Krokus

  • Die Schweiz hat nicht viele Chef-Nasen an den Start gebracht, doch KROKUS aus Solothurn gehören sicher zur CH-Elite. Allen voran Chris von Rohr, Gründer und Sprachrohr der Band.


    Die Band wurde 1975 gegründet und existiert heute noch... Oder besser gesagt wieder. Zwar waren sie immer am Start, doch mit x-Personalwechsel und zwischenzeitlich echt lächerlichen Scheiben wie zB das unsägliche "Change of address" von 1986 oder den Verbrechen in den 90ern bis 2008.


    In erster Linie gibt es 4 richtige Krokus Platten und die sind alle saugeil:


    "Metal rendez-vous" 1980: Heatstrokes, Come on, Tokyo nights, Fire...
    "Hardware" 1981: Celebration, Easy rocker, She's got everything, Winning man
    "One vice at a time" 1982: Bad boys rag dolls, To the top, Long stick goes boom
    "Headhunter" 1983: Headhunter, Screaming in the night, Eat the rich, Nightwolf


    1983 wurde Chris von Rohr aus der Band geschmissen und Krokus verloren Halt, Stil und Glaubwürdigkeit. Vom satten, gitarrenorientierten AC/DC-Rock/Metal verkamen sie zu blutarmer Amirock-Sülze ohne Ecken und Kanten.
    Erst nach der Reunion von 2008 mit Chris von Rohr, konnten sie mit "Hoodoo" wieder eine weltklasse Scheibe abliefern. Und aktuell stehen sie mit "Dirty dynamite" in den Startlöchern, das im Februar 2013 erscheinen und ihr letztes Album werden soll.


    Ich liebe diese band - wer noch??

  • Lieben würd ich jetzt nicht sagen, aber gut find ich sie auf jeden Fall. Ist die perfekte Festival-Musik. Sonnenschein, Bier und Kokus. :thumbup:

    Shut up, you talk too loud
    You don't fit in with the crowd

  • Sehr zu empfehlen ist das aktuelle Album "Dirty dynamite" - wer auf AC/DC steht, dem allerdings die letzten 10 Alben oder so zu lahm waren und der eher die Bon Scott-Area mag, kann blind zugreifen. Wer von KROKUS "One vice at a time" liebt, wird mit "Dirty dynamite" ebenfalls sehr glücklich...


    Spitzentracks:


    - Go baby go
    - Dög song
    - Let the good times roll
    - Hallelujah Rock n Roll
    - Better than sex


    Hat die jemand?


    Einmal editiert, zuletzt von pillermaik ()

  • ..und ab Freitag dann das Live-Album "Long stick goes boom"... Freue mich darauf!


    Hier der Track dazu (original Studioversion von 1982):


  • Hätte ich mir ja denken können, wer sich hier so rumtreibt.
    Hab' die Scheibe gerade im Auto mal angetestet, freue mich auf heute Abend.

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

  • So, gestern Abend 'mal die Platte durchgehört: So sollte jedes Live-Album produziert sein. Geiler Sound, knallige Drums, da ist Druck dahinter. Ok, vielleicht das Publikum manchmal zu sehr in den Vordergrund gemixt, aber sonst grosse Klasse.
    Mir gefallen naturgemäss die alten Songs besser. Sind einfach seit 35 Jahren im Ohr. Habe aber auch seit der Headhunter-Scheibe kein neues Album mehr von Ihnen gehört.
    Tokio Nights, Screaming in the night, Hoodoo woman und Bedside radio sind live richtige Killer. Klasse Rockscheibe und gute Laune pur. Wenigstens bei mir.
    Schaut mal, ob Ihr die CD auch irgendwo entdeckt. Bei uns im Mediamarkt 5€. Lohnt sich richtig. Volles Brett.

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

    Einmal editiert, zuletzt von BZBE89 ()

  • Habe aber auch seit der Headhunter-Scheibe kein neues Album mehr von Ihnen gehört.


    ja, den schrott den sie ohne chris von rohr zwischen 1984 und 2007 abgeliefert haben (heart attack mal minimal ausgeklammert) kann man auch streichen.. wer one vice at a time (1982) kennt und sich dann change of address von 1986 reinzieht, käme nicht auf die idee, dass es sich dabei um dieselbe band handelt! und da liegen nur 4 jahre dazwischen.. schlimm.


    in den 90ern bis 2005 oder so spielten sie dann bei schwimmbaderöffnungen in hinterlunkhofen und solches zeugs.. erst seit chris von rohr wieder am start ist, hat die musik und die band wieder qualität; "hoodoo" (2008) und "dirty dynamite" (2013) sind sehr starke alben und letztes jahr tourten krokus auch wieder in den staaten.

  • "hoodoo" (2008) und "dirty dynamite" (2013) sind sehr starke alben


    Hab' mir die zwei jetzt auch noch geholt, auch je 'nen 5er. Muss aber sagen die Hoodoo ist noch mal 'ne Klasse besser: Besseres Songwriting, für mich auch noch mal mehr Power in der Abmischung und den um mehrere Klassen besseren Coversong. Die Version von "Help" ist ja nicht auszuhalten, und ich bin noch nichtmal ein Fan der Beatles. Mike, Dir müssen ja die Ohren bluten.
    Trotzdem: Beide Scheiben rocken richtig gut und leben natürlich von dem überragenden Marc Storace. Nur über das Beatles Cover komm ich nicht weg.

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

    Einmal editiert, zuletzt von BZBE89 ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!