• Ihr Lieben,


    in Bezug auf den Lehrplan in Sachsen musste ich mit meinen 11ern Günter Grass "Im Krebsgang" lesen.


    Am Anfang hatte ich keine Lust drauf, weil ich dachte, dass es sich kompliziert lesen wird und mich das auch nicht so interessiert von der Thematik her.


    Jetzt sind wir durch und ich muss sagen, ich würde es immer wieder meinen Schülern auftischen.


    Gar nicht langweilig, interessant geschrieben, 1A-Werk!

  • Yussi Adler-Olsen:
    Erbarmen
    Schändung
    ...freue mich auf den dritten Fall für Carl Mørck
    erscheint am 01.07. > Erlösung
    Ein würdiger Stieg Larsson Nachfolger ... wenn man dies so nennen darf ...


    Des weiteren ...
    Markus Stromiedel
    ... strake Politik Krimis über Überwachung und Intriegen :
    Zwillingsspiel
    Feuertaufe
    Hoch lebe Paul Selig ... ein feiner Anti-Held ...

    1990 - Emmendingen, S / 1993 - S / 1994 - S, GP / 1996 - S, GP / 1998 - EF / 2001 - Klettwitz / 2002 - L, Riesa / 2004 - EF, L / 2005 - Wien, DD / 2008 - C, L, H / 2009 - 2x B. Aires, HH, Gräfenheinichen, DD, D / 2010 - Krakau, Breslau / 2012 - 2x Wien, FF, L, EF / 2013 - Gräfenheinichen, DD / 2015 - DD, 2x L / 2017 - MD, LB, B, 2x L / 2018 - B.Aires / 2020 - ??

  • Hab grad "Das Albtraumreich des Edward Moon" gelesen, jetzt les ich "der Prinzessinnenmörder"

    Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist.
    Es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt!

  • Da ich - die besser wie erwarteten - "Die Tore der Welt" fast durch hab (noch ca. 400 Seiten), habe ich gestern noch ein drittes Buch angefangen, neben nem Brunetti und zwar:


    Bernahrd Hoecker - Aufzeichnungen eines Schnitzeljägers: Mit Gëocaching zurück zur Natur


    Eigentlich hab ich mir das Buch nur zugelegt, weil ich seinen Schreibstil in "Meilenweit für (k)ein Kamel" so kurzweilig fand. Dieses Buch ist im gleichen Stil geschrieben, was die Sache (für mich) interessant macht. Ansonsten hab ich mit Geocaching nix am Hut und stelle es mir auch ziemlich langweilig und uninteressant vor, i-welche Dinge i-wo zu finden/suchen - auch nicht.
    Das einzige was mich doch interessiert, ist das GPS-Gerät/System. Da ich das Wandern für mich entdeckt habe und heutzutage Schilder an Bäumen anscheinend nicht mehr ausreichen, spiele ich auch mit dem Gedanken, mir ein solches Gerät zuzulegen. Zumal ich immer wieder interessante Touren im I-net entdecke, die man sich runter- und draufladen kann, so dass man relativ gefahrlos neue und unbekannte Strecke wandern kann, ohne sich zu verlaufen oder unnötige Umwege zu gehen.
    Allerdings haben sich die Preis für solche Geräte gewaschen 8o:down: , da bleib ich wohl vorerst noch "Oldschool"-Outdoorer und versuche mich anhand Schildern und Intuitionen zu orientieren.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Brauche unbedingt neuen Lesestoff....


    Thriller, Krimis,... alles, was irgendwie spannend ist uuund ich bin auf der Suche nach interessanten(!) Sachbüchern in Richtung Politik/ Gesellschaft, gerne auch zum Thema Umweltschutz, Vegetarismus etc...


    Vorschläge??? :)

  • Im Moment hab ich wenig Zeit zum lesen, ich liebe ja diese Fraunegeschichten aus Afrika. Aber die sind meist sehr komplex, das ich das erst mal verschoben habe.


    Dafür hab ich mir heute mal was aus einer ganz anderen Richtung gekauft.


    Kurioses aus dem Cockpit
    Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt.


    Hilft zar nicht wirklich, meine panische Flugangst abzubauen, aber ich hab mich köstlich amüsiert.

    Ich bin nicht gestört, das nennt man Verhaltensflexibel

  • @ Bianca:
    hehe, das Buch kenne ich auch. Ist wirklich sehr amüsant. :D


    Ich lese im Moment " (Herbert) Feuersteins Ersatzbuch - Reisen nach Hawaii, Ostafrika, Schottland und Grönland". Liest sich nicht unbedingt so wie ich erwartet hatte.


    Außerdem Erica Spindler - Der Engelmörder. Da bin ich aber noch ganz am Anfang.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

    Einmal editiert, zuletzt von Katastrophenkommando ()

  • Ich hab grad die Kluftinger Reihe angefangen, ist echt nicht schlecht, leichte Krimis =)

    Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist.
    Es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt!

  • Ich empfehle hier mal wieder "Verschwende deine Jugend" von Jürgen Teipel. Jeder der sich auch nur das Geringste für die Entwicklung von Punk / New Wave in Deutschland Anfang der Achtziger interessiert, muss dieses verdammte Buch gelesen haben...

  • Ich lese den neuen Karin Slaughter : Entsetzen. Bin zwar erst so auf Seite 180, aber es ist noch nicht soviel passiert.... Bin auf das Ende morgen gespannt :)

    Vorwärts, wir müssen zurück!

  • Gestern begonnen:


    SIE & ER: Der kleine Unterschied beim Essen und Trinken von Eva Gritzmann/Denis Scheck


    Nicht ganz so lustig, wie ichs mir vorgestellt habe (als der Autor das Buch bei TV Total präsentiert hat).

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Seit heute häng ich an
    "Warum sprichst du nicht" von Robert Hummel-Hudson.


    Ein Vater erzählt über das Leben mit seiner stummen Tochter

    Ich bin nicht gestört, das nennt man Verhaltensflexibel

  • Gestern bei uns in der Bücherei entdeckt (die übrigens auch wieder, nach gefühlten 100 Jahren Abstinenz):



    (Bildquelle: amazon)


    So ne dörfliche, katholische Bücherei hat doch was gutes: man kann für 20ct Bücher lesen, auf die man sonst im Leben nicht gekommen wäre. Komisch nur, dass meine Kundenkarte nicht mehr vorhanden war - sollte das was mit dem Kirchenaustritt zu tun haben? Denn die Karte meine Schwester war noch vorhanden - und die war definitiv schon länger nicht mehr dort wie ich.


    Zum Buch:
    es liest sich (fast) so gut wie das von Hape Kerkeling. Viele Sachen kommen mir daher auch bekannt vor (wenig Versorgungsmöglichkeiten, dreckige/überfüllte Herbergen, usw.). Das einzige was auf Dauer ein wenig stört, sind die saarländischen Frotzeldialoge zwischen den 2. Es ist dann doch eher langweilig, wenn sie sich zum hundertsten mal auf 2 Seiten liebevoll als Rindvieh oder Nüssje bezeichnen und sich gegenseitig aufziehen - auch wenn einem wohl unter diesen (quälenden) Umständen wirklich die ernsthaften Themen ausgehen. Ansonsten ist das Buch recht kurzweilig, ich hab gestern vorabend damit begonnen und werde wohl heute fertig werden.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Den Garou hab ich dann auch durch...


    Ich les im moment zum ca. 3. mal die Eragon-Bände durch, weil ich meine neues Buch (Rache der Zwerge - Harkus Heitz) für den urlaub aufsparen will... und schließlich kommt ja im Herbst endlich der letzte Band raus^^

    Avatar Edit by me!


    Auf Anfrage gern benutzbar!

  • Nach den oben erwähnten Sie & Er, Iss mei Hut noch do? und nem Brunetti (Beweise, dass es böse ist) die ich aller mehr oder weniger zeitgleich gelesen/beendet habe, hab ich heute morgen mit Simon Becket - Flammenbrut angefangen.


    Bin bis jetzt so auf Seite 50 und liest sich ganz gut. Erst mein zweiter Beckett, daher völlig vorbehaltslos.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Zitat

    Original von The_Clash
    Jetzt wird ja Sebastian Fitzeks "Das Kind" verfilmt, das Buch war sehr gut, wobei das zu verfilmen nicht meine erste Wahl gewesen wäre, aber gut, ich freu mich auf den Film.


    Auf die Verfilmung bin ich auch mal gespannt...


    Lese gerade "Die Frau des Zeitreisenden" von Audrey Niffenegger. Kann ich noch nicht viel zu sagen, bin noch ganz am Anfang...ist aber bisher ganz schön geschrieben und dass von Kapitel zu Kapitel in der Zeit hin und her gesprungen wird finde ich auch klasse.

  • Hab am Dienstag mit "Sturz der Titanen" von Ken Follett begonnen.


    Da ich das Buch aus unserer Bücherei habe, lese ich mit etwas Zeitdruck, da das Buch ja in etwa 4 Wochen wieder zurück sollte. Hab jetzt 200+x gelesen und möchte es eigentlich fast nicht aus der Hand legen.
    Man muss zwar inzw. aufpassen, dass man den Überblick behält, aber zumindest was die Personen angeht, gibts am Anfang 3 Seiten mit Vorstellungen von Name/Herkunft/Position.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • So, die Titanen sind gestürzt, ist ein sehr gutes Buch. :daumen:


    Dann habe ich heute morgen grad "Momo" von Michael Ende beendet. :D Ohne Witz. Ich hab das Buch letztens bei einem kinderlosen Herrn Ü50 in dessen (fantastischem) Bücherregal gesehen, dass fand ich so goldig, dass ich mir das Buch selbst wieder zugelegt habe. Aber ich muss sagen, ich fand es jetzt am Anfang ziemlich zäh. I-wie fehlte mir als Nicht-mehr-Kind inzw. die Fantasie für das Buch, zum Ende hin gings dann.
    I-wann ist noch die Unendliche Geschichte dran, dass hat er auch im Regal stehen. :]


    Im Moment les ich nun "Gebrauchsanweisung für die Eifel" von Jacques Berndorf - wer wäre besser geeigent? Es ist auf jedenfall interessanter geschrieben, wie die Gebrauchsanweisung für London - das hatte ich mir wesentlich lustiger vorgestellt.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!