• Holladiewaldfee gar keinen Beitrag über diese 5 Rheinberger gefunden... deshalb ergreife ich mal die Initiative und frage Euch was ihr von Betontod haltet?!
    Zwischen uns lief es erst schleppend schleichend... diverse Songs gehört und nicht hundertpro warm geworden. Auch sie baden ja textlich und musikalisch im Vorbild von 4 Frankfurtern.;) Das muss ja kein Gegenargument sein aber derartige Bands gibt es ja wie Sand am Meer (wir sind die Härtesten, Ehrlichsten, ham´ viel Scheiße erlebt usw...). Dann allerdings mit "Traum von Freiheit" als Einstiegsdroge über die göttliche "Revolution" treuer Betontod Hörer geworden.
    Mit "Vamos" erscheint ja Ende August diesen Jahres schon wieder ein neues Album, dem ich allerdings noch skeptisch gegenüber stehe. 1.) Ist mir die Veröffentlichung eines neuen Albums zu nah am letzten (1,5 Jahre). M. E. braucht ein gutes neues Album um zu reifen Zeit wie ein guter Wein. Ich kann mich natürlich auch täuschen aber 2.) ist die Vorabsingle "La Familia" für mich bisweilen noch nicht überzeugend.
    Dennoch lasse ich mich gerne überraschen und entscheide mich spontan sie zu kaufen oder es bleiben zu lassen.
    Letztes Jahr habe ich sie jedenfalls 2x live gesehen und war am nächsten Tag heiser. Einfach ein gepflegtes Punkrockbrett zum Mitgröhlen. Immer wieder gerne.
    Also eure Meinung?!  8)

    Weil Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

  • Ich hätte schwören können, das es für die schon nen Thread gab.
    Fand ich früher sehr gut, finde ich inzwischen aber schon grenzwertig nahe an der Selbstparodie.
    Stoppt uns wenn ihr könnt war meiner Meinung noch ein wirklich solides Deutschpunk Album, Schwarzes Blut mit seinen Metalanleihen dann sogar eine richtige Überscheibe, die bei mir sehr lange rauf und runter lief und auch heute noch ab und zu Freude macht. Danach ging es aber sowas von in den freien Fall.


    Seither ist das derartig eine etwas punkigere Onkelz Nachfolgerband geworden, dass es nicht mehr lustig ist. Nicht weil ich was gegen die Onkelz hätte, sondern weil sowas langweilig ist und zudem hier auch öfters nicht wirklich gut gut gelungen ist. Seither gibts ab und zu mal ein bisschen Pseudo-Philosophie ("Nichts"), ein bisschen Klauen bei dem was gerade angesagt ist (z.B. Rise Against -> Traum von Freiheit), ab und zu mal ein Karnevalssauflied (Hömmasammawommanomma) und ganz viel Underdogtum ("Keine Popsongs"). Wenn man doch nicht gepusht werden will, warum heult man denn darüber rum? (Während man auf dem Cover von EMP ist).


    Das sind bestimmt nette Jungs und die Grauzone Vorwürfe finde ich auch halbwegs absurd, aber ich finde das alles inzwischen einfach viel zu gewollt und damit irgendwo auch unfreiwillig komisch. Vielleicht auch weil die mal wirklich was drauf hatten...


    (Ach ja: Nach knapp 2 Jahrzehnten hätte sich der Sänger auch mal ein paar andere Gesangsfacetten zulegen können).

    Megawatt aus Marienfelde:
    Die Nächste Etappe
    Download & Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer

  • Einmal Live gesehen (beim Parasiten Abschiedskonzert) für 30 minuten ok, aber mehr?

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Nicht nur einen, gleich zwei:


    Nummer 1 (bereits geschlossen und auf Nummer 2 verwiesen): Betontod
    Nummer 2: Betontod


    ;)

    Naja ders ja auch schon alt... aber schön, dass wir drüber gesprochen haben! ;)

    Weil Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!