Musicals (und anderes Theater-Gedöns)

  • Natürlich wäre das besser geeignet! Sonst kämen die lieben Kleinen eventuell irgendwann noch auf den Trichter, dass es durchaus Drogen gibt, deren Auswirkungen auf Körper und Psyche wesentlich weniger schädlich ausfallen, als Alkohol und Tabak. Das würden Marlene Mortler und die Alkoholindustrie aber gar nicht gut finden :!:
    Mein Credo lautete hingegen schon immer: Probieren vor Studieren, Crystal Meth legalisieren!



    Ach ja:
    :s_iro:

    Wir sind übrig.

  • "Komödie statt Drama: HSV-Abstieg kommt als Theaterstück auf die Bühne


    An Theatern mangelt es Hamburg nun wirklich nicht – an Fußball-Erstligisten leider schon. Dieser Umstand soll nun an den renommierten Hamburger Kammerspielen zum Anlass genommen werden für ein neues Theaterstück. Das Thema: Der Abstieg des altehrwürdigen HSV –und auch ein ehemaliger HSV-Präsident ist daran beteiligt.
    Wie das „Abendblatt“ berichtet, trägt die Produktion den Arbeitstitel „Heiß auf zweite Liga“ und soll am 24. September seine Premiere feiern. Das Stück soll allerdings nicht als Drama, wie es viele HSV-Fans erlebt haben, daherkommen, sondern als Komödie. Inszeniert werden soll das Theater durch den Regisseur Gil Mehmert, für den es kein Neuland ist, Fußballgeschichten auf die Bühne zu bringen: Der 53-Jährige zeigte sich bereits für das Musical „Das Wunder von Bern“ verantwortlich, das vom November 2014 bis zum Januar 2017 im Theater an der Elbe aufgeführt wurde. Und auch ein ehemaliger HSV-Präsident hat seine Finger im Spiel. Der Inhaber der Hamburger Kammerspiele, wo das Stück aufgeführt werden soll, ist Jürgen Hunke. Der 75-Jährige war von November 1990 bis Oktober 1993 Präsident der Rothosen."

  • Am Sonntag war ich im Musical "Der Medicus" in Hameln. Bin jetzt nicht unbedingt der Musical-Gänger schlechthin, aber es war wirklich super. Ich muss dazu sagen, dass ich weder das Buch gelesen noch den Film gesehen habe, deswegen weiß ich nicht, inwieweit das Musical abgeändert ist bzw. wo gekürzt wurde. Denn das wurde es bestimmt, sonst bekommt man so einen Wälzer nicht in 3 Stunden Spielzeit.
    Ich dachte auch erst, ohoh, 3 Stunden... kann verdammt lang werden. Aber es war wirklich sehr kurzweilig, super Stimmen und Tänzer und ein faszinierendes Bühnenbild. Meine Erwartungen wurden echt übertroffen. Jemand der mit mir da war und das Buch kennt meinte, man hätte es perfekt umgesetzt.
    Von mir aus eine klare Empfehlung! :daumen:


    ...mein Herz das schlägt für Düsseldorf am Rhein...

  • Ich lese gerade mit großer Freude das dieses Jahr The Book of Mormon nach Deutschland kommt. Weiß aber nicht ob wir Deutschen damit umgehen können, wäre ja nicht das erste erfolgreiche Musical welches bei uns floppt.
    So oder so bin ich extrem gespannt auf die Übersetzung.

  • Das Theater Koblenz wurde in der Corona-Not erfinderisch und hat ein paar Stücke pandemiegerecht als gefilmte Version adaptiert.

    Man merkt, dass es improvisiert ist, der "Ticketkauf" erfolgt per Mailanfrage (man muss auch die Anzahl der Zuschauer angeben) und die Rechnung erhält man per Post.

    Man kann bei der Bestellung auch angeben, dass man/ob man den Grundpreis auf freiwilliger Basis mit einer Spende von 5 oder 10 Euro erhöhen möchte (was ich natürlich gemacht habe, man kriegt sein Geld derzeit ja fast nirgends los ^^) .

    Ich hab mir gestern "Pension Schöller" angesehen. War schon irgendwie ungewohnt, extra fürs Ansehen einer "Sendung" zu bezahlen (ich nutze keine Film-Streaming oder on demand-Dienste).

    Das Stück an sich war relativ kurzweilig, wenngleich manchmal auch etwas nervig, wenn in aufgeregter und theatralischer Theatermanier von einer Tür zur anderen oder in den Schrank rein/raus gerannt wurde.

    Es hätte gut sein können, dass ich mir das Stück auch im Theater angesehen hätte, aber auf der Couch wars doch bequemer. :D


    https://stream.theater-koblenz.de/

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Wenn du aktuell online SEHR GUTE Theateraufführungen sehen möchtest, kann ich dir das National Theatre London empfehlen

    Die bringen zur Zeit jeden Donnerstag auf Youtube eine aufgezeichnete Aufführung aus früheren Jahren.

    Bleibt dann eine Woche verfügbar, bis am nächsten Donnerstag dann die nächste Aufführung gezeigt wird.

    Bisher fand ich alle sehr gut. Und ich konnte endlich "Frankenstein" sehen. Und das auch noch in beiden Versionen

    Allerdings habe ich bei Shakespeare Verständnisprobleme... aber die habe ich bei ihm auch im Deutschen ;)

    Aber wirklich alles sehenswert

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!