Ich finde die Entwicklung der Fans schade..

  • @Minnie: das was du erlebt hast, geht echt gar nicht. Ich frage mich, was in solchen Köpfen vor sich geht (wenn da überhaupt was vor sich geht). Ich denke JEDER weiß von dem Drama vom 1000. Konzert...


    Allerdings muss ich sagen, dass mir die Pogo-Fraktion, was das gegenseitige Aufhelfen angeht, in der letzten Zeit immer positiv aufgefallen ist! Ich hatte immer den Eindruck, dass die Leute wirklich sehr drauf geachtet haben, dass keiner unten liegen bleibt.
    Ich meine, man kann´s auch z.B. bei TV-Übertragungen (z.B. RaR) ganz gut sehen, dass die Meisten zwar ruppig zur Sachen gehen, aber nicht "über Leichen gehen"


    Aber das heißt natürlich nicht, dass, wenn es an einer Stelle gut läuft, es überall gut läuft. Und es schmälert natürlich auch nicht deine negative Erfahrung.


    Ich hatte auf "meinem" letzten Konzert eine Begegnung mit einem Typen, die macht mich noch heute fassungslos. Daran ändert dann auch nix, dass die anderen 2000 Konzertbesucher vermutlich ok waren ;)

  • Ich denke hier aus dem Forum, wissen alle was beim 1000. Konzert in Düsseldorf passiert.
    Aber in Kempten scheinen ja nun doch auch sehr viele TwD Fans gewesen zu sein. Ich denke von denen haben vielleicht 10% eine Ahnung, was passierte.


    Am Ring hat das hervorragend geklappt, egal bei welcher Band. Ob Trailerpark, Zebrahead oder eben die Hosen. Wenn ich lag, stand ich innerhalb der nächsten 2-3 Sekunden. So habe ich dies auch in Bochum erlebt. Es gab keine Probleme.. Das sich so viel anderes "Volk" ( fällt gerade kein besserer Begriff ein) in Kempten war ist sicherlich der großen Kapazität des Raumes geschuldet, sprich das es nicht so schnell ausverkauft war und auch somit nicht nur Hardcore Fans da waren.
    Ist aber wirklich Scheiße, sofort angemeckert zu werden, wenn man sich ein bisschen bewegt.


    Im Ringrocker Forum gibt's im Moment eine ähnliche Diskussion dazu.

    Korn, Bier, Schnaps und Wein


    und wir hören unsere Leber schrein'

  • Ich habe bisher auch bei jeder Band nur positive Erfahrungen gemacht


    Man steht wie Campi1995 schon geschrieben hat innerhalb von Sekunden wieder und wenn dann mal ein größerer Pulk zusammenbricht, hört die Band ja auch kurz auf zu spielen, um die Situation zu lösen. (Zumindest bei den Hosen)

    Haut rein, gebt Gas!

  • In der Vergangenheit war es bei mir auch öfters so, dass als ich stürzte, ich schon wieder hoch war, bevor ich überhaupt merkte, dass ich auf dem Boden lag... :D Mit dem Hochheben klappt es meistens sehr gut, auch bei anderen Bands...


    Was mich aber so wütend macht, ist die Reaktion der Fans in der ersten Welle auf Campis Ansage.. Ihn dafür auszubuhen, kann ich grundsätzlich nicht verstehen... Früher wurde geklatscht.... Es mag sein, dass manche Leute genervt von der Ansage sind (zu oft gehört). Aber das Publikum ist immer gemischt, nicht nur Hardcore, insofern ist die Ansage berechtigt....

  • Ja und genau das ist mein Problem.. (Nicht das Stürzen/Hochheben an sich..)

  • Ich kann mir beim Westen Willen nicht vorstellen, dass unter uns hier so ein Primat ist, der sowas tut.

    Korn, Bier, Schnaps und Wein


    und wir hören unsere Leber schrein'

  • Also ich muss ehrlich sagen ich habe noch nie mitbekommen dass da jemand gebuht hat.
    Meist haben um mich rum alle geklatscht etc.!
    Auch in DD war es meiner Meinung nach alles im Rahmen. Und da haben die Leute auch geklatscht als Campi gesagt hat wir sollen aufpassen und nochmal am Boden schauen!
    Kann ich also nich bestätigen was hier so geschrieben wird.


    Ich achte aber mal in Leipzig darauf ;) .

  • Also ich muss ehrlich sagen ich habe noch nie mitbekommen dass da jemand gebuht hat.


    Ich achte aber mal in Leipzig darauf ;) .

    Wie ich schon geschrieben habe, die Leute haben ihn nicht richtig ausgebuht, es war eher ein lautes Geräusch wie ein tiefes Röcheln aus der Kehle - sorry aber ich kann das schlecht beschreiben). Auf jeden Fall war es kein positives Zeichen.. Es war mir in FFO auch aufgefallen...

  • Dann sind wohl die Ossis lieber ;)
    :baeee:



    Im Ernst .. ich kann mir nich vorstellen dass da jemand buht.
    Kann ja nur so ein Party-Kid sein, das von ungeschriebenen Pogo-und Konzertmanieren nix weiß :( !

  • ich weiß nicht mehr welches Konzert es war und was es genau war, aber ich habe auch schon mal ein Konzert der Hosen erlebt, wo Campino irgendwas sagte, was er immer sagt und eigentlich selbstverständlich sein sollte und nicht wenige Leute haben es mit Buhrufen quittiert. Da hab ich mich auch gefragt "was sind denn hier für Leute anwesend".

  • In Kempten bin ich fast übel gestürzt. Die Securitys sind aber blitzschnell reingesprungen und haben Schlimmeres verhindert (danke nochmals an die super Securitys!). Was aber danach passierte, macht mich nur wütend, entsetzt und traurig zugleich..
    Campi bat allen, zu gucken, ob alle wieder hoch sind und Leute zu helfen, wenn sie stürzen etc. Und was passiert? Er wird im übertragenen Sinne ausgebuht (ich kann das nicht richtig beschreiben, eine Art Röcheln aus der Kehle und zwar ziemlich laut) von einer ganze Menge Leute in der ersten Welle. Vorne mittig, das sind auch viele Leute aus diesem Forum, genau die Leute, die wie die Geier auf eine Nachricht stürzen, dass jemand sich verletzt hat oder gar gestorben ist.... Sorry aber das finde ich inakzeptabel, entsetzlich ... Mir fehlen die Worte... So ein Benehmen habe ich immer wieder in den letzen Jahren beobachtet.. In FFO war es dasselbe...
    Wenn Campi so eine Ansage macht, tut er das sicherlich, weil er sich Sorgen macht..Er/ die Band sieht von oben nicht alles was unten passiert... Sie brauchen unsere Hilfe...


    Vor 30 Jahren (oh Gott!!!) habe ich auch zu den Pistols/ Clash etc. in GB gepogt.. Ich war stolz auf meine blauen Flecken, die Anzahl und Art der Stürze... Trotzdem gab es damals eine Art "Gentlemens Agreement" (!!!!!) (genauso wie auf dem Fußballfeld), wenn jemand stürzte, hob man die Person gleich wieder hoch. Wir waren gegen das Establishment und nicht gegen einander.

    mh, ist das dann ein phänomen der ersten reihen? habe sowas etwas weiter hinten noch nie erlebt. ein weiterer grund wäre das dann, warum man mich ganz vorne nie finden wird. der kampf um die ersten reihen fand ich schon immer... naja... bescheuert.


    weiter hinten in der ersten welle funktionierte das mit dem aufheben und absperren falls es jemanden hingehauen hat meines erachtens sehr gut. :daumen:


    und ich habe die reaktion auf campis ansage auch eher als zustimmenden jubel empfunden? haben andere leute dir nicht geholfen als du gestürzt bist?

  • ich weiß nicht mehr welches Konzert es war und was es genau war, aber ich habe auch schon mal ein Konzert der Hosen erlebt, wo Campino irgendwas sagte, was er immer sagt und eigentlich selbstverständlich sein sollte und nicht wenige Leute haben es mit Buhrufen quittiert. Da hab ich mich auch gefragt "was sind denn hier für Leute anwesend".


    das gibts also tatsächlich? :cursing: wenn ich das mitbekommen würde, würde ich den idioten aber einige takte sagen...

  • haben andere leute dir nicht geholfen als du gestürzt bist?

    Nö. Die Leute, die direkt hinter mir waren, waren auch der Grund für den Sturz. Es war mal eine von diesen netten "Reise nach Jerusalem " Spiele. Als die Musik aufhörte kriegte man statt ein Geschenk ein heftigen Schub nach vorne! Na ja, nichts Schlimmes ist passiert.... Ich habe das nur als Hintergrund geschrieben, böse war es nicht...
    Es erinnert mich aber an der Diskussion über eine Pogozone für Frauen ab 40.. Djrj wollte daneben als Bouncer fungieren und Handtücher überreichen.... :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Es erinnert mich aber an der Diskussion über eine Pogozone für Frauen ab 40.. Djrj wollte daneben als Bouncer fungieren und Handtücher überreichen.


    Stimmt! Also echt, bis heute wurde das noch nicht eingeführt. Kann man sich denn auf nix mehr verlassen? Ja, ja, die Entwicklung der Fans ist wirklich schaaade ;););)




    *Spahaas*

  • Ich finde diese rumspringende und sich schubsende Meute sollten wirklich ganz nach hinten gehen, da haben sie platz genug, um sich auf den Boden zu werfen und um sich wieder aufzuhelfen.
    Mir ging pogo auf den konzerten sehr gegen den strich. ständig wurde man angerempelt. ein glück hat mein freund, der kickboxer ist, mich gut beschützt. nach ein paar schubsern seinerseits, verzog sich die meute schnell :thumbsup::thumbsup:
    Und glaubt mir, alle umstehenden fanden das super, dass sich das geschubse verzogen hat
    Es kann echt nicht sien, dass man stundenlang am eingang wartet, in die halel rennt, um sich ein guten platz zu sichern und dann von diesem platz verdrängt wird

    Und alles nur, weil ich Dich liebe

  • Ich fordere schon seit Jahren, das die 1.Welle generell dem Ü40 Publikum reserviert werden sollte.
    1. WIR müssen näher an der Bühne stehen da unsere Sehkraft mit fortschreitendem Alter immer mehr nachlässt
    2. WIR müssen näher an den Boxen stehen da unsere Hörkraft mit fortschreitendem Alter immer mehr nachlässt
    Und mittig würde ich mir eine große Sofa ähnliche Fläche wünschen, auf der man sich mal vom vielen Stehen ausruhen kann.
    Dann würde auch der arme Campino endlich mal weich fallen.
    Und diese Poger, nee ich weiß nicht....sollte man die überhaupt noch rein lassen??
    Sind doch alles nur asoziale Schläger mit schwerer Kindheit.
    :D

  • Du brauchst gar nicht spöttisch zu werden. ich glaube, die meisten Leute vorne wollen diese Menge nicht. Sind also zahlenmäßig überlegen. und ich habe nicht behauptet, dass die poger asoziale schhläger sind. aber das, was sie tun, können sie auch hinten tun, wo sie keinen stören, der das konzert in ruhe genießen will.

    Und alles nur, weil ich Dich liebe

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!