Im Auftrag des Herrn (live)

  • Habe eben die Scheibe mal wieder drin - höre sie nicht häufig, weil ich in der Zeit die Hosen als sehr kalt und ernst empfand. Erste Verkrampfungen, Abkehr von ihrem bunten, chaotischen Stil, den ich damals so liebte...


    Dennoch; wie geil ist denn bitte die Version von "Mehr davon"..!!!? Kuddel zaubert da licks raus, die den Song unauffällig aber sensationell ausschmücken! Hammer. Auch "Musterbeispiel" - top Version mit einem genialen Wölli, der die Drums so locker und dennoch energiegeladen anbringt und rausballert. Oh Mann, vermisse ich den Mann!!


    Schade aber, dass es von der Tour 1992 (oder 1994) kein Live-Album gibt. War damals halt eher verpönt und zeugte von kommerziellem Sell Out und Ideenlosigkeit - so wartete man nach "BzbE - live" 10 Jahre mit dem nächstne Live-Album.
    Würden die Hosen heute eine Tour machen wie "Menschen, Tiere, Sensationen" oder auch "Kauf mich" gäbe es 100%ig ein Livealbum davon! Das waren mitunter ihre besten Touren, zumindest sicher subjektiv besser als die "Ewig währt am längsten".


    Auf der MTS gab es viele Gäste - allein deswegen wäre ein Live-Album davon interessant. Die KM-Tour war so vielseitig; Clubs, normale Konzerte Stadien - alles dabei. Zum Glück gibt es den genialen Videoclip zu "Kauf mich", der den Wahnsinn zumindest ansatzweise festhält... ein Live-Album wäre mir allerdings auch nicht unlieb gewesen damals. Das war die erste Tour, wo ich genug Geld verdiente um der Band nachzureisen... Top Erinnerungen!


    So wurde der Hosen-Fan allerdings um eine gute, knackige Live-Version des genialen "Alles wird gut" betrogen! Erst auf dem Wegwerfprodukt "Krach der Republik" wurde der Song festgehalten - in einer lahmen, gelangweilten Version. Sehr sehr schade!

  • ja, hab und kenn ich - gibt ja auch audiobootlegs wie margarinenblind. ist aber halt nicht dasselbe wie ein offizielles kaufprodukt in entsprechender quali. von der km-tour gibt es zb den mannheim-mitschnitt, der auf viva ausgestrahlt wurde... cool, aber halt keine platte!

  • Diese zunahme von Livealben ist eine Unart.


    Gerade bei Bands deren Rotation darin besteht die Songs vom Vorgängeralbum raus und die vom aktuellen reinzupacken und sonst nix am Set ändern. Die Hosen haben früher ihre Sets auch deutlich mehr ausgetauscht als seit. Sagen wir 2004...


    DIe haben einfach zu viele "Hits" die man ja sooo unbedingt spielen muss...


    Was ich schade finde das Im Auftrag des Herrn keine DoppelCD ist, von der Tour muss es genug Material für 2 CDs gegeben haben

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • "Testbild" ist auch noch ziemlich geil auf diesem Album. "Niemals einer Meinung" in dieser Version ist immer noch in meinen Top 3 der Hosen überhaupt.
    "Alles aus Liebe" dürfte hier hingegen in der einzig überhaupt guten Liveversion vorhanden sein...

    Megawatt- Die Band von Constantin aus Marienfelde:
    Neues Album: Die Nächste Etappe
    Jetzt als Download und Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer
    http://www.megawatt-berlin.de

  • Und auch auf der DVD ist nicht das ganze Set drauf.


    Gibt leider für die Entsprechenden Konzerte keine Setlisten aber was z.b. fehlt ist


    Wort zum Sonntag
    Love me Tender
    Blitzkrieg Bop
    Whole Wide World
    First Time


    dazu noch die Songs die auf der VHS/DVD sind aber nicht aufm Album / Single
    Liebeslied
    1000 Gute Grüne
    Liebesspieler
    Sheena is a Punkrocker
    Bis zum bitteren Ende
    Kölner
    Opel Gang



    Die sind ja Teilweise auch im Bonusmaterial der DVD. So ein Hosenset hatte damals ca. 120 Minuten. Die haben 5 Konzerte aufgezeichnet. Da wird sicher so viel Variation drin gewesen sein um noch mal 20 Minuten da rauszukratzen (zumal man das ja auch hätte Planen können, so Mensch spielen und sowas) Das wären dann 140 Minuten gewesen, reicht für 2 CDs...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • "Alles aus Liebe" dürfte hier hingegen in der einzig überhaupt guten Liveversion vorhanden sein...


    Oh ja! Wie Wölli da einfach auf den Toms (besonders am Ende) raufkloppt ist schon geil. Generell ist der Sound vom Schlagzeug sehr gut finde ich. Und Wöllis Spielweise natürlich auf der ganzen Platte einfach nur Hammer! Man merkt bei Wölli auch Live die Liebe zum Detail und nicht wie bei Vom "auf Nummer sicher gehen" und passt schon irgendwie.


    Wenn es mal Alles aus Liebe oder auch Paradies, Passenger sein soll, dann von diesem Album. :thumbsup:

    Einmal editiert, zuletzt von Fabsi ()

  • Das hat nichts mit "Auf nummer Sicher gehen" zu tun, sondern dass wird so geprobt und ist von der Band auch gewollt...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Also wenn ich mir das Dortmund-Video hier anschaue, dann kann ich nur sagen: Fuck, ich habe viel zu spät damit begonnen, auf Hosen-Konzerte zu gehen. Das Set geht los wie die Feuerwehr!


    Zum Live-Album: Habe mir gerade auch noch mal ein paar Tracks per Kopfhörer angehört. Wirklich ein fantastisches Gitarrenspiel und auch Wölli ist eine Offenbarung. Keiner hat so gut das Wechselspiel aus Ride-Becken und Hi-Hat beherrscht. Ob Vom da aktuell an der kurzen Leine gehalten wird, wage ich allerdings stark zu bezweifeln. Es gibt;t einfach unterschiedliche Spielweisen und das ist auch gut so.


    Highlight der Platte ist für mich definitiv „Seelentherapie“. Wie das loslegt nach dem Intro, wie eine Bestie, die man von der Leine lässt. Gefühlt doppelt so schnell wie auf Platte - und da wird er ja auch nicht wirklich in Zeitlupe gespielt. Wunderbar diese Kraft und Dynamik. Auch liebe ich den Wechselgesang in Strophe 2. Ganz stark!

  • Habe eben die Scheibe mal wieder drin - höre sie nicht häufig, weil ich in der Zeit die Hosen als sehr kalt und ernst empfand.


    Genau das ist es, was ich an der Scheibe mag. Dieses ungemütliche spricht mich serhr an. Allerdings habe ich die Veränderungen der Zeit auch nicht so miterlebt wie du, weshalb ich deine Einstellung gut nachvollziehen kann.



    Wie kam eigentlich in den Jahren 1994 bis 1996 Guantanamera an? Heute würden wir uns darüber beschweren und auch auf der Im Auftrag finde ich es unnötig. Wie hat man das denn damals empfunden?


    Ein Livealbum von 1992 oder 1994 fände ich auch super. Wemnn man Dortmund 1992 sieht, Düsseldorf 1993 oder auch Mannheim 1994 finde ich es einfach immer wieder faszinierend, wie sie mit diesen Songs bereits die ganz großen Hallen gefüllt haben.

  • Wie kam eigentlich in den Jahren 1994 bis 1996 Guantanamera an? Heute würden wir uns darüber beschweren und auch auf der Im Auftrag finde ich es unnötig. Wie hat man das denn damals empfunden?


    Ich glaube zum ersten Mal habe sie den Song schon 1993 gespielt. Live sah ich ihn zuerst in Basca, Clubkonzert im Dezember 1993.
    Ich fand den damals ziemlich witzig, was auch daran liegt, dass die Saiten-Fraktion so'ne saudämliche Choreo hingelegt hat; synchron (so gut das bei Bewegungslegasthenikern halt geht) hin und her wippen und dazu grenzdebil grinsen... Das fand ich damals ziemlich witzig und freute mich auch, als auf der "Love, peace & money" das Stück drauf war... Aber bereits wenige Konzerte später war der Joke verbraten und man empfand den Song ähnlich wie heute "Heute hier.." als störend.


    Es ist halt ein Unterschied, wenn ein Cover aus dem Nichts angesetzt wird, das bei "Guantanamera/Cunt in the mirror" der Fal war, oder wenn es zuerst offiziell auf Platte erscheint und man es schon scheisse findet bevor es live dargeboten wurde, was bei zB "Heute hier.." der Fall war...


    Das Witzige war definitiv die Choreo mit diesem wirklich sauschlechten Grinsen, was besonders bei Breiti, unserer natürlichen Grinsebacke, selbstredend sehr authentisch aussah :D!


    Kurz nach dem Biasca-Konzert gab es eine Folge von "Schmidteinander", wo sie neben - ich meine - "Wünsch dir was" & "Kauf mich" auch "Guantanamera" performten. Das hatte ich auf VHS und guckte mir die 3 Songs immer und immer wieder an. Damals hat mich das also noch nicht genervt.


    Zurück zu IADH:
    Witzigerweise empfand ich die YNWA-Version immer ganz ok. Sie war kurz, sie war schneller. Der Song hatte nicht den wichtigen Stellenwert des Closers - und er war 1996 bei den Hosen neu. Fand ich ganz ok - gibt eine Aufnahme meiner Band von Ostern 1997, wo wir den Song genauso spielen - konnte ich also nicht schlecht gefunden haben, sonst hätte ich mich geweigert den zu spielen. Konnte ja nicht ahnen, dass der dann seitens der Hosen noch "perfektioniert", sprich verlahmt und verlängert, werden sollte und bis in alle Ewigkeit immer gespielt wird.

    Einmal editiert, zuletzt von pillermaik ()

  • Zurück zu IADH:
    Witzigerweise empfand ich die YNWA-Version immer ganz ok. Sie war kurz, sie war schneller. Der Song hatte nicht den wichtigen Stellenwert des Closers - und er war 1996 bei den Hosen neu. Fand ich ganz ok - gibt eine Aufnahme meiner Band von Ostern 1997, wo wir den Song genauso spielen - konnte ich also nicht schlecht gefunden haben, sonst hätte ich mich geweigert den zu spielen. Konnte ja nicht ahnen, dass der dann seitens der Hosen noch "perfektioniert", sprich verlahmt und verlängert, werden sollte und bis in alle Ewigkeit immer gespielt wird.


    Noch schlimmer, selbst Hosencoverbands spielen den schon so wie die Hosen ihn spielen


    Die Hosen haben viel bessere Abschlusssongs als diese öde Coverversion, Mehr davon ist einer davon.

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Das war zumindest 93-96 so (oder schon früher?), dass die Hosen sich mit extrem grellem Licht und kreischenden Gitarrenklängen von der Bühne verabschiedet haben. Da gabs zwar teilweise sowas wie Bommerlunder als letztes Lied, aber der fiepende Gitarrenkrach am Ende der Show z.B. nach Mehr davon war schon geil.

  • Dennoch; wie geil ist denn bitte die Version von "Mehr davon"..!!!? Kuddel zaubert da licks raus, die den Song unauffällig aber sensationell ausschmücken!


    ja! ich erinnere mich noch ganz genau an den moment als ich das zum ersten mal sehr intensiv wahr genommen habe.


    damals in einer fanatischen hosen-phase, album wie immer beim release gekauft und dazu kräftig gefeiert. am darauffolgenden wochenende gab's paar ortschaften weiter eine veranstaltung mit lokalen bands. ich war komplett zu und bin gegen ende hin schon ins auto und hab mir alleine die platte gegeben, richtig laut. die erwähnten licks bei "mehr davon" sind mir dermaßen brutal ins hirn geschossen - ich war wie gelähmt!


    paar kilometer weiter war eine andere veranstaltung, ein teil unserer clique war da. zwei der mädels wurden nach der party vom zug erfasst. bis heute unglaublich und echt mysteriös, mir läuft da noch heute ein schauer über den rücken. die platte verbinde ich immer mit diesem grauenhaften erlebnis, ich konnte sie lange, lange zeit nicht hören.


    Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da.
    Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

  • Das war zumindest 93-96 so (oder schon früher?), dass die Hosen sich mit extrem grellem Licht und kreischenden Gitarrenklängen von der Bühne verabschiedet haben. Da gabs zwar teilweise sowas wie Bommerlunder als letztes Lied, aber der fiepende Gitarrenkrach am Ende der Show z.B. nach Mehr davon war schon geil.



    Das kann man doch den Tage wie Diesen hörern nicht antun.


    DTH fingen auch früher gerne mal mit dem Krach an, um dann gleich danach Opel Gang oder so rauszukloppen. Statt nem lahmen Intro. Wenns wenigstens das auf dem Kreuzzug Intro wär.. aber das jetztige ist doch Lahm wie sonst was. Da kann man gleich Das ist der Moment als Intro nehmen...


    Alles kein Vergleich mehr mit


    Intro -> Hier kommt Alex
    Kreuzzug - Alles wird gut
    Kalinka -> Auswärtsspiel...
    Krach -> Opelgang


    Selbst


    Drei Kreuze - Ballast der Republik


    wäre da ja besser

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!