Der peinlichste Hosen-Song

  • Ich glaube er hat da mitgemacht, jedoch keine 100% VD Komposition. Wie auch erwähntes Schön sein & Frauen dieser Welt... bin mir aber auswendig nicht sicher, müsste ich daheim nachgucken. Wenn er nur mitgeschrieben hat, ist es kein Cover.

  • "TwD" geht mit sowas von auf den Sack. Ich verlasse bei dem Lief sofort das Konzert. Das Lied habe ich nur ein einziges Mal zu Ende gehört. Ansonsten springe ich immer weiter.

    "Ich warte nur auf den Regen,
    Der die Flüsse überlaufen lässt
    Und den Müll aus dieser Stadt endlich wegspült
    Der die Falschheit und Intrigen
    Und die Heuchelei mitnimmt,
    Die uns jeden Tag nach unten zieht"

  • Ich glaube er hat da mitgemacht, jedoch keine 100% VD Komposition. Wie auch erwähntes Schön sein & Frauen dieser Welt... bin mir aber auswendig nicht sicher, müsste ich daheim nachgucken. Wenn er nur mitgeschrieben hat, ist es kein Cover.


    Bei Schön sein und Walkampf hat van Dannen mitgeschrieben, Frauen dieser Welt dagegen hat van Dannen geschrieben.
    Lässt sich auch schön online hier in der dth-live Songliste nachschauen ;)

    BAD RELIGION - 40th +1 Anniversary Tour 2021

    01.+02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 01.08. Coesfeld | 09.-13.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


    "Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)

  • Ich nutze mal die Vorlage von Mike und gebe meine Einschätzungen ab:


    OG: Hofgarten, live zwar irgendwie witzig, wenn er mal kommt, aber vor allem die LP-Version gefiel mir nie. In der Peel-Session und auch auf der 1000 gute Gründe-Maxi deutlich besser.
    UFF: da schließe ich mich Mike an, einziger Tiefpunkt ist da "Shake Hands", ohne den Coversong ein durchweg gelungenes Album.
    DW: Schwarzwaldklinik - direkt peinlich ist der nicht, aber diese fröhliche Schlagermelodie mochte ich nie, textlich auch nur semi-lustig.
    HS: 35 Jahre - auch nicht unbedingt ein Fall für "peinlich", aber auf jeden Fall das schwächste Stück der Platte. Dafür eigentlich noch okay.
    Kreuzzug: Keine Chance für die Liebe - musikalischer Murks und textliche Peinlichkeit auf prolligem Mallorca-Niveau.
    KM: Rambo-Dance, mit den Tom Gerhardt-Einspielern zwar anfangs ganz witzig, aber auf Dauer dann doch eher doof. Sollte er allerdings augenscheinlich auch sein.
    Opium: Aus heutiger Sicht wohl "Jägermeister", aber das liegt eher an Abnutzung. Richtig schlecht oder gar peinlich finde ich auf der Platte nichts.
    Unsterblich: Schön sein - musikalisch wie textlich eine totale Nullnummer, die VÖ hat mich damals regelrecht schockiert.
    Auswärtsspiel: Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen "Kein Alkohol" und "Steh auf", beides vor allem musikalisch so bierzeltkompatible Stücke, dass es unangenehm wird, trotz textlich nicht so blöder Ansätze.
    ZzG: Walkampf - muss man da wirklich noch was zu sagen?
    IaS: Alles was war - auch hier wieder anstrengend, aber nicht direkt peinlich, textlich ok. Früher hätte ich vermutlich eher "Auflösen" genannt, aber den weiß ich inzwischen zu schätzen.
    BdR: Das ist der Moment - musikalisch öde, textlich für mich nichtssagend, insbesondere das blöde Wortspiel mit Linkin Park. Allerdings in der stromlosen Fassung jetzt deutlich aufgewertet.
    LdN: Energie - irgendwie ziemlich banal und an der Grenze zur Peinlichkeit


    Und: ja, verdammt, Frauen dieser Welt ist schlimm. Extrem unangenehm.


    Ich bin erstaunt das @pillermaik das alles so aus der Hose schießt. Wahrscheinlich schon eine Blacklist in der Schublade liegen gehabt.


    Also mir reicht da auch ein Blick auf die Tracklists der jeweiligen Alben.

    R.T.B.A.M.

  • Ich finde die Auflistung der Flop Songs jedes Album interessant. Auch wenn es in diesem Thread um peinliche Songs geht. Die schlechten Songs sind nicht automatisch gleich peinlich. Aber egal... darum geht's mir eigentlich gar nicht. Ich fange mal in umgekehrter Reihenfolge an:


    Laune der Natur: Energie (der könnte in die Kategorie peinlich fallen, alleine schon wegen des Babababa bababa)
    Ballast der Republik: Zwei Drittel Liebe (dem habe ich am Anfang nicht so schlecht eingeschätzt, nervt mich mittlerweile aber bei jedem hören)
    In aller Stille: Pessimist (einfach nicht gut gemacht)
    Zurück zum Glück: Goldener Westen (interessantes Thema aber auch einfach nicht toll umgesetzt)

    Here I go:


    Auswärtsspiel: Graue Panther (geht schon in die Richtung "peinlich")
    Unsterblich: Bayern (wenn man sonst nichts hat, dann hasst man halt die ruhmreichen Bayern)
    Opium fürs Volk: Er denkt, sie denkt (naiv, belanglos, langweilig)
    Kauf MICH!: Drunter, drauf und drüber (eigentlich gar nicht mal so schlecht, aber der schwächste auf dem Album)
    Kreuzzug ins Glück: Schönen Gruß, Auf Wiedersehen (hab ich mich irgendwann mal satt dran gehört als der Song auf Konzerten noch statt You'll Never Walk Alone lief)


    Bei der "Horrorschau" tue ich mich schwer einen Song zu nennen. Meines Erachtens das beste Hosen Album. All Killer, No Filler. Da fällt eigentlich kein Song ab. Ein stimmiges Gesamtkunstwerk.


    Fortsetzung folgt...

    ************************
    Don't Eat The Yellow Snow!

    **************************


  • So und um den Sack zu zumachen, hier der Rest:


    Damenwahl: Schwarzwaldklinik (hätte man sich auch sparen können)
    Unter falscher Flagge: Letzte Woche (bin mit dem Song nicht richtig warm geworden und betrachte ihn als Lückenfüller)
    Opel-Gang: Geld (irgendwie langweilig)


    Und sonst: Madeleine (ist trotz des Themas ein Schuss in den Ofen), Hölle der Löwin (wohl ein erster Versuch einer "Big Band", furchtbar!)


    Edit: Auf den ganzen Single B-Seiten gibt's bestimmt auch noch mehr Material für diese Liste. Muss ich bei Gelegenheit mal wieder durcharbeiten.

    ************************
    Don't Eat The Yellow Snow!

    **************************

    Einmal editiert, zuletzt von binda ()

  • Ich will auch mal


    (Reich und Sexy und Love Peace and Money lass ich aber weg)


    Opel - Gang - Ich wollte hier eigentlich Hofgarten sagen, aber im Kontext der Zeit.. es war bis 1997 absolut verpöhnt irgendwo öffentlich F.icken, Bumsen zu sagen (DÄ haben so eine Nummer auf der Hurra Maxi B-Seite Sex me Baby...) Der Song war schon so ein richtiges provokantes ding 1982/3


    Unter Falscher Flagge - Hätte hier auch fast "Shake Hands" gesagt, aber als Punkband ein Drafi Deutscher ding zu covern, hat schon was dreistes...


    Damenwahl - Da find ich eigentlich eher Peinlich das Bis zum bitteren Ende da auch nochmal drauf ist...


    Never Mind the Hosen - Die Platte ist ja als peinlichkeit konzipiert. Mal aussehen vorgelassen


    Ein kleines Bisschen Horrorschau - Muss man als Gesamtkunstwerk sehen, leider ist die recht schwache CD Produktion etwas ... blöd


    Auf dem Kreuzzug ins Glück - Keine Chance für die Liebe, himmel ich hasse den Song, der ist nervig³ noch viel mehr als Geld § Gold, Im Jet Grill ist zudem ein echt peinlicher lückenfüller... so derb unnötig...


    Kauf mich - Alles aus Liebe ich hab diesen Song schon immer extrem peinlich empfunden, vor allem weil dazu immer diese ganzen "Wochenendbeziehungen" zu gekuschelt haben, und sich Montags nicht mehr angeguckt haben. Ich weiss auch das der Song nicht als Liebeslied gemeint ist aber er wird ja mittlerweile auch noch so hingestellt.


    Opium fürs Volk - Zehn kleine Jägermeister geht gar nicht... hab ich schon immer extrem peinlich empfunden, besonders das dieser 0 Song auch noch durch die decke ging...


    Wir warten aufs Christkind - Leise rieselt der Schnee dieses gespielte Koksschniefen, so dermaßen peinlich, furchtbar. Fremdschämen


    Unsterblich - Schön sein & Bayern Bayernbashing ist ja allgemein in, interessiert nur keinen, besonders den Verein nicht... Und Schön sein ist einfach... öhm ja ohne worte...


    Auswärtsspiel Bis vor 2 Jahren hätte ich noch Kanzler sein gesagt, aber den Song find ich mittlerweile ziemlich geild. Aber Steh auf hat so einen peinlichen 0 Text. Den könnte auch die AfD nutzen...


    Reich und Sexy 2 - Frauen dieser Welt, Madelaine aus Lüdenscheid Über ersteres wurde schon genug gesagt, sicher der peinlichste Hosensong ever, zweiteres ist so der peinlichste "Antinazi" song überhaupt. Wie sowas an einem Produzenten vorbei gehen kann.


    Crash Landing - Hat keine peinlichen nummern


    Zurück zum Glück - Das Album ist bei mir über die Jahre gewachsen. Bis auf Kopf oder Zahl, aber das ding ist nur schlecht. Peinlich ist hier natürlich Walkampf der Song war nur 1x lustig. Als eine Fette Frau auf einem Kassierer konzert....


    In aller stille - Ich hätte hier fast Auflösen gesagt. Aber eigentlich ist der Song gut... nur die "Sängerin" ist so dermaßen nervig... Alles was war geht im Kontext des Albums hinter Ertrinken gut. Aber bitte niemals mehr Live...


    Ballast der Republik - Ich mag das Album, allerdings ist da Schade, wie kann das passieren drauf. Wohl die Top3 der peinlichen Hosensongs...


    Laune der Natur - Alles passiert der totale am Reissbrett konstruierte Song. Irgendwie alle die "peinliche Liebeslieder" versatzstücke aneinander geklatscht. Zum davon laufen...


    Peinliche Songs auf EP oder B-Seiten hab ich allerdings gerade echt keine Gefunden, jedenfalls nichts was ich wirklich peinlich find. Klar das sind einige Abfallnummern drauf, aber peinlich? hmm...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • In aller stille - Ich hätte hier fast Auflösen gesagt. Aber eigentlich ist der Song gut... nur die "Sängerin" ist so dermaßen nervig...


    Findest du die Person nervig oder ihren Gesangsbeitrag?
    Persönlich kenne ich sie nicht, hege deswegen keine negativen Gedanken gegen sie - aber ihre Stimme macht den Song erst aus, finde ich. Sie transportiert da so eine verruchte Portion Erotik, diese gebrochene, kaputte Stimme - die pure Sünde. Sie singt das nicht perfekt, jedoch schenkt sie dadurch dem Song einen Dreck, der eigentlich gar nicht zu der Latte Macchiato-Musik passt. Finde ich Hammer! Da knistert es gewaltig, wirkt fast etwas versaut.

    Einmal editiert, zuletzt von pillermaik ()

  • Bitte ein Lied über Blümchensex zu Weihnachten, gerne auch mit Obstteller. Ohne Drogen, Alk, Pyros, kettenrauchende und hauchende Sangespartner und anderes Gedöns.
    Und der wäre dann auch kinderfrei ^^ und sicher nicht peinlich sondern einfach nur süss :D

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

  • Der peinlichste Hosen-Song müsste dringenst noch geschrieben werden und "Köln" heissen... Inhalt des Textes noch offen...


  • Findest du die Person nervig oder ihren Gesangsbeitrag?
    Persönlich kenne ich sie nicht, hege deswegen keine negativen Gedanken gegen sie - aber ihre Stimme macht den Song erst aus, finde ich. Sie transportiert da so eine verruchte Portion Erotik, diese gebrochene, kaputte Stimme - die pure Sünde. Sie singt das nicht perfekt, jedoch schenkt sie dadurch dem Song einen Dreck, der eigentlich gar nicht zu der Latte Macchiato-Musik passt. Finde ich Hammer! Da knistert es gewaltig, wirkt fast etwas versaut.

    Kommt bei mir anders rüber. Gerade dieses gewollt dreckige ist für mich der Griff ins Klo, weil sie das eben nicht besonders gut transportiert, wie ich finde. Teile ihres Gesangs gehen in Ordnung, aber gerade wenn sie rau klingen möchte, klingt sie für mich eher so, als ob sie ausgiebig von meinem selbstgemachten amerikanischen Bohnenchili gekostet, aber den Verdauungsprozess noch nicht abgeschlossen hat. Dazu dieses "blllleibööööööööööööööhn". Das müsste gerade sie als durchaus ausgebildete Sängerin, die hier ja auch eher dem Musiktheaterstil folgt, eigentlich besser können. Schade eigentlich, der Song hat sonst echt was. Allerdings ist er auch so definitiv nicht die peinlichste Nummer auf der Scheibe...

    Megawatt aus Marienfelde:
    Die Nächste Etappe
    Download & Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer

  • Der peinlichste Hosen-Song müsste dringenst noch geschrieben werden und "Köln" heissen... Inhalt des Textes noch offen...


    Solange Campino den op Kölsch singt wie dat Alex, gerne :D

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

  • Alle "Saufsongs", grauenhaft, Jägermeister, Bommerlunder, Hofgarten etc. ...kann ich nix mit anfangen, alle popartigen Songs, die aufgesetzt wirken und nicht ehrlich aus einem inneren Bedürfnis heraus geschrieben wurden...Tage wie diese, Feiern im Regen sowieso, aber auch, ja Auflösen, es wirkt nicht ehrlich, sondern "gewollt", da fühl ich nix..- Unsterblich ist auch grenzwertig, die Melodie ist noch ok und reisst es raus...- es gibt so bemühte Songs, die eher nach Selbstkopie oder Cover klingen als nach Original...- dann gibt es auch die Superantipeinlichgenialen, gerade läuft Schwerelos hoch und runter...um auch mal was Positives hier unterzubringen, sonst wird der Thread zu fies :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!