15.10.1990 Zürich, Volkshaus

  • Rackers Erinnerung, dass Mike auf beiden Konzerten zugegen war, trügt zwar, jedoch sind diverse Punkte untrüglicher Nachweis dafür, dass es nicht der zweite Abend war, dem Mike beiwohnte, sondern der erste.

    […]

    Warum das zweite Konzert dann auf einmal möglicherweise das abgebrochene sein sollte, was nicht mal im Ansatz zur Story der Hosen passen würde, verstehe ich nun wirklich nicht.

    Ich habe das Thema jetzt zwar schon abgeschlossen, aber dann doch noch mal ein Versuch.


    Der erste Punkt... Ich habe nicht bezweifelt, dass Pillermaik am ersten Abend dort war. Mein Ansatz war, dass es dann der andere Abend war, also der zweite, an dem die Hosen abgebrochen haben.


    Und das andere... "es passt nicht zur Story der Hosen". Also, wenn sie nur ansatzweise so dicht waren wie gesagt, dann kann die Erinnerung nur lückenhaft sein. Es macht bspw. Sinn, dass sie sich auf der Hinfahrt die Kante gegeben haben (wie erwähnt), den ersten Abend noch halbwegs durchgezogen haben, dann weitergefeiert haben und den zweiten Abend dann völlig erschöpft abbrechen mussten.


    Das macht alles schon Sinn und zu wörtlich sollte man die Erinnerungen aufgrund des Zustands nicht nehmen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Hosen so eine Story komplett erfinden um einen Mythos oder eine Legende zu kreieren. Passt irgendwie nicht zu den Hosen.


    So könnte es gewesen sein. Oder auch nicht.

    ************************
    Don't Eat The Yellow Snow!

    **************************

    2 Mal editiert, zuletzt von binda ()

  • Naja...wenn man bedenkt wie oft Campino schon gesagt hat dass er grösstenteils nüchtern auf der Bühne ist und wenn man sich dann die Buenos Aires DVD anschaut oder den Auftritt in St Gallen....naja....also ums Dummschwätzen waren die Hosen noch nie verlegen

  • Mein Ansatz war, dass es dann der andere Abend war, also der zweite, an dem die Hosen abgebrochen haben.

    Passt ja aber zu keiner der Erzählseiten.


    Von Hosenseite heißt es, dass sie auf dem Weg nach Zürich einen Off-Day hatten und es da übertrieben haben.
    Dazu die Aussage, dass sie es am zweiten Abend "wieder gut machen wollten". Macht keinen Sinn.

    Dazu die "Zeitzeugen"-Aussage; wie gesagt, Mikes Schwester war auf beiden Konzerten, dem ersten, das aufgrund des derangierten Zustands der Band verhältnismäßig früh, jedoch nicht nach 10-20 Minuten, endete und dem zweiten, bei dem das Ganze dann "normal" zu Ende gebracht wurde.

    Eine Verdrehung der Daten schließe ich daher absolut aus. Der Rest ist wohl eine Mischung aus subjektiver, vernebelter Erinnerung und Legendenbildung. Ist halt ne coole Rock'n'Roll-Story, die man im Nachgang dann vielleicht nicht mehr kassieren möchte.

    R.T.B.A.M.

  • ...und dem zweiten, bei dem das Ganze dann "normal" zu Ende gebracht wurde.

    Warum der Abbruch am zweiten Abend hätte sein können, habe ich versucht zu erklären, aber diese Aussage in deinem Zitat ist in der ganzen Diskussion jetzt zum ersten mal aufgetaucht. Das würde meiner Theorie natürlich widersprechen.

    ************************
    Don't Eat The Yellow Snow!

    **************************

  • Oder sie haben am zweiten Tag (war immerhin bis auf die London gigs über eine Woche später) das eigentlich letzte Konzert der Tour und haben da als "Wiedergutmachung" nicht 90 Minuten sondern 120 Minuten gespielt oder so.


    Von der überlieferten Setlist klingt der erste Gig recht normal. und ich habe arge zweifel dran das der wesentlich kürzer war als ein normales Konzert der Tour, vielleicht 1-4 Songs die weggefallen sind oder so. Ganz zufällig gibts dann auch keinen einzigen Pressebericht oder Fotos die die Aussage der Hosen bestätigen...


    Das "Legendenbildung" gabs doch beim 1000. Konzert auch wo angeblich ja die Setlist dann umgeworfen wurde. Alle schnellen Songs raus und das ganze viel kürzer war. Im Endeffekt fehlten 4 Songs. Und einer davon war auch noch Opel Gang der nur 2 Minuten geht.


    Sämtliche Übertragungen sind 1:1 die Setlist und laut Augen/Ohrenzeugen stimmt der rest auch in etwa überein, ich glaub eh das das Konzert um 0Uhr beendet sein musste und Premiere ging ca. 23:15 aus der Übertragung raus, ein Sender etwas später. Das passt dann auch zur Setlist das es um 0 Uhr zuende war...


    Sprich das Konzert wurde normal zuende gebracht und nur 4 Songs gestrichen. ...


    Nach dem Altbierlied stand ja da auch nicht mehr viel drauf. Und bis Altbierlied ist das ganze ja bestätigt..


    Nach Augen/Ohrenzeugen kamen da noch


    Kölner (davon hört man die ersten Takte im Radio noch)

    Achterbahn

    Mehr davon

    Bommerlunder

    Schönen Gruß

    Walk on

    Nichts bleibt für die Ewigkeit


    Und das deckt sich halt komplett (bis auf 4 Songs) mit der Setlist die ja aufgetaucht war. Die werden sicher die Zugabenpausen stark verlängert haben einfach um sich zu sammeln. Und das der Security zeit gegebgen wurde da etwas aufzuräumen

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

    Einmal editiert, zuletzt von Gabumon ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!