Wenn morgen Bundestagswahl 2021 wäre ...

  • Und beides ändert am ergebnis genau was? Nichts?

    101 Wahlberechtigte, 5 davon wählen die AfD.
    Bei einem Nichtwähler heißt das: AfD = 5%

    Bei einem Ungültig-Wähler heißt das: AfD = 4,95%


    Jeweils unter der Prämisse, dass alle anderen 95 Personen irgendwas anderes wählen.
    Das kann also durchaus einen Unterschied machen, wobei mir klar ist, dass die AfD leider nicht an der 5%-Hürde scheitern wird...


    Nicht wählen und ungültig wählen ist keine Option für Hosen-Fans!

    Sorry, aber was für eine bescheuerte Aussage ist das denn bitte?
    Erst einmal in dem Kontext die Hosen-Fans vom Rest der Gesellschaft abzugrenzen... allein in Anbetracht dessen, dass selbst in einer Fan-Forum-Umfrage jemand offenbar die AfD wählen würde, ist das leider eher unsinnig.

    Und: Wählen ist ein Recht, keine Pflicht! Wenn mir jemand erzählt, ich MÜSSE wählen, dann führt das im Zweifel zu Trotzreaktionen.
    Nicht falsch verstehen, ich halte die Ausübung des Wahlrechts schon für wichtig und habe auch noch nie nicht gewählt, aber wählen müssen tut erst einmal keiner.

    Und bei manchen Menschen wäre es ehrlich gesagt ohnehin besser, die würden nicht zur Wahl gehen, aber da wird es jetzt eher polemisch ;)

  • 101 Wahlberechtigte, 5 davon wählen die AfD.
    Bei einem Nichtwähler heißt das: AfD = 5%

    Bei einem Ungültig-Wähler heißt das: AfD = 4,95%

    Aber wenn eine Partei die 5% schafft, macht es wieder keinen Unterschied mehr, oder? Die Verteilung der Sitze wird ja dann auf die Gewählten skaliert: Bei 5% Nichtwählern wären die Kräfteverhältnisse innerhalb der restlichen 95% ja wieder genauso, wie bei Ungültig- oder "Sonstige"-Wählern. Oder sehe ich das falsch?

    27
    Narf.

  • Nee, das siehst du richtig, insofern ist das momentan in der Tat eher eine Frage des Prinzips.
    Bei Kandidaten wie der NPD, DVU oder den Reps war das aber durchaus öfter mal ein greifbarer Faktor.

    Und hoffentlich wird der Unterschied bei der AfD irgendwann auch wieder relevant, sodass die unter die 5% rutschen. Klar, das ist ein frommer Wunsch... aber wenn bis dahin nicht alle vergessen haben, dass es ein Unterschied ist, ob man nicht wählt oder ungültig wählt, wäre das schonmal ein Vorteil ;)

    R.T.B.A.M.

  • Was die Grünen so vorhaben ist, auch wenn es wichtig sein mag, was gegen den Klimawandel zu tun, absoluter sozialer Sprengstoff. Deren Programm ist schlichtweg für untere und unten-mittlere Einkommen der absolute Todesstoß. Genau so, wie man sich dort wenig dafür interessiert, wo der Strom am Ende wirklich herkommt, interessiert man sich da auch nur sehr wenig dafür, wer am Ende die Rechnung zahlen muss. Wer hingegen profitiert, das kann man absehen.... Die Staatskasse.


    Anders als mancher hier fand ich dabei deren letzte Regierungsbeteiligung durchaus mutig und anerkennenswert. Davon ist aber nicht mehr viel übrig. Und das am Ende immer und immer wieder die Einführung von Steuern die Lösung sein soll, davon hat die Erde am Ende wenig.


    Ich kann allerdings verstehen, dass es für die meisten Menschen dieses Jahr sehr, sehr schwierig wird, überhaupt noch irgendeine Partei auszuwählen.


    Und trotzdem finde ich die Lage im Moment recht spannend. Keine gewohnte Zweierkoalition wäre Stand jetzt regierungsfähig. Und nach all den Jahren GroKo könnte das sogar eine positive Sache werden...

  • Man mag von der Ini Neue Soziale Marktwirtschaft halten, was man will - die hat es sicherlich nicht immer so sehr mit sozial und ist natürlich eine Interessenvertretung - aber das, was da im verlinkten Beitrag steht ist nicht falsch, höchstens etwa scharf formuliert. Man kann fast jede dieser zehn Thesen am Wahlprogramm der Grünen überprüfen und bestätigen.


    Ansonsten wundert mich dieser Tage doch des Öfteren, dass Menschen, die gegen Bullen und Behörden und den Staat waren, ausgerechnet all das auf einmal als Lösung ansehen. Von mehr Staat in dem Ausmaß, wie die Grünen es vage andeuten, hat am Ende übrigens weder die Umwelt, noch das Klima, noch unsere Gesellschaft langfristig etwas. Ich bin sehr gerne bereit, mehr Geld zu bezahlen, wenn das irgendwo was bringt. Aber nicht ohne Sinn für unseren Fiskus.


    Und bevor es heißt, ich würde da nur Grünen Bashing betreiben, das gilt natürlich auch für unsere tollen Regierungsparteien, die sich den CO2-Steuer Mist ausgedacht haben, und sich anschließend darüber echauffieren, was er für sozialen Sprengstoff bringt, wenn man das weiterspinnt bzw. weiter so durchsetzt.

  • Das Pamphlet der INSM strotz nur so von Halbwahrheiten, Unterstellungen, persönlicher Diffamierung etc. Eine Schmutzkampagne die sich der Muster bedient die die Trump Fraktion im amerikanischen Wahlkampf gefahren hat. Selbst Vertreter der CDU und Vertreter der Großindustrie distanzieren sich von dieser Schmutzkampagne.


    Ich wundere mich ehrlich gesagt darüber dass Ihr das als Argumentationsgrundlage versteht.

    https://www.volksverpetzer.de/…verpetzt/insm-propaganda/

    https://www.spiegel.de/wirtsch…cc-4c7a-80d8-7a53b9ecdc8f

    und schon vor Jahren

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

  • Man muss sich hier im Forum nicht wundern, dass quasi überhaupt nicht mehr administriert wird, wenn selbst der Admin völlig unkritisch solchen Schwachsinn weiter verbreitet.


    Um mal beim Thema zu bleiben: Ich hatte eigentlich nicht vor, bei der Wahl die Grünen zu wählen (das überlege ich mir jetzt nochmal). Solche Kampagnen zeigen aus meiner Sicht aber vor allem wie groß die Angst bei "konservativen" Kräften ist, selber an Einfluss zu verlieren. Dabei sind die erstarkten Grünen doch vor allem auf die Unfähigkeit und den Unwillen zu Veränderungen durch die aktuellen Regierungsparteien zurück zu führen.


    Funfact zur Darstellung von ACAB mit Gebotstafeln: Moses war es auch, der sein Volk aus der Sklaverei befreite. Wenn das Mal keine Prophezeiung ist. 😂

    Bleibt nur zu hoffen, dass uns keine 40 jährige Wanderung durch die Wüste bevor steht. Wenn aber weiterhin politisch rumgepfuscht wird wie bisher, haben wir die Wüste bis dahin vermutlich vor der eigenen Tür.

  • Man muss sich hier im Forum nicht wundern, dass quasi überhaupt nicht mehr administriert wird, wenn selbst der Admin völlig unkritisch solchen Schwachsinn weiter verbreitet.

    Schwachsinn für mich ist einzig das Wahlprogramm der Grünen. Diese Politik bringt uns meiner Meinung nach nicht weiter.


    Jeder hat seine eigene Meinung und die darf er/sie gerne kundtun.

    Scheint nicht jeder mit klarzukommen - aber das hier ist ein Diskussionsforum wo unterschedliche Auffassungen vertreten sind.


    Und du erwartest doch nicht etwa eine Moderation gegen alles was grün und links ist?!

    Würde ich hier öffentlich Werbung gegen diese oder eine andere Partei betreiben wäre das eine andere Nummer. Aber Meinungsäusserung musst du jedem hier lassen.

    Hier kommt der Diktator!
    wer ihm nicht folgt, der wird verbannt.
    Er verlangt absoluten Gehorsam
    von seiner kranken Anhängerschaft.

  • Schwachsinn für mich ist einzig das Wahlprogramm der Grünen. Diese Politik bringt uns meiner Meinung nach nicht weiter.

    Ach? Dir ist ein weiter so unter Flaschet lieber?


    Na dann...


    Und deine Quelle da INSM .. das ist NOCH schlimmer als Russian Today... INSM ist ein zusammenschluss von den größten Umweltverpestern überhaupt. Klar das die keinen Bock auf nur das geringste bisschen "öhm kauft euch mal ne Filteranlage" haben...


    Und dieses Mimimi, Arbeitsplätze... ich kann das echt nicht mehr hören. Sobalt es einen roboter gibt der die Arbeit billiger macht sind die Arbeitsplätze eh weg. Die CDU (mit Altmeier) hat zehntausende Arbeitsplätze in der Solarpolitik vernichtet, aber wenn 1000 bei einer Dreckschleuder wie VW wegfallen sollen das große Mimimi ablassen


    Der INSM ist einfach ein Lügenclub...


    Apropos INSM, was das für eine Bande ist, kann man gut beim Tagesspiegel lesen..


    https://www.tagesspiegel.de/po…gruppe-insm/27280176.html

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

    2 Mal editiert, zuletzt von Gabumon ()

  • Ach? Dir ist ein weiter so unter Flaschet lieber?

    Nö - aber ich würde deswegen nicht auf die Idee kommen eine in den ÖR gehypte Partei und Kanzlerkandidatin mit aufgebauschten/gefakten/"komprimierten" Lebenslauf zu wählen.

    Was da alles zu Tage kommt =O
    Ehrlich - von einem "Oberhaupt" erwarte ich Ehrlichkeit und Anstand.

    Das kann doch keiner mehr Ernst nehmen; reinste Comedy.

    Meiner Meinung nach wurde A.B. nur deswegen als Kandidatin gestellt, da sie eine "Frau" ist.


    Aber die Nummer scheint langsam nach hinten loszugehen.

    Hier kommt der Diktator!
    wer ihm nicht folgt, der wird verbannt.
    Er verlangt absoluten Gehorsam
    von seiner kranken Anhängerschaft.

  • Ich finde auch das die Grünen die falsche Kandidatin haben, die hätten den anderen nehmen müssen.


    Mein Lebenslauf ist aber auch frisiert, da steht auch nen Monat USA als "Sprachreise" drin obwohl ich da nur die Kneipen unsicher gemacht habe ...


    Die CDU blamiert sich gerade mit dem "wahlprogramm".

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Ehrlich - von einem "Oberhaupt" erwarte ich Ehrlichkeit und Anstand.

    Hm, Laschet verliert als Lehrbeauftragter Klausuren und würfelt sich Noten um das zu vertuschen. Ein Emporkömmling durch geschickte Seilschaften.


    Scholz lässt Demonstranten auf dem G20 in Hamburg massiv zusammenfalten, predigt Steuergerechtigkeit und verhindert im auf europäischer Ebene entsprechende Country Reporting Guidelines.


    Wo ist da denn ein ehrlicher und anständiger Kandidat?

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!