MMT 2017 Videos

  • Also, so spaßig es teilweise ist, sich das eine oder andere Bewerbungsvideo anzusehen, bei jedem denk ich: Die haben doch das Prinzip eines "Geheim"-Konzerts nicht verstanden. Die jetzt schon auf youtube zu findenden Bewerber würde ich gleich als erste aussortieren: Thema verfehlt! (Hat den Vorteil, man muss sich viele langweilige Filmchen gar nicht bis zum Ende oder überhaupt angucken…) Am besten find ich die Clips, in denen gleich zehn, zwanzig Leute mitwirken und/oder die Locations direkt mit Adresse angegeben sind. YEAH! Das bekommt NIE jemand raus!! It´s MAGIC! Alles VOLL geheim.
    Größtmöglichen Erfolg von meiner Seite DENEN, die sich ECHT Mühe gegeben haben, sich was Besonderes ausgedacht haben, sich NICHT jetzt schon in den Vordergrund spielen, sondern (im wahrsten Sinne) in RUHE abwarten - um dann als "heimliche Sieger" hervorzugehen!!!
    Da guck ich mir lieber originelle alte Bewerbungsvideos von fairen Verlierern (naja… jedenfalls "Nicht-Gewinnern") aus vergangenen Jahren an, als welche aus diesem Jahr, von Leuten, die sich vorab schonmal selber feiern...

    "Morgen ist auch noch ein Tag", sagte der Optimist.
    (Werner Mitsch)

  • Also ich fühl mich durch die Videos gut unterhalten :) immerhin liefern sie eine interessante Diskussionsgruhdlage :)

  • Habe hier die Beiträge gelesen und mich dann dazu entschlossen, mir die Videos nicht anzuschauen. Eure Kommentare reichen mir völlig aus! :s_thanks:

    Ich bin immer auf der Suche, doch ich weiß nicht wonach.

  • ...


    ich bezog mich ausschließlich auf das video, über welches hier reihenweise kommentare abgegeben wurde. die dann in "da stinkts bestimmt nach katzenpisse. hihi" kulminierten. fand ich halt nicht so nice, sag meine meinung dazu und gut ist. ich schwinge mich hier nicht zur moralischen instanz auf, sondern vertrete lediglich meine meinung zu ner sache, die sich auch auf andere dinge übertragen lässt.
    facepalm, etc, ist ja auch alles so weit in ordnung. ist schon zum fremdschämen das ding, geht mir da ja nicht anders.
    wenns dann aber mit dem primitiven spott und niedermachen von menschen anfängt, die eh schon vom ersten eindruck her, nicht gerade zu den priviligierten der gesellschaft gehören (und sich nichts anderes vorwerfen lassen müssen, als irgend ein billiges video gemacht zu haben), dann nehme ich mir raus das anzusprechen. nicht deine meinung? ok, vielleicht gibts dann beim ersten treffen mit vampyrella doch mehr gemeinsamkeiten als gedacht ;)


    dass mein kommentar nichts mit "wir reichen uns alle die hand und sind lieb zu alles und jedem" zu tun hat, sollte auch klar sein. kritik und ja, auch spott - da kommts halt auf den adressaten, die intention und den inhalt an.


    p.s.: wenn zu viel lesen ein argument gegen einen ist, dann ist das auch irgendwie symptom... weiter gehe ich jetzt mal nicht auf deine annahmen zu meiner meinungsbildung ein.

  • nun muss man aber auch nicht 24/7 mit einem stock im hintern rumlatschen - als würdest du nie über wen lachen oder sprüche klopfen... du wirfst doch mit beleidigungen wie "assi" und "abschaum" um dich.
    und machst dich ja mehr oder weniger deutlich über die von dir als bildungsschwach empfundenen lustig, nur weil sie - hypothetisch angenommen - rtl gucken. ist nicht das erste mal, dass du herablassend verbal auf weniger privilegierte "kackst". und selbst wenn vampyrella strohdumm wäre, nur rtl gucken und ihre wohnung nach katzenpisse stinken würde - wenn du sie dann verbal in den dreck ziehst, bist du nicht besser als das was du an ihr anprangerst.


    thema lesen... lesen ist gut. gedanken machen jedoch besser. gelesenes unreflektiert wiederzukäuen genügt zumindest MIR nicht.

    Einmal editiert, zuletzt von pillermaik ()

  • sehe nicht, wo wsv sich so äußert, wie es deine darstellung von ihm vermuten oder gar begründen lässt, pillermailk.


    wsv hat meine zustimmung. es sagt keiner, dass man über so manche leute oder (hier) bewerbungen nicht schmunzeln kann, aber es gibt dann doch einen unterschied zwischen "oh f***, das anzusehen is echt unangenehm" oder "ich denke bei ihr stinkts nach katzenpisse", was direkt die betroffene person beledigt indem man ihr damit ein paar negative dinge unterstellt.


    ja, es gibt nun mal menschen, die vllt einfacher gestrickt sind und aus gründen, für die sie ggf gar nichts können, bildungsfern etc sind und in ihrer welt und ihren möglichkeiten leben. das mag für den ein oder anderen vermeintlich "besser dastehenden" ganz witzig sein, aber eigentlich ist es das nicht.

  • Den "Abschaum" hatte wsv selbst ja in Anführungszeichen gesetzt und mit dem Beiwort "vermeintlich" versehen und damit deutlich gemacht, dass dieser Begriff nicht seiner Perspektive sonderm der des potenziellen Zuschauers entspricht.
    Es gibt eben diverse Fernsehformate, die gerade darauf fußen; panem et circensis, solang "ich" mich als Zuschauer über das Objekt der Sendung erheben kann, geht es mir gut, solange bin nicht ich der "gesellschaftliche Abschaum" sondern eben "die da". Insofern hat wsv "Abschaum" m.E. nicht als Beleidigung benutzt, sondern eher gewisse Reality-TV-Formate damit an den Pranger gestellt. Ich persönlich kann auch wenig damit anfangen, sich diese Müllformate zur Belustigung anzusehen, kenne aber auch Menschen, die das anders sehen, ohne gleich das personifizierte Böse zu sein. Einen Mangel an Reflexion darf man denen, die sich an diesen Formaten ergötzen, m.E. allerdings schon vorwerfen.


    Und die Asozialitätsunterstellung finde ich in dem Kontext eigentlich auch ganz passend, da eben ein antisoziales Verhalten damit angeprangert wurde und damit der eigentliche Wortsinn getroffen wurde und somit keine Erhebung über "weniger privilegierte".


    Der Katzenpissevorwurf kam übrigens von vampyrella, nicht von wsv, das wirkt in deinem Post gerade so, als wäre das durcheinandergeworfen.


    Und zum eigentlichen Thema: ja, wenn Mensch mit einem Video (oder womit auch immer) in die Öffentlichkeit geht, muss er/sie natürlich mit Reaktionen rechnen und dann auch ggf. mit Spott. Und ich denke auch, dass wenn sich jemand selbst bewusst präsentiert und dann nicht gerade als die hellste Kerze dasteht, dann darf das auch so benannt werden. Wir sind hier ja eben doch ein Stück entfernt von den genannten Formaten, die bewusst darauf setzen, andere Menschen bloßzustellen und die Eigenverantwortung des menschlichen Handelns besteht ja auch schon bei den Videoerstellern und nicht erst bei den Kommentatoren... Aber klar gibt es da irgendwann eine Geschmacksgrenze, die gerade in gruppendynamischen Prozessen gerne mal erreicht oder überschritten wird...

    R.T.B.A.M.

  • off topic: das sind dann auch die wahren assis, die sich über den vermeintlichen "abschaum" erheben und belustigen wollen, in dem sie den reality mist schauen (vampyrella ist bestimmt stammzuschauerin)


    Was ist hiermit?


    Indem er sich mit der Bezeichnung "Assi" über Diejenigen stellt, die - just so wie er selber in dem Moment - sich über den "vermeintlichen Abschaum" belustigen. Er unterstellt direkt an vamyprella gerichtet, dass sie diesen "Reality Mist" schaut als Stammzuschauerin, insofern zur von ihm als bildungsschwach sortierten Schicht gehört. Indem er diese Menschen in den Videos in Schutz nehmen will, beleidigt er im gleichen Atemzug Diejenigen, die sich darüber lustig machen und unterstellt ihnen RTL-Zuschauer zu sein (du bist noch nicht lange dabei, aber seitens wsv gab es schon mehrere Postings die Zeugnis ablegen, was er unter diesen Menschen versteht).

  • ok, bin dann doch überrascht wie viel falsch verstanden wird.


    Zitat

    Indem er sich mit der Bezeichnung "Assi" über Diejenigen stellt, die - just so wie er selber in dem Moment - sich über den "vermeintlichen Abschaum" belustigen. Er unterstellt direkt an vamyprella gerichtet, dass sie diesen "Reality Mist" schaut als Stammzuschauerin, insofern zur von ihm als bildungsschwach sortierten Schicht gehört. Indem er diese Menschen in den Videos in Schutz nehmen will, beleidigt er im gleichen Atemzug Diejenigen, die sich darüber lustig machen und unterstellt ihnen RTL-Zuschauer zu sein (du bist noch nicht lange dabei, aber seitens wsv gab es schon mehrere Postings die Zeugnis ablegen, was er unter diesen Menschen versteht).



    dth_hb_86 hat vieles ja schon erklärt und richtig verstanden. ich sprach von den "wahren assis", in dem sinne, dass es sich bei der von mir adressierten personengruppe um menschen handelt, die gerne von einkommensschwachen oder bildungsfernen schichten als "den assis" sprechen und sich an ihnen in den angesprochenen sendungen ergötzen - und dabei ihre impiziertes urteil über andere, eigentlich auf sie selbst zutrifft, auch wenn sie in der mehrheitsgesellschaft akzeptiert, respektiert und als normal angesehen sind.


    mit meiner (zutreffenden) unterstellung vapyrella sei stammzuschauerin jener formate, habe ich sie keiner bildungsfernen schicht oder whatever zugeordnet - im gegenteil. ich habe mit meinem posting eben jene angesprochen, die eigentlich das potential und auch den intellekt zur reflektion besitzen und sich so sachen reinziehen.

  • Merkst du denn nicht, dass du indem du das Wort "Assi" für dir unbekannte Leute (und nicht nur für vampyrella - Assis ist Plural) verwendest, du keinen Deut besser bist als alle die du hier kritisierst?
    In dem Moment wo du herablassend gegenüber vampyrella wirst und - unwissend ob es so ist - sie als RTL-Stammzuschauerin betitelst, wirst du zu dem was du anprangerst. Wir wissen alle, was du unter einem RTL-Zuschauer verstehst, hast du häufig genug kundgetan... Für dich sind das bildungsschwache Leute. Sorry, kann man in x Postings von dir nachlesen. Diese Leute sind dann - und du hast es eben nicht in Anführungsstriche gesetzt - aus deiner Sicht die "wahren Assis".... Assis... Woher nimmst du dir das Recht?
    Wir machen hier 2, 3 etwas schärfere Sprüche über einen von der Dame selber veröffentlichten, sehr ungeschickten Clip... Damit muss sie klar kommen - ich gehe mal davon aus, dass sie diesen Clip ungezwungen und freiwillig in's Netz gestellt hat. Die Annahme, es stinkt da nach Katzenpisse seitens vampyrella (die sicher nicht sonderlich ernst gemeint war, denke ich) ist genauso eine Annahme wie deine, dass sie RTL-Stammzuschauerin ist - und wir wissen hier, dass du sowas nicht als Kompliment anbringst. Also wo ist der Unterschied?


    Kannst mir gerne eine PN schicken, das Thema wurde schon genug ausgereizt hier - und das sage ich nicht, weil ich bislang mit der Interpretation deines Postings alleine stehe (was man meint und was man sagt sind 2 Paar Schuhe). Das ist mir relativ egal...


    Und ich denke wir haben alle noch anderes zu tun.

    Einmal editiert, zuletzt von pillermaik ()

  • Irgendwie ist es amüsant anzusehen, wie vampyrella nur alle paar Tage einen Beitrag verfasst, diesen aber mit so Signalwörtern wie"Ehemänner" oder "Katzenpisse" spickt und sich (gefühlt) das halbe Forum in den Haaren hat ...wegen Kleinigkeiten.


    @Vamyrella: studierst du Sozialwissenschaften, oder ähnliches, und das hier ist so eine Art Forschungsprojekt von dir? Du findest einfach immer die richtigen Worte :thumbsup:

    Der Hund an der Leine
    der hat keine Beine,
    darum ist der Hund
    auch untenrum wund!

    Einmal editiert, zuletzt von bassonkel ()

  • Das gleiche dachte ich auch, bassonkel.
    Das Forum braucht Personen wie Medusa, Vampyrella, Gabumon oder andere - Ihr unterhaltet uns bestens! Klasse, wie alle darauf anspringen, aber so funktioniert der Meinungsaustausch im Internet. :thumbsup:

    NEIN :!:

  • naja racker, normalerweise hat man doch die filterblase, da passiert sowas doch eher nicht sondern da wird doch dann auf die andere seite nur draufgehauen, shitstorm oder ignorieren. hier findet dann auf solche piekser dann eine debatte mit niveau statt, meist jedenfalls. ist besser als diese f###book etc. ecken und unterhaltsamer als die 296. folge frauentausch oder whatever berlin live oder wie auch immer. oder ist das hier auch scripted? filmt gerade wer während ich hier tippe? äh, wo kann ich meine kommentare über meine handlungen aus dem off hinzufügen?


    und ich musste mir durchaus auf die fingerspitzen beißen um nicht noch den einen oder anderen spruch zu den videos draufzulegen.

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

  • mit meiner (zutreffenden) unterstellung vapyrella sei stammzuschauerin jener formate, habe ich sie keiner bildungsfernen schicht oder whatever zugeordnet - im gegenteil. ich habe mit meinem posting eben jene angesprochen, die eigentlich das potential und auch den intellekt zur reflektion besitzen und sich so sachen reinziehen.


    Man möge sich mal das Spon-Forum während "IbeShmhr aka Dschungelcamp" durchlesen, zu den (meist) grandiosen Zusammenfassungen von Frau Rützel: Sprachgewandtheit vom feinsten bei den Usern. Natürlich kann man im Internet viel behaupten, dass man Dr. dies und Ing. jenes sei, aber selbst wenn da nur jeder 3. oder 5. angegebene Titel stimmt, bzw. nur der jeweils 7. erwähnte Akademiker wirklich existiert, sieht man mal, das Trash-TV nicht unbedingt "Assi TV" bedeutet. Akademiker haben nen großen Marktanteil unter den Zuschauern (was man auch in anderen Artikeln im www lesen kann).


    Und btw: Frauentauch ist super. :D  8)

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • "Asi" sollte man vielleicht in dem Kontext auch nicht einfach mit "sozial unterprivilegiert" gleichsetzen... "asozial" ist ja vieles & das hat nicht wirklich mit Bildungsferne oder Armut zu tun. Leider ist der Begriff ziemlich stigmatisiert und zielt meist genau darauf ab, also auf bildungsferne, ärmliche Verhältnisse vornehmlich in "Ghettos" lokalisiert...

    R.T.B.A.M.

  • Hallo Zusammen,


    frisch angemeldet will ich doch auch mal was schreiben und damit zurück zum Eingangsthema kommen.


    Finde die bisherigen Bewerbungsvideos sind sehr durchwachsen. Einige mit kreativen Ideen und viel Mühe (jedoch teilweise schlecht umgesetzt) andere wieder nicht. Ich persönlich kann mir vorstellen, dass gerade die Videos mit vielen Kindern es schwer haben. Weiß nicht ob, wenn man die Videos von 2012 anguckt, es so gut ist wenn da viele Kinder dabei sind. Ich kann mich aber auch irren.


    Zu dem Thema öffentlichen auf Youtube, habe ich eine ganz andere Meinung als hier vertreten wird. "Magical" oder "Secret" kann ein Konzert auch sein wenn die Bewerbung vorher öffentlich auf Youtube gepostet wurde (solang die genaue Adresse fehlt). Schließlich weiß man nicht ob die Person gewinnt und wenn ja wann das Konzert stattfindet. Solang das nicht bekannt gemacht wird ,ist alles genauso "geheim" wie ohne das öffentliche Video.


    Es kann natürlich einige Spezialisten geben die nächstes Jahr, oder im Zeitraum der Tour, alle Bewerbungen jeden Tag abfahren. Aber wer sich die mühe macht .... ;) :rolleyes:


    Wenn man wirklich eine "geheime" Tour will dürften die Hosen diese nicht mal bekannt geben, geschweige denn nächstes Jahr sagen wann Sie unterwegs sind. Auch sollten dann, seitens der Hosen, keine Videos über die Konzerte in dem Zeitraum bei Youtube veröffentlicht werden.


    Ist zumindest meine Meinung. Soll jeder seien Bewerbung öffentlich machen und im falle des Gewinnes dies besser unter Verschluss halten. Dann ist doch alles gut !


    Wünsche auf jeden fall allen die Teilgenommen haben viel Erfolg! :D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!