Sibiu (RO) 10.8.12 Artmania Festival

  • So langsam müssten ja die ersten Rumänien-Abenteurer wieder da sein...
    Daher meine Frage: Wie wars, was wurde alles gespielt, wie kamen die Hosen beim rumänischen Publikum an? :)

    Campi: "Jetzt muss ich mal von Amateur zu Amateur fragen: Wollen wir hier stimmen an dieser Stelle? Breiti muss die Gitarre wechseln! Das hätten wir uns früher nicht erlaubt so ne Scheiße!"
    Andi: "Früher hatte Breiti nur eine Gitarre!"


    S036, 2. September 2009

  • Hallo Zusammen,


    obwohl die Anreise, teils etwas abenteuerlich war, hat uns das Konzert voll und ganz entschädigt. Mein Sohn (7 Jahre) und großer DTH Fan, war auch dabei. Eigentlich war nicht geplant das er mit zum Konzert geht und er wollte es sich von außen mit anhören. Wir waren dann gegen Mittag auf dem Festival Gelände und da hatten wir das große Glück Vom, Andi und Kuddel zu treffen. Mein Kleiner, sonst einen rießengroßen Schnabel, war richtig schüchtern. Er fragte mich: "Papa, sind das die in eeeecht?" Wir haben dann auch noch Fotos bekommen. Ein absolutes Highlight für meinen Sohn. Beim Soundcheck war er dann auch ganz baff DTH mal live zu sehen.


    Er hat dann so genörgelt, gedrängelt, geweint und getobt, bis meine Frau nachgegeben und ihm auch eine Karte kaufen wollte. Nun das Beste: Kinder bis 12 Jahre müssen keinen Eintritt zahlen! Top! Tja, das Konzert selber, es war richtig locker, fast etwas ne familäre Atmosphäre. Mein Kleiner ist mit vor, vorne in der ersten Reihe, am Geländer war ca. 20 cm Platz zwischen zwei Mädels. Er also hin, erst die eine Hand aufs Geländer, dann die zweite, reingequetscht und zuckersüß gelächelt und schwupps war er ganz vorne. An dieser Stelle: Danke Mädels, das war wirklich super-nett und ihr habt nen kleinen Jungen ne rießen Freude bereitet. Obwohl meine Frau zuweile sehr genervt ist, da der Kleine immer die Hosen Lieder rauf und runter singt und selbst im PKW während der Fahrt, als der CD-Player aus war hat er weiter lauthals gesungen, hat er während des Konzertes keinen Ton heraus bekommen. Er stand, ab und an auch saß er auf dem Geländer da, mit offenen Mund und war wie hypnotisiert.... Mensch, wenn er mal in der Schule so brav wäre.... Jedenfalls ein Hammer Konzert für den Kleinen, vor allem weil ich ihn in Berlin oder München niemals mit nach vorne nehmen würde, hier war es aber möglich. Richtig relaxt. Ich konnte auch 2 mal von ganz vorne nach hinten zu den Toiletten mit ihm und bin problemlos wieder nach vorne gekommen.


    Wir sind dann noch 2 Tage in Sibiu geblieben und wollten noch auf Draculas Spuren wandeln, dabei kam mir das weiche Herz meiner Frau und die bittenden Augen meines Sohnes in die Quere. Jeder arme Straßenhund wurde gefüttert und bemitleidet. Mein größtes Verhängnis war dann der 12.08.12, als wir von Sibiu nach Bran fuhren. Zuerst sahen wir einen überfahrenen Hundewelpen und dann einen der am Straßenrand Anstalten machte seinem Bruder zu folgen.... Ein Selbstmordkandidat? Mein Sohn musste plötzlich pinkeln und er und meine Frau kamen mit dem Hund auf dem Arm zurück. Nun haben wir so ein schwarzes, kleines Etwas um uns herumhüpfen. Die halbe Nacht kaum geschlafen, weil er schlimmer wie ein Baby ist.... Gerade eben waren die beiden bei einem Tierarzt, haben den Hund chipen lassen, einen EU Heimtierausweis und die nötigen Papiere und so weiter besorgt. War alles etwas kompliziert, weil schmuggeln, werde ich definitiv keinen Hund. Also es muss schon Hand und Fuss haben. Ich weiß zwar nicht wie meine Holde das alles geschafft hat, aber im Ausweis sind alle nötigen Stempel drin.... ?....


    Mit einem Hund sind wir angereist und mit zwei muss ich jetzt die Heimreise antreten.... Ich habe nix zu sagen. Gegen meine Frau, meinen Sohn und meine kleine Schwester komme ich einfach nicht an.... "Scheiße, das war heut nicht mein Tag...."


    Also- mein Fazit: Wenn DTH nochmal in Rumänien spielt, jederzeit gerne nur das nächste mal reise ich entweder ohne Frau und Kind oder wir fliegen gleich und um Hunde machen wir einen großen Bogen....


    Gruß Frank

  • Wir sind seit gestern abend auch wieder zurück, war echt schön in Transilvanien. Das Essen war gut und vor allem günstig, z.B. ein vollwertiges leckeres Abendessen plus Dessert und 3 Bier für 10 Euro. Da kann man nicht meckern. :thumbsup:


    Und tagsüber hat man immer mal wieder jemand von der Band in der Stadt rumlaufen sehn wo dann auch bereitwillig Fotos gemacht wurden.


    Für die Setlist-interessierten, war ein gutes Festival-Standardset mit Partygarantie. Ich bring sie zwar nicht mehr zusammen aber ne Rarität war jedenfalls keine dabei. Gecovert wurde Song 2, Should I Stay Or Should I Go und Hang On Sloopy.


    Wir haben auch einige rumänische Fans getroffen, es gibt also welche. :)


    Und auch die anderen anwesenden Rumänen verfolgten interessiert bis teilweise begeistert den Auftritt. Allerdings sind auch einige vorm Hosen-Gig schon gegangen, war halt eigentlich ein Metal-Festival. Die Anwesenden hatten dafür umso mehr Spaß. Komisch nur dass die Jungs kein Merch dabei hatten, da hätten mit Sicherheit einige Shirts den Besitzer gewechselt.


    Ich hoffe nächstes Jahr steht dann Prag an liebe Hosen. ;)

    Shut up, you talk too loud
    You don't fit in with the crowd

  • sou....die 2 tramper sind auch gesund und munter in dresden bzw. glauchau angekommen ;)


    für die setlist hat sich der weg nich gelohnt,aber die reise an sich,die super tollen,netten,freundlichen(....) hosen-bekanntschaften,das foto mit campi vorm hotel und so weiter warens auf jeden fall wert und haben für unruhige open air-übernachtungen in budapest,brno,bratislava,sibiu,moka entschädigt.


    liebe grüße,sowie riesen dank an die "vorne links-fahnen-fraktion" und ALLE anderen dth-fans die wir auf unsrem trip kennenlernen durften und auf deren hilfe/unterstützung wir zählen konnten. 1000x :s_thanks: ² (=


    micha(und sicher auch stellvertretend für andré)

  • So, seit gestern sind wir auch wieder zu Hause; nun kann ich auch berichten :)


    Letzten Dienstag sind wir am späten Nachmittag bei 40°C in Bukarest gelandet. Dann sofort zum Bahnhof, weil wir mit dem Zug ja gleich ans Meer fahren wollten. Was ich bei meinen ganzen schönen Planung aber echt nicht mehr aufm Schirm hatte, war, dass solche Züge ja auch immer mal ne Verspätung haben können. Da wir das aber nicht gleich mitbekommen haben, saßen wir mit Unterbrechungen leider über zwei Stunden nur gelangweilt in den Parks rund um den Bahnhof rum, statt uns noch was von Bukarest anzuschaun. Das erhoffte nächtliche Bad im Meer hat dann auch nicht mehr geklappt, weil wir statt nachts um elf erst frühmorgens um drei in Mamaia angekommen sind. Immerhin sind da noch Taxis gefahren. Ich habs echt vermisst, dass man da nicht mal ne Chance hat, sich anzuschnallen, weil die da echt konsequent in jedem Taxi einfach den Anschnaller ausgebaut haben :D Die folgenden zwei Tage am Meer waren dann aber echt schön. Totale Erholung :)


    Donnerstagabends wollte uns dann die Bahnmitarbeiterin keine Zugtickets mehr nach Sibiu verkaufen, weil es angeblich keine Sitzplätze mehr im Zug gegeben hatte. Zum Glück stand hinter uns in der Schlange ein sehr hilfreicher Rumäne mit Deutschkenntnissen, so dass die Frau dann doch noch Fahrkarten rausgerückt hat. Und dann waren wir halt von Donnerstagabend, 20:15 Uhr bis Freitagnachmittag 15 Uhr unterwegs, weil natürlich auch diese Züge wieder wahnsinnige Verspätungen hatten :D Ein paar Stunden lang hatten wir nicht mal nen Sitzplatz. Irgendwie hatte ich die Zugreisen in Rumänien echt angenehmer in Erinnerung...


    Aber als wir dann in Sibiu angekommen waren, war das eigentlich alles schon wieder vergessen. Es war wirklich so, als wär ich nie weg gewesen :) Alles sah noch genauso aus, ich hab mich sofort wieder ausgekannt... es war einfach schön :)
    Dann schnell in der Pension geduscht und gleich hoch auf den Piata Mare. Da haben dann ja schon die ersten Bands gespielt und wenn die Leute Fan-Shirts anhatten, dann eigentlich nur von den Hosen.
    Ob ich jemanden von euch, denen ich die Karten geschickt habe, gesehen hab, weiß ich gar nicht. Die, mit denen ich gesprochen habe, waren jedenfalls nicht dabei ;) Aber vielleicht hat mich ja jemand von euch gesehn: ich hatte z.B. den grauen Unsterblich-Schal dabei.
    War aber auf jeden Fall sehr lustig zu sehen, wie viele Deutsche tatsächlich so weit gefahren sind und dass es doch auch welche gab, die schon vorher irgendeine Verbindung zu Sibiu hatten.


    Das Konzert fand ich dann auch echt gut. War mein zehntes und dass sie da endlich mal wieder "All die ganzen Jahre" gespielt haben, war einfach nur klasse. Wird halt einfach immer eines meiner Lieblingslieder bleiben und das hab ich bei den jüngsten Konzerten echt schmerzlich vermisst.
    Ansonsten sind wir während der Umbaupause vor den Hosen sehr schnell sehr weit nach vorne gekommen, weil es ja einfach ein kleineres Publikum war als sonst. Ich hab noch nie so selten auf die Leinwand schauen müssen, wie diesmal, weil ich einfach so nen super Blick auf die Bühne hatte :D Wie schon geschrieben, wars einfach sehr familiär. Am Anfang waren zwar alle noch etwas arg verhalten, aber das liegt vielleicht auch einfach an "Ballast der Republik". Kurze Zeit später gings ab wie immer. Kann mich jedenfalls aber auch nicht erinnern, dass es generell schon mal so entspannt zuging. Ich hatte wirklich extrem viel Platz um mich rum und nicht ein einziges Mal das Gefühl, dass die Leute krampfhaft jedes Lied filmen oder aus der ersten Reihe sehen müssen. Ich konnte ganz entspannt meinen Schal hoch halten wann immer ich wollte und es hat sich nie jemand beschwert. Das hab ich bei den letzten Konzerten leider eher anders kennenlernen müssen, daher ganz großes Lob! :) (Ich hatte aber auch den Eindruck, dass das Publikum im Allgemeinen "erwachsener" war als in letzter Zeit.)
    Super sympathisch fand ich auch die Rumänen neben mir, die gerade bei älteren Sachen wie "Alles aus Liebe" immer meinten: "Ooooh, damit bin ich aufgewachsen..." - fand ich wirklich rührend, für die war das glaub ich echt super :)
    Leicht problematisch fand ich das Crowd Surfen, weil ich mehrmals jemanden voll ins Genick bekommen hatte, weil von hinten niemand Bescheid gegeben hatte und die Lücken zwischen den Leuten auch einfach zu groß waren. Aber gut, ist halt noch ausbaufähig ;)


    Ich kann ja mal versuchen, die Setlist anhand der von Rock am Ring dieses Jahr wiederzugeben (die Reihenfolge wird aber in keinem Fall stimmen ;) ):


    Drei Kreuze (dass wir hier sind) - diesmal gabs übrigens keine Flaggen an den Bühnenseiten; kannte ich so auch noch nicht
    Ballast der Republik
    Liebesspieler
    Du lebst nur einmal (vorher)
    Auswärtsspiel
    Alles was war
    Altes Fieber
    Hang On Sloopy
    Heute hier, morgen dort
    Bonnie & Clyde
    Pushed Again
    Song 2
    Steh auf, wenn du am Boden bist
    Alles aus Liebe
    Das ist der Moment
    All die ganzen Jahre
    Liebeslied
    Should I stay or should I go
    Hier kommt Alex
    Strom
    Wünsch DIR was
    Tage wie diese
    Eisgekühlter Bommerlunder
    Zehn kleine Jägermeister
    Schönen Gruß, auf Wiederseh'n
    You'll Never Walk Alone


    Ich hoffe, das passt so. Korrigiert mich bitte, wenns nicht stimmt oder was fehlt.
    Etwas gewundert hab ich mich, dass es keinen ruhigen Song gab. Weder "Nur zu Besuch" noch "Das ist der Moment" wurden gespielt. Außerdem wurde auch "Freunde" weggelassen; das hatte für mich eigentlich schon immer zu ner Live-Show gehört. Allerdings hat Campino auch gesagt, dass sie so mitten in der Stadt nicht so lange spielen dürfen und gerade bei den Zugaben mehrfach die Setlist hochgehalten, wohl um den anderen und dem Publikum zu zeigen, dass sie mehr geplant hatten, nun aber ein Lied überspringen werden. Dazu muss ich aber auch sagen, dass man die Musik vom Piata Mare schon in der nächsten Straße kaum noch gehört hat. Wäre also sicher ok gewesen, das noch etwas zu verlängern...
    Ansonsten war Campinos Rumänisch auf meinem Niveau; ich hab ihn also gut verstanden :D (Auch wenn ich echt nicht weiß, warum er sich immer mit "Mille Grazie" bedankt hat. Rumänen sagen statt "Multumesc" eigentlich wenn dann nur noch "Mercie" ;) ) Sein längeres Dankeschön am Schluss hat er dann auch von nem Fan in der ersten Reihe ins Rumänische übersetzen lassen und sich mit einem "Wir sehen uns gleich hier in irgendeiner Bar auf einen leckeren Pflaumenschnaps" verabschiedet. War eigentlich jemand von euch auf dieser After-Show-Party von der was im Programmheft stand?


    Alles in allem fand ichs einen echt schönen Abend, der wie immer nur viel zu schnell vorbei war. Wir haben dann die restlichen Tage bis Montagnachmittag noch in Sibiu verbracht, Kollegen getroffen, alte Erinnerungen von früher aufgewärmt und viel rumänisch gegessen. Danach gings dann wieder mit dem Zug nach Bukarest. Die Stunden, die wir dort am Bahnhof auf den Bus zum Flughafen warten mussten, waren dann leider nicht so schön. Ich hatte das echt nicht mehr so schlimm in Erinnerung. Gerade nachts sollte man die Ecke wohl besser meiden. Dann hatten wir quasi die dritte qualvoll lange Nacht in diesem Urlaub, weil die Sitze am Flughafen echt unbequem waren, unser Flug aber erst früh am Dienstagmorgen ging. Nun ja. Muss man alles mal mitgemacht haben ;)


    Bereue es auf jeden Fall in keinster Weise und freu mich immer noch, dass wir durch das Konzert einen so guten Grund hatten, da mal wieder hinzufahren. War einfach nur ein echt schöner Urlaub :)

    And you won't find the beat until you lose yourself in it.

    8 Mal editiert, zuletzt von dth ()

  • gefilmt wurde also auch hier, wie professionell, keine ahnung, aber man sieht ja den typen auf dem podest... ich hoffe immer noch auf eine jubiläums-dvd mit impressionen von den verschiedenen stationen des jahres. konzertbilder + dokumentation. angefangen von bremen über wohnzimmer, rock am ring, unplugged, auslandsgigs bis hin zur großen tour.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!