Wolfgang "Wölli" Rohde hat Lungenkrebs

  • Konnte ihn auch letztes Jahr in Leipzig mal sehen.


    Alles Gute, Herr Kirschwasserkönig, treib es nicht so bunt da oben und pass doch etwas auf uns, die wir noch hier unten sind, auf.


    Der Familie, den Freunden und der Band mein herzliches Beileid :(


    Köln

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

  • krebs mit 66, wie mein vater. das ist einfach zu früh…

    - meiner war 61… und bei all der Trauer damals, war mein Empfinden, daß es irgendwie doch AUCH eine Art Erlösung war. Für ihn. Wenn man merkt, daß die Chance, es zu packen, schwindet, ist die Option, loszulassen, vielleicht die bessere als ein langsames Dahinsiechen… Der Schock im Sterbefall bleibt denen, die zurückbleiben - derjenige, der geht, muss nicht mehr leiden...


    In diesem Sinne: Gute Reise, Wölli. DANKE für all die Konzerte, die wir mit Dir erleben durften. Warst ´n dufter Typ.
    Mein Beileid allen Angehörigen und Freunden.



    "Tretet her, Ihr meine Lieben.
    Nehmet Abschied weint nicht mehr.
    Hilfe konnt ich nicht mehr finden, meine Krankheit war zu schwer.
    Manchmal wollte ich verzagen, hab gedacht, ich trüg es nie.
    Und ich hab es doch ertragen, aber fraget nur nicht wie."

    "Morgen ist auch noch ein Tag", sagte der Optimist.
    (Werner Mitsch)

    2 Mal editiert, zuletzt von Azzurro08 ()

  • Auch ich nehme Abschied!
    Mein herzlichstes Beileid an alle Angehörigen,Freunden und Verwandten, sowie der "HOSEN - Crew" und den Leuten von JKP.
    Nach "PRINCE" musste es jetzt ausgerechnet auch noch "Wölli" treffen.Nur die Besten sterben jung!66 ist nun wirklich noch kein hohes Alter.
    Auch wenn der Krebs wieder mal gesiegt hat, wirst du immer in unseren Herzen bleiben.


    Ruhe in Frieden!!! ;(



    "Wir sind noch keine 60, und wir sind auch nicht nah dran!
    Und erst dann würden wir erzählen, was früher einmal war!!!"

  • Viel zu früh...
    Danke für die schönen Erinnerungen!

    ..und wenn ich wirklich einmal anders bin ist mir das heute noch scheißegal !
    " Die sind mehr an ihren Werkzeugen, als...als an den Titten von ihrer Ollen!"

  • Vom hat es auf dem Punkt gebracht .. sehr schöne Wörter ...


    Its with regret and sadness to announce the death of my friend and fellow musician Wölli Rohde who passed away peacefully at home with family and friends yesterday . As was well documented , Wölli had a lengthy battle with cancer . His courage , strength and optimism was inspirational to myself and all those around him . His spirit was heroic and his humour always remained in tact throughout his fight . He helped me through many difficult times and was always there when I needed him . We laughed so hard at times that we were in pain . Australia was a trip that I hold close to my heart , where we spent 3 days driving through the desert together getting up to all sorts of trouble . He always expressed to me how lucky he felt to have had such an eventful and happy life . He was a loving and caring father and friend who was dearly loved in return by all who knew him .Goodbye Wölli , there’s only 1 drunken drummer left now and he’s missing you . R.I.P.

  • Vom hat es auf dem Punkt gebracht .. sehr schöne Wörter ...


    Goodbye Wölli , there’s only 1 drunken drummer left now and he’s missing you . R.I.P.


    Bei diesem Satz kamen mir eben wieder die Tränen. Vom hat es wunderschön formuliert ..

    Korn, Bier, Schnaps und Wein


    und wir hören unsere Leber schrein'

  • Die ganzen tollen Sinnsprüche ala :"Lebe jeden Tag so......blabla!" habe ich noch nie gemocht.
    Aber ich hoffe Wölli hat alle seine Dinge hier unten geklärt,gelebt etc...
    Mir haben sein Humor,seine große Klappe und sein noch größeres Herz immer sehr gefallen. :s_thanks:
    Welche Zeilen er auf dem Weg,wohin auch immer,auf den Lippen hatte - " Lebt wohl & danke sehr " -
    ...
    Ein Tag wie jeder andere,doch für mich ist er nicht gleich.Ich fühle mich heute seltsam gut, denn ich weiß, es ist soweit.
    Ein Leben, das zu Ende ist, und eins das neu beginnt.Durch die Tür nach draußen gehen,es gibt kein Zurück.


    Ich werde mich nicht mehr umdrehen,lass alles hinter mir.All die ganzen guten Zeiten,es war schön und danke sehr.
    Hab dieselbe Sauce viel zu lang mit meinem Löffel umgerührt.Höchste Zeit jetzt endlich malwas anderes zu probieren.


    Ich werde mich nicht mehr umdrehen,lass alles hinter mir.All den Hass und all die Scheiße,f...... Euch selbst und danke sehr.
    Sagt den paar Menschen,die hier meine Freunde waren: Wir sehen uns in der Hölle,drum hab ich nicht Lebwohl gesagt....

    Glaube zwar nicht dran,hoffe aber es geht ihm dort wo er ist besser.
    :thumbup:

    GUERILLA OPEN ACESS MANIFEST

  • Irgendwie erinnere ich mich gerade fatal an Wöllis Birthday bash damals, so ein unprofessionel organisierter Gig war das unglaublich.


    Man musste ja damals rechnen, bei Wöllis Krebs war eine Heilungschance bei 0, aber trotzdem trifft das doch, obwohl man bei Wöllis letzten Äusserungen auch nur noch den Kopf schütteln musste

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • @ süddeutsche:


    was ein schwachsinn. dass die hosen mit ihrer angeblichen unfähigkeit koketieren, war schon immer so. aber wölli war ein klasse punkrock drummer. ich finde diesen "nachruf" gar eine respektlosigkeit vor dem musikalischen schaffen wöllis und auch der hosen.

    Einmal editiert, zuletzt von wsv ()

  • Ich habe lange nachgedacht, ob ich überhaupt was schreiben sollte anläßlich seines Todes. Aber irgendwie verbinde ich mit ihm die schönsten Jahre meiner Hosenfanlaufbahn....
    Ich danke Guido bis heute, dass er Wölli gebeten hat, ein paar Worte an mich zu richten...Er hat sie mir dann via Handy geschickt. Ich traf dann Wölli in Düsseldorf und habe mit ihm angestoßen. Ein schöner und unvergesslicher Moment für mich. Und zwar aus dem Grund, da er der Schlagzeuger war, wegen dem ich angefangen habe zu spielen. Seine schnellen Achteln...ich liebe sie bis heute.
    Ich hätte irgendein Hosensong zitierne können. Ich wollte irgendwas schreiben mit irgendwelchen schlauen Zitaten über Trauer von hemingway, Goethe, Kafka, die man so toll im Internet finden kann, Rest in Peace oder so etwas. Und ich weiß auch, wie es eigentlich gemeint ist. nAber man kann diese Worte Rest in Peace auch anders interpretieren und dann muss ich sagen, ich hoffe, dass er eben dieses nicht tut. Er soll nicht irgendwie auf einer Wolke sitzen und Hosianna singen, während ihm Nektar und Ambrosia gereicht werden. So friedlich, so schön. Nein, ich hoffe, dass er da oben den Himmel mal so richtig aufmischt. An der Bar sitzend, mit Lemmy eine fette Zigarre rauchend, den ganzen lieben Menschen den Mittelfinger zeigend, sich dort auf seinen Hocker sitzend und Liebesspieler und Armee der Verlierer spielend, nur so wie er es kann , später mit Sid versuchend, der Himmel-House-Band in die Boxen zu pissen.
    Oder , wenn man anderen Glauben ist, hoffe ich, dass er als wildes Wesen wiedergeboren wird, nicht als Ameise oder noch schlimmer als Taube. Oder er bekommt wirklich alle Jungfrauen.


    Also Wölli, hau rein! Und Danke!

  • Das ist wirklich traurig!
    Bei all den Bowies, Princes und Cockers ist bei ihm Gegensatz zu diesen internationalen Legenden noch mal klar geworden, wie lange und eng mich diese Band, und ergo auch diese Musiker begleitet haben. Wenn es diese Band irgendwann nicht mehr gibt, auch unabhängig davon, wie gut oder schlecht die Musik sein sollte, die noch kommt, wird in meinem Leben definitiv etwas fehlen.


    Wölli habe ich im Rahmen eines Telefon-Interviews zur Zeit seiner Raucher-Single kennengelernt. Ein wahnsinnig netter Mensch, der toll reden konnte. Auch wenn ich militantes Rauchen jetzt nicht zwingend als großartig einschätzen würde, so hat mich damals seine Energie und seine Leidenschaft für dieses Thema beeindruckt. Auch sein Engagement für jüngere Bands hatte eine väterliche Grandezza, die ich sehr bewundert habe.


    Als ich jüngst noch mal die "In aller Stille" ausgepackt habe, habe ich auch noch mal viel übers Schlagzeugspiel der Hosen nachgedacht. Die IAS ist sicherlich Voms stärkstes Album, aber insgesamt ist der Sound unter Vom eher einfach, gerade auf Konzerten spielt er mir zu sehr auf Nummer Sicher. Wölli ist richtig nach vorne gegangen und hatte feine Breaks, besonders stark finde ich seine Leistung auf der "Opium".


    Sicherlich hat seine Biografie immer etwas Tragisches gehabt, irgendwie gehörte er noch zur Familie, aber eher als Sohn, der jetzt in Amerika wohnt und nicht mehr Teil des täglichen Lebens ist. Ohne ihn sind die Hosen immer noch größer geworden. Dabei darf aber nie vergessen werden: Er hat eine der größten deutschen Bands aller Zeiten mit aufgebaut und wenn man die Bilder von damals sieht, dann kann man sich nur zu gut vorstellen, was für eine gute Zeit man mit diesem Menschen hat haben können,


    Möge es ihm ergehen wie dem Erzähler in "Vogelfrei".
    Auf dich ein Kirschwasser, Wölli!

  • sackstarker, emotionaler text mit ganz viel wahrheit drin, meijel!! danke.


    ich finde keine worte, bin irgendwie einfach nur leer. ich werde wölli vermissen... er war ein lieber mensch und grossartiger schlagzeuger. :(

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!