Pro & Contra: Setlisten der Tour "Laune der Natour 2018"

  • Kann man allerdings halt nicht miteinander vergleichen.


    Warum kann man Stadion-Gigs mit Hallen-Auftritten nicht vergleichen?
    Nur weil sie bei den Groß-Events anders auftreten, kann man das m.M.n. trotzdem.


    Im Ergebnis kann man sagen: Je größer, desto lahmer für den DTH-Dauer-Junky.


    Ab wann es dann für den einzelnen schlecht wird, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich glaube, objektiv betrachtet bieten DTH immer noch eine hervorragende Live-Performance für einen verhältnismäßig schmalen Geldbeutel.

    NEIN :!:

  • Ab wann es dann für den einzelnen schlecht wird, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich glaube, objektiv betrachtet bieten DTH immer noch eine hervorragende Live-Performance für einen verhältnismäßig schmalen Geldbeutel.


    Kommt immer ein bisschen darauf an, womit man vergleicht und welche Massstäbe man ansetzt - ich persönlich lege viel Wert darauf welche Lieder gespielt werden, für mich ist die Setlist ein zentraler Punkt eines Konzertes. Klar, Spass kann man immer und überall haben - ich war 1998 zB bei Modern Talking, als die nach 10 Jahren wieder zusammen kamen, weil für mich und meine Clique diese Band einfach die Lachnummer schlechthin war damals. Die Anti-Band mit Anti-Musik, Bohler der Anti-Typ! Es war auch grottenschlecht, dennoch hatten wir unheimlich viel Spass und haben uns bepisst vor lachen... Spass geht also immer, selbst bei sowas wie Modern Talking!


    Bei den Hosen als Fan ist nun die Frage; feiert man in erster Linie sich selber, den Tag mit Freunden und den Moment oder die "Leistung" der Hosen, die Songs die sie kredenzen und ihr Auftreten (Ausstrahlung Spiellaune, Spontanität, Acting etc). Manchen reicht es sich selber und den Moment abzufeiern (so wie wir damals bei Modern Talking), da werden dann auch Setlist und Ausstrahlung unwichtig. Andere hingegen legen Wert auf die Songauswahl und stören sich dann an Covers, die Platz wegnehmen für eigene Songs - oder an Hits, die häufig nicht die bestens Songs darstellen. Oder an fehlendem Tempo etc!


    Die Hosen sind live immer noch top, keine Frage - wie gesagt je nachdem woran man sie misst. Verglichen mit anderen Bands sind sie super. Verglichen damit was sie könnten, was sie rausgehauen haben (gerade bei der Hallentour 2017), ist immer mal wieder genug Luft nach oben. Gerade wenn man viele Touren der Band zum Vergleich hat, guckt man da halt vielleicht etwas genauer hin, ist etwas strenger, immerhin bezahlt man doch Kohle für das Konzert (für den ganzen Tag mit Anreise, Essen & Trinken, vielleicht noch Shirt). Das ist jedem selber überlassen.


    Ich finde schon, dass man eine Hallen-Tour, wo in der Regel um die 12'000 Leute kommen, nicht verlgeichen kann mit einer Stadion-Tour, wo um die 30'000+, also das Dreifache, kommen. Je mehr Leute zu einem Konzert kommen, desto weniger Fans sind dabei - viele gehen dann einfach hin, weil was läuft oder man die Band auch mal gerne live gesehen haben wollte, ohne ihre Musik gross zu kennen. Das wissen die Hosen und passen ihr Set entsprechend etwas an. Deswegen ist das nicht zu vergleichen.
    Du bist klar der Party-Typ und hast deswegen einen anderen Ansatz und Anspruch an ein Konzert als zB. ich. Ob deine Einschätzung nun wirklich "objektiv" ist, will ich nicht beurteilen.

  • Meint ihr im Ernst dass es für die Nicht Fans so ein Beinbruch wäre , wenn die Hosen wie bei der hallentour pro Stadiongig mal 1-2 Raritäten ( und ich meine nun nicht Achterbahn ) raushauen würden??...was hab ich mich gefreut über 35 Jahre...mein Gott...das sind knapp 3 Minuten pro Lied...also 6 Minuten .....und da wird drüber diskutiert?


    Nur weil TWD Fans dann abgeturnt sind?...na und?...ich bin bei 2/3 des Konzertes abgeturnt bzw. nicht gerade euphorisch

  • Mit Disco spielt man aktuell ja nen Song welcher keine Single war oder ein TWD Fan kennt...


    Oh wow, einen von 34 und da man ja nicht genug eigene Hits hat werden noch zwei Songs vom Megaseller verwurstet. Und immer schön Balladen und Schlager Songs raushauen. Man könnte mit einer ausgeglichen Setlist einen Sekt weniger an die Schlagertante und ein buntes Shirt weniger an den Schützenfestheio verkaufen...

  • Für ein Stadionkonzert finde ich die Setlist bis auf den letzten gruseligen Zugabenblock nach wie vor völlig in Ordnung, sogar gut. Es ist aber schon arg schade, dass die Rotation abhanden gekommen ist. Ich sehe da nämlich noch ein anderes Problem. Dieses spielen diesmal lieber das 3. oder 4 Konzerte in derselben Stadt (Stuttgart, München, Hamburg, Berlin, Bremen, Düsseldorf) als in die sonst so klassischen mittelgroßen Städte mir ihren Messehallen mit Kapazitäten von 8.000 bis 10.000 Personen zu gehen. Also insgesamt lieber weniger große Konzerte. Für Fans bedeutet dass, dass DTH nicht mehr so sehr in ihre Nähe kommen und mehr Aufwände und Kosten haben, um sie zu sehen. Da ist es dann noch ärgerlicher, wenn man ein drittes Mal nach Bremen fährt und eine identische Setlist hat. Dabei hat 2012/13 gezeigt, dass man auch in den mittleren Städten UND Stadiongigs spielen kann (auch wenn die Nachfrage damals natürlich wahnsinnig hoch war). Als Beispiel Bayern: 2012 spielte man in München und Nürnberg, 2013 in Augsburg, München, Regensburg, Passau sowie Open-Air in Schweinfurt und Neu-Ulm. 2017 spielte man in München, 2018 in München (abgesagt ohne Ersatz) und Bayreuth. Für jemanden in Südbayern ist Bayreuth mehrere Stunden weit weg. Wenn ich ein Konzert in der Nähe und weniger Aufwände habe, habe ich deutlich weniger Probleme mit einer identischen Setlist, als wenn ich Reisekosten und Aufwände habe, um für ein Stadionkonzert einmal durch die halbe Republik zu fahren. Ganz schwierig wird es dann, wenn man wie in Stuttgart nichtmal gescheit Parkplätze zur Verfügung stellen kann, weil man das Konzert auf dem Parkplatz der Schleyerhalle stattfinden lässt..... Das mag jetzt hart klingen, zumal die Hinrunde 2017 so extrem gut war, aber die Rückrunde 2018 empfinde ich als fanunfreundlich.

  • Bei allem Respekt, aber ich finde es eine Frechheit, zwei coversongs von einer Band auf einem Konzert zu zocken. Was soll das? Ich überlege und überlege, warum man so was macht, finde aber keine Antwort. Wahrscheinlich weil es kein rationales Argument hierfür gibt.
    Ärgerlich, sehr ärgerlich

  • Ich mag kein AC/DC und fand das dadurch noch ein wenig merkwürdiger, besonders da Campino größtenteils nicht mitgesungen hat. Wobei dieser auch irgendwie leicht angeschlagen klang bei den Ansagen. Evtl. um die Stimme zu schonen?

  • Bei allem Respekt, aber ich finde es eine Frechheit, zwei coversongs von einer Band auf einem Konzert zu zocken. Was soll das? Ich überlege und überlege, warum man so was macht, finde aber keine Antwort. Wahrscheinlich weil es kein rationales Argument hierfür gibt.
    Ärgerlich, sehr ärgerlich


    ...weil gefühlt 20.000 Menschen "Zugabe" gebrüllt haben. War so nicht geplant, die Streicher inkl. Instrumente waren auch schon wieder abgeräumt. :kotz:

  • Auf Zuruf spielen die so ne scheiße??????wenn ich denen was zurufe, furzen die nur ins Mikro. Scheiss gemeiner Pöbel ;-)

  • ...weil gefühlt 20.000 Menschen "Zugabe" gebrüllt haben. War so nicht geplant, die Streicher inkl. Instrumente waren auch schon wieder abgeräumt. :kotz:


    Alles vor YNWA ist keine spontane Zugabe....

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Ja, so isses doch leider immer. Als Zugabe wird immer nur Rotz gefordert. Wenns nicht ACDC ist, brüllen die Leute eben Bommerlunder.
    Schade.
    Sehr Schade.

    04.06.04 Rock im Park/ 11.12.04 FFM/ 27.05.05 Würzburg/ 13.08.05 Open Flair/ 10.09.05 Düsseldorf/ 06.06.08 Rock im Park/ 26.12.08 FFM/ 12.05.09 Bamberg/ 09.08.09 Taubertal/ 23.08.09 Highfield/ 19.12.09 Düsseldorf/ 02.06.12 Rock im Park/ 18.11.12 FFM/ 20.07.13 Schweinfurt/ 12.10.13 Düsseldorf/ 06.06.15 Rock im Park / 02.06.17 Rock im Park/ 09.07.17 Ludwigsburg/ 01.12.17 FFM/ 20.05.18 Braunschweig

  • Die Hosen sind live immer noch top, keine Frage - wie gesagt je nachdem woran man sie misst. Verglichen mit anderen Bands sind sie super. Verglichen damit was sie könnten, was sie rausgehauen haben (gerade bei der Hallentour 2017), ist immer mal wieder genug Luft nach oben


    Genau das meinte ich doch. Verglichen mit anderen Bands (das war mein "objektiv") liefern sie selbst bei Kack-Gigs ganz gut ab.


    Und dass sie sich bei großen Gigs Setlist-mäßig der Masse anpassen, macht diese Konzerte mieser. Das müssten sie nicht tun. Sie könnten auch dort mehr durchmischen.

    NEIN :!:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!