• Gilt das Grundgesetz (Recht auf Meinungsfreiheit) bei Broilers-Konzerten nicht mehr??


    Was ein Quatsch; Es gibt das Hausrecht.


    Was für eine schwachsinnige Aktion. Durch das Verbot von "irgendwelchen komischen Shirts" ändert man die Einstellung in den Köpfen der Menschen bestimmt nicht.


    Wenn man das Nazi-Gesindel rausschmeißt oder es gar nicht erst in die Halle reinlässt, dann geht das auch gar nicht darum, damit deren Einstellung zu ändern. Das ist gar nicht der Zweck. Es geht dabei darum, dem Pack seine Grenzen aufzuzeigen. Man schafft damit nur einen Raum, in dem das Pack sich gefälligst nicht zu bewegen hat. Oder willst Du die Einstellung von diesen Eseln damit ändern, dass Du mit ihnen zusammen feierst... Gratulation an die Broilers für diesen konsequenten Umgang;


    Gerade durch so was wird sich keine Person mit unerwünscher Gesinnung oder Musikgeschmack vom Konzert-Besuch abhalten lassen. Ich glaube, eher im Gegenteil (weil Provozieren doch so Spass macht)l.


    Natürlich wird sich die Person vom Konzertbesuch abhalten lassen. Denn sie wird nicht reingelassen. Sie wird abgehalten. Sie muss draußen bleiben.

    "Work is the curse of the drinking classes." (Oscar Wilde)

  • So ein schwachsinniger Blödsinn.
    Meinst du, jemand der ne teure Karte gekauft hat, lässt sich von dieser T Shirt Kontrolle abhalten, rein zu kommen??
    OK, dann wird er beim Einlass abgewiesen. Zieht er halt das T Shirt aus. Ja und dann??? Entweder wird er dann rein gelassen, oder er geht zu nem anderen Eingang und geht eben ohne T Shirt rein. Oder wird jeder mit unerwünschtem T Shirt von der Security erkennungsdienstlich erfasst (mit Foto, Aufnahme der Personalien etc?) Natürlich im Einklang mit dem Hausrecht??


    Tolle Aktion. Dann ist der Nazi beim Broilers Konzert. Er ist immer noch Nazi. Man kann´s nur nicht mehr am T Shirt erkennen. Haben die Broilers ja viel erreicht. Um ne handvoll Spacken auszusortieren, werden erst mal alle Konzertbesucher mies behandelt (wenn ich die Berichte richtig verstehe)


    Engagement gegen Nazis, rechte Idioten etc. in Ehren. Aber T Shirt Kontrolle ist einfach nur behämmert. Das hat so was von "Wenn schon rechte Idioten auf unseren Konzerten sind, wollen wir das wenigstens nicht sehen. "


    Was waren denn überhaupt unerwünschte T Shirts??


    Zitat von »GrauerPanther«
    Gilt das Grundgesetz (Recht auf Meinungsfreiheit) bei Broilers-Konzerten nicht mehr??
    Was ein Quatsch; Es gibt das Hausrecht.


    Ach so. Stimmt ja: Hausrecht hebelt das Grundgesetz aus. Hat man ja schon oft gehört: wenn jemand z.B. , in Ausübung seines Hausrechtes natürlich, sagt "In meinem Club kommen keine Moslems" dann ist das absolut ok. Oder "In meinem Betrieb sollen keine Frauen arbeiten". Alles tutti, wenn man sein Hausrecht entsprechend erarbeitet!!!


    Frei nach dem Motto "Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich - es sei denn, das Hausrecht regelt das anders"


    Nee, is klar...

  • Wer sagt denn das die Leute mit den entsprechenden Shirts einfach die Möglichkeit hatten es auszuziehen oder auf links zu drehen? Was ich gesehen hab, haben die ihr Geld wieder und ihr Ticket abgenommen bekommen.
    Meiner Meinung nach ist es vollkommen legitim so bei rechtem Pack vorzugehen.
    Klar kann man den Leuten nicht in den Kopf schauen, aber wenigstens die Deppen bei denen man es äusserlich erkennt die kann man aussortieren.


    Oder ist es jemandem lieber man lässt sie rein und jemand der den nötigen Mut hat legt sich dann drin mit ihnen an (wie am 01.03.2014 in Offenbach)? Dann jammern auch wieder weil man die Stimmung des Konzertes kaputt macht. Aber dann "Nazis raus!" mitbrüllen ...


    Übrigens, zu mir war die Security absolut korrekt bei der Kontrolle, auch wenn sie nachgeschaut haben ob mein Terrorgruppe Shirt mit auf der Liste der unerwünschten Bands ist ... Haha

    BAD RELIGION - 40th +1 Anniversary Tour 2021

    01.+02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 01.08. Coesfeld | 09.-13.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


    "Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)


  • Ach so. Stimmt ja: Hausrecht hebelt das Grundgesetz aus. Hat man ja schon oft gehört


    Rein rechtlich gesehen ist das Hausrecht ncihts anderes als eine erweiterte Form vom Schutz des Eigentums, also im ebenfalls ein Grundrecht. Außerdem ist das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung ein Grundrecht mit Schranke, wird also eingeschränkt in Bezug auf Straftaten Verfassungswidrigkeit, Schutz der Person, etc. Von daher kannst du da keine rechtliche Milchmädchenrechnung aufmachen. Aber ich weiß auch gar nicht, wo das Problem ist. Natürlich sollten die Securities nett sein, wenn sie kontrollieren, aber im Grunde genommen machen die Broilers nichts anderes als das Grundgesetz zu schützen - und damit auch die erwähnten Grundrechte -, in dem sie verfassungsfeindliche Symbole, etc. ausschließen.

  • ich finde es OK, wenn ein Veranstalter sagt, dass man mit Nazischeiße nicht rein kommt.
    Nazis müssen draußen bleiben.
    Es herrscht Vertragsfreiheit und wer ein Ticket kauft, erklärt sich mit den Vertragsbedingungen einverstanden oder bekommt kein Ticket. Bei Verstößen das Geld zu erstatten ist echt noch lukant.


    Ich habe dem Sexurity am Eingang gesagt, dass ich die T-Shirtkontrollen gut finde. Ich habe keinen Bock mir durch irgendwelche Scheiße die Laune verderben zu lassen.


    Klar gibt es Meinungsfreiheit, aber wenn man einen Vertrag für eine Veranstaltung eingeht, entscheidet man sich ja freiwillig sich den Vertragsbedingungen zu unterwerfen. Es wird niemand gezwungen, zu diesen Bedingungen ein Konzert zu besuchen.
    Vielleicht ändert das niemandens Einstellung, aber ich fühle mich ohne solche T-Shirts wohler.


    Danke Broilers!

  • Einmal editiert, zuletzt von Shansen ()

  • Zitat


    Vielleicht ändert das niemandens Einstellung, aber ich fühle mich ohne solche T-Shirts wohler.


    Das hat was von Vogel Strauß: was man nicht sieht, ist nicht.
    Mir isses lieber, jemand "markiert" seine Einstellung öffentlich, da weiß man gleich woran man ist und kann nen Bogen drum machen. Bevor man evtl. mit so jemandem anfängt zu feiern und ihn für nen ganz "normalen" Menschen hält.




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Mir ist es lieber, sie kommen gar nicht erst rein und werden aufgrund ihrerKleidung und Tattoos vorher aussortiert.
    Ich möchte nämlich nicht mit Braunen pogen, weil die daraus folgend Prügelei mein Konzerterlebnis und das der umherstehenden Konzertbesucher negativ beeinflussen könnte.

    NEIN :!:

  • T-Shirt kontrolle bzw. Pulli kontrolle, wurden auch am dienstag in Chemnitz gemacht. War sogar eine Liste draußen mit Logos von Bands usw...


    Das Konzert war richtig gut ;) Die Halle wurde zur Hälfte abgehangen. Sammy hatte ein Bengalo gezündet, und von anderen Leuten im Graben. Feine Sahne Fischfilet haben 2 neue Lieder vom neuen Album gepsielt.


    Setliste (leider nur ein teil)
    http://www.directupload.net/file/d/3847/xg68adb2_jpg.htm

  • Hallo
    Ich war das erste mal bei den Broilers.Das Konzert war eigentlich gut, die Halle irgendwie komisch.
    Trinkt der Sammy immer so viel auf der Bühne?Der hat ja auch bei jeder Ansage gesagt , wie voll er nun ist aber so voll kam der mir gar nicht vor.

  • Der hat ca 3 Liter Appelwoi getrunken und das ist auch ok.Aber jede Ansage ging darum wie voll er langsam wird , das man das wohl nicht auf Ex trinkt und dass er nun erst mal einen trinkt.Kindergarten ist nichts dagegen.Am Schluss sagte er dauernd , dass er nun sowas von besoffen sei , so besoffen wie schon lange nicht mehr aber komischerweise konnte er noch spielen und singen .

  • Ich hätte es noch witzig gefunden, wenn sich Glühwein bei Neuregistrierungen "Glühwein II" und "Glühwein III" genannt hätte... Wobei; wo wären wir dann aktuell? Bei Glühwein XII?

  • Hier sollte es doch eigentlich um die Broilers gehen oder?
    Setlist war so wie in Düsseldorf glaube ich, die Vorband fand ich nicht so toll.
    Was an der Jahrhunderthalle ja mal megabeschissen ist, dass es nur ein grioßes Klo gibt...und 4,20 für ein Bier..naja
    War eigentlich noch jemand hier dort ?

  • Ja, ich war auch da.
    Setlist war nicht die aus Düsseldorf. Gab ein paar Lieder weniger.




    War für mich wohl das letzte Broilers Konzert für dies Jahr. Ausser es findet sich jemand der von/über Mannheim/Heidelberg mim Auto nach Trier fährt, 'nen Platz und 'ne Karte über hat :D
    Ansonsten bleibt's bei den 11 mitgenommenen Konzerten dies Jahr :P

    BAD RELIGION - 40th +1 Anniversary Tour 2021

    01.+02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 01.08. Coesfeld | 09.-13.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


    "Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)

  • Ja und wie fandest Du das gelaber von Sammy wegen der Äppelwoisauferei...der war ja gar nicht betrunken...würde mich nicht wundern wenn in den Flaschen Apfelsaft gewesen wäre

  • Ich geb brillenschlange insofern bissel recht, weil mich das Alkoholgepose von Samy nämlich auch etwas stört. Rockstar hin oder her, mich nervts (auch).
    Nein, ich war nicht in Frankfurt beim Konzert.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Da geb ich euch auch recht - wen interessiert es denn, ob jemand voll ist oder nicht? Wenn ich gut trinke und gut drauf bin, dann bin ich das - muss es aber nicht jedem erzählen. Insofern; Chinzgi!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!