• Habe BAP immer nur am rande verfolgt,mag aber einige alben wie z.b.die "für uszeschnigge"(richtig geschrieben?).aber diesed statement ist armselig.es gibt doch immer sitzplätze für die älteren,kränkeren oder ruhigeren.warum sollen die anderen jetzt so verprellt werden?also bei den hosen wär es das für mich.kommt alles sehr betulich rüber.und finanziell wird das auch von vorteil sein,klar passen mehr steher in den innenraum,aber für sitzplätze kann man dafür mehr nehmen.

  • So, nachdem das neue Album nun erschienen ist und 2-3x bei mir seine Runden gedreht hat, verstehe ich das auch mit den Sitzplätzen: man kann besser (s)ein Schläfchen halten, im stehen fällt man um, so lahm wie das ganze daher kommt.
    Da ich aber ein grenzenlos optimistischer Mensch bin, der auch ein 3:0 in der 89. Minute noch nicht verloren gibt, hoffe ich noch, dass die Lieder live bissel rockiger arrangiert sind. Immerhin ist der Stecker bei der kommenden Tour wieder drin... es steht der E-Geige, der E-Mundharmonika und den marokkanischen E-Percussions also wieder alles zur Verfügung... :wall:

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Meine Lust hielt sich angesichts des Zwangssitzplatzes (und der aktuellen fragwürdigen Medienpräsenz von WN) arg in Grenzen, angesichts der Wetterkapriolen (ich musste bei Mendig durch die Gewitterfront) besserte sich das auch unterwegs nicht. Aus Trotz hatte ich auch das erste mal bei nem BAP-Konzert kein BAP-T-Shirt an, sondern trug eins der Hosen.
    Da sich meine Ankunft an der Halle aufgrund des Wetters etwas verzögert hatte, musste ich auch noch von meinem "Stammparkplatz" abweichen und woanders parken. Allerdings spitzte hier zum ersten Mal der Vorteil des Spitzplatzes hervor: ich würde eine Möglichkeit haben, meinen Schirm abzulegen.
    Dummerweise befand sich mein Platz genau auf der anderen Seite des Eingangs, so dass ich mich erst mal durch den kompletten Oberrang auf die andere Seite kämpfen musst, was gefühlt länger dauerte, als meine Fahrt von zu Hause nach Trier.
    Wsl wäre es auch anders gegangen, da mein Platz so gut wie im Innenraum war, nämlich in Reihe 2, nur halt am Rand auf der Tribüne. Endlich angekommen und eingerichtet, schaute ich mich mal um und entdeckte meinen ehem. Hausarzt schräg vor mir. Die Welt ist eben ein Dorf. Dieser erkannte mich auch wieder, obwohl ich schon seit 3 Jahren umzugsbedingt nicht mehr bei ihm war.


    Das Konzert begann zwar mit 5min Verspätigung (wsl zu lange dem hilljen Wettergott gehuldigt), aber dafür gleich mit Karacho ("Frau, ich freu' mich"), so dass es in der Halle niemanden auf seinem Platz hielt und alles stand! Sehr schön, geht doch.
    Da ich einen Platz am Rand hatte, konnte ich auf die Treppe ausweichen, so dass ich richtig Platz hatte und nicht durch Stuhlreihen eingeschränkt war. Wie ich von da aus sah, war die erste Reihe mit den üblichen Verdächtigen gefüllt, so dass sie also auch mit nem Saalplan bei der Verteidigung ihres Reviers nicht auszubremsen sind. Naja, wenigstens ist stuhlbedingt ein Abstand, so dass die Personen in Reihe 2 nicht die Haare von Madam ins Gesicht bekommen. Auchn Vorteil.
    Im Laufe des Konzerts musste ich dann feststellen, dass alles halv su wild war: Sitzplätze haben (Ablage-)Vorteile, das "neue" BAP ist doch nicht so schlecht (zumindest live), es rummst auch ohne Krumminga und Anne de Wolff hat diesmal auch nicht genervt. SIe ist jetzt nämlich durchgehend integriert, so dass für ihre Geigerei nicht jedesmal extra das Tempo runter gefahren wird. Außerdem spielt sie als Ein-Mann bzw. -Frau Orchester im Laufe des Abends noch etliche andere Instrumente (z.B. E-Gitarre, Posaune und was weiß ich).
    Das mit der zusätzlichen E-Gitarre kam später bei "Alexandra, nit nur do" sogar richtig, richtig gut! Heidewitzka!


    Aber es wurden leider nicht nur alte Sachen gespielt, sondern auch vom neuen, lahmen Album wurde was präsentiert. Hörte sich live aber genau so zäh an wie auf CD. Das waren dann auch die Momente - abgesehen von den Liebesliedern - in denen das Publikum wieder Platz nahm. Allerdings machte ich das auf und nieder nicht mit - das kann mann in der Kirche tun, aber nicht auf nem Rockkonzert - und so blieb ich die ganzen 3h stehen - demonstrativ!
    Da ich ja auf die Stufen ausweichen konnte, störte ich hintendran niemanden (da wurde nämlich drauf geachtet) und wie es die Leute auf der anderen Seite des Mundlochs auffassten, weiß ich nicht, war mir auch wurscht. Es kam jedenfalls niemand rüber und forderte mich auf, mich doch zu setzen.
    Da es in der Halle gefühlte fuffzig Grad waren, nutze ich so´n neues, langsames Lied, um mir entegen meiner sonstigen Gewohnheiten, nochn Getränk holen zu gehen (es gab übrigends alles, nicht nur Cola/Limo/Sprudel/Bier). Auch ein Vorteil des Sitzplatzes, man kommt gut weg, gut wieder hin und kann den Becher i-wo abstellen. Es gab Tourbecher (einen mit dem blauen "Sheriff"-Logo des aktuellen Albums, einen mit WN frontal/seitlich und nem "Wanted"-Schild und einen mit dem Schriftzug BAP Jubiläumstour 2016). Letzteren habe ich mitgenommen.


    Am Ende der 3h war ich dann so geschwitzt, wie es sich für ein Konzert gehört. Und insgeheim froh, nicht im Gedränge haben stehen zu müssen, da wärs nämlich wsl nochn Tick wärmer gewesen.
    Alles in allem hat der Abend Lust auf mehr gemacht und ich bin am überlegen, welche(s) Konzert(e) ich bei der aktuellen Tour noch mitnehmen könnte.


    Ne Setlist von Trier habe ich noch nicht gefunden, wird nachgereicht.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

    Einmal editiert, zuletzt von Katastrophenkommando ()

  • :D
    Naja, normalerweise hab ich auch bei Konzerten ne Art "Kleiderordnung" und es fiel mir schon ein bisschen schwer, mein traditionelles "Pik Sibbe" Shirt im Schrank zu lassen.
    Allerdings hatte ich das Hosenshirt ohnehin grad an, extra gewählt wars also auch nicht. ;)


    Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Alles in allem hat der Abend Lust auf mehr gemacht und ich bin am überlegen, welche(s) Konzert(e) ich bei der aktuellen Tour noch mitnehmen könnte.


    Und es ergab sich... Koblenz. Zwar stand dieser Termin zum Zeitpunkt meiner Überlegung noch nicht fest, aber da ich täglich an der Conlog Arena (aka Sporthalle Oberwerth) vorbei fahre, bot sich das natürlich an.
    Da ich aber nicht wusste, ob das klappt oder ob ich auf nem Geburtstag bin, stürzte ich mich erstmal nicht in den Karten-Vvk, was bei bestuhltem Innenraum aber Scheiße ist. Bis ich dann wusste, dass ich hingehe, waren natürlich nur noch Plätze am A... der Welt zu bekommen.
    Über Eventim-Fansale fand ich dann 2 Wochen vorher immerhin zwar noch eine im Parkett, wenn auch in Reihe 14, aber besser wie nix. Allerdings ist Eventim-Fansale noch blöder wie Viagogo, denn bei Fansale zahlt man als Käufer die horrenden Gebühren! So wurde aus dem vermeintlichen Schnäppchen für 40€ zzgl. Versand und zzgl. Gebühren ganz schnell ne Karte für 53€, grad mal 3-4€ unter Normalpreis.
    Es gab seitens der Conlog-Arena und des Veranstalters noch ein paar Ungereimtheiten, was den P&R angeht, das wendete sich aber zum Glück zum Guten und so hatte ich nur 16km bis zum nächsten P&R-Parkplatz. Dort wollte ich um 19h sein, bekam also Geburtstag(skaffee) und Konzert unter einen Hut. :daumen:


    Aus persönlicher Schusselei landete ich aber leider letztenendes doch auf nem anderen, weiter entfernten P&R-Parkplatz, dort fuhr mir dann noch der 19.18h Bus vor der Nase weg und ich musste noch bis 19.33h auf den nächsten warten. In diesem Moment war ich zum ersten Mal froh über die scheiß Bestuhlung.
    Der Bus kam zwar pünktlich, fuhr dann aber noch weitere 2 Stationen in Koblenz an (u.a. fuhr er knapp an meinem Stellplatz vorbei, somit hätte ich dort parken können, wenn ich das gewusst hätte) und war dann um 19.50h an der Halle.
    Im Bus war ich zwar die einzige, aber am Einlass hatte ich noch 4-5 Leute vor mir. Die Security war quasi schon am zusammenpacken und die weiteren Positionen während des Konzerts am verteilen. Den Plan, Toilette-Merchstand/T-Shirt-Getränk reduzierte ich angesichts der Uhrzeit auf Toilette und erreichte dadurch um 19.55h meinen Platz!
    Da es aber gefühlte 50°C in der Halle waren, hoffte ich sogar noch auf ne Pause, so dass ich mir hätte was zum trinken kaufen können. Allerdings hatte ich das falsch im Kopf, die Pause gabs glaub damals bei der "Zieht den Stecker Tour" und (eigentlich) zum Glück nicht auch noch zusätzlich zur diesmaligen Bestuhlung.


    Als es dann losging, dauerte es auch hier keine 10sek bis alle standen. Meine linke Nachbarin fand das scheinbar nicht so toll, wie an ihrer Handbewegung Richtung Vorderleute zu erkennen war. Leider stand ich diesmal mittendrin und musste mich an das auf und nieder halten, wobei ich aber immer eine der letzten war, die sich hingesetzt hat. Pft.


    Nach dem 2. oder 3. Lied kam WN dann auf den Rockpalast-Auftritt von BAP in der damals noch Sporthalle Oberwerth heißenden Halle, zu sprechen. Das war auch mit ein Grund, weshalb ich mich für einen Besuch dieses Konzerts entschieden hatte (die Hosen haben ja immerhin auch schon hier gespielt, 1994). Jetzt muss ich mir das Video nur mal nochmal angucken... Also das von BAP.
    Leider finden aber kaum noch brauchbare Konzerte in dieser Halle statt. Zwar viel Comedy, aber dafür ist sie mir zu groß.
    Ich hatte letztes Jahr mal per Mail angefragt, warum das so ist, denn in der Trierer Arena (ebenfalls eine Sporthalle) sieht das mMn ein kleines bisschen besser aus. Auch die Saarbrücker Saarlandhalle bietet ein besseres Programm. Die Entfernung (KO-TR 130km) kanns mMn nicht sein, denn von SB nach TR sinds nur 99km und da finden teilweise die gleichen Veranstaltungen statt. Leider habe ich nie eine Antwort bekommen. :down:


    Die Setlist bot mal wieder für jeden etwas (ich habe sie allerdings noch nicht im Netz gefunden) u.a. Absurdistan, Frau ich freu mich, Paar Dach fröher, Verdamp lang her, Arsch huh, Jupp, Anna, Fortsetzung folgt, Vision von Europa, Diego Paz wohr nüngzehn, Unger Krahnebäume, Dausende vun Liebesleeder, Jraaduss, Alles em Lot usw., "Paar Daach fröher" wurde dem kürzlich verstorbenen Leonhard Cohen gewidmet. Ich hätte eigentlich mit "Wat schriev mer en su enem Fall?", der kölschen Version von "Famous blue raincoat" gerechnet, weil das näher liegt. Aber gut, mir auch recht.


    Ich guckte den ganzen Abend sehnsüchtig auf die Leute an den Tribünenrändern, die stehen bleiben konnten. Leider war mir das diesesmal ja nicht vergönnt. Und egal ob ich stand oder saß, ich konnte noch nichtmal zwischen den beiden Personen vor mir durchgucken, weil die (noch) so verliebt waren, dass sie die ganze Zeit Arm in Arm standen/saßen und sich höchstens mal lösten, um zu klatschen. :rolleyes:
    Ich machte halt das beste draus und konzentrierte mich nur auf das, was auf der Bühne abging. Und das war wieder einiges, so dass das Konzert trotz allem Spaß gemacht hat. Richtig ausgepowert war ich bis zum Schluss zwar nicht, aber trotzdem naß geschwitzt. Was aber alleine an der Temperatur lag.


    Wie sich das für ein richtiges BAP-Konzert gehört, dauerte es 3h und war so um 23.10h leider doch vorbei. Ich begab mich dann noch zum Merchstand, um mir mal ein neues Tourshirt zu kaufen, was ich schon länger (bei keiner Band) mehr gemacht habe. Mein 94er Pik Sibbe-Shirt ist mir halt doch zu weit inzwischen und alle anderen BAP-Shirts, die ich zwischendurch mal hatte, habe ich längst verkauft.
    Leider gabs das aktuelle Tourshirt aber nur in der Herrenversion, so dass ich mich für das schweineteure "40 Jahre Jubiläumshirt" (28€!) entschied (das Tourshirt wäre für 25€ zu haben gewesen. Ich akzeptierte zähneknirschend den Hinweis auf Biobaumwolle, trotzdem find ich 28€ Wucher! Was mich noch mehr ärgert, ich hab inzw. gesehen, dass es im Shop nur 20€ kostet! :cursing:
    Da werde ich wohl mal nachfragen, was dieser Aufschlag von 8€ soll. So ein krasser Unterschied zw. Shop und Konzert-Merchstand hab ich eigentlich noch nie gesehen.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

    2 Mal editiert, zuletzt von Katastrophenkommando ()

  • Ausm WN-BAP-Logbuch vom Konzert in Düsseldorf am 14.11.:
    "Sehr süß fand ich die Kiste Wein mit entsprechendem Anschreiben, die die Toten Hosen uns in die Halle geschickt haben:... Willkommen in Düsseldorf!" :thumbup:


    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • BAP ist nicht meine Welt.
    Ich stehe einfach nicht so auf diesen Kölner Dialekt.Von daher sind Kölsche Bands generell nicht so meins. Ich muss einen Text ja nicht auf Anhieb verstehen (ich höre z.B. gerne japanische Bands). Aber mir muss eine Sprache oder ein Dialekt halt vom Klang her gefallen, damit mir auch die Musik zusagt. Desweiteren gefällt mir die Stimme von Wolfgang Niedecken jetzt auch nicht so.

  • >>Live-Stream vom "Tour 2018"-Abschlusskonzert im Kölner "Palladium" !!


    Wie klasse ist das: "Zum Finale der 2018`er Tour gibts für alle die, die nicht dabei sein können einen FACEBOOK LIVESTREAM vom Abschlusskonzert im Kölner "Palladium" über die volle Distanz. Ratsam wäre es vermutlich, sich an diesem Mittwochabend nichts Weiteres mehr vorzunehmen. Mitunter dauert sowas auch schon mal bis zu dreieinhalb Stunden. Also vorsorglich Proviant und Getränke bereitstellen. Rock`n Roll-Party ist angesagt!"


    https://www.facebook.com/Niede…P/videos/735191446853598/<<



    Ich boykottiere BAP zwar diese (und die nächste) Tour wegen dem grottenschlechten "Familienalbum", von daher weiß ich nicht, ob ich mir das Konzert angucke (nicht, dass es doch gut ist und ich meine momentane Meinung über WN und BAP ändern muss...), aber ne fanfreundliche Idee ist das schon!


    Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!