Lebt wohl und danke sehr Interpretation

  • Mich würde eure Interpretation des Textes interessieren. Begeht die Person Suizid oder gibt es noch andere Interpretationen. Was meint ihr?:/

    Einmal editiert, zuletzt von Linus ()

  • Nö, sehe hier nicht zwingen eine Suizid-Absicht.

    Im Prinzip kann das alles sein, was mit Neuanfang, Weggehen zu tun hat. Der Protagonist kann einfach nur meinen: Blödes Leben aktuell, ich fang eben woanders mit anderen Leuten nochmal von vorn an.


    Klar, am Ende sterben alle (und dann treffen sich alle in der Hölle), aber das muss nicht zwingend sofort sein. Man kann auch weggehen, in 50 Jahren sterben und dann eben woauchimmer das wieauchimmer geartete Leben nach dem Tod erwarten.

    27
    Narf.

  • Ich habe das Lied ganz Laut an meinem letzten Tag bei meinem alten Arbeitgeber gehört und gesungen.


    Man fängt etwas neues an und ist einfach nur glücklich das alte hinter sich zu lassen, ob das neue besser ist oder nicht merkt man erst später.

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • Ich habe das Lied ganz Laut an meinem letzten Tag bei meinem alten Arbeitgeber gehört und gesungen.


    Man fängt etwas neues an und ist einfach nur glücklich das alte hinter sich zu lassen, ob das neue besser ist oder nicht merkt man erst später.

    REBELL!


    Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da.
    Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!