Afghanistan eine Chronik des Versagens

  • In Afghanistan ereignet sich derzeit eine humanitäre Katastrophe. Seit langer Zeit weisen Organisationen wie PRO ASYL bis hin zu Bundeswehrangehörigen darauf hin, dass lokale Mitarbeiter der Bundeswehr und deren Familien sowie weitere durch die Taliban gefährdete Personen in Sicherheit gebracht werden müssten. Noch vor gut einer Woche bestanden dagegen deutsche Behörden auf Abschiebungen in das angeblich sichere Afghanistan, dabei hatte Pro Asyl schon seit geraumer Zeit immer wieder belegt, dass von Sicherheit für viele Personengruppen in Afghanistan keine Rede sein konnte.

    Wie es zu der gegenwärtigen Situation kam und was jetzt zu tun ist, findet ihr hier:


    Afghanistan eine Chronik des Versagens: https://www.proasyl.de/.../afghanistan-eine-chronik-des.../


    Aktuelle Forderungen: https://www.proasyl.de/.../flucht-aus-afghanistan-was.../


    Alles zum Thema Afghanistan: https://www.proasyl.de/thema/unsicheres-afghanistan/


    safe_image.php?d=AQGmch5WjRGJOh9S&w=500&h=261&url=https%3A%2F%2Fwww.proasyl.de%2Fwp-content%2Fuploads%2FHP_picture-alliance-_AA-_Haroon-Sabawoon_252186368.jpg&cfs=1&ext=jpg&_nc_eui2=AeG5iQajqSr0qPAKPraRvVjNFFtF_JXiZHsUW0X8leJke1UY43Ef86MyLCBxp3gi3Omv3ZyyyX-guWLDyhfV91q7&_nc_oe=6e894&ccb=3-5&_nc_hash=AQHavN05uejyzOdO


    Quellen: DTH-Facebookseite; Proasyl.de

  • Aber auch hier kann man was positives finden. Es verhindert uns eventuell Armin Flaschet als Kanzler. Das verhalten der CxU ist grenzdebil und kommt überhaupt nicht gut an.

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Das stimmt. Jedoch ist das:


    Trotzdem arg zynisch...

    Ich weiss, aber entspricht halt auch der realität.


    Man sieht gut das Flaschet überhaupt nicht in der Lage ist Krisen zu bewältigen ohne sich damit selbst Lächerlich zu machen


    Ich mein der verwechelt auch Landshut mit Mogadischu. Laut ihm ist die Transall noch im Einsatz, wenn dass der Grünen Kandidatin passiert wäre. Der rechtsradikale Axel Springer verlag hätte die in der Luft zerrissen...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • da sterben Menschen , abertausende sind auf der Flucht und dieser laberbacken fängt an dass es was gutes hat weil man dann sieht dass laschet nicht als Kanzler geignet ist...kann gar nicht soviel fressen wie ich kotzen möchte...und so ein typ kommt mir mit AFD!!!!

  • da sterben Menschen , abertausende sind auf der Flucht und dieser laberbacken fängt an dass es was gutes hat weil man dann sieht dass laschet nicht als Kanzler geignet ist...kann gar nicht soviel fressen wie ich kotzen möchte...und so ein typ kommt mir mit AFD!!!!

    Hier geht es um Menschenleben in Afghanistan. Um eine humanitäre Katastrophe.

    Es geht hier nicht um Dich und das was Du auf Dich projezierst :). Hör doch wenigstens hier auf, Dich wichtiger zu machen, als Du es bist. :s_thanks:

    Korn, Bier, Schnaps und Wein


    und wir hören unsere Leber schrein'

  • sag mal dir iss schon klar dass ich es zum kotzen finde was Gabumon gesagt hat un dass es krank ist zu sagen dass diese Katastrophe was positives hat weil damit bewiesen ist dass Laschet nix taugt......aldaaa was geht mit Dir???

  • Hier geht es um Menschenleben in Afghanistan. Um eine humanitäre Katastrophe.

    Es geht hier nicht um Dich und das was Du auf Dich projezierst :). Hör doch wenigstens hier auf, Dich wichtiger zu machen, als Du es bist. :s_thanks:

    gibts auf, der ist jetzt im maximal troll modus. Einfach ignorieren.

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Ich weiss, aber entspricht halt auch der realität.


    Man sieht gut das Flaschet überhaupt nicht in der Lage ist Krisen zu bewältigen ohne sich damit selbst Lächerlich zu machen


    Ich mein der verwechelt auch Landshut mit Mogadischu. Laut ihm ist die Transall noch im Einsatz, wenn dass der Grünen Kandidatin passiert wäre. Der rechtsradikale Axel Springer verlag hätte die in der Luft zerrissen...

    Baerbock hingegen kann Kobalt nicht von Kobold unterscheiden, Talisman nicht von Taliban, kennt in ihrem eigenen Wahlkreis den Unterschied zwischen Barnim und Oderbruch nicht und denkt, dass ein Stromnetz als Stromspeicher agieren kann und stellt ihr Unwissen derartig oft permanent zur Schau, dass die Grünen inzwischen fast überall den Habeck hinschicken müssen (der wiederum beim Wort Pendlerpauschale das Wort Pauschale nicht versteht). Der Laschet mag eine Flasche sein, aber er ist beim besten Willen nicht allein damit in dieser Wahl.


    Ansonsten zeigt Afghanistan das ewige Dilemma solcher Außenpolitik. Wenn man erstmal drin ist, kann man eigentlich gar nicht wieder rausgehen. Wie sehr man hier bei den Evakuierungen versagt hat, sehen wir alle. In dem Tempo, mit denen die afghanischen Truppen ihre Natowaffen gleich in den Dienst der Taliban gestellt haben zeigt aber auch, dass offensichtlich nicht nur der Aufbau eines neuen afghanischen Staates krachend gescheitert ist, sondern dass daran von Seiten der Afghanen insbesondere außerhalb von Kabul nie ein nennenswertes Interesse daran bestand.


    Der Westen sollte sich jetzt zwei große Erkenntnisse auf die Fahne schreiben.


    1. So einen Blödsinn nicht wieder zu tun - man kann die fundamentalistisch islamische Welt nicht von Außen retten.

    2. Man kann dieses Phänomen aber auch nicht dadurch lösen, jetzt wieder Millionen Menschen völlig ungefiltert hier aufzunehmen. Hilfe ja, aber mit System.


    Insbesondere Zweiteres ist besonders bitter, denn eigentlich hätte es genug Zeit gegeben, insbesondere denen, die jetzt wegen ihrer Zusammenarbeit besonders gefährdet sind, geordnet rauszuholen, Visaprogramme aufzulegen und so weiter.


    Dass sich unsere Rautengöttin - die uns ja unbedingt damals auch noch in den Irakkrieg mit reinziehen wollte - allen Ernstes hinstellt und als Fazit ein sinngemäßes "Hinterher ist man immer schlauer" raushaut und damit auch weitgehend ohne Kritik durchkommt, zeigt mal wieder sehr deutlich, was Politik in Deutschland im Jahre 2021 noch bedeutet...


    Die Leidtragenden sind jetzt aber natürlich neben denen, die von den Taliban verfolgt werden, auch diejenigen, die dort sehr ungerne in einer besser bewaffneten Steinzeit leben möchten. Denn die gibt es, auch wenn leider schwer zu sagen ist, wie viele das wirklich sind.


    Edit: Was ich leider nicht weiß ist, wie man künftig Evakuierungen und Rettungen stattfinden lassen will, wenn die USA nicht mehr da sind...

  • Das natürlich auch Olaf "Brechmittel" Scholz nicht geeignet ist ist mir auch klar.


    Die von den Grünen ist halt das geringste Übel...


    Und oweh irgendwer kommt mit der FickDichPartei als alternative. Da kann man gleich CDU wählen wenn man Wirtschaftshörigkeit will

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!