Corona Virus

  • Ich bin mit Daten auch sehr kritisch, Whatsapp ist mir ein Graus, auf fratzenbook war ich nie. bei der corona-datenapp hat der Staat mal frühzeitig auf die Datenschutz-Bedenken gehört. Tracing geht, aber tracking ist durch zig Maßnahmen verhindert. Weil quelloffen entwickelt auch für jeden mit entsprechendem Sachverstand nachvollziehbar.


    Und warum man sagt: ich sehe den Nutzen nicht, also mach ich nicht mit, das zeugt von einem hohen Maß an Selbst-Zentriertheit. Sollte ich im Positiv-Fall mit einem Tastendruck alle denen Bescheid geben können mit denen ich über die letzten Tage Umgang gepflegt hab, so ist das äußerst convenient. Wenn ich Leute eher so nicht mag, ok, dann hat das natürlich keinen Nutzen...

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

  • Das ist z.B. bei Einkaufs-Apps völlig anders. Schon mal bei Mc Donalds mit Handy bestellt?

    Nein.


    Auch nicht bei Lieferando, dass ist mir viel zu unübersichtlicht

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Und warum man sagt: ich sehe den Nutzen nicht, also mach ich nicht mit, das zeugt von einem hohen Maß an Selbst-Zentriertheit.

    Zudem arbeiten jene mit ihrer Argumentation ja selbst an der Ineffizienz der App. Quasi eine self-fulfilling prohpecy ;-)


    Man muss bei Android der Standortfeststellung zustimmen, weil man Grundsätzlöich auch mit Bluetooth den Standort feststellen kann. Das macht die App zwar nicht und greift erst recht nicht auf die GPS Daten zu, aber dass man der Standortfeststellung zustimmen muss, ist nur folgerichtig, auch wenn die Standortdaten gar nicht gespeichert werden.

    Die Standort-Abfrage muss allerdings nicht nur proforma erlaubt sein, sondern die Standortermittlung muss auch permanent eingeschaltet sein, damit die App ihren Dienst tut.

    Das selbe Phänomen habe ich absurderweise auch bei einem Küchengerät (!), wenn ich da eine Bluetooth-Verbindung herstellen will.


    Das empfinde ich schon als ein wenig lästig, aber in diesem Kontext auch nicht als wirklich problematisch.

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

  • Bluetooth hat ein weiteres Problem, Ich kann nur ein Gerät pro Verbindung. Ich hab da Kopfhörer dran.

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Die Standort-Abfrage muss allerdings nicht nur proforma erlaubt sein, sondern die Standortermittlung muss auch permanent eingeschaltet sein, damit die App ihren Dienst tut.

    Das selbe Phänomen habe ich absurderweise auch bei einem Küchengerät (!), wenn ich da eine Bluetooth-Verbindung herstellen will.

    Ja die Standortabfrage ist so ne Sache, da frage ich mich auch bei manchen Apps, warum??
    Solange sich Drucker, Lautsprecher oder eben Küchengerät im gleichen Wlan-Netz oder im Funktionsradius von Bt befinden, sollte das doch reichen. Soll den Dingern doch egal sein, ob man in Buxtehude, Oer-Erkenschwick oder in Passau druckt/Musik hört/kocht.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Bluetooth hat ein weiteres Problem, Ich kann nur ein Gerät pro Verbindung. Ich hab da Kopfhörer dran.


    Das stört aber die App nicht:

    Zitat

    Aber auch wenn die App aktiv ist, kann Bluetooth weiterhin für Kopfhörer oder andere gekoppelte Geräte verwendet werden.

    Quelle: https://www.verbraucherzentral…ur-neuen-tracingapp-47466

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Zu geil wie sich hier einige IT Spezialisten wieder ber eine App aufregen die uns allen helfen kann Infektionsketten zu unterbrechen....aber CIA und BND und FBI wollen ja nur eure daten um diese an ausserirdische lebensformen zu übertragen...lächerlich sowas...ich habe die App drauf und alles aktiviert und ich lebe noch!

  • Das stört aber die App nicht:

    Quelle: https://www.verbraucherzentral…ur-neuen-tracingapp-47466

    Bei einem Handy von einem Arbeitskollegen gehts nicht, wenn die Warnapp an ist geht der Kopfhörer nicht. Der hat sich natürlich für den Kopfhörer entschieden


    Und die App ist Open Source, ja in der einen Fassung die da zur einsicht liegt. Wer sagt das es die Fassung aus dem Appstore ist? Was ist mit Updates an der App? Die kann man nicht einsehen? Ich vertraue dem Staat nicht, Überhaupt gar nicht

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Die Entwicklung der App ist auf github zu verfolgen. Nicht nur eine Version.

    https://github.com/corona-warn-app

    Warum antworte ich eigentlich, du bist ja eh nur weiter am rummeckern und informierst dich nicht.

    bleibt dabei, wer sagt das diese App auch im Appstore ist?


    Wenn ich sehe was da gerade für Gesetze durchgewunken werden sehe ich keinerlei Grund dem Staat zu vertrauen


    Ganz davon ab das die Telekom mit allen Händen in den Geldtopf für die Appentwicklung greift obwohl das 2 Freelancer für 5000€ auch zusammen klöppeln könnten

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • bleibt dabei, wer sagt das diese App auch im Appstore ist?


    Wenn ich sehe was da gerade für Gesetze durchgewunken werden sehe ich keinerlei Grund dem Staat zu vertrauen


    Ganz davon ab das die Telekom mit allen Händen in den Geldtopf für die Appentwicklung greift obwohl das 2 Freelancer für 5000€ auch zusammen klöppeln könnten

    Wie kann man nur so unfassbar borniert sein? Fakten ignorieren, das Leben anderer durch seinen Egoismus gefährden. Ganz großes und perverses Kino - wirklich.

    Korn, Bier, Schnaps und Wein


    und wir hören unsere Leber schrein'

  • Wie kann man nur so unfassbar borniert sein? Fakten ignorieren, das Leben anderer durch seinen Egoismus gefährden. Ganz großes und perverses Kino - wirklich.

    Nö, der Staat lügt mir einfach zu viel


    Ich sehe keinen Grund warum ich einer windigen App die von zwei windigen Firmen zusammengepfuscht wurde vertrauen soll

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Welche aktuellen Gesetze meinst Du konkret?

    Die Erweiterung der Befugnisse der "Strafverfolgungsbehörden" was mittlerweile gar die herausgabe von Passwörtert beinhaltet. Angeblich für "Hatespeech" ... wird aber im Endeffekt bei jedem Pups wie "Download" benutzt werden

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Zitat

    104867349_10158057200138301_517851644590195197_n.jpg?_nc_cat=105&_nc_sid=110474&_nc_ohc=pQeokjqOx8cAX_x94ll&_nc_ht=scontent-ham3-1.xx&_nc_tp=14&oh=57cc1865121e85ca367d7075a629a791&oe=5F142910


    Hier seht ihr die komplette Livecrew unserer letzten Tour. Ohne diese Menschen gäbe es keine Konzerte, nicht von den Toten Hosen und nicht von anderen Musikern. Die Leute aus der Livebranche - egal, ob Künstler, Booker, Techniker, Bühnenarbeiter, Caterer, Securities u.v.m. - waren mit der Absage sämtlicher Veranstaltungen als erstes von der Krise getroffen und werden es am längsten sein. Denn dieser Stopp wird wohl als allerletzte Corona-Maßnahme von behördlicher Seite zurückgenommen werden. Viele Menschen stehen deshalb vor dem finanziellen Ruin, viele wissen nicht, wie sie diese schwere Zeit überstehen sollen. Um auf dieses Drama aufmerksam zu machen, haben nun einige Engagierte aus der Branche eine gute Aktion ins Leben gerufen: Die Night of Light am 22.06.! In dieser Nacht sollen bundesweit in mehr als 200 Städten diverse Veranstaltungsorte mit rotem Licht illuminiert werden: Viele leuchtende Mahnmale, die ein Zeichen setzen und die Politik aufrütteln sollen. Aufrütteln, um die desaströse Lage der - für die gesamte Gesellschaft essenziellen - Veranstaltungsbranche nicht nur zur Kenntnis zu nehmen, sondern auch für umfassende Hilfsmaßnahmen zu sorgen, die über bloße Kredite hinausgehen. Wir schließen uns dieser Forderung an und unterstützen die NIGHT OF LIGHT unbedingt! #nightoflight2020

    Quelle: DTH-Facebook

    Einmal editiert, zuletzt von Linus ()

  • So ein Großveranstalterheini bringt aktuelle eine "CoronaAPP pflicht für Konzerte" ins gespräch.


    Der knilch hat also keine Ahnung, erstmal gibts bereits eine FakeAPK. Sonst, App vor Einlass Installieren, nach Einlass deinstallieren und dabei Bluetooth auslassen. Wen will der Verarschen?

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Das ist in der Tat unpraktikabel, weil schlicht nicht kontrollierbar.

    Eine Corona-Fake-App zu installieren, erscheint mir aber irgendwie noch dümmer als der realitätsferne Ansatz des Veranstalters...

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit anderen DTH-Fans
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ eigene Konzertübersicht
  • ✔ und vieles mehr ...