Frühjahrsgrüße von den Hosen

  • Quelle: DTH-Facebook

  • Die sollten die Archive nicht nur sortieren, sondern auch mal was davon rausrücken.


    Oder einen Livestream aus dem Proberaum könnte ich mir auch vorstellen. Einfach eine normale Probe, kein einstudiertes Proberaumkonzert. Wenn sie schon Lieder spielen, die sie schon länger nicht mehr angefasst haben.


    Real Mckenzies haben letztens bei Facebook auf einer Bühne in einem Club gespielt, ohne Publikum und das Live gestreamt. Sowas muss jetzt nicht unbedingt sein. Proberaum würde schon reichen. Machbar ist einiges, wenn man es will.

  • Jepp! Da wäre ich auch dafür!!! Das wär mal ein schönes Osternest! :S

    Auf da Alm gibt´s ka Sünd!

    "… Nimm nichts mit, wir brauchen nichts. Lass alles hier und schmeiß es weg. All die Souvenirs, unsere Biographien.

    Alles lästiges Übergewicht… "

  • So ein Livestream von einem Proberaum Konzert wäre in der aktuellen Situation genau das richtige.

    Und dann natürlich mit Songs die schon länger nicht mehr gespielt wurden :)

    Tage wie Diese wurd auch seit 2 Jahren niht mehr gespielt :D

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Ja den Gedanke hatte ich auch schon. Je nach dem wie man es auslegt. Die haben schon öfter auf Konzerten gesagt "Das nächste Lied haben wir schon länger nicht mehr gespielt..." Und da war es auch erst 2 - 3 Jahre her.

  • Ist genau so wenn TV Smith sagt "Den Song hier haben ich noch nie gespielt" und ich sagen kann "Doch am 5,9.2009 in Fürstenberg"

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Machbar ist einiges, wenn man es will.

    Genau das ist es doch.

    Es gibt durchaus Gründe, warum - gerade erfolgreiche Musiker - das nicht wollen.

    Meiner Meinung nach sollten DTH sowas auch nicht machen.


    Allerdings alte Videos von Konzerten hervorkramen, könnten sie schon mal machen.

    NEIN :!:

  • Ich halte von diesen Stream Konzerten auch nicht viel. Besonders da, wo Stimmung eine wichtige Rolle spielt.

    Aber was spricht gegen einen kleinen Einblick in den Proberaum oder Studiosessions? Gut, beim Proberaum könnte ich mir noch vorstellen, dass es für ne Band heilig und vielleicht zu privat ist, obwohl es ja schon mehrere Videoschnipsel davon gibt.

    Dann halt Studioaufnahmen begleiten, wie sie an einem Song rumschrauben, keine Ahnung... Welche Gründe hat eine bekannte Band dies nicht zu machen?

    Einfach mal rares auspacken wäre natürlich auch mein Favorit. Da dürfte sich in 40 Jahren einiges angesammelt haben.

  • Netter Text als Frühlingsgruß: im Märzen der Bauer den Traktor besteigt 8o


    Mit der Verschwendung von Testkapazitäten (richtige Treffen im Probenraum) hadere ich immer noch, aber seis drum. Mein Betrieb bietet noch keine Testungen an, obwohl teilweise Präsenzpflicht besteht (für systemrelevante, dringende Arbeiten). Wir müssen auch schriftlich begründen, warum wir ffp2 Masken haben wollen, also vor Ort mit geringem Abstand arbeiten müssen. Was die Pandemie in der Arbeitswelt gezeigt hat: Gesund- und Arbeitsschutz ist gelinde gesagt fürn Arsch. Sobald es Geld kostet, ist die Gesundheit der AN zweitrangig.


    Demnächst stehen Tarifverhandlungen an. Ein Hoch auf das Streikrecht! Und wenn ich zu Fuß nach Düsseldorf trillerpfeifen muss:)


    Frohe Ostern aus der harten Lockdown-Stadt

    Köln


    PS: Wolfgang, alles Gute zum 70.!<3

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

  • Mit der Verschwendung von Testkapazitäten (richtige Treffen im Probenraum) hadere ich immer noch, aber seis drum.

    Wenn wir von Schnelltests reden, sehe ich die Verschwendung da eher nicht. Die stehen ja nun inzwischen jeder und jedem 1 mal die Woche kostenlos zu.
    Wenn die sich gegen eigene Bezahlung zusätzliche Tests hinlegen, finde ich das erstmal auch ok.

    Die regelmäßigen PCR-Tests von Profifußballern bereits zu einer Zeit in der selbst Menschen mit Symptomen ums Verrecken keinen Testterminen bekommen haben, hatten da eine andere Qualität.


    Was die Pandemie in der Arbeitswelt gezeigt hat: Gesund- und Arbeitsschutz ist gelinde gesagt fürn Arsch. Sobald es Geld kostet, ist die Gesundheit der AN zweitrangig.

    Das kann man so pauschal auch nicht sagen. Es gibt sicherlich etliche Fälle, in denen das so läuft, aber definitiv auch Gegenbeispiele.
    In der Praxis ist es allerdings teilweise schwierig, überhaupt an Schnelltests in den erforderlichen Mengen zu kommen. Wenn man nicht gerade Daimler, VW oder Airbus ist, dann steht man da nicht gerade vorne in der imaginierten Schlange.

    R.T.B.A.M.

  • Weiß ich, weil meine Freundin auf Intensivstation arbeitet.

    Wenn ich jetzt jemanden kenne, der oder die im medizinischen Bereich arbeitet und das anders sieht, wessen Kontaktperson ist dann die Unfehlbare, die die unumstößliche Wahrheit kennt?

    Diese Schnelltests sind reine Geldverschwendung. Unzuverlässig bis zum abwinken.


    Dass die Dinger ungenauer sind, als andere Tests, die man aber schlicht nicht in einer so großen Menge machen kann, ist klar. Dadurch sind sie aber keineswegs sinnlos, wenn auch selbstverständlich kein Allheilmittel und natürlich kein Freifahrtschein dafür, jedwede Vorsicht abzulegen.


    Jeder positive Schnelltest, der verdachtsunabhängig eine positive Person aus dem Ansteckungskreislauf rauszieht, ist ein Gewinn.

    R.T.B.A.M.

  • Wenn ich jetzt jemanden kenne, der oder die im medizinischen Bereich arbeitet und das anders sieht, wessen Kontaktperson ist dann die Unfehlbare, die die unumstößliche Wahrheit kennt?


    Jeder positive Schnelltest, der verdachtsunabhängig eine positive Person aus dem Ansteckungskreislauf rauszieht, ist ein Gewin


    Das ist keine andere Sichtweise, Meinung oder Vermutung von ihr, sondern einfach Erfahrungen. Ich denke schon, dass man in solchen Berufen, wo man sich mit dem Scheiß regelmäßig auseinandersetzen muss, beurteilen kann, was funktioniert gut, was ist nicht so gut und was kann man sich auch sparen. Heißt natürlich nicht, dass diese Menschen immer recht haben und allwissend sind.


    Die Schnelltests sind ungenau, Punkt. Dann muss der Test auch richtig durchgeführt werden. Daran hapert es oft auch schon. Viele Krankenhäuser und Pflegestätten etc. haben diese Erfahrungen gemacht. Viele wurden erst mit Schnelltest und direkt im Anschluss mit PCR-Test getestet. Oft war der Schnelltest negativ, PCR positiv.


    Mag ja sein, dass jeder positive Schnelltest die Leute aus den Verkehr zieht. Andererseits finde ich es umgekehrt schlimmer > Man macht Schnelltest, ist (angeblich) negativ, verlässt sich drauf und man hat trotzdem Corona. Und verbreitet es dann unwissentlich weiter.

    Was bringt es mir einen ungenauen Test zu machen, wo man am Ende eh nicht weiß ob es stimmt?



    EDIT: Und bevor jetzt wieder kommt, jeder Test ist ein Gewinn...

    Ne einfach mal an die Regeln halten und Kontakte beschränken. Grad selbst gehabt im Bekanntenkreis: Bekannte zum Geburtstag, wo angeblich nur 2 Leute sind. Dann waren doch plötzlich 10 Leute da (wusste ja keiner). Aber die meisten (darunter ein Polizist) haben vorher einen Schnelltest gemacht. Dann kann man das ja machen, war ja negativ... Die Leute werden durch sowas einfach leichtsinnig.

    Einmal editiert, zuletzt von Fabsi ()

  • Man macht Schnelltest, ist (angeblich) negativ, verlässt sich drauf und man hat trotzdem Corona. Und verbreitet es dann unwissentlich weiter.

    Das ist dann, mit Verlaub, eine Erziehungs- oder Vernunftfrage. Wer den negativen Schnelltest als Freifahrtschein betrachtet, macht schlicht was falsch. Wer sagt mir denn aber, dass die Person mit den Beschränkungen nicht ohnehin eher lax umgeht, auch ohne einen Schnelltest zu machen?


    Selbstredend sind die Schnelltests keine Lösung des Problems sondern lediglich ein (kleiner) Baustein, aber die Behauptung, dass die komplett überflüssig sind, da sie zu ungenau sind und dass das aufgrund der Erfahrungseinschätzung einer medizinischen Fachkraft nicht Meinung sondern Fakt ist, kann man so nicht stehen lassen.

    Und deine Schlussfrage habe ich im Vorpost beantwortet, die Antwort hast du selbst aufgegriffen, insofern werte ich den Abschluss als reine Polemik, um nicht von deinem eigentlichen, mir deutlich zu schwarzweißen, Standpunkt abweichen zu müssen.

    R.T.B.A.M.

  • Dann habe ich mich da nicht klar genug ausgedrückt. Ich halte Tests (von mir aus auch Schnelltests) generell nicht für überflüssig, wenn sie denn aussagekräftig sind. Ich rede von den jetzigen Schnelltests, weil sie einfach viel Geld kosten und man im Grunde nur ein Glücksspiel kauft.


    Wenn man einen Schnelltest hat, und vielleicht gibt es die ja bald, die zu 90% richtig sind und die in der Bedienung so einfach sind, dass man nichts falsch machen kann usw. ,ist das sicher eine gute und hilfreiche Sache. Natürlich sollte man es auch da nicht als Freifahrtschein sehen, denn es ist ja auch nur eine Momentaufnahme.


    Aber bei diesen jetzigen Schnelltests ist die Genauigkeit nicht gegeben und daher sind diese einfach unnötig, weil die Leute dadurch nur leichtsinniger werden.


    Und wenn du das als Polemik siehst, ist es deine Sache. Das war jedenfalls nicht meine Absicht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!