@Düsseldorf: Zurückeroberung der Pogo-Zone!

  • Der Kreis der Bewegungswilligen wurde in den letzten Jahren aufgrund der enormen und stetig anwachsenden Popularität von DTH immer kleiner, und teilweise sogar zurückgedrängt. Stattdessen steht dort teilweise ein Event- und Modepublikum, das nicht im geringsten bereit ist sich einzubringen, zu bewegen oder gar mal mitzusingen. Laßt Euch deshalb nicht einschüchtern von Leuten, die schon sauer sind wenn man ihnen mal auf den Fuß tritt, Bier verschüttet oder es mal was heftiger zu geht.


    Bühne Mitte ab Reihe 5 bis 10 ist und war immer die Zone aller Wahnsinnigen, die es knallen lassen wollen! Laßt uns deshalb in den letzten Jahren verloren gegangenes Terrain zurückerobern!!!


    1 -2 -3 - Oberkörper frei! :D :rolleyes: ;)


    Wir sehen uns!


    Carsten

  • das ist genau das was ich sehen will wenn ich mich aus der ersten reihe nach hinten umdrehe


    alle müssen mitsingen ,hüpfen,tanzen und einfach nur spaß haben alle langeweiler sollen zuhause bleiben oder das konzert von der tribühne aus anschauen aber nicht im innenraum

  • sowas kann nur von dir kommen :D,du bist genial
    nach diesem Thread...
    Schade das ich nich in D-Dorf dabei sein kann,ich würde zu gern ma die Zurückeroberung der Pogo-Zone sehen :|

  • Also das will ich sehen, dass in Düsseldorf nicht gepogt wird 8o Kann ich mir gar nicht vorstellen, dass da nix passieren soll ... Und wer mich anblafft, den pog ich weg. Zu so nem Konzert gehört der Pogo, egal, ob da so Event- und Modefuzzis rumstehen, die gehören nach hinten und sollen ihr stilles Wasser trinken :D

  • Das ist genau meine Zone! Ich werd auf jeden Fall helfen den Platz zurück zu holen, natürlich Oberkörper frei. ;)


    Wobei das auf den Konzerten, bei denen ich war eigentlich ganz gut geklappt hat. Kempten fand ich in Sachen Pogo perfekt.

    Einmal editiert, zuletzt von pfehlicks ()

  • achtet ihr dabei auch bitte auf kleine/schwache leute wie mich?
    bin trotz meines nicht gerade trainierten körpers im pogo zu finden bisher hats geklappt
    vllt. weil pogo ein tanz ist und kein gemetzel
    prügelpogo ist scheiße
    aber ich nehme an, dass ich(edit: ihr mein ich natürlich) rücksichtsvollen pogo meint oder?

    :baeee:

    Einmal editiert, zuletzt von nobody ()

  • sorry, jetzt kommt die Spaßbremse - nein, nur ein freundlicher Hinweis.


    Also es gibt guten und schlechten Pogo:


    gegen den guten habe ich nichts, aber wenn mit aller Gewalt die Leute rücksichtslos ins Moshpit drängeln, wo gar kein Platz mehr für Bewegung ist, wird das Gedrängel schnell unangenehm und zum Krampf oder gar Kampf.


    Auf eine bestimmte Fläche passen nunmal nur eine gewisse Anzahl Leute und dann ist das auch kein moshpit mehr, dann ist das nur noch gefährliches gedrängel und geschiebe, bei dem die Leute umfallen und übereinander stolpern. Hüpfen oder klatschen geht dann einfach nicht mehr und das ist m.E. sehr, sehr schade!
    Wenn einem die luft weg bleibt, fällt das mitsingen auch schwer.


    Da muss man sich auch mal in Zurückhaltung üben und wissen, wann es gut ist, um niemanden zu gefährden. Wir wollen ja alle Spaß haben, mit hüpfen, klatschen und mitsingen, statt einfach nur ums Überleben zu kämpfen.


    Ich will jetzt niemandem in den Kick scheißen, aber aufeinander aufpassen sollte man als Hosenfans schon können. In Dresden empfand ich beim zweiten konzert das Gedrängel als sehr unangenehm, dabei habe ich mich schon extra an die Seite gestellt. Das hatte auch mit Pogo gar nichts mehr zu tun und ein paar Leute mussten deswegen auch raus, obwohl sie alles andere als empfindlich sind. Da ging halt nichts mehr. Dabei war es am ersten Abend richtig nett, auch der Pogo!


    Und bitte eins nicht vergessen:
    Crowdsurfen ist echt ok, aber nur von vorne nach hinten, alles andere hat schon vielen Leuten einen Abend oder gar das Leben versaut. Wer will schon mit seinen Freunden zu den Sanis und ins Krankenhaus müssen...
    ... nur weil einem buchstäblich so ein Arsch auf den Kopf gefallen ist.
    So eine Halzkrause ich kein schöner Silvesterschmuck...


    Also Spaß haben und ein wenig aufpassen sollte nicht zu viel verlangt sein. Man muss nicht jede Grenze austesten.


    Man kann auch Spaß haben, ohne anderen Leuten auf den Piss zu gehen.
    Wer zu den Hosen in den Innenraum geht, weiß ja , was ihn erwartet, also werden die besonders empfindlichen dort nicht zu finden sein.


    PS:
    ist das mit dem Oberkörper frei jetzt eigentlich sexistisch?
     8)

  • @ nobody


    Na logisch mein ich rücksichtsvollen Pogo ;) Ich hasse es ebenfalls, wenn Typen mit Spikes geschmückten Armbändern Prügel-Pogo betreiben. Das macht doch keinen Spaß, aber ich kann einfach nicht auf einem Hosen-Konzert ruhig bleiben, das geht nicht ;)


    @ Pokerkatze


    Geil :D

    2 Mal editiert, zuletzt von Groupie ()

  • bin am 25. dabei beim zurück erobern der pogozone, auch wenn ich jetzt noch auf keinem konzert das gefühl hatte der pogo käme zu kurz. :-)

    Unser Glück dauert nur 'ne kurze Zeit,
    doch das ist besser als Langeweile in alle Ewigkeit.

  • Shit ich glaub ich darf nicht mitmachen.... mag nämlich meinen Oberkörper nicht freimachen, das mag auch gar niemand sehen :D

    Düsseldorf - Düsseldorf - Düsseldorf - oohh Düsseldorf


    Wenn ich wirklich einmal anders bin
    ist mir das heute noch scheißegal
    (DTH-Wort zum Sonntag)

  • Pogo gehört zum Konzert, punkt, aus :D
    Natürlich nur, wenn die Mosher rücksichtsvoll sind, und auch mal jemanden vom Boden kratzen, wenn man stürzt. Das passiert halt (den kleineren Leuten wie mir :| ) und gehört auch gewissermaßen dazu.
    Wer ist beim 20.12.09 dabei ? :P


    Und Oberkörper bleibt bedeckt! :D

  • Natürlich rücktsichvolles Pogo. Gedränge gefällt mir auch nicht. Lieber einen kleinen Kreis und man kan auch mal an den Rand zum durchschnaufen und andere hochziehen ist natürlich auch Pflicht!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!