Impfen schützt!

  • Boostern und nochmal boostern und nochmal boostern. Soll es wirklich die nächsten Jahre immer so weiter gehen?

    Ich befürchte ja.
    Ich meine, was soll man denn sonst machen? Die Forschung hat ja sicher nicht die Hände in den Schoß gelegt und macht seit "Erfindung" des derzeitigen Impfstoffes nix mehr.
    Es gibt ja auch immer noch Krankheiten, die nicht heilbar sind, trotz jahrelanger steter Forschung. Bei manchen hat man Glück und es gibt irgendwann mal eine Möglichkeit, den Ausbruch zu verzögern oder zumindest damit zu leben und die Krankheit in Schach zu halten. Vllt gibt es das für Corona auch irgendwann mal.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Hab heute morgen noch gelesen das die Variante ansteckender ist, ABER auch deutlich instabiler als andere Varianten. Sprich das Virus zerfällt viel schneller als Delta oder Alpah. Sprich die ansteckungsgefahr ist nicht soooo groß wie die ersten Horrormeldungen sagen (Presse übertreibt ja gerne)


    Trotzdem müssen SOFORT alle Reisende aus den Gebieten in Quarantäne und Flüge eingestellt werden. Dafür ist Spahn zuständig, ratet mal was passieren wird...


    Die Impfung scheint aber auch hier gut zu wirken. Noch ein Grund für Impfpflicht JETZT

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Er wird die Ampel bepöbeln, warum die da nichts machen? ;)

    Natürlich, genau das ist die dreckige Taktik der CDU, alle ihre Fehler anderen in die Schuhe schieben. Das konnten die schon immer gut.


    Leider wird ein Spahn² den Gesundheitsminister stellen. GEnau wie ein Scheuer² den Verkehrsminister stellt...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Spahn macht nix mehr, weil er nicht mehr lange im Amt ist, dabei könnte er gerade jetzt einen positiven Abgang hinlegen.


    Nachfolger gibt es noch nicht. Ich hoffe das es nicht Lauterbach wird.


    Ich hoffe das es mit dem Boostern irgendwann ein Ende hat. Klar möchte ich mich und mein Umfeld schützen, aber irgendwann möchte ich auch wieder zu Konzerten gehen.


    Ich glaube ich war vor drei Jahren zum letztenmal bei einem Konzert. Seit dieser Zeit haben wir an keiner Großveranstaltung teilgenommen. Hobbies mache ich solange diese erlaubt sind, denn den Ausgleich brauche ich. Mit Freunden treffen uns uns immer mal wieder, allerdings auch nur immer mit den selben Leuten und die sind geimpft und testen sich auch regelmäßig.


    Unsere Tochter möchte sich auch impfen lassen. Wir warten nur noch auf das Go der STIKO.


    Es wär schön, irgendwann 2022 wieder ein normales Leben führen zu können. Ich beneide die Länder, die schon eine hohe Impfquote haben und dort das Leben wieder genißen können.

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • Und ich bete inständig, dass es der Genosse Karl wird. Ist der nicht Mediziner? Zwar ein alter Nörgelfritze und Rummotzer, aber gerade das ist mir sympathisch. Und ich vermute mal, dass ein Mediziner mehr Ahnung hat als ein reiner Politikwissenschaftler.


    Und Annalenna als Außenministerin, ohje, mir wird schlecht. Hättense Cem Özdemir nehmen sollen.

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

  • Ist der nicht Mediziner?

    Das wäre gefühlt das erste Mal, dass ein Ministeramt an eine tatsächlich vorhandene, im Vorfeld erworbene Kompetenz geknüpft wäre...


    Aber in jedem Fall bringt er die Voraussetzungen mit und wäre m.E. der Richtige für das Amt.
    Die Ängste, die da einige haben, halte ich für einigermaßen unbegründet, da das Gesundheitsministerium ja nicht im Alleingang einfach alles dicht macht, sondern es da selbstredend politische Abwägungen (Gesundheit, Bildung, Wirtschaft) geben muss.

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

  • Es wird so laufen wie mit der grippe Impfung.Der Impfstoff muss jedes jahr angepast werden aber wenn es dann wieder oder immer noch genug Menschen gibt die das dann nicht mehr wollen , wird es NIE wieder normal werden , zumindest nicht im Winter....das sagte ich schon seit Anfang der pandemie.....wer denkt denn bitteschön dass das Virus nochmal verschwinden wird???

  • Im Grunde ist mit der Corona Mutation auch "das Aus " für Konzerte Veranstaltungen 2022 gekommen.

    Es wird nicht das einzige bleiben da immer aggressiver.

    Schwurbel hier keinen Quark


    KEIN Seriöser Wissenschaftler würde aktuell behaupten das die Mutante Agressiver ist. Es kann durchaus sein das die zwar Ansteckender Ist aber einen viel leichteren Verlauf als Delta hat. Das Virus ist mit so vielen Mutationen wohl ziemlich instabil. Sprich es würde an der Luft und im Körper nicht lange leben. Das wäre sogar ein vorteil für uns gegenüber Delta.


    Das die sich in Südafrika so verbreitet hat liegt wohl hauptsächlich an der niedrigen Impfquote dort. Das beste mittel auch gegen diese Mutante ist Impfen, Impfen, Impfen...


    Genaueres kann man vielleicht in 2 Wochen sagen.

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...


  • Impfschutz gegen Corona-Variante B.1.1.529 aus Südafrika - was Experten bisher sagen

    Die Variante B.1.1.529 weist 32 Mutationen im Spike-Protein auf. Mutationen im Spike-Protein können die Fähigkeit des Virus - Zellen zu infizieren und sich auszubreiten - verändern. Aber auch Immunzellen den Angriff auf den Erreger erschweren. Experten befürchten, dass die derzeit verfügbaren Impfstoffe weniger effektiv gegen die Coronavirus-Variante schützt.


    Quelle:Corona-Mutation (Variante B.1.1.529): Symptome, Impfschutz, Südafrikas Impfquote - was wir wissen, was nicht | Welt (merkur.de)

  • Mein Gott , was soll diese permanente Weltuntergangsstimmung? Dieses ständige es wird noch viel schlimmer werden... ich hab euch doch gesagt......blablabla...und? Das Virus ist da, im tausend Mutationen und? Mach ma doch das Beste draus. Die Welt wird entschleunigt, teilweise konnte sich die Natur erholen. Man hat sich neue Wege gesucht. Viele Leute sind kreativ geworden, um ihre Existenz am Leben zu erhalten. Es ist nicht alles schlecht, was gerade passiert.

    Mir tun höchstens die Krankenpfleger und Ärzte leid, die mittlerweile am Limit sind und die noch immer am wenigsten Unterstützung erhalten. Wir können sie höchstens unterstützen, indem wir uns an die Regeln halten , Kontakte vermeiden und so eventuell verhindern, daß noch mehr im Krankenhaus landen. Und natürlich impfen, impfen , impfen.

    Und wer glaubt, die Maßnahmen gegen die Bekämpfung des Virus sind neu, irrt sich. Zu Pestzeiten im 16. Jahrhundert gab es eine Pestordnung, die nicht unähnlich der heutigen ist. Also keine Feiern, kontaktbeschränkungen usw... und schon damals gab es unbelehrbare, Verschwörungstheoretiker, irgendwelche Schwurbler

    Und was ist einem halben Jahr passiert, soweit denke ich noch nicht. Abwarten und Tee trinken.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!