Christkind remastered - 6 EUR

  • Naja für den Preis einer Maxi-CD geht das ja.
    Wenn man "Frohes Fest" als A-Seite versteht und dann "Stille Nacht", "Merry X-Mas everybody" (Slade), "Weihnachtsmann vom Dach" und "Ihr Kinderlein kommet" als mittelprächtige B-Seiten betrachtet, die restlichen 15 Titel ignoriert, dann stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis ja eigentlich :D

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

  • Ich mag das Album sehr gerne und werde es bestimmt die nächsten Tage noch das ein oder andere mal hören. Versteh gar nicht, dass das so schlecht weg kommt.

  • Liegt in meinem Fall sicherlich daran, dass ich monothematische Alben im allgemeinen und Weihnachtslieder im speziellen generell nicht sonderlich mag und sich der Gag, "Stille Nacht" und andere in lauteren Versionen zu covern, einfach abgenutzt hat.


    Die Umsetzungen von "Oh Tannebaum", "Leise rieselt der Schnee" und "Still, Still, Still" sind auch nicht unbedingt alltagstauglich, wenn auch mindestens beim ersten Mal durchaus einen Lacher wert.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

  • ähnlich geht es mir auch - dazu kommt bei mir, dass ich mir 1991 das weihnachtsalbum der yobs gekauft habe - die hosen kopieren das ding fast 1:1, plus noch 2, 3 zusätzliche songs, die allerdings keiner braucht und noch 2, 3 aufgewärmte lieder (sascha-cd, 1992). da ich das yobs-album immer abgefeiert habe, reicht mir diese insofern witzlose kopie eifach nicht - im gegenteil: dieses abkupfern ist schlicht unsympathisch. dangerfield und plain haben - so mein ich - sogar noch bei dieser schandtat mitgewirkt.


    dazu kommt, dass 1987 der „verpunk“-gag noch frisch war... damals schlager, was es meines wissens davor nicht gab. 1998 war das bereits von vorgestern. und heute nur noch dümmlich.

  • dazu kommt, dass 1987 der „verpunk“-gag noch frisch war... damals schlager, was es meines wissens davor nicht gab.


    Gab es teilweise schon, mir fällt spontan SS Ultrabrutal aus Hamburg ein, die 1983 "Im Frühtau zu Berge" auf der LP mit drauf hatten. Canalterror hatten im selben Jahr "My Bonnie" und Freddy Quinns "100 Mann und ein Befehl" mit auf dem Album; bei letzterem Song landet man dann auch bei ZK, die ja ebendiesen Song nebst "Heimweh" auch im Repertoire hatten. So gesehen haben die Hosen quasi 1987 die Idee bei ZK geklaut ;)


    Aber auf jeden Fall war der Gag 1987 noch nicht ausgelutscht und wurde auf der "Never mind..." vor allem auch cool umgesetzt.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.


  • Gab es teilweise schon, mir fällt spontan SS Ultrabrutal aus Hamburg ein, die 1983 "Im Frühtau zu Berge" auf der LP mit drauf hatten. Canalterror hatten im selben Jahr "My Bonnie" und Freddy Quinns "100 Mann und ein Befehl" mit auf dem Album; bei letzterem Song landet man dann auch bei ZK, die ja ebendiesen Song nebst "Heimweh" auch im Repertoire hatten. So gesehen haben die Hosen quasi 1987 die Idee bei ZK geklaut ;)


    Aber auf jeden Fall war der Gag 1987 noch nicht ausgelutscht und wurde auf der "Never mind..." vor allem auch cool umgesetzt.


    ich meinte das als full-length, nicht bloss einzelne songs. das schlagerkonzept als solches!
    die versionen von zk sind mir natürlich ebenfalls bekannt, doch eine richtige „verpunkung“ waren da beide songs nicht. nevermind war ultradreckig und schnell, rotzig undironisch. das wurde danach ja x-mal kopiert.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!