14.07.2019 Die Toten Hosen - Mit Pauken & Trompeten - Ein Abend mit alten und neuen Liedern ohne Strom

  • Setlist
    Entschuldigung, es tut uns leid
    Strom
    Urknall
    Laune der Natur
    Das ist der Moment
    Kamikaze
    Ein guter Tag zum Fliegen
    Ohne Dich (Rammstein)
    Schwerelos
    Altes Fieber
    Politische Lieder
    1000 gute Gründe
    Everlong (Foo Fighters)
    Alles mit nach Hause
    Paradies
    Alles was war
    Auf Euch
    Achterbahn
    Liebeslied
    Feiern im Regen
    Hier kommt Alex (in der ZZ Top Version)
    Du lebst nur einmal
    Tage wie diese (nur Campino und Kuddel)
    Wannsee
    Niemals einer Meinung
    Love is in the air
    The drink
    Frühstückskorn
    All die ganzen Jahre
    Verschwende Deine Zeit
    Unter den Wolken
    Liebeslied (nochmal, diesmal Thees Uhlmann gewidmet)
    YNWA



    ums kurz zu beschreiben: GEILER SCHEIß !!!


    Diesmal bei den ersten Zeilen von "Schwerelos" geweint ;( und bei Love is in the air gelacht: Campino im silber glänzenden Sacko mit einer einzelnen roten Rosen :D
    Bitte alle drei Abende ungeschnitten veröffentlichen :s_thanks:


    In diesem Sinne: gute Nacht erstmal


    Na, wie sieht's aus ?
    An Tagen wie diesen, 17.08.2015 Zürich, Mascotte,
    :thumbsup: wünsch ich mir Unendlichkeit !


    2 Mal editiert, zuletzt von chamäleon16 ()

  • Na gut, dann jetzt schon ein kleiner Bericht:


    Wir sind so gegen 18:00 auf der Kirmes gelandet und haben uns im uerige-Zelt warm getrunken,bevor wir über die brücke zur Halle gelangt sind.


    Vor der Halle gab einen Bierstand (4,00) und 0,5er Dosen HH für 5,00 Eur....schon recht teuer :D


    Konzert fing gegen 20 nach 8 an. Alle Musiker bei bester Laune und spätestens zu Strom wurde ich auch mit der ersten Gänsehaut versorgt. Aber ich möchte jetzt nicht jedes einzelne Lied durchgehen,,,dennoch ein paar Anmerkungen,z.B:


    ---> LdN, DidM quasi in Stadionversion (nur ohne Strom)
    ---> Kamikaze, Schwerelos, Ohne Dich,Achterbahn, 1000 gute Gründe für mich persönlich wunderschön :s_thanks:
    ---> Hier kommt Alex: ganz nette Version
    ---> Love is in the air, TwD, hab ich ganz und gar nicht gebraucht :rolleyes:


    Dennoch: HalleTop, Publikum auch top ( bis auf ein paar Gästelisteleute, die einfach mittendrin gegangen sind), Akustik wahnsinn :)


    Lieder die ich erwartet hätte: Bonny und Clyde, Pushed Again, Alles aus liebe, Schönen Gruß auf Wiedersehen, Bommelunder (letzes Unplugged-Album mega)
    Lieder die ich gerne gehabt hätte: Helden und Diebe, Unsterblich (!), Reisefieber, Opel-Gang


    alles in allem: Ja, ein wunderbarer Abend den ich nicht würde missen wollen. Müsste ich mich entscheiden, würde ich ein Club-Konzert aber knapp vorziehen...muss mich aber zum Glück nicht entscheiden :P :P


    PS: hab nach dem Konzert kurz mit Sammy geqautscht, neues Album, neue Tour "dauert noch einen Moment" :down: :down:



  • Feiern mit euch ist auch ein neues Lied, oder?
    Ist Auf euch, das gleiche wie Auf das Leben oder wieder was neues?

  • ums kurz zu beschreiben: GEILER SCHEIß !!!


    Bitte alle drei Abende ungeschnitten veröffentlichen :s_thanks:

    Bin als "Sonntags Kind" noch total matschig in der Birne, aber dem ist fast nix hinzu zufügen.


    Abgesehen von der Hammer Akkustik, dem 98% geilen Publikum etc hat mich absolut beeindruckt:


    "Unser" Prediger ist bzw. war der Entertainer des Abends :D .


    Die Gitarrenkünste von Kuddel der OBER Knaller. Wieviele verschiedene Klampfen hat er bearbeitet?



    TDW mit in der Campi/Kuddel Version :love:
    Und schwer beeindruckt bin ich vom musikalischen Arrangement, sprich welche (anderen) Instrumente zusammengebracht wurde. Tempowechsel etc. etc. Ich behaupte Liedtechnisch recht sattelfest zu sein, aber die waren teilweise dermaßen geil umgestrickt das ich am Anfang nicht erkennen konnte was gespielt wird,


    Auch meine Frau (die hier in die Kategorie "TDW" Fan eingeordnet wird) sich selbst und die Herren abgefeiert hat wie ich sie selten erlebt habe.



    Wer wirklich dabei war und sich nicht nur eine Meinung von Setlist und anderen Berichten etc. bildet wird das (vermutlich) bestätigen. Und wer hier mosert dem ist nicht mehr zu helfen.
    In diesem Sinne: Vielen Dank für alles was mal war. :love:

    Es ist schade, das nicht mehr das Erreichte zählt sondern das Erzählte reicht

    Einmal editiert, zuletzt von Kirschwasser König ()

  • Dann waren ja wohl alle drei Abende so brilliant wie der erste :)


    Die-/Derjenige oder das Team, die/der/das für die Arrangements zuständig war, ein dickes Bussi :whistling: "Das ist der Moment" hat nie besser geklungen, echt sexy... :thumbsup: (Version von Freitag). Hanns Steingen sass auch bei mir in der Reihe, nur auf der falschen Seite 8o
    Bedanken möchte ich mich auch bei allen Mitarbeitern beim Einlass und der Kontrolle, den Saalwächterinnen und -wächtern, den Damen und Herren beim Catering, den Garderobieren, Kathleen Zabel und der Tontechnikerin, die Campinos Sprüche aushalten durften, lieben Gruß daher auch an Kuddel :rolleyes: . Dank auch den Streichern, dem Akkordeonspieler, dem Saxophonisten, der Dame am Xylophon (?), dem Hauptbläser (!) und Esther Kim. Auch die Kameraleute, anderen Tonleute und Mr. Sorg (wofür war der da?) möchte ich nicht vergessen. Und alle fleissigen und helfenden Hände hinter den Kulissen, die sonst immer vergessen werden, vielen Dank!
    Wer immer die Tonhalle gebaut/entworfen hat (war wohl doch ein Planetarium vorher, wusste ich bisher nicht), vielen Dank. Nie klang "Urknall" besser und nie ist "Alex" schöner in ZZ-Top Manier "gekommen". Ihr alle habt den Abend (Freitag) für mich perfekt gemacht :thumbsup:


    Dieser Abend hat Essen 2 getoppt, danke Gott :thumbsup:


    Und Herr Orth ist kleiner als wie ich :s_thanks:


    Ach so, den restlichen Hosen auch ein Dankeschön.

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

  • Tage wie diese ist akustisch echt ein Gewinn. Vor 7 Jahren haben sie es nachts beim Vorverkauf vor der Tonhalle auch akustisch gespielt und da hatte ich Gänsehaut. Die kam jetzt bei der Version mit Kuddel wieder.
    Entgegen meiner Befürchtungen, weil vor dem Konzert keine Stimmung aufkommen wollte, war DVD-technisch das Sonntagspublikum wohl spitze. Wenige Klatscher außerhalb des Taktes, kaum Zwischenrufe und mehr Begeisterung, als das Publikum erwarten ließ. Nur das Parkett mit Gästen war teilweise recht lahmarschig.
    Die UDW-Akustikversion war auch wieder dabei, also ich fand es wirklich gut.


    Love is in the Air ist nicht mein Humor.


    Ich freue mich auf die DVD und die Veröffentlichung von Schwerelos. Mir kommt es fast vor, als haben sie das Konzert um diesen Song herum gebaut.


    Liebeslied gleich zweimal? Da ist wohl bei der Aufnahme was schief gelaufen. Thees Uhlmann spielt ja Liebeslied auch immer auf seinen Konzerten in eine Akustikversion und mir gefiel das schon immer.


    In und vor der Halle gab es plötzlich nichts mehr zu trinken. Das war echt doof, wenn man durst hatte. Nach dem Konzert konnte man aber wieder Dosen kaufen.

  • Feiern mit euch ist auch ein neues Lied, oder?
    Ist Auf euch, das gleiche wie Auf das Leben oder wieder was neues?


    Es wurden an allen drei Abenden die gleichen neuen Lieder gespielt. Wie die heißen, steht wohl noch nicht ganz fest. Eins hat Campino gestern in "Sorgenbrecher" umbenannt ("da wissen die anderen noch gar nicht") - nach einer Kneipe in HH.



    Entgegen meiner Befürchtungen, weil vor dem Konzert keine Stimmung aufkommen wollte, war DVD-technisch das Sonntagspublikum wohl spitze. Wenige Klatscher außerhalb des Taktes, kaum Zwischenrufe und mehr Begeisterung, als das Publikum erwarten ließ. Nur das Parkett mit Gästen war teilweise recht lahmarschig.


    Stimmung war Sonntag wirklich noch mal ne Schippe besser als an den Tagen davor. Aber ich fand alle Abende grandios.
    Die meisten der Gäste kannten einfach die Lieder/ Texte nicht (Thees Uhlmann außer "Liebeslied" scheinbar auch nichts ;) Egal)


    Schön war auch: Vincent Sorg hat Campino hinter der Bühne gesagt: "Jetzt hab doch mal Spass" Der ließ sich natürlich nicht lumpen, und hat "spontan Spass" gehabt.


    Zu "You´ll never walk alone" hat sich Campino einen Schal von einem Fan geliehen und diesen (den Schal) dann geschwenkt. Das gab Mecker von Patrick Orth. Vielleicht, weil man das dann nicht mit den Aufnahmen der Vortage zusammen schneiden kann?? Zumindest schien da bei Campino der Spass auch spontan wieder vorbei zu sein. :(


    Hat der Mann seinen Schal eigentlich zurück bekommen? Campino ist damit ja zunächst verschwunden.


    Was mich irritiert, ist die dpa-Meldung heute in unserer Zeitung: kurzer Bericht zu den Konzerten. Dann zum Schluss: "Profikameras fingen das Spektakel ein, das im Herbst einer größeren Öffentlichkeit zugänglich werden soll. Auf welchem Weg, darüber hüllt man sich noch in Schweigen"
    Ich bin eigentlich fest von einer DVD-Veröffentlichung ausgegangen. Das "nur" z.B. im Kino zu zeigen, wäre ja totale Verschwendung. Oder "nur" CD??

  • Vielleicht auch wieder MTV, und darf noch nicht bekannt gegeben werden. ?(

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci



  • (...)

    Schön war auch: Vincent Sorg hat Campino hinter der Bühne gesagt: "Jetzt hab doch mal Spass" Der ließ sich natürlich nicht lumpen, und hat "spontan Spass" gehabt.


    :thumbsup: Grandios! Das MUSS auf die DVD oder wat auch immer dabei rum kommt.

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

  • Ich saß in Reihe 4 direkt hinter den Gästen im Parkett. Die beiden Reihen hinter uns waren ohne Zuschauer und abgedeckt, da dort eine Kamera aufgebaut war. Das war stimmungsmäßig manchmal etwas seltsam, da man nie genau wusste, ob die Leute hinter uns jetzt stehen oder sitzen.


    Interessant fand ich, dass es am Samstag (abgesehen von der ersten Reihe) keine freien Reihen im Parkett gab. Scheinbar wollten sie gestern nochmal eine andere Kameraperspektive einfangen.

  • Die Kamera zwischen den Zuschauerreihen hat zwischendurch auch etwas Probleme bereitet. Irgendwie ist die Kamera in der Wanderbewegung nicht mehr mitgegangen. Da hatten die Techniker zwischen durch viel Arbeit.

  • Ich bin echt dankbar, dass ich dabei sein konnte. Es war absolut geniales und sehr intensives Konzert. Fühlt sich so an, als wäre es ein Traum gewesen.
    Absolut anders als andere Konzerte. Durchaus auch ein anderes Publikum. Ich hatte erst Sorge die ganze Zeit sitzen zu müssen, aber das war dann ja doch anders.


    Wir hatten sog. Hinterbühnenplätze. Und das war durchaus sehr gut, wir waren der Band näher als die meisten. Vom gut im Blick.


    Ein Konzert ohne Handy ist wirklich super! Wirklich toll nicht durch die zahlreichen leuchtenden Displays gestört zu werden. Das sollte man öfter machen! Einfach auf den Moment konzentrieren und in vollen Zügen geniessen.


    Absolut Gänsehaut hat mir das Singen vom Publikum gemacht, als die Hosen zu den kurzen "Pausen" hinter der Bühne waren. Echt toll, wirklich alle zusammen.


    Der weite Weg hat sich absolut gelohnt und ich bin gespannt was dann veröffentlicht wird.

  • Campi1995



    Das Lied "Schwerelos" (wenn es denn wirklich so heißt) handelt von einer 89 jährigen Holocaustüberlebenden und deren Tagesablauf. Schwerelos wird auf zwei verschiedene Arten interpretiert: einmal schwerelos und noch als Schwere los.


    Relativ ruhig. Ich selbst habe den erst gegen Ende des Songs so richtig bewusst wahrgenommen, auch seine textliche Tiefe. Ich glaube, ich muss den definitiv noch mal hören, um ihn zu begreifen. Ich denke aber, dass er durchaus gelungen ist.

    27
    Narf.

  • Das Lied Schwerelos war von den vier neuen mit Abstand am besten. Es geht um eine Holocaust Überlebende, die versucht die Vergangenheit zu bewältigen. Leider erfolglos und wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es in der dritten Strophe nur einen Ausweg „die Schwere los zu werden“.
    Das Lied Kamikaze war auch nicht schlecht. Laut Campino soll es eine Art Liebeslied sein. Es hat mich etwas an manche Lieder von Udo Lindenberg erinnert.
    Von den anderen beiden Liedern, weiss ich noch nicht so recht was ich davon halten soll. Sie gehen beide in die Richtung von Partylieder. In Auf das Leben geht es um den Morgen nach einer Partynacht. Feiern im Regen ist eine Hymne auf Düsseldorf.

    Einmal editiert, zuletzt von DKM1984 ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!