München Olympiahalle 01.12.2012 - Krach der Republik

  • Wenn man sich wieder hier die 10 Seiten durchliest, dann wird wieder gemeckert, debattiert und was weiß ich noch nicht alles!


    Dem einen sein Lieblingslied wurde nicht gespielt, dem anderen hat Campino zu wenig geredet, dem dritten hat das Bier nicht geschmeckt.


    3 kurze Sätze zu meinem "Heimspiel" der Tour:


    Campino hat im Vergleich zu den 3 zuvor gesehenen Konzerten beim Tourauftakt in München sehr viel geredet.
    Die Set ist jeden Abend anderst und leicht verändert und auch ich hab 2-3 Lieder die ich nicht mehr nach den ganzen Jahren und etlichen Konzerten hören kann.
    Shit happens, dann wird halt die Zeit zum Getränke holen oder fürs WC genutzt.


    Und München ist immer ein Highlight der Tour. Da passt die Stimmung, die Halle und das Publikum.


    Und wer halt dieses und jenes (Lieblings-)Lied hören möchte, der soll halt die ganze Tour mitfahren, denn irgendwann wird es mal gespielt. Und am schönsten ist es doch wenn man sich einfach überraschen lässt und dann sich freut wenn man die ersten Akkorde von einem Song hört, mit dem man nicht gerechnet hat. Und solche Momente sind die schönsten jeden Abends, auch wenn man vielleicht 30, 50 oder 200 Konzerte gesehen hat.


    Aber vielleicht waren jetzt die 3 Minuten um den Text zu schreiben, auch vergebene Liebesmühe und ich hätte eher 3 Minuten länger für den morgigen Abend in Zürich vorschlafen sollen......

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!