Ist das noch Politik? Oder ist Politik einfach so?

  • Ich hoffe auch, dass die Politik irgendwann noch merkt, dass man mit der AFD nicht zusammenarbeiten kann und darf und diesen rechten Idition endlich einen Riegel vorschiebt.


    Hört euch zu diesem Thema mal "Entnazifizierung" von Marc Uwe Kling an. Ich habe leider keinen Link dazu gefunden, aber es lohnt sich und es wäre schön, wenn die Diskussion bzw. die Bekehrung so einfach verlaufen würde.

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • Ich hoffe auch, dass die Politik irgendwann noch merkt, dass man mit der AFD nicht zusammenarbeiten kann und darf und diesen rechten Idition endlich einen Riegel vorschiebt.

    Zeitgleich muss aber auch der Aufwärtstrend bei den Wahlen aufhören, ansonsten brauchen die irgendwann keine anderen Parteien mehr...


    Sorry für den Pessimismus...

    R.T.B.A.M.

  • DTH_HB_86 Ich würde das eher Realismus nennen.


    Wenn die Menschen erkennen, dass Fremdenfeindlichkeit keine Lösung, sondern das Problem ist und jeder selbst für sein Schicksal verantwortlich ist, erst dann wird sich das auch bei Wahlen niederschlagen.


    Warum sind die Flüchtlinge heute für viele Menschen ein Problem? - Als in den 70ern Gastarbeiter nach Deutschland geholt wurden war alles kein Problem.


    Außerdem gibt sehr viele Arbeiten für die sich Leute zu fein sind. Ich denke an die Erntehelfer. Wie viele davon sind aus Deutschland und wo kommt der Rest her? - Ich kann nicht behaupten, dass mir jemand Arbeit weg nimmt - habe ich selbst noch nie erlebt - wenn ich in der Schule faul war. ich kann nicht erwarten, dass ich als Manager arbeite, wenn ich weder Abitur noch studiert habe.


    Dazu kommt dann noch der Satz "meine Kinder sollen es mal besser haben als ich". Das sagen Menschen die mit ihrem Leben unzufrieden sind und andere Leute für ihr Probleme verantworltich machen.


    So und jetzt geh ich ne Runde kotzen bzw. arbeite weiter, bevor mein Chef merkt das ich gerade unproduktiv bin. ;)

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • Dass es zu Zeiten der Gastarbeiter keine Probleme gab, halte ich für ein Gerücht. Das war höchstens so lange entspannt, wie der klassische Stammtisch-Rhethoriker davon ausging, dass die nach getaner Arbeit wieder nach Hause fahren...


    Was übrigens auf das Erntehelferbeispiel zutrifft, die sind in aller Regel nur saisonal vor Ort.

    Ich finde es auch schwierig, Zuwanderung und Diversifizierung durch die Verrichtung von Tätigkeiten, für die sich Blut-und-Boden-Deutsche zu schade sind, in ein positives Licht zu rücken.

    Ich gehe davon aus, dass deine Intention eine Positive ist, allerdings betrittst du da teilweise ziemlich dünnes Eis.

    Der eigentliche Punkt sollte sein, dass die Herkunft und die Hautfarbe eines Menschen grundsätzlich nicht über dessen Rechte oder auch sein Ansehen entscheiden sollten.

    Hilfreich wäre auch, wenn viele Menschen verstünden, dass "gleiche Rechte für alle" keineswegs dasselbe ist wie "alle sind gleich"...

    R.T.B.A.M.

  • "Alle Menschen sind gleich, manche sind gleicher" so war, wenn ich richtig erinnere eine Aussage in "Animalfarm" von George Orwell.


    Ich gebe dir im Bezug auf die Gastarbeiter recht. Auch hier sind wahrscheinlich viele Menschen davon ausgegangen, dass die Gastarbeiter früher oder später wieder gehen werden.


    Es gibt für mich einige Punkte die in unserer Gesellschaft seit einigen Jahren falsch laufen. Ich bin Ausbilder für Industriekaufleute und bin immer wieder erstaunt wie viele Leute sich bewerben und was für Leute sich bewerben. Warum sind so viele Leute der Meinung, dass man es im Büro gut hat? - Klar ist es keine Arbeit, die körperlich anspruchsvoll ist. Man hat aber ganz andere Belastungen. Es gibt bestimmt sehr viele Leute die handwerklich sehr begabt sind, die von ihren Eltern aus unverständlichen Gründen von so einem Weg abgeraten bekommen.


    Vielleicht würde auch die Einführung einer Wehrpflicht helfen und das ganze nicht nur für Männer sondern auch für Frauen. Beide haben die Wahl entweder zur Bundeswehr zu gehen oder etwas soziales zu machen. Für mich war der Zivildienst sehr lehrreich. Vielleicht würde manch einem die Zeit bei der Bundeswehr auch fürs weitere Leben helfen.

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • Vielleicht würde auch die Einführung einer Wehrpflicht helfen und das ganze nicht nur für Männer sondern auch für Frauen. Beide haben die Wahl entweder zur Bundeswehr zu gehen oder etwas soziales zu machen. Für mich war der Zivildienst sehr lehrreich. Vielleicht würde manch einem die Zeit bei der Bundeswehr auch fürs weitere Leben helfen.

    Wehrpflicht, nein. Sozialer Dienst, ja.

    So könnte man das stehen lassen, würde mit Sicherheit den meisten was für ihr späteres Leben bringen.

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

  • Wehrpflicht, nein. Sozialer Dienst, ja.

    So könnte man das stehen lassen, würde mit Sicherheit den meisten was für ihr späteres Leben bringen.

    Warum keine Wehrpflicht? - Ein guter Freund von mir hat den Zivildienst in der gleichen Einrichtung gemacht wie ich und er hat absolut gar nichts gelernt. Er konnte absolut nicht mit den behinderten Mensch umgehen. Vielleicht würde genauso jemand der Wehrdienst gut tun. Ebenso sehe ich es bei den Leuten, die faul sind. Vielleicht würde auch so jemand eine klare Ansagte von einem Feldwebel oder sonstwem helfen um sein Leben in den Griff zu bekommen.

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • Warum keine Wehrpflicht?

    Vielleicht weil man den ganzen Scheiss nicht braucht, um es mal einfach und deutlich auszudrücken.

    Du hast da in meinen Augen ganz schön ..... Ansichten.

    Aber vielleicht daher dein Name?

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

  • Wehrpflicht ist ja so ein zweischneidiges Schwert. Sozialdienst für alle, da könnte man schon mal darüber nachdenken, für mich war der Zivildienst auch ein Jahr in dem ich viel gelernt habe. Und es gibt/muss nicht nur direkt die Pflege geben.

    Das einzige Pro-Argument der Wehrpflicht ist aus meiner Sicht, dass eine Berufsarmee sich immer weiter von der Gesellschaft entfernt und z.B. die rechtsextremen Strukturen sich dort relativ ungestört weiter entwickeln können. Aber wen kann man guten Gewissens in einen Wehrdienst schicken? Jedenfalls teile ich auch nicht die Meinung dass die dortige Art der Law-And-Order Erziehung auch nur irgendwelche Vorteile birgt. Kumpels die zum Bund gingen haben dort nur gelernt ihre Langeweile und den Frust wegzusaufen, Einzelne kamen noch mit LKW-Schein, wow...

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

  • Aber wen kann man guten Gewissens in einen Wehrdienst schicken? Jedenfalls teile ich auch nicht die Meinung dass die dortige Art der Law-And-Order Erziehung auch nur irgendwelche Vorteile birgt.

    Zumindest bringt einen das menschlich nicht weiter, man lernt vielleicht noch Hass auf Vorgesetzte und frustsaufen, aber ich glaube das war's dann auch.

    Und es gibt/muss nicht nur direkt die Pflege geben.

    Ich war damals in 'ner Kirchengemeinde, und hab' mit Menschen von 3 Jahren (Kinder im Kindergarten, wo ich manchmal ausgeholfen habe) bis ca. 90 Jahren ('ne Frau, welcher ich im Winter den Ofen angefeuert habe) zu tun gehabt. War abwechslungsreich, (auch handwerkliche Tätigkeiten, oder einkaufen oder ' ner blinden Frau Zeitung vorlesen usw. usw.) und ich hab' wirklich was für's Leben mitgenommen.

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

  • Bitte nicht auf Grund von meinem Nick auf meine Einstellung zur Bundeswehr schließen. Ich war dort nie und wollte da auch nie hin.


    Ich finde die Idee mit dem Sozialdienst gut und bin mir auch sicher, dass der in vielen Bereichen sehr viel Unterstützung bekommt. Doch wer entscheidet, wer wo eingesetzt wird? Ich hatte damals beruflich mit einer WfB Kontakt und habe mich deshalb dafür entschieden dort meinen Zivildienst zu leisten. Ursprünglich wollte ich in eine Juhe.


    Ich frage mich woher diese ganze Gewalt bei jungen Menschen kommt? - Am Wochenende wurde in Karlsruhe ein geistig behinderte Mensch, der mit seiner Mutter in der Straßenbahn unterwegs war, angegriffen. Der Mensch hat garantiert niemandem etwas getan. Was geht jemanden im Kopf vor um so jemanden anzugreifen? - Welche Werte haben solche Menschen von Ihren Eltern vermittelt bekommen?

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • Bitte nicht auf Grund von meinem Nick auf meine Einstellung zur Bundeswehr schließen.

    Entschuldigung, war eher spassig gemeint.


    Also ich hab' mich damals auf die Stelle beworben, mein Kumpel (in 'nem Pflegeheim) ebenfalls. Keine Ahnung wie das bei anderen Zivis war.

    Ich frage mich woher diese ganze Gewalt bei jungen Menschen kommt? - Am Wochenende wurde in Karlsruhe ein geistig behinderte Mensch, der mit seiner Mutter in der Straßenbahn unterwegs war, angegriffen. Der Mensch hat garantiert niemandem etwas getan. Was geht jemanden im Kopf vor um so jemanden anzugreifen? - Welche Werte haben solche Menschen von Ihren Eltern vermittelt bekommen?

    Das ist ja die entscheidende Frage. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass diese Menschen bessere wären, wenn sie gedient hätten. Und haben sie überhaupt was vermittelt bekommen? Aber wir entfernen uns ganz schön vom eigentlichen Thema.

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

  • Entschuldigung, war eher spassig gemeint.


    Alles gut. Ich verwende den Nick schon seit ich das erstemal gechattet habe. Es gibt keinen besonderen Grund, warum ich den verwendet habe, außer das er eigentlich nicht mein Wesen wiederspiegelt.


    Entschuldigung, war eher spassig gemeint.


    Also ich hab' mich damals auf die Stelle beworben, mein Kumpel (in 'nem Pflegeheim) ebenfalls. Keine Ahnung wie das bei anderen Zivis war.

    Das ist ja die entscheidende Frage. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass diese Menschen bessere wären, wenn sie gedient hätten. Und haben sie überhaupt was vermittelt bekommen? Aber wir entfernen uns ganz schön vom eigentlichen Thema.

    Ja, wir entfernen uns vom eigentlich Thema und trotzdem ist gut auch mal über so etwas zu diskutieren und festzustellen, dass es noch mehr Menschen gibt, die noch eine vernünftige Einstellung haben. Hoffentlich sterben diese Menschen nie aus oder müssen sich irgednwann wieder fürchten ihre Meinung offen und ehrlich zusagen.

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • In unserer Stadt gab es jemanden vom Bundesamt für Zivildienst oder so, der hatte ne Liste mit Stellen. Da konnte man sich informieren bzw. bewerben. Die interessanteren Jobs gabs eher auf persönliche Vermittlung vom aktuellen Zivi an den nächsten. So war das zumindest in Franken in den 80/90ern.

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

  • Ihr wisst schon das "Zivildienst" großteilig einfach


    "Billige Arbeitskräfte ohne Rechte, die zwei Vollzeitstellen ersetzen"


    waren? Und kommt mir nicht "Das tut Leuten gut" ... angemessene Gehälter auch, dann hätten wir keinen Pflegenotstand...


    Man könnte auch den Dienst bei THW und Feuerwehr attrraktiver machen, die haben auch Nachwuchsmangel. ... Aber bei irgendwelchen (g)GmbHs wieder billige Arbeitskräfte reindrücken ... NOGO!

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Das ist doch ein generelles Problem im Pflegebereich. Viel zu wenig Personal bei einer schlechten Bezahlung. Durch die Zivis konnte das teilweise noch etwas aufgefangen werden.


    Feuerwehr, Rote Kreuz und THW haben alle das Problem, dass sie im Vergleich zu Fußball und anderen Sportarten nicht so atraktiv sind.

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • Das ist doch ein generelles Problem im Pflegebereich. Viel zu wenig Personal bei einer schlechten Bezahlung. Durch die Zivis konnte das teilweise noch etwas aufgefangen werden.


    Feuerwehr, Rote Kreuz und THW haben alle das Problem, dass sie im Vergleich zu Fußball und anderen Sportarten nicht so atraktiv sind.

    Das THW und die Feuerwehr bei mir im Heimatort haben Wartelisten

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Ich bin für die Pflicht eines solzialen Jahres für jeden Staatsbürger. Ich glaube schon, dass das zur Persönlichkeitsbildung positiv beitragen kann. Nur missbraucht darf das halt nicht werden, wie es eben zur Zeit beim Roten Kreuz und bei der Altenpflege der Fall ist.

    Auf da Alm gibt´s ka Sünd!

    "… Nimm nichts mit, wir brauchen nichts. Lass alles hier und schmeiß es weg. All die Souvenirs, unsere Biographien.

    Alles lästiges Übergewicht… "

  • Ich bin für die Pflicht eines solzialen Jahres für jeden Staatsbürger. Ich glaube schon, dass das zur Persönlichkeitsbildung positiv beitragen kann. Nur missbraucht darf das halt nicht werden, wie es eben zur Zeit beim Roten Kreuz und bei der Altenpflege der Fall ist.

    Mit welcher Berechtigung darf der Staat bitte jemandem 1 Jahr aus dem leben klauen?


    Und natürlich wird das Missbraucht, kontrolliert ja keiner


    Ich kenne aus der Zeit noch genug die teilweise durchaus eine Jobzusage nach der Ausbildung hatten unter der Bedingung das sie ausgemustert werden... Tja wurden die aber nicht. Job weg... Keine Firma der Welt wartet 12 Jahre darauf das jemand bei ihr einsteigen kann. Ausserdem nach einer Ausbildung muss man eigentlich gleich Anfangen zu Arbeiten sonst ist das erlernte Veraltet..


    Zwangsarbeit ist zudem nicht mit dem Grundgesetz vereinbar

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!