Andere Musikrichtungen

  • Zitat

    Original von Viccious
    ...
    ich bin mir durchaus im klaren dass das jetzt 99% aller user völlig wayne is, aber ich verabschied mich jetzt mal wieder aus dem forum. die toten hosen sind ne geile bands, aber ihre fangemeinde find ich mittlerweile (gibt natürlich ausnahmen) immer mehr zum kotzen. ihr könnt mich alle mal


    Du mich auch! :D
    Und tschüss *wink*


    Back To Topic

    BAD RELIGION - 40th +1 Anniversary Tour 2021

    01.+02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 01.08. Coesfeld | 09.-13.08. Punk Rock Holiday | TBA Ljubljana


    "Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)

  • Zitat

    Original von Viccious
    ...
    ich bin mir durchaus im klaren dass das jetzt 99% aller user völlig wayne is


    Absolut. :rolleyes:



    einfach zum Schiessen, der Typ. Hab lange nicht so gelacht, wie eben. :D


  • Ich musste auch erstmal lachen!


    Wie man sich nur so anstellen kann ... naja, so hab ich was zu lachen! :daumen:

    BAD RELIGION - 40th +1 Anniversary Tour 2021

    01.+02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 01.08. Coesfeld | 09.-13.08. Punk Rock Holiday | TBA Ljubljana


    "Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)

  • o_O seltsamer Typ!Wenn jemand sagt er mag kein HipHop oder Techno kann man das ja absolut verstehen-man muss ja nicht alles mögen!Aber wenn man behauptet das und das kann man nicht mit einander kombinieren ist das in einer Art und Weise schon recht Intollerant-und dieses Verhalten legt er anscheinend öfters an den Tag :D

  • Nachdem mich in Wien ganz gewaltig die Muse geküsst hat - es müssen wohl Terpsichore, Thalia und Euterpe zugleich gewesen sein - hab ich mich entschlossen, demnächst mal ins Theater zu gehen, genauer gesagt, in die Oper: den Karfreitag abend werde ich mir mit La Traviata (auf konzertante Art) vertreiben.


    Bin mal gespannt... :think: Etwas Theater-Kultur, so alle 10 Jahre, ist ja auch mal nicht verkehrt.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • La Traviata?! Fällt mir nur eins zu ein: :D


    <object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/R-eNdBLeaoM&hl=de_DE&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/R-eNdBLeaoM&hl=de_DE&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>

  • Immer diese verschiedenen Musikrichtungen... ich hör was mir gefällt, dabei is es mir primär Wurst, welche Musikrichtung eine bestimmte Band jetzt haben soll. Gerade bei Rock ist es für mich eigentlich Wurst ob Punk-, Indie-, Alternative Rock oder sonstwas.
    Dieses Spartendenken hab ich mir im Laufe des letzten Jahres abgewöhnt, wo ich zum Beispiel noch ganz klar gesagt hab, dass alles, was mit Elektro zu tun hat, für mich Kacke ist. Generell. Ungehört.
    Bis ich auf dem Southside Kraftwerk gesehen hab (hauptsächlich, weil n Kumpel die unbedingt sehen wollte) und die mich einfach weggeblasen haben. Das selbe dann mit The Prodigy beim Sonisphere, die mich genauso überzeugt haben, wie In Extremo (obwohl "Dudelsack ja so doof is").
    Gaaaanz früher hab ich nur Hip Hop gehört (wovon ich jetzt n bisschen weg bin) und hab dann mit Linkin Park (von denen ich auch n bisschen weg bin) und den Hosen zum Rock gefunden. Das is einfach ein Prozess im Laufe eines Lebens und solange man offen für andere Sachen ist, findet man immer wieder Perlen, die einem gefallen werden.
    Das kann selbst für einzelne Bands passen: Muse fand ich vor Jahren noch total kacke und hab mich Ende letzten Jahres total in die Musik verliebt... GERADE in eben jene Sachen, die ich vor ein paar Jahren noch Scheiße fand.
    Alles in allem hör ich einfach Rock und kratze teilweise an den Oberflächen anderer Musikrichtungen. Kraftwerk/Prodigy im Elektrobereich, Metallica/Rammstein/ACDC/System of a Down im etwas härteren/Metalbereich, Gentleman/Bob Marley im Reggae-Eck, Fanta4/Fettes Brot/Jan Delay/Blumentopf in Sachen Hip Hop bis hin selbst zur Klassik mit Beethoven/Mozart/dieüblichenVerdächtigen.

  • Zitat

    Original von Mörsel
    ... ich hör was mir gefällt, dabei is es mir primär Wurst, welche Musikrichtung eine bestimmte Band jetzt haben soll. Gerade bei Rock ist es für mich eigentlich Wurst ob Punk-, Indie-, Alternative Rock oder sonstwas.
    Dieses Spartendenken hab ich mir im Laufe des letzten Jahres abgewöhnt, ...


    Genau. Die Beschreibung meines Musikgeschmacks lautet daher immer: alles was laut ist und Krach macht! :daumen:

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Oi!; Hardcore; Mittelalterrock; Ska; Metall


    Definitiv kein Pop, kein Techno, kein House und anderer Ohrenmüll!

    In diesem Sinne, rinn in die Rinne!

  • Zitat

    Original von pamsta
    @ viccious: Dein Eintrag zeugt von unglaublich klischeebehaftetem Denken und Intolleranz was wahrscheinlich etwas mit deiner Reife zu tun haben wird


    ...



    Zitat

    Original von pamsta
    Ja was ich nicht höre wäre vielleicht schneller gegangen-Jazz,R'n'B,Schlager und Skinhead-Musik:Egal ob Rechtsradikal oder Linksradikal-im Endeffekt meiner Meinung nach ziemlich das gleiche Pack......



    merkste was?


    zeimlich dumm der letzte beitrag, da hilft auch nicht das Loikaemie Beispiel.


    den langen text dazwischen hab ich ma weggelassen, der war ganz gut. aber mir kommts auf den dickgedruckten text an der echt total daneben und nicht durchdacht ist!


    //Edit
    du hast in deinem Profil stehen "Rude Boy"! weisst du eigentlich was das ist?
    macht jetzt den letzten satz noch lächerlicher
    HIER kannste nachlesen was ein Rude Boy ist

    Einmal editiert, zuletzt von extremo ()

  • Außer stinknormalem Punk und Rock höre ich noch gerne Britpop, Hamburger Schule, Indie, Industrial, Alternative, NDH, Grunge, Post-Punk, Metalcore, NWOBHM, Electropunk, EBM, Horrorpunk, Madchester, New Wave, Gothic Punk, Acid House.

  • Dann werde ich mich auch mal outen:


    Also erstmal stehe ich total auf 80er Musik..dieses ganze elektronische Zeugs..Human League , Depeche Mode, Erasure... NDW
    Und sowieso gibt es von den 50ern bis zu den 70ern auch sehr viele Lieder, die ich mag, ohne dass ich jetzt eine bestimmte Musikrichtung dazu nennen könnte.
    und da ich in den 90ern aufgewachsen bin, läuft bei mir auch oft 90er..mit allen dazugehörigen musikalischen verbrechen


    sooo das geht ja noch..aber jetzt zum schlimmen teil :D


    manchmal holt mich meine vergangenheit ein ( so wo ich 12 jahre ugf war)
    und dann schließe ich mich ein und krame meine gute alte Scooter CD raus :D
    nee im ernst das war früher meine musik und, obwohl es gar nicht zu meinem heuteigen geschmack passt und ich die heutige art von elektronischer musik größtenteils verabscheue, höre ich mir sowas doch ab und zu wieder an, weil man es einfach damals so toll fand..


    so..


    *duck und weg*

  • ich bin wohl etwas älter und die musikalischen Verbrechen der 70er habe ich nur als Kind erlebt - das warvor allem Schlager, Schlager, Schlager.
    Popmusik und Disko waren dagegen ein Fortschritt und am Ende kam es zum Punk.
    In den 80ern gab es dann Popper oder Punker. Andere Gruppen, wie z.B. übrig gebliebene Hippies oder mods waren nicht so relevant, die Rocker waren relativ isoliert, zumindest in meiner Wahrnehmung.


    Ich war zwar nie Punk, aber ich wollte auf gar keinen Fall Popper sein!
    Vanilla-Hosen und modern Talking waren Verbrechen an der Menschlichkeit.
    NDW hatte, bis auf wenige Ausnahmen, wenig Qualität. Ideal und Spliff sowie Herbert Grönemeier und BAP waren angesagt, daneben englischsprachige popmusik.


    Ende der 80er wurden dann die Hosen bekannt und die Ärzte sind völlig an mir vorbei gegangen. In den 90ern wurde die elektronische Musik populär und auch ich habe Mr. Vain aufgelegt, sogar gerne!


    Mein Musikgeschmack ist recht vielseitig und ich kann eher sagen, was ich nicht mag:
    R'nB, Soul, Funk, Hihop (bis auf Fanta4 und Fettes Brot), Deathmetall und ähnlicher Krach
    Volkstümliche Musik, all zu abgefahrene "Neue Musik"


    Pop und Schlager lehne ich nicht allgemein ab, da gibt es großartige Künstler, zugegeben unter viel Schund.


    Rock, Poppunk, Britpop, Hamburger Schule, Indie, Postrock, Alternative, Post-Punk, Electropunk, Minimal und Techno sind für mich in der Regel recht gut tanzbar.

  • Kürzlich gings bei "Number One" auf Kabel 1 mit Markus Kavka um die ganzen Stilrichtungen und Entwicklungen des Hardrock (oder wie auch immer der Oberbegriff heißt. Melodiöser Krach?):
    Heavy Metal, Trashmetal, Speedmetal, Hairmetal, New Wave of British Heavy Metal, Powermetal, Glammetal, usw. usf.


    Jessas Maria! Da soll noch einer den Überblick behalten, was jetzt was ist. :| Ich kategorisiere meine bevorzugten Musikrichtungen schlicht und ergreifend in Metal, Rock (wahlweise Deutsch oder Classic) und Punk (bevorzugt englisch/amerikanisch, keinen deutschen "Assipunk") - und Sonstiges. Ferdsch.
    Wobei die Übergänge (für mich) fließend sind

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!