2.6.2015 Frankfurt Oder/Messehalle 1

  • Ganz ehrlich, die Setlist ist ja mal eine Enttäuschung, kein Europa, kein 1000 Gute Gründe, kein Kauf MICH! usw...

    Stimmt schon, aber in Anbetracht der Tatsache, dass es eben ein Warm Up für die bevorstehenden Großkonzerte war, ist sie dann auch wieder nicht so überraschend. Man kann also davon ausgehen, dass die Setlist für die kommenden Konzert in etwa so aussehen wird wie die von heute.

  • Eine setlist renovierung sieht trotzdem anders aus. Kann doch nicht sein das man unbedingt vermeiden will 2-3 twd fans zu vergrauln?

  • Stimmt schon, aber in Anbetracht der Tatsache, dass es eben ein Warm Up für die bevorstehenden Großkonzerte war, ist sie dann auch wieder nicht so überraschend. Man kann also davon ausgehen, dass die Setlist für die kommenden Konzert in etwa so aussehen wird wie die von heute.


    Gerade deswegen fände ich es wichtig, dass sie - neben Willkommen in Deutschland - auch 1000 Gute Gründe und vor allem Europa spielen um ihren politischen Standpunkt klar aufzeigen und die vielen Tausend Leute vor Ort und vorm TV zum umdenken bringen.

    The easiest thing to do.


    Just say fuck you.

  • Gerade WEIL es ein Warm-up war, ist die Setlist relativ schwach gewesen..das war zuletzt in Dresden und allen andern Warm-ups davor besser, zumindest soweit ich das als nicht dagewesener anhand der Setlist beurteilen kann ;-)

    Allright everybody in the irgendwie, jetzt muß mal langsam die Message rüberkommen..

  • Was war das denn? Die Hosen anno 2013 sind zurück und sie haben Bock! Sie haben Bock die Massen zu bespaßen.


    Ich dachte ja, dass"Tanz in den Mai" mit diesen oooohoooos dee perfekte mitmachsong wäre... Heute wurde er nochmal modifiziert. Im klassischen Green Day Style wurde tatsächlich noch ein weiterer völlig unnötiger Mitsingpart eingebaut...


    Das schlimmste war aber wieder diese peinliche und völlig unnötige Ansage von Patrick Orth wie in Dresden. Dieses mal allerdings nicht abgelesen, sondern ganz brav auswendig gelernt. Das hat mich so ein bisschen an meine Schulzeit erinnert. Da mussten wir auch immer Gedichte auswendig lernen und brav aufsagen... Die Krönung war allerdings der etwas zu gross gerate Anzug, den er trug. Da haben echt nur noch die grossen Schuhe und die rote Nase gefehlt... Fremdschämen auf nem Hosenkonzert - immer wieder was neues....

  • Den Hardcore Fans kann man es wohl nie Recht machen. :wall:


    Sind doch einige Songs dabei, die 12/13 wenig bzw. gar nicht in der Setlist waren. Das ein Warm Up für Rock am Ring anders ist als ein Warm Up dür Argentinien ist ja wohl klar.

  • Kann die Enttäuschung verstehen. Die Setlist liest sich ja schon sehr dürftig für einen Warm-Up Gig. Das Konzert in der Zeche scheint wieder Lichtjahre her zu sein, so unterschiedlich die Konzerte gewesen sein müssen. Für eine Festival Setlist ist das ganze noch gerade so in Ordnung, wobei man sich selbst da ein bisschen mehr Mut wünschen würde.


    Ich verstehe diese zwei Gesichter nicht. Sie haben nichts dazu gelernt. Die Hoffnung war da...

  • Ich glaub, ich habe ein Hosen Konzert noch nie so weit weg von der Bühne gefeiert, aber wir hatten dort auch unseren Spaß, oder? ;)


    Es war halt ne 08/15 Rock am Ring Setlist, hatte mir noch die ein oder andere Rarität gewünscht, aber man muss halt Massenkompatibel sein. Schade

    Haut rein, gebt Gas!

  • Also im Großen und Ganzen finde ich die setlist gar nicht mal so schlecht, in Schulnoten ausgedrückt: ein befriedigend


    negativ:
    Allerdings fehlt mir Tempo in den letzten zwei Drittel des Hauptteils
    Dann wird dieses unsägliche Madelaine wieder gespielt. Ein Alptraum. Ebenso wie das total doofe "Alles aus Liebe"
    Opel-Gang in langsamer-Version: Ach ne
    Und auf den Song, dessen Name nicht genannt werden darf, kann wohl leider nicht verzichtet werden
    Diese blöden Mitsingparts


    positiv zu verbuchen ist, dass das oberpeinliche Moment-Lied fehlt.
    der Block mit All die ganzen Jahre, Wort zum Sonntag, Niemals einer Meinung und BZBE ist wirklich der Oberhammer!
    Sonic Reducer bleibt drinnen, ebenso wie Passenger.


    Wenn die Setlist für RAR so aussieht, darf man sich nicht beschweren, für einen Warm-up-gig ein bißchen mager, aber vertretbar ;-)

  • Jägermeister und Bommerlunder :think: fehlt dann danach noch Kein Alkohol ist auch keine Lösung...


    Und wie angenehm war es, Alles aus Liebe in Argentinien nicht zu hören...


    Ach nee, es muss doch nicht wieder sooooo eine "Massenbespassungs-Setlist" werden


    Willkommen in Deutschland drin ist absolut positiv :thumbup: in Argentinien hat Breiti dazu (logischerweise) immer die Ansagen gemacht, fände es ziemlich cool, wenn das im deutschsprachigen Raum fortgesetzt würde


    Na, wie sieht's aus ?
    An Tagen wie diesen, 17.08.2015 Zürich, Mascotte,
    :thumbsup: wünsch ich mir Unendlichkeit !


  • Täuscht es, oder kommen da immer mehr kritische Stimmen - auch von Leuten, die bislang vieles in Schutz nahmen..??


    Ich sehe es wie Bamm - wundert mich auch nicht: Sollte RaR in etwa so gestaltet werden, dann ist das für eine Festival-Setlist im Vergleich zu den letzten Jahren ganz ok. Wir wissen ja alle, dass man für eine gute Setlist nicht zu grossen Festivals fahren muss.


    Finde es cool, dass sie "Sonic reducer" covern - ich habe das in einem Thread vor Jahren mal gewünscht (hier - Beitrag 72)). Natürlich Zufall! Auch cool finde ich, dass "The passenger" drin ist (oops, ICH freue mich über Covers??). Und positiv zu erwähnen ist, dass "Hang on sloopy" wohl endgültig verschwunden ist, der Scheisssong. Ebenso "Das ist der Moment". Nun noch "Alles was war" weg und man macht Fortschritte. Von einer Erneuerung der Setlist kann jedoch auch ich nichts entdecken!


    "Willkommen in DE" find ich super - nun noch "Europa" und "1000 gute Gründe" rein und als Zeigefiner-Gutmensch-Block einbauen!

  • Und positiv zu erwähnen ist, dass "Hang on sloopy" wohl endgültig verschwunden ist, der Scheisssong. Ebenso "Das ist der Moment".

    An "endgültig" glaube ich da beim besten Willen nicht, auch wenn ich es absolut begrüßen würde. "Hang on Sloopy" gehört für mich zu der Top-5 der Songs, die die Hosen besser nie aufgenommen hätten... "Das ist der Moment" gehört da genauso dazu, aber das wird sicherlich nur ausnahmsweise gefehlt haben (in Dresden hatten sie es ja auch als Tiefpunkt im Set...).
    Ich fürchte, dass man mit "DidM" in der Regel weiter rechnen muss und "Sloopy" einen zumindest noch gelegentlich akustisch belästigen wird...


    Kleine Randnotiz zu "Sloopy" noch: das Stück wird hier im Original relativ häufig bei einem lokalen Radiosender gespielt, wodurch mir aufgefallen ist, dass mir das Original ein gutes Stück weniger auf den Keks geht als die Hosen-Version.

    R.T.B.A.M.

  • Mit "endgültig" meinte ich im direkten Bezug "Sloopy" - glaube wie du auch nicht, dass "Moment" wirklich weg ist... Leider!


    Ja, die bekannteste Interpretation von den Mc Coys (Original ist von den Vibrations, 1964 "My sloopy girl) ist wirklich deutlich weniger nervig als die der Hosen... Ich bin der Meinung, dass die Hosen Punkrock-Covers auch wirklich gut bringen, wo hingegen sonstige Covers eher für den Arsch sind. Man nehme "Far away"; im Original von Slade wunderschön seit jeher, von den Hosen mega mühsam. Das liegt vielleicht daran, dass Campino kein Sänger ist - trifft ja bei den eigenen Songs selten nur einen Ton. Darum klingen die Punkrock-Covers meist besser als die sonstigen; da konnten die Originalinterpreten genauso nicht singen, dafür schreien. Ein Sex Pistols Cover würde sich da endlich mal anbieten - man könnte meinetwegen JEDEN Song der "Bollocks"-Scheibe nehmen... Allen voran "Pretty vacant", wenn man schon das Shirt Motiv klaut ;)!


    Noch lieber wären mir selbstverständlich Original-Hosen-Songs - vorzugsweise aus den 80ern - anstelle von Covers.

  • Naja hang on sloopy fehlt ja öfter mal und taucht plötzlich wieder auf, dem campino is aufjedenfall zuzutraun das er bei rar auf Nummer sicher geht und das ist der Moment und sloopy wieder ins set tut und dafür evl die 2 einzigen Lichtblicke des Sets *helden und diebe und wilkommen in Deutschland ausm set schmeißt.

  • ...dann schick ich BammBamm vorbei, der soll Campi die Ohren lang ziehen..! ;)

  • Ja, die bekannteste Interpretation von den Mc Coys (Original ist von den Vibrations, 1964 "My sloopy girl) ist wirklich deutlich weniger nervig als die der Hosen... Ich bin der Meinung, dass die Hosen Punkrock-Covers auch wirklich gut bringen, wo hingegen sonstige Covers eher für den Arsch sind. Man nehme "Far away"; im Original von Slade wunderschön seit jeher, von den Hosen mega mühsam. Das liegt vielleicht daran, dass Campino kein Sänger ist - trifft ja bei den eigenen Songs selten nur einen Ton. Darum klingen die Punkrock-Covers meist besser als die sonstigen; da konnten die Originalinterpreten genauso nicht singen, dafür schreien. Ein Sex Pistols Cover würde sich da endlich mal anbieten - man könnte meinetwegen JEDEN Song der "Bollocks"-Scheibe nehmen... Allen voran "Pretty vacant", wenn man schon das Shirt Motiv klaut ;)!

    Danke für die Lehrstunde, ich dachte bis eben die Version der Mc Coys wäre das Original. Man lernt nie aus ;-)


    Was die Geschichte Rock- vs. Punk-Cover angeht, hast du denke ich Recht. "We love you" und "I feel fine" gingen zwar durchaus noch klar, aber in aller Regel sind die gecoverten Punksongs deutlich besser umgesetzt. Selbst "Keine Macht für Niemand" gefiel mir in der Hosen-Version nicht...


    Pistols-Cover wäre ich auch nicht abgeneigt, neben "Pretty Vacant" wäre auch "EMI" noch historisch interessant ;-)

    R.T.B.A.M.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!