Campino äußert sich zu Konzerten unter Corona-Bedingungen

  • In der Radiosendung Sounds & Stories am 02.10.2020 auf radioeins hat sich Campino auch zu Hosen-Konzerten unter Corona-Bedingungen (so ab 01:17:35) und kurz danach (so ab 01:20:30) auch noch zur abgesagten Alles-ohne-Strom-Tour geäußert:


    "Für mich persönlich gilt hier die Linie, die ansonsten die Ultras haben: Alles oder gar nichts. [..] Unsere Konzerte verstehen wir als Orte der Begegnung. Da wird gesoffen, geschwitzt, getanzt, geschrien. Das sind vier Dinge, die mit Corona nicht in Einklang zu bringen sind. Deswegen werden wir und unseresgleichen die letzten sein auf der Liste, den man wieder erlauben wird zu spielen. Aber da mache ich keinen Kompromiss, ich habe keine Lust, jetzt in'ner Location, wo 10.000 Leute rein dürfen, da vor 1.500 zu spielen. [..] Wenn Corona das uns abverlangen würde, dass es keine Konzerte mehr gibt, dann spielen wir eben nicht mehr. Aber ich komm erst zurück, wenn die Sache wieder brennen darf."


    Zur abgesagten Tour sagt er, dass sie sich von diesem Konzept jetzt verabschiedet haben, weil sie davon ausgehen, dass sie erst 2022 oder 2023 damit auf Tour gehen könnten und es dann Schnee von gestern sei.

  • für mich sieht es folgendermaßen aus:


    bis wieder 10, 20 oder 50.000 zu einem konzert gehen können mit den bekannten rahmenbedingungen, werden 5 oder 6 jahre vergehen da braucht man sich nichts vormachen.


    zu gegebener zeit in 1 - 1,5 Jahren werden sicherlich Konzerte im Bereich 500-1000 Leute zugelassen werden.


    das erhöt in meinen augen die chancen einer Clubtour.

  • Woher kommt die Annahme das es in den nächsten 5-6 Jahren keine Konzerte gibt wie "früher"? z.B. in den klassischen 10.000er Hallen.


    Ist zwar Off Topic, aber das interessiert mich ernsthaft.

  • ..denkst du dass eine Impfung das alles weg macht?..Unsere Politiker besser gesagt alle Politiker auf der welt drehen komplett ab .....so locker wie es vor Corona war wird es selbst mit Impfung jahrelang nicht werden und bis ein Medikamt kommt ( wenn überhaupt eines kommt ) vergehen auch Jahre


    Da ist es fast schon traurig zu sehen wie solche Konzertveranstalter die Leute sugerieren dass nächstes jahr RaR stadtfindet...einfach nur lächerlich!

  • Ich sehe nach wie vor die Chance im kommenden Jahr mit Schnelltests für einzelne Abendveranstaltungen arbeiten zu können. Ist natürlich ein gehöriger Aufwand, aber evtl. machbar. Bis zu welcher Größenordnung das geht? Kein Plan.

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

  • ziemlich weit ausgeholt, fakt ist: wenn es einen impfstoff gibt, bekommt ihn das land als erstes das am meisten geld hinlegt. ist doch logisch. will man leuten auf der welt verkaufen, dass wir als deutsche zum dritten mal zur impfunge gehen, wenn in manchen ländern noch keine erstimpfung stattgefunden hat ?


    das virus verändert sich, sodass wie bei der grippe jedes jahr eine neue impfung von nöten sein wird, sprich wenn das 25.Land als beispiel den impfstoff erhält, hat sich das virus schon mehrfach verändert.


    du kannst es nur durch erhöhte disziplin eindämmen. die ist aber überall wo keiner hinguckt bzw meckert nicht vorhanden.


    in meinen augen hätte es in deutschland ein komplettes ein und ausreiseverbot diesen sommer geben müssen. lieferungen und güter aus polen beispielsweise werden an der grenze abgeladen und dort abgeholt und weiter transferiert.


    vom 1.-15. Januar könnten bis auf ärzte und krankenhäuser alle ihre arbeit niederlegen und zu hause bleiben. man muss sich dementsprechend halt eindecken. wenn man einen wasserrohrbruch hat, muss das wasser eben bis zum 16. abgestellt werden.ist dann eben so.


    durch maskenpflicht bei familienfeiern vom eingang der kneipe bis zum platz, wird nichts eingedämmt, wenn man am tisch -wenn auch mit abstand- mehrere stunden zusammen in einem raum sitzt.


    wieviel zuschauer dürfen beim fussball ins stadion ? totaler schrott, bis auf weiteres keiner !


    langsam mal anfangen den kopf einzuschalten, sonst wird es ein böse ende nehmen diesen winter.


    schöne woche an alle

  • vom 1.-15. Januar könnten bis auf ärzte und krankenhäuser alle ihre arbeit niederlegen und zu hause bleiben. man muss sich dementsprechend halt eindecken. wenn man einen wasserrohrbruch hat, muss das wasser eben bis zum 16. abgestellt werden.ist dann eben so.

    Bist du heute irgendwie mit dem Kopf angestoßen?


    Lass mal Feuerwehr, Netztechniker, Internetbetreiber 14 Tage nicht arbeiten. Ich kann dir genau sagen was passiert. am 16 ist das Leben auf dem Stand des 17 Jahrhunderts angekommen


    Und das sich der Virus verändert mag stimmen, trotzdem kann man Impfungen so designen das er auf alle Viren des Typus anspringt, Und wenn man erstmal ein Mittel hat kann man das auch jedes jahr entsprechend abändern. Das geht bei der Grippe auch.


    Komplette Ein/ausreisesperren wären vom Bundesverfassungsgericht kassiert worden, dass ist überhaupt nicht Verhältnismäßig, wir hatten nur alle Urlaube in Quarantäne schicken müssen und zwar ohne das die Firma den weiter bezahlt. Das zieht nämlich viel eher, Deutsche reagieren nur wenns ans Geld geht.


    Wir werden einen Winter haben wo zwar die Fallzahlen hoch geht, und ein paar Tote, sonst aber nix. Deutschland hat ein sehr gutes Gesundheitssystem und hat es kaum getroffen 99% der Leute halten sich an Regeln.

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • 99%.....naja , das wage ich mal zu bezweifeln..Nur weil in den Supermärkten mittlerweile auch der letzte Idiot kapiert hat dass man ne Maske aufziehen muss halten sich noch lange nicht alle an die regeln .....ich gehe von 60-70% aus welche die Abdstände befolgen ( sprich nicht in Kneipen und restaurants gehen )


    weil.....waren z.b gestern im Kaffeehaus.....Frühstücken...wie die blöden....Tische zu eng , Leute halten keinen Abstand....und das ist mit Sicherheit kein Einzelfall

  • Das RaR oder RiP jetzt schon/noch Tickets f. nächstes Jahr verkaufen ist eine Frechheit. Als ob nächstes Jahr schon US-Amerikanische Künstler wieder touren können. Damit wirft man Eventim nur noch mehr Geld i den Rachen, mit dem sie Clubs kaufen können...aber lassen wir das. Das ich Eventim hasse habsch ja schon mehrfach geäußert.


    Anders sieht es mMn bei So Veranstaltungen wie Punk im Pott oder dem Back To Future / Resist Festvial in 1-3 Jahren aus. Hier könnte ich mir vorstellen, dass man das Gelände mit so offenen "Absperrkäfigen" versehen könnte um Abstand auf dem Konzertgelände zw. den Besuchern sicherzustellen. Nur wird das mit dem Camping wahrscheinlich erstmal nichts mehr - gut für die hiesigen Pensionen.

    Von daher stimme ich kuddel84 zu.



    Das die Leute aktuell zeigen, dass man auf deren gesunden Menschenverstand nicht zählen kann sollte auch klar sein. Wenn ich in einer bestimmten Gruppe schon wieder lese, dass sich viele vor der Campino-Lesung in Berlin zum Biertrinken im Risikogebiet treffen wollen, weiß ich alles. Brauchen uns dann auch nicht über einen erneuten Shut-Down f. Bars und Kneipen (etc.) im November zu wundern.


    Manche haben echt noch nicht gerafft, dass wir in einer Pandemie leben.

    Ende.

  • Ist halt die Frage welchen Aufwand man mit Schnelltests betreiben mag. Bei Events möchte man wohl eher die mit hoher Viruslast ausfiltern und die scheint man auch mit Schnelltests recht gut zu finden. Wer mit geringer Viruslast durchrutscht ist wahrscheinlich dann auch für die nächsten Stunden noch nicht ansteckend. Klar kostet das was, man braucht Platz, zeitlichen Vorlauf, ausgebildetes Personal. Aber Step by Step kann man so etwas vielleicht auch handeln.

    Das mit der Mutation: so weit ich verstanden habe mutiert das Coronavirus nur recht wenig, insofern könnten wir mit einem Impfstoff schon recht weit kommen. Wer den aber wann erhält und auch akzeptiert? M.E. fraglich. Und auch wenn der da ist: will man dann pauschal jeden auf ein Festival lassen? Will man Impfnachweise? Wäre das überhaupt Datenschutz-konform?

    Also großes Abend-Happening finde ich vorstellbar, wenn auch teuer. Mehrtägiges Festival? Schwierig.

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

  • also ohne scheiss..bevor ich mir ein Konzert in nem *Käfig * anschaue bleibe ich lieber zuhause.....

    Dass die Menschen dumm wie Brot sind sieht man tagtäglich....sei es beim einkaufen, in Restaurants ..vor allem die sehr alten und Jungen raffen nix.....


    Nicht dass ich persönlich die überzogenenen Massnahmen gut finde aber ich halte mich halt zu 95% dran....

  • schnelltest bei 10.00 Leuten?...iss klar....und wenn diese Schnelltests genauso zuverlässig sind wie die PCR oder AK tests dann bringt das rein gar nix....man beachte auch noch die Inkubationszeit!


    Wer sagt den das die PCR unzuverlässig ist? Der Test ansich ist sehr spezifisch, die Fehler passieren beim Abstreichen der Partienen.



    Mit "stumpfen" Sitz bzw. Abstandskonzerten würden wohl weder Band noch (ein Großteil) der Fans auf Dauer glücklich werden. Dann lieber warten.

    ....in Jogginghose tanzt der Langerfeld

  • Konzerte mit abgesperrten Arealen haben einen absoluten Vorteil, man kann in ruhe Mitschneiden :D

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Konzerte mit abgesperrten Arealen haben einen absoluten Vorteil, man kann in ruhe Mitschneiden :D


    Aber es kommen auch nur 1a Aufnahmen dabei raus wenn man 'nen guten Platz zugewiesen bekommt.

    BAD RELIGION - 40th +1 Anniversary Tour 2021

    01.+02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 01.08. Coesfeld | 09.-13.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


    "Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!