zu gebieten! Wer MTV und VIVA guckt, wer bei Saturn und MediaMarkt kauft, wer zu Rock am Ring (besser bekannt als Telekom am Ring) geht, der unterstützt diese Entwicklung. Kauft in Indi-Plattenläden, geht auf kleine Indi-Festivals, unterstützt die Subkultur, damit die Alternativen erhalten bleiben!


    Stellt selber was auf die Beine und gebt neuen und jungen Bands eine Chance. Zeigt den Castingshows und deren Ausscheidungen die rote Karte.


    Eines aber bleibt: Wir müssen kritisch bleiben und sagen, was uns nicht passt! Und bereits deswegen ist dieses Thema wichtig! Wer sich alles ohne Widerworte gefallen lässt, wer nicht denkt und kritisiert, der ist bei den Hosen sicherlich am falschen Platz. Besonders unter jungen Fans gilt man schnell als Nestbeschmutzer, wenn man die vermeidlichen Ikonen mal vom Sockel holt. Ab und zu (siehe Jamba) ist es wichtig und richtig, den Hosen, wie auch anderen Bands, den Eltern, Lehrern, Politikern usw. die Meinung zu geigen - nur so können Fehler erkannt und behoben werden!

  • @ Ikone:
    Du hast sicher größtenteils Recht, mit dem was du schreibst (über das Kommerz-Verhalten der Band gibt es hier immer wieder Diskussionen). Ich finde es auch völlig daneben, wenn "Popstars" präsentiert wird von "DTH-Singstar". Dann denke ich dann auch: bitte, wie tief denn noch? Leider ist es aber wirklich so, wie Agent1873 schrieb: die Gesellschaft will das wohl leider so. Ich wundere mich auch immer wieder wenn ich sehe, dass es Hundeleinen, Fressnäpfe usw. mit Emblemen von Fußballvereinen gibt. Wozu braucht man das? Früher hatte man nen Schal und ne Mütze und gut war. Aber es gibt immer wieder Doofe die morgens aufstehen und dafür Geld hinlegen (ich oute mich: ich habe beide Sorten Christbaumkugeln... benutze sie aber nicht als Weihnachtsdeko)



    Zitat

    Original von Agent1873
    Ich habe jetzt schon leichte Panik-Attacken, wenn ich an die anstehenden Hosen-Konzerte denke. Ich hab mir auch schon spaßeshalber gedacht, ob ich mir von dem Bauern unten an der Pony-Wiese so Scheuklappen ausleihe. Dann stelle ich mich direkt vor die Bühne und sehe einfach gar nicht, wer da noch alles neben mir steht. Ich hab bei den letzten Touren schon immer leichte Unmuts-Anfälle gehabt, wenn kleine Mädchen neben mir standen und den Campino angeschmachtet haben. Weil ich mir dachte "IHR habt doch von der Musik gar nichts verstanden!".
    Wenn ich mir anschaue, wie wenig hier über das wirklich wichtige, nämlich die Musik/Texte der Hosen geredet wird, dann frag ich mich, was diese ganzen Leute eigentlich bei den Hosen wollen.


    Das kenne ich... wenn ich schon sehe, welche Kinder-"Punks" da vor der Halle stehen: mal eben schnell bei H&M noch´n Nietengürtel und ein T-Shirt mit Pseudo-Loch gekauft, ui, da wird rebelliert, mein lieber Scholli... :rolleyes:
    Zu dem anschmachten: letzte Woche beim Ärzte-Konzert veralberte Farin sich und die andern immer selber, in dem er drauf hinwies, wie alt sie schon seien und ein Großteil des Publikums in den 80ern noch nichtmal in den Windeln lag usw. Das beste war dann bei "Geschwisterliebe": als es vorbei war meinte er so was à la "er stehe da als 54jähriger Mann auf der Bühne und vor im steht ein 14-jähriges Mädchen, dass ihn bei der Textzeile `du bist so eng, das macht mich geil, morgen nehme ich dein Hinterteil` ansingt". Ok, die Ärzte sind im Leben nicht mit den Hosen vergleichbar und ich habe auch nix dagegen, dass auch Jüngere auf den Geschmack der guten Hosen-Musik kommen, aber sind wir hier bei Tokio Hotel, Take That oder den Backstreet Boys? Es geht um die Inhalte der Musik, da muß man nicht hyperventilieren und Bandmitglieder anschmachten! Aber darauf werden die Teenies vllt auch noch kommen, in ein paar Jahren....


    edit:


    Zitat

    Original von Timbo
    Und bitte macht es jungen Fans nicht zum Vorwurf, dass sie die selbe Band gut finden, wie wir "alten". Mit 38 gehöre auch ich zu den Fans der ersten Stunde. Aber ich finde es klasse, dass so viele junge Menschen zu den Konzerten der Hosen gehen und sich nicht durch VIVA und MTV zu Bushido oder gecasteten "Superstars" locken lassen.


    Habe ich ja auch nix dagegen, aber man muß sich dann ja nicht so dran stellen, wie deren Fans: ich habe bei einem Hosen-Konzert noch nie gekrischen und ich war auch mal jünger...

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

    Einmal editiert, zuletzt von Katastrophenkommando ()

  • Zitat

    Original von Timbo
    Das Problem liegt tiefer! ...


    Immer wieder gerne lausche ich deinen Ausfühurngen und ich freue mich das jemand diesen Text so schreibt, denn so kann ich mir die Arbeit sparen. Ich stimme dir voll und ganz zu, es liegt wie schon gesagt bei uns.


    Über die Preise kann man sich ärgern, muss man aber nicht. Wie gesagt: Sie sind immer noch günstiger als andere und kauft euch ne Schachtel Kippen weniger, dann ist auch das kein Problem !


    Grüße

    Heimat ist Tradition ..

  • Warum wird immer so ein bisschen auf den jüngeren Fans rumgeritten?


    Wie würde denn bitte ein Konzert aussehen wenn da nur Ü35 jährige wären?
    Erstmal wäre die Halle nicht annährend ausverkauft und somit würden die Preise
    steigen oder erst garkeine Konzerte stattfinden. Die Hosen haben nun mal durch ihr
    langes Bestehen Fans in fast jedem Alter und das finde ich auch gut so. Und die
    sogenannten "neu-Fans" haben es echt nicht leicht, wenn sie z.T. (!!) bei den
    älteren nur auf Ablehnung stoßen. Ihr wart doch auch mal jung und fandet es toll
    wenn euch die Älteren akzeptiert haben.


    Ich selber zähle mich auch zum Teil zu diesen sogenannten "neu-Fans", obwohl ich
    die Hosen mittlerweile seit gut 7 Jahren höre. Es sollte doch auch jedem selbst
    überlassen sein wie er die Band auf ihren Konzerten feiert. Klar nervt es mich auch
    wenn ich kreischende Mädchen neben mir stehen habe, aber es ist auch eine andere
    Generation. Durch die Medien wird ihnen diese Art von "Sympathie" doch vorgelebt
    und wenn die es für richtig halten den Campino anzuschmachten, dann sollen sie
    es einfach tun. Für mich steht immernoch die Musik im Vordergrund und das ist der
    Grund warum ich die Konzerte besuche. Da können mich auch keine kreischenden
    Teenies von abhalten und ich fände es echt sehr schade, wenn einige deswegen
    ernsthaft darüber nachdenken nicht mehr zu einem Konzert zu fahren oder sich
    Augenklappen mitnehmen wollen ;)


    Diese jüngeren Fans gehören zum Gesamtbild wie (leider) auch Christbaumkugeln
    oder teurere Tickets! Die Hosen sind eben keine Garagen Band mehr wie vor
    25 Jahren, sondern fast schon ein Dienstleisugsunternehmen.

    ... und sie fragten sich, ob das noch Punkrock ist, oder wie man sowas eigentlich nennt...

  • Ich denke nicht das das nur auf Junge Fans bezogen war, sondern die "jungen Fans" so wie ich auch, haben ein anderes Konsumverhalten. Für uns ist das OK, der Ü30 denkt sich: "Was soll das ?"


    Das hat nichts damit zu tun das man das früher nicht brauchte oder die Hosen damals damit nicht gern Geld gemacht hätten, sonder das es das damals nicht gab. Jede Band verkauft heut zu Tage sowas. Und die Maschinerie die hinter den Hosen hängt ist einfach viel extrem größer geworden, man muss ja auch die Leute bezahlen.


    Es bleibt dabei: Wem das nicht gefällt, der brauch das ja auch nicht kaufen. Ich würde mir zB 70 % der Artikel bei Kauf Mich nicht holen, dafür gibbet bestimmt nen paar Leute die haben alles davon.


    Naja ...

    Heimat ist Tradition ..

  • Zitat

    Original von Katastrophenkommando
    Das kenne ich... wenn ich schon sehe, welche Kinder-"Punks" da vor der Halle stehen: mal eben schnell bei H&M noch´n Nietengürtel und ein T-Shirt mit Pseudo-Loch gekauft, ui, da wird rebelliert, mein lieber Scholli...


    Diese Diskussion über "Kinderpunks" kann ich weiß gott nicht nachvollziehen!
    Ich war auch erst 15 als ich die Hosen das erste Mal Live gesehen habe und habe in Jeanshosen mit Pseudolöschern vor der Bühne gestanden und die Band angehimmelt.


    Mag sein, dass ich die Texte damals noch nicht so verstanden habe wie jetzt, aber die Musik war halt einfach geil.


    Nur weil wir mittlerweile alle etwas in die Jahre gekommen sind können wir doch nicht die Frechheit besitzen, den jüngeren Fans das Recht zu nehmen, auf Live Konzerte zu gehen!!


    Letztes Jahr war meine Oma mit dabei, die ist 73 und hat sich auch nicht gefragt, was die ganzen Küken unter 50 auf dem Konzert zu suchen haben!

  • Zitat

    Original von Melli
    Letztes Jahr war meine Oma mit dabei, die ist 73 und hat sich auch nicht gefragt, was die ganzen Küken unter 50 auf dem Konzert zu suchen haben!


    Das find ich geil, astreiner Vergleich !


    Du hast Recht, wir waren alle sehr jung als wir Hosen gehört haben, ich zumindest. Und mit 15 hatte ich auch keine Lust mich deswegen doof anmachen zu lassen. Und nun ??


    Seht euch an: Viele sind kein Stück besser die dann über die "Kleinen" her ziehen. Klar gibt es auch die Sponks die das nur machen um "keine Ahnung warum", aber man kann nicht alle in eine Schublade stecken.


    Leben und Leben lassen oder ? Und wem's nicht gefällt, der brauch ja nicht hin sehen !

    Heimat ist Tradition ..

  • Es ist doch scheißegal was man anhat solange es nicht zu heftig ist. Kleidung sogt noch gar nix aus über an Menschen. Wichtig ist was man im inneren des Herzen fühlt und sich mit der Musik identifizieren kann. Die Zeiten Ändern sich ja auch muss man bedenken. Schaut Euch die Kleidung der Hosen bis etwa 1998 an und jetzt.... Und ob das jetzt noch Punk ist ode net is auch egal, wichtig is es gefällt einem.

    DTH 4 ever


  • Ich finde es einfach nur albern, dass genau diese Teenies die heute zum Hosen-Konzert gehen sich als "Punk" verkleiden, aber eine Woche später, wenn, was weiß ich, Sido (oder irgendsojemand) angesagt ist, wird das XXL-Hemd vom großen Bruder geschnappt und die Basecap falsch rum angezogen. Wenn ich diese Verkleidungen auf Konzerten sehe, komme ich mir manchmal vor, wie bei ner Faschingsveranstaltung. Das Klischee das damit bedient wird stört mich, nicht die "jungen" oder "neu-Fans".

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Zitat

    Original von Katastrophenkommando


    Ich finde es einfach nur albern, dass genau diese Teenies die heute zum Hosen-Konzert gehen sich als "Punk" verkleiden, aber eine Woche später, wenn, was weiß ich, Sido (oder irgendsojemand) angesagt ist, wird das XXL-Hemd vom großen Bruder geschnappt und die Basecap falsch rum angezogen. Wenn ich diese Verkleidungen auf Konzerten sehe, komme ich mir manchmal vor, wie bei ner Faschingsveranstaltung. Das Klischee das damit bedient wird stört mich, nicht die "jungen" oder "neu-Fans".


    Ich mein,eigentlich ist die Disskussion hier total sinnlos,aber ich wollt trotzdem mal meinen Senf dazu geben.
    Ich bin jetzt 14 jahre alt und ich seh quasi jeden tag in der Schule diese "Kinder-Punks" ganz ehrlich ich find das total affig.Vorallem wenn die sagen sie wärn Punks und bei Musik dann killerpilze und tokiohotel angeben.
    Ich mein,ich hör auch die Hosen,aber ich bin halt nunmal nicht sehr in dieser "Punkszene" drin,also lass ichs einfach und renn nicht plötzlich zum Konzert und verkleid mich als Punk!!!
    Ich zieh einfach das an,was ich normal auch anhab.Klar,ich hab mir z.B. ne Hose zusammen gestückelt (Aufnäher versch.Bands draufgenäht)die ich bevorzugt auf Konzis anhab,aber ich finde einfach man sollte sich und seinem Stye schon treu bleiben und nicht jeden Tag als neuer Mensch daher kommen... :down:


    SORRY,BIN VOM THEMA ABGEKOMMEN!!!
    Was die Tourpreise betrifft.Ich kann mich nicht beschweren,denn ich wär schon froh,wenn sie überhaupt nach Frankfurt kommen würden :D


    Mainzer


    PS:Aber das mit dem Kaufmich shop find ich schon leicht seltsam.ich mein ich hab kein problem mit,aber ich weiß nicht was es soll.
    Dit Sinstar find ich eig ganz gut :Dund dit Tipp-Kick auch :D
    Aber die vielen anderen Sachen..es würd auch die Hälfte reichen

    'Hab keine Angst vor Dunkelheit, frag nicht wohin wir gehn'

  • Melde mich dann mal als Jüngerer Fan, bin 16 und verstehe manches bei den Hosen auch nicht und über manches kann ich auch nur den Kopf schütteln. Auch bei den Fans.


    T-Shirts und Pullovers finde ich noch in Ordnung, klar CDs so oder so, DVDs von besonderen Konzert finde ich auch noch in Ordnung, aber eine Christbaumkugel oder so etwas würde ich mir auch nie kaufen, finde das pure Abzocke und völlig übertrieben.
    DTH-Singstar hab ich nur, weil meine Eltern mir das zum Geburtstag geschenkt haben, ich selbst hätte es mir nicht gekauft.


    Habe auch einen Nietengürtel an, aber nicht, weil ich als Punk durchgehen will, sondern weil es mir gefällt, hab mir auch den Pony grün und blau gefärbt, aber nicht weil ich als Punk durchgehen will, sondern weils mir gefällt.
    Würde nie so eine Modebewegung mitmachen und die Mode die im Moment so "in" ist, also dieser "Emostyle" oder wie man den nennen möchte, kotzt mich auch total an, weil alle in schwarz rumlaufen, sich die Augen schminken, als wären es Schleiereulen und Nietengürtel und Chucks...


    Von meinen älteren Geschwistern kommt dann immer ein:" Ja, läufst doch nur der Mode hinterher" tu ich aber nicht, ich trage das, was mir gefällt und es ist mir egal, was andere von mir sagen.


    Bei den Hosen kommt es mir auf die Musik an, gut, vielleicht hin und wieder mal ein kurzes Schwärmen von Campi um bei meinen Freundinen ein Klischee zu bedienen, was dann aber mit einem Augenverdrehen bedient wird.
    Würde aber niemals nur auf ein Konzert gehen, um nur auf Campi zu schauen, weil da würde ich mir lieber eine DVD ansehen, kostet weniger und ich kann sogar besser sehen.
    Wenn ich auf ein Konzert gehe, dann geht es mir darum, die Livestimmung mitzubekommen und meine Freude an den Hosen mit anderen Fans zu teilen.


    So, ich glaub das wars erstmal :D

  • hab mir bis auf den ersten beitrag nichts durchgelesen, also wenn was doppelt is sry.:D


    ich find es twar auch nciht gerade berauschend das die hosen son schieß wie weihnachtsbaum-kugeln und so rausbringen aber meiner meinung nach sind hauptsächlich die schule die den kram kaufen.weil wenn es keiner kaufen würde, würde es sehr schnell wieder verschwinden und in so einer form nicht wieder kommen, und damit hätte sich das erstmal erledigt

  • Also,um noch mal auf die DVDs zurückzukommen.Ich find das eig ganz okay,dass die Hosen relativ viele DVDs rausbringen.Denn im Vergleich sind die richtig günstig und das Geld auf jeden Fall wert.Ich mein,die Stimmung auf den Live-Shows ist halt einfach gut,da kann man nichts gegen sagen und wenn man mal 2-3 DVDs nicht hat,geht die Welt auch nicht gleich unter.
    Also,in dem Bezug find ichs super,dass es da viele,gute gibt.
    Mainzer

    'Hab keine Angst vor Dunkelheit, frag nicht wohin wir gehn'

  • Sicherlich sind die Konzerte+DVDs usw. nicht gerade billig.
    Aber ich finde es okay, denn es ist immer noch ihr Beruf.
    Mich nervt es auch, wenn ich DVDs o.ä. kaufe, dass die so teuer sind.
    Aber man sollte nie vergessen, dass es immer noch ihr Beruf ist und nicht ihr Hobby!


    Außerdem werden die Preise überall angezogen, warum sollten die Hosen sich das entgehen lassen?
    Kommerziell ist doch mittlerweile alles und damit muss man sich abfinden, auch wenn das nicht gerade leicht ist.
    Wer das nicht tut, lebt in der falschen Gesellschaft, denn hier ist nichts umsonst!


    Ich hab die Schnauze NICHT voll!

    Krieg ist wie Liebe:

    leicht zu beginnen,

    schwer zu beenden

    und nie zu vergessen.

  • naja, die zeiten ändern sich eben.....früher noch schallplatten, dann cds, dvds... was willste denn dagegen großartig machen? sollen sie sich dagegen grundsätzlich wehren und es lassen? es kommt ihnen doch nur zugute....und ich finde es ganz ehrlich sogar toll ein konzert auf dvd zu haben, einfach festgehalten und zum immer wieder ansehen. das hätte es früher nicht gegeben.
    ich kann irgendwo zwar deine verärgerung verstehen, aber es hat auch seine vorteile, wenn du verstehst...


  • :daumen: Ich hab die Schnauze auch NICHT voll!Dit Leben ist halt auch kein Wunschkonzert.

    'Hab keine Angst vor Dunkelheit, frag nicht wohin wir gehn'

  • Wuhu ich bin auch erst 14, aber zwischen mir und nem Kinderpunk liegt n verdammt großer Unterschied >-<
    Ich hasse Kiddies die mit Tshirts wie "Punk-Queen" rumlaufen! Das ist erbärmlich >_<



    ~> DVDs immer wieder gern...und klar über den Merch.~Stuff kann man streiten..soll sich jeder kaufen ders haben will...



    Die Toten Hosen sind eigentlich nur ein Fußballverein, die ab und zu auch mal Musik machen
    oder so...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!