Warschau - 08.10.2010

  • Fangen wir mal mit dem Schluss an:
    die Forum-Klicke hat ein geniales Gruppenfoto-Sit In mit musikalischer Untermalung veranstaltet. (Ich war leider grade Bier holen :rolleyes:)
    Ein Bild wird bestimmt bald jemand hochladen... (?!)


    Konzert mit deutlich mehr als 1000 Leuten in einer "Turnhalle" (viereckiger Kasten, ohne Schnickschnack, der Rang nur für Vip's.
    Und Carsten ;).
    ImFoyer des Klubs waren 1000 Tonnen Edelstahl verbaut und schrecklich bunte Farben an die Wände geschmissen. Aber sonst ok.
    Das "Feeling" von Danzig ist wohl nicht ganz erreicht worden, was aber halt auch am Klub selbst lag.


    Für die Setlist ist wieder Problem-Maus zuständig.


    Ach ja, es gab auch wieder Campino zum anfassen, hatte diesmal allerdings schon was von "Popstars". Lag aber nicht an Herrn Frege, sondern an seiner Fanschar 8o).

    "Was sind schon Argumente? Nichts weiter als überbewertete Fakten."
    (Olaf Schubert)

  • grade vom Wochenende aus Warschau zurückgekommen. Hat uns sehr, sehr gut gefallen. Stimmung in der Halle war top, wahrscheinlich wegen der überschaubaren Größe!
    Und dank des immer freien Weges von vorne zum Bierstand und zurück, waren wir zum Ende auch ziemlich gut bedient…


    Und weil’s so schön war und für uns das in diesem Jahr einzige Hosen-Konzert , haben wir am Samstag auch überlegt, auf Verdacht nach Krakau und am Sonntag wieder zurück nach Warschau zu fahren, aber in Krakau war es ja wohl ausverkauft, oder?


    Wie auch immer, schöne Grüße an das Trio aus Würzburg/Warschau (wir sehen uns dann bei den Beatsteaks in Bamberg), die Leute aus Cuxhaven, an die beiden Wiener von der Bar (die mit dem zeitweiligen Verlust der Muttersprache) und alle die sonst noch dabei waren.


    Und – liebe Hosen – Danke für MEIN Lied, noch nach „you never walk alone“…


    Freue mich schon auf die nächste grooße Tour, 2012, oder ??

    Es kann soviel passieren,
    es kann soviel geschehen.
    Nur eins weiss ich hundertprozentig:
    nie im Leben würde ich zu Bayern gehen

  • in krakau hat man vorm club noch ohne probleme tickets bekomm-zu fairen preisen.


    was ich vorbildlich fande: die wasserversorgung...war mir schon fast zu viel ^^...analog dagegen war se in krakau nich so gut-so gleicht sich alles aus.^^

  • @ Vogtländer: Ja, ähm nach Krakau und insbesondere Danzig ist es - wie dir schon in Polen gesagt - so ne Sache mit dem Erinnern;)
    Habe die Setlist zwar vor mir liegen, aber schon alleine bei den optionalen Songs, bin ich zum Teil irgendwie überfragt...
    Also viel Spaß beim drüber Diskutieren;) Vielleicht gibt's ja einen, der nach Warschau die Reise beendet hat und dessen Erinnerungen dadurch frischer sind:D



    Strom
    Du lebst nur einmal
    Wir sind bereit
    Innen alles neu
    Auswärtsspiel
    Disco
    Alles was war
    Madeleine
    Liebeslied
    Rottweil
    Wünsch dir was
    Verschwende deine Zeit
    Cokaine
    Alles wird gut
    Alles aus Liebe
    Should I stay
    Steh auf
    Pushed Again
    Hier kommt Alex
    Schönen Gruß Auf Wiedersehen
    Bo-Frost Mann
    I feel fine
    Bonnie & Clyde
    Zamrozona Wyborowa
    All die ganzen Jahre
    Reisefieber
    Jägermeister
    Walk on


    Optional:
    Alles wird vorübergehen
    Schön sein
    Paradies
    Freunde
    Hang on Sloopy
    Opelgang
    Bis zum bitteren Ende


    Hinzu kommt auf jeden Fall "Wort zum Sonntag":) dass laut Setlist nicht vorgesehen war.
    Tja, was war noch von den optionalen dabei ?( "Freunde" und "Bis zum bitteren Ende" bin ich mir sicher. Glaube auch "Schön sein", "Paradies", "Opelgang". Festnageln tut mich darauf bitte nicht: Bei den 5 Konzerten in 6 Tagen kann man sich ja mal vertun;)


    PS: Wenn wer im Club eine herrenlose Double-Skull-Jacke (Frauen M) gefunden hat und sich jetzt vielleicht doch noch als ehrlicher Finder beweist, wäre ich sehr dankbar ;( Die Tage danach waren jedenfalls saukalt...

  • Hey ich bin grad aus Warschau zurück und muss sagen nach einem Jahr Pause (für mich) war es mal wieder so hammer die Hosen Live zu sehen. Die Setlist war ok, aber die Stimmung hat richtig reingehauen.


    Eine Frage meinerseits: hat jemand bei Liebeslied nen Video mitgeschnitten? Auf YouTube hab ich schon geschaut, aber dort ist der Song noch nicht zu finden. Würd mich freuen falls das jemand hat :)


    EDIT: nettes Schmankerl nebenbei: Fabsi war im Publikum :daumen:


    Suche:

    2015.08.24 Leipzig, 2015.08.12 Kempten, 2015.06.02 Frankfurt/O, 2015.05.12 Dresden, 2014.12.02 Wiesbaden, 2013.10.12/11 Düsseldorf, 2013.08.24 Neu Ulm, 2012.04.10 Bremen - 30 Jahre DTH - Magazinkeller

    Einmal editiert, zuletzt von Mungomunk ()

  • Zitat

    Original von Problem-Maus
    Jetzt fehlt bloß noch die richtige Reihenfolge der Optionalen innerhalb des Sets.


    Jop, aber da kann ich definitiv auch nicht weiterhelfen... :D

    Shut up, you talk too loud
    You don't fit in with the crowd

  • Zitat

    Original von Mungomunk
    Eine Frage meinerseits: hat jemand bei Liebeslied nen Video mitgeschnitten? Auf YouTube hab ich schon geschaut, aber dort ist der Song noch nicht zu finden. Würd mich freuen falls das jemand hat :)
    EDIT: nettes Schmankerl nebenbei: Fabsi war im Publikum :daumen:


    fabsi hat sogar in Krakau und Breslau mit den Jugs Dosenbier gesungen.


    Ich meine, ich hätte Liebeslied mitten im Pogo aufgenommen und auch schon hochgeladen, aber ich kann gerade nicht rein schauen und es ist auch nur die schnellere Hälfte.

  • Mit undefinierbaren Gefühlen, einem Mix aus Nervosität, Vorfreude und einer großen Portion Ungewissheit ging es am Donnerstag gegen 22 Uhr los. Das Packen hat etwas gedauert. Zurerst wurde fleißig eingepackt, dann wurde die Hälfte wieder ausgepackt, weil ja für 5 Leute Gepäck ins Auto passen sollte. Wir fuhren los, 1008 km und 12 Stunden Fahrzeit trennten uns von Warschau. Die erste Pause machten wir gegen 2:30 morgens zum Tanken nach ca. 550 km, kurz nach dem Passieren der ehemaligen Grenze nach Görlitz. Kurz davor wurde noch ein unfreiwilliges Erinnerungsfoto gemacht, welches unter lauten Umständen bei der Textzeile „Mit Vollgas ziehn wir wieder durch die Nacht, wir leben nur für dieses eine Mal..“ auf der Autobahn entstanden ist.


    Vielleicht sollte ich dieser Band die Quittung für dieses Foto schicken. In Polen haben wir dann doch etwas günstiger getankt. Eine Tankladung statt 60 Euro nur 45 Euronen, da hat sich das schon fast unerträgliche Inkaufnehmen der roten Tankanzeige wirklich gelohnt. Geld haben wir keines umgetauscht, weil wir uns dachten, Euro geht immer. Weit gefehlt. Wir haben an 3 Tankstellen gehalten bevor wir Geld wechseln konnten für einen Kaffeeautomaten, wo wir auch auch andere verständlicherweise etwas müde wirkenden Hosenfans trafen. Jetzt wurde uns auch klar, warum die 450 km Restkilometer mit fast 8 Stunden Fahrzeit berechnet wurden. Die Straßen hatten Spurrillen, Schlaglöcher und man fuhr die meiste Zeit 70 oder innerorts mit 50 km/h. Permanent wurden wir überholt oder ließen drängelnde LKW´s oder PKW´s vorbei, die sich weder für die Geschwindigkeitsbeschränkungen noch für die in jeder 4. Ortschaft stehenden Blitzer interessierten. Nach insgesamt 14 Stunden, davon 1,5 Stunden Pause, gegen 11:30 Uhr kamen wir motiviert in Warschau an und holten 2 Freundinnen am Flughafen ab. Unser Hotel (MDM) lag sehr zentral in der Stadt, zu Fuß war man in etwa 20 Minuten am Club Stotola. Erstmal eingecheckt wurden uns die Taschen ins Hotelzimmer gebracht, so einen Luxus habe ich nicht erwartet. Wir legten uns für ein paar Stunden schlafen, damit wir für das Konzert später fit waren. Dann ging es Richtung Club wo wir gegen 18 Uhr eintrafen. Es waren ca. 50 Leute vor Ort, die Hälfte im warmen Vorraum des Clubs. Die Wärme konnte man nur kurz genießen, die Ordner schickten alle raus und bauten vor dem Club die Absperrgitter auf. Dort lernten wir 2 Mädels aus Leipzig kennen und zu unser großen Überraschung trafen wir 3 Berliner wieder, die wir auf einem WZ Konzert kennenlernten. Die Freude war groß. Die Pforten wurden endlich geöffnet. Wir fanden ein gemütliches Plätzchen vorne links. Die kleine Halle war ausgelegt mit losen großen stolperverursachenden Platten, eventuell um den Boden darunter etwas zu schützen. An der Decke waren Ventilatoren befestigt, es sah nach einem ausgeklügelten Be- und Entlüftungssystem aus. Die Vorband heizte das Publikum gut auf. Die


    Die Hosen kamen zum gewohnten Kalinka Intro auf die Bühne und wirkten bester Laune. Die Setliste bot einige Überraschungen und trotz erster Reihe gab es ein entspanntes Konzert.
    Campi sprang mehrfach ins Publikum. Es gab einige lustige Momente. Das war für uns ein gelungener Auftakt. Nach dem Konzert wurde noch gemütlich zusammengesessen, aber alt sind wir da nicht mehr geworden.
    Es war einfach nur gut, aber diesen Abend habe ich mich auf mein Bett gefreut. Man wird eben doch schon alt.. :-)


    --> FOTOS <--

  • Zitat

    Original von alexander
    djrj Liebeslied-Pogo in Warschau ! Sehr schön ! Kommt schon wieder die Gänsehaut.
    Wer lacht denn da ? Du?


    @all...ich such aus Breslau "Jägermeister". wer ne Quelle weiss, kanns ja mal bitte posten.


    gruss alex


    Ja, das war meine Lache, weil ich Spaß hatte, wie beim Achterbahnfahren, mich einfach vom Schwung treiben zu lassen.


    Jägermeister in Breslau kannst du haben, aber nur von der After Show Party als Snap:
    http://www.youtube.com/watch?v=Yg-SrWdRHX8

  • Schön das Daniel sich für eine zensierte und damit jugendfreie Aufarbeitung des Abends entschieden hat.... :rolleyes: :] :D ;) :daumen:


    Ich bedanke mich deshalb im Namen aller "Geheimnisträger/innen".... :D :tongue:


    Viele Grüße ;)

  • Naja..., es gab ja im Laufe der langen Nacht nicht nur diese eine Szene....


    Aber gut, der Genießer schweigt... :tongue:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!