Der "Mathematik-Thread"

  • als ich die überschrift "mathematik-thread" gelesen habe, da hatte ich eigentlich schon keine lust mehr da salles durchzulesen, aber als ich dann gemerkt habe, das ich ja eigentlich doch nicht so mathe-unbegabt bin, da ging es mir doch gleich ein kleines stückchen besser... also danke dafür, dass ihr mir mein selbstvertrauen wiedergegeben habt :s_iro:

    Hör mir zu, ich rede mit dir!


    (über Nacht wird alles anders, eine schöne neue Welt!


    ... bald werden Wunder am Fließband hergestellt)

  • Habe wieder mal eine "super" Nummer*g* (Physik)


    Im Superprotonensynchrotron des Europäischen Zentrums (CERN) wurden Protonen entlang einer Kreisbahn mit dem Radius von 1,2 km bis zu einer Bewegungsenergie von 400 GeV beschleunigt.


    Wieviel % der Lichtgeschwindigkeit erreichen diese Protonen und mit welchem Faktor wird die Protonenmasse vergrößert bzw welcher prozentuellen Zunahme entspricht das?


    Viel Spaß damit :D

    12.12.2008 Wien,13.05.2009 Passau,12.08.2009 Chiemsee,28.11.2009 Obertauern,25.12.2009 Düsseldorf,21.08.2010 Frequency,09.10.2010 Krakau,28.05.2012 Innsbruck,03-27.09.2012 Argentinien 22.12.2012 Wien 20.05.2013 Passau 24.05.2013 Regensburg 11.10.2013 Düsseldorf 12.10.2013 Düsseldorf,12.05.2015 Dresden, 14.08.2017 Wiesen, 01.12.2018 Schladming, 11.06.2019 Linz, 04.07.2020 Wien, 29.08.2020 Graz, 02.07.2022 Wien

  • Ist doch einfach



    GENUG :D :D :D

    Computer sagt Nein *HUST*


    "Ich habe nichts gegen die Staatsmacht, wenn man sie als das betrachtet was sie eigentlich ist: Non existent"

    Noppa bei der ersten FoS Folge


    "Ich bin Klaustrophobisch!" "Das heißt du hast Angst vor Leuten die Klaus heißen?"

  • Hab da auch mal ne Frage was Mathe/Physik angeht...


    und zwar geht es um ein Foucaultsches Pendel. Um das Pendel stehen 60 Stäbde (so wie hier) die alle innerhalb von 24h umgekippt werden. (Die Erde dreht sich pro Stunde um 15° von den Polen aus) Nun möchte ich wissen in welchen Zeitabständen ein Stäbchen umfällt. Da dacht ich, dass 2,5 die stunde umfallen (60/24). Das wäre dann also alle 24 Minuten, dass einer umfällt. Nun bin ich mir nicht ganz sicher, da es ja in 2 Richtungen schwingt, und so evtl 12 Minuten sein könnten, was ich aber weniger glaube. Weiß da einer was genaueres?

    Whatever you say, Whatever you do, Agent X is watching you.

  • so eine Frage:


    z = -x^2 + 2xy - 2y^2 + 3


    nach fx und fy ableiten!!

    12.12.2008 Wien,13.05.2009 Passau,12.08.2009 Chiemsee,28.11.2009 Obertauern,25.12.2009 Düsseldorf,21.08.2010 Frequency,09.10.2010 Krakau,28.05.2012 Innsbruck,03-27.09.2012 Argentinien 22.12.2012 Wien 20.05.2013 Passau 24.05.2013 Regensburg 11.10.2013 Düsseldorf 12.10.2013 Düsseldorf,12.05.2015 Dresden, 14.08.2017 Wiesen, 01.12.2018 Schladming, 11.06.2019 Linz, 04.07.2020 Wien, 29.08.2020 Graz, 02.07.2022 Wien

  • Wenn ich dich Aufgabe richtig verstanden hab und die 2er hinter den Variablen hoch 2 bedeuten sollen kommt raus:


    f'(x)=-2x+2y


    f'(y)=2x-4y


    Hoffe es war so gemeint wie ich es verstanden hab und konnte dir helfen ;)

    Richtig giftig! Richtig wichtig!

  • eija im Forum geht ja das "hoch" zeichen nicht..


    Ja genau so habe ich das gemeint..habs mittlerweile schon selber kapiert..aber danke noch mal!


    @Andy..kann man das vl ändern mit dem Zeichen?

    12.12.2008 Wien,13.05.2009 Passau,12.08.2009 Chiemsee,28.11.2009 Obertauern,25.12.2009 Düsseldorf,21.08.2010 Frequency,09.10.2010 Krakau,28.05.2012 Innsbruck,03-27.09.2012 Argentinien 22.12.2012 Wien 20.05.2013 Passau 24.05.2013 Regensburg 11.10.2013 Düsseldorf 12.10.2013 Düsseldorf,12.05.2015 Dresden, 14.08.2017 Wiesen, 01.12.2018 Schladming, 11.06.2019 Linz, 04.07.2020 Wien, 29.08.2020 Graz, 02.07.2022 Wien

  • super bist!


    Und wie hast du das gemacht? Erklärung?

    12.12.2008 Wien,13.05.2009 Passau,12.08.2009 Chiemsee,28.11.2009 Obertauern,25.12.2009 Düsseldorf,21.08.2010 Frequency,09.10.2010 Krakau,28.05.2012 Innsbruck,03-27.09.2012 Argentinien 22.12.2012 Wien 20.05.2013 Passau 24.05.2013 Regensburg 11.10.2013 Düsseldorf 12.10.2013 Düsseldorf,12.05.2015 Dresden, 14.08.2017 Wiesen, 01.12.2018 Schladming, 11.06.2019 Linz, 04.07.2020 Wien, 29.08.2020 Graz, 02.07.2022 Wien

  • ich seh nich durch,habe aber mal ne frage.
    drei leute in der kneipe bezahlen jeder 10 euro,die kellnerin kassiert und
    soll vom wirt aus,weils gute kunden sind,5 euro gesamt zurueck geben.
    2 euro steckt sie sich selber ein und 3 gibt sie zurueck.also hat jeder gast
    9 bezahlt.3x9=27+2von kellnerin=29?es waren doch aber 30

  • die kunden müssen 9,33€ zahlen, dann haut es wieder hin...


    du rechnest 30-5 die ja zurück gehen, also 25, die durch 3 = 8,33 + den euro den es zurück gibt...;)

    (16.07.00); 03.06.05; 02.07.05; 05.08.05; 07.06.07;
    15.05.09; 03.07.09; 23.08.09; 28.08.09; 18.08.10; 26.05.12; 29.12.12
    ;
    09.08.13

  • Wenn man hier so die ganzen Formeln sieht dann graut es mich ja vor dem Fachabi. :think:
    die letzten zwei Jahre nur bissl Prozentrechnen, Zinsrechnung und Vor- und Rückwärtskalkulation gehabt.

    7.8. Berlin 9.8. Berlin 22.8. Dresden 23.8. Dresden 6.9. Bayreuth

  • Ich brauche mal eure Hilfe... Hab hier folg. Aufabe, die ich nicht 100% lösen kann.


    -------------------------------------------------------------
    Ein Betrieb stellt Großgeräte für den Krafwerksbau her. Die Marketingabteilung geht von einer Preis-Absatz Funktion (p: p(x) = -80,625x + 7256,25) aus, und die Abteilung für das Rechnungswesen unterstellt eine Kostenstruktur, die durch die Kostenfunktion (K: K(x) = 0,5x³ - 45x² + 1450x + 54000) wiedergegeben wird.


    a) Geben Sie den ökonomischen Definitionsbereich an.
    b) Berechnen Sie das Gewinnmaximum und geben Sie den Cournot-Punkt an
    c) Ermitteln Sie die Gewinnzone
    d) Betimmen Sie das Betriebsminimumund die kurzfristige Preisuntergrenze.
    -------------------------------------------------------------
    Das Thema ist Kurvendiskussionen mit Ableitungen und Hoch- Tief- Sattel- Wendepunkte usw.


    Kann mir einer eine sehr sehr gute Erklärung für diese Aufgabe liefern.
    Bitte auch mit Lösungswege usw.

    "Alkohol ist ´ne komische Sache:
    Wenn man traurig ist trinkt man, um zu vergessen.
    Wenn man glücklich ist, um zu feiern.
    Und wenn nichts passiert trinkt man, DAMIT etwas passiert!"


    Zitat: Charles Bukowski

  • Ich bin immer wieder erstaunt, zu welchen Themen es hier Threads gibt. Hätte nicht gedacht, dass man in einem Toten Hosen-Forum auch einen Mathematik-Thread findet :D. Und wenn ich mir den ganzen Mist hier ansehe, bin ich heilfroh, dass meine Schulzeit hinter mir liegt :rolleyes:.

  • So jetz hab ich auch mal ein Problem..


    Folgendes ist eine Teilaufgabe einer Aufgabe einer Freundin von mir.
    Ich hab heute mit ihr Mathe gelernt und diese Aufgabe hat uns ein bißchen Probleme bereitet, nämlich bei der Interpretation.


    Soll die Aufgabe heißen, dass die fläche immer von den Achsen und dem Graphen und der Grade begrenzt sein muss oder reicht es, wenn die Fläche auch von z.B. nur der x-Achse und dem Graphen und k begrent wird??


    und meine zweite Frage: Bei dem "berechnen sie den flächeninhalt für k gegen - unendlich." Welcher Flächeninhalt soll da berechnet werden? Die Fläche ist ja für k gegen minus unendlich theoretisch unbegrenzt, wobei der Wert des Flächeninhalts trotzdem auf einen Grenzwert zustrebt. Allerdings ist die in diesem Fall dann auch wieder nur von der x - Achse und dem Graphen begrenzt..


    Also wie ihr seht hab ich da so meine Interpretationsprobleme^^ Könnt ihr mir helfen / irgendwelche Ansätze liefern??


    Danke schonmal.. Eine schnelle Antwort wäre total klasse, die Freundin schreibt am Dienstag Mathe.. Danke!


    Hier die Aufgabe sowie die schon errechneten Punkte:


    die gerade x=k, die x-Achse, die y-Achse und der Graph der Funktion schließen in abhängigkeit von k eine fläche ein.
    erläutern sie in welchen fällen die zu betrachtende fläche vollständig oberhalb oder unterhalb der x-achse liegt.


    f(x)= (x^2-1)*e^(2x+2)


    nullstellen bei x=1 und x=-1


    HP bei (-1,6/0,5)
    TP bei (0,6/-15,7


    für x gegen + unendlich strebt f(x) gegen + unendlich
    für x gegen - unendlich strebt f(x) gegen 0







    Uploaded with ImageShack.us

    Einmal editiert, zuletzt von JB-PUNK ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!