Feine Sahne Fischfilet

  • Man kann es auch nachträglich mit dem VLC (und wahrscheinlich auch anderen Playern) aus der Mediathek runterladen. Ich kann dazu wenns rauskommt auch gerne eine Anleitung posten. Da ich auf dem Konzert war, werd ich mir jedenfalls meine Privatkopie runterladen :)

  • Das stimmt, aber meistens sind die Videos in der Mediathek qualitativ nicht so gut wie die TV-Versionen.
    Ein Freund von mir wird's mir aufnehmen :)

    BAD RELIGION - 40th +1 Anniversary Tour 2021

    01.+02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 01.08. Coesfeld | 09.-13.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


    "Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)

  • War am Samstag auf dem Konzert in Stuttgart. Ins Wizemann passen etwa 500 Leute, hab ich mir sagen lassen, die Show war offiziell auch ausverkauft. Ich hatte einen Heidenspaß, war auch mit ca. 15 Leuten dort, aber was mir auffiel: es wurde sehr luftig in der zweiten Reihe. Feine Sahne in allen Ehren, aber ich hatte mit mehr Gedränge vor der Bühne gerechnet, das hatte sich aber spätestens zwei Songs nach dem Opener sehr gelockert. Genial war's trotzdem, ich muss mir neue Winterschuhe kaufen, das sagt schon genug aus.


    Die serbische Vorband hatte gute, eingängige Melodien, alles in allem straighter Punkrock. Da ich der Sprache aber nicht mächtig bin, kann ich nicht viel zu denen sagen. Der Sänger hat die Ansagen auf englisch gemacht, selbst das war schwer zu verstehen. :D


    Auf dem Impressionen-Video auf der FSF-Facebookseite tauche ich auch kurz auf, den wesentlichen Teil hat man aber rausgeschnitten, ist also nicht der Rede wert. :]

    Wir sind übrig.

  • die schwaben sind halt nochmal bisschen gediegener, was erwartest du? ;)


    in köln wars das gegenteil- vom ersten takt an ging es so unfassbar ab, wie ich es wirklich selten erlebt hab. selbst meine hartgesottensten kumpels, die da echt schmerzfrei sind, sind irgendwann wieder nach hinten gekommen, weil sie sagten, dass sie ne pause brauchen und mal gerne wieder atmen wollten. :)

  • Donnerwetter, 20€ für ein T-Shirt, jeder zweite Facebook Link verweist
    auf den Bandshop. Da hat man das Marketing ja dann doch ganz schnell
    gefunden.
    Mal sehen, wann die das erste Mal ein "Glaubwürdigkeitsproblem" bekommen.

    Megawatt aus Marienfelde:
    Die Nächste Etappe
    Download & Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer

  • Ich hab nur das Gefühl, dass denen ihre eigenen Wertvorstellungen irgendwann selber auf die Füße fallen.

    Der Hund an der Leine
    der hat keine Beine,
    darum ist der Hund
    auch untenrum wund!

  • Ich hab nur das Gefühl, dass denen ihre eigenen Wertvorstellungen irgendwann selber auf die Füße fallen.


    Hmm ich glaube so hart antikapitalistisch etc. haben die sich nie positioniert. Die sind halt eine Vorzeige-Gegen-Nazis-Band, aber den klassischen Anarcho-Anspruch im Sinne von Non-Profit etc. hatten die für mein Empfinden nie.
    Die sehen ihre Aufgabe glaube ich primär darin, mit ihrem Antifaschismus eine möglichst große Strahlkraft zu haben und das ist ja definitiv schwieriger, wenn man sich komplett aus irgendwelchen Marktmechanismen raushält. Da liefe das dann eher auf "preaching to the converted" im örtlichen AZ hinaus.

    R.T.B.A.M.

  • Das Konzert am 25.11.2016 im E-Werk Köln wurde vom Rockpalast aufgezeichnet und wird am Montag, den 12.12.2016 ab 00:15 Uhr (bis 01:45 Uhr) im WDR Rockpalast gesendet.
    Hat jemand die Möglichkeit es aufzunehmen?


    Habe das Konzert aufgenommen ;) Wer das Teil haben will einfach melden ;)


  • Hmm ich glaube so hart antikapitalistisch etc. haben die sich nie positioniert. Die sind halt eine Vorzeige-Gegen-Nazis-Band, aber den klassischen Anarcho-Anspruch im Sinne von Non-Profit etc. hatten die für mein Empfinden nie.
    Die sehen ihre Aufgabe glaube ich primär darin, mit ihrem Antifaschismus eine möglichst große Strahlkraft zu haben und das ist ja definitiv schwieriger, wenn man sich komplett aus irgendwelchen Marktmechanismen raushält. Da liefe das dann eher auf "preaching to the converted" im örtlichen AZ hinaus.


    Ok, evtl. bin ich mit meiner "Unterstellung" etwas über das Ziel hinaus geschossen. Grundsätzlich hab ich mich jetzt auch nicht soooo grundlegend mit denen beschäftigt. Nur was man (unter anderem hier) so mitbekommt.
    Allerdings hab ich sie ja schon einmal beim Hurricane Festival live gesehen. Und irgendwie klingelt es mir noch in den Ohren, als wenn da auch ordentlich anti-Kkpitalistische Reden geschwungen wurden. Ich kann mich zumindest noch daran erinnern, dass ich drüber schmunzeln musste. Weil ich mir dachte: "Die wissen aber schon auf welcher Bühne die hier stehen, oder?"

    Der Hund an der Leine
    der hat keine Beine,
    darum ist der Hund
    auch untenrum wund!


  • Allerdings hab ich sie ja schon einmal beim Hurricane Festival live gesehen. Und irgendwie klingelt es mir noch in den Ohren, als wenn da auch ordentlich anti-Kkpitalistische Reden geschwungen wurden. Ich kann mich zumindest noch daran erinnern, dass ich drüber schmunzeln musste. Weil ich mir dachte: "Die wissen aber schon auf welcher Bühne die hier stehen, oder?"

    Wenn dem so war, gebe ich dir natürlich ein Stück weit Recht. Kommt natürlich dann auch noch auf die genauen Aussagen an etc., man könnte das ggf. ja auch nicht mit einer größeren Reichweite begründen und so weiter. Aber irgendwie kommt es schon ein bisschen komisch, auf kommerziell ausgerichteten Festivals den Klassenkämpfer zu mimen, da haste Recht.
    Besonders intensiv verfolgt habe ich FSF selbst allerdings auch nie, die reißen mich größtenteils einfach nicht vom Hocker, wobei "Komplett im Arsch" für mich ein ziemlicher Hit ist ;-)

    R.T.B.A.M.

  • wie kann man eigentlich nach den kommentatoren hier ein widerspruchsfreies antikapitalistisches leben im kapitalismus führen?


    kapitalismuskritische positionen zu beziehen (die sich oftmals ja nicht auf individuelles verhalten, sondern auf das system beziehen), müssen sich doch nicht unbedingt widerspruchsfrei auf das eigene leben übertragen lassen.


    nur weil ich mal mcdonalds fraß gegessen habe, kann ich zum beispiel trotzdem gegen industrielle fleischproduktion sein.

    2 Mal editiert, zuletzt von wsv ()

  • Nun ja, in meinem Falle würde ich da die Frage aufbringen in welchem Verhältnis man Ideologie und Geldverdienen betreibt. Macht ja schon irgendwie nen Unterschied ob man eben auch T-Shirts verkauft, oder ob man das in exzessiver Form bewirbt. Ob man halt ein bisschen traditionelles Merch anbietet, oder auch den Bandjogginganzug im Set mit Quietscheente mit Specialdiscountcode für Bild Abonnenten verhökert. Letzteres ist natürlich bei den Fischen nicht der Fall, aber dass gefühlt jeder 2. FB Post dazu aufrief den Shop zu besuchen und/oder ein T-Shirt zu kaufen fand ich bei einer Band die derartig den Ideologieholzhammer benutzt eben schon ein interessantes Phänomen ;)


    Der Stein des Anstoßes war da auch eher, dass andere Bands in diesem Ausmaß bereits sehr häufig kritisiert werden, das hier dann aber anscheinend keine Rolle spielt. In diversen anderen Threads kam in letzter Zeit nicht selten die Merchfrage auff und bei Wizo wurden dann schon 15€ als unverschämt attestiert. Bei den Hosen schimpfen wir ja auch kräftig über deren Mechaktivitäten. Fand ich lediglich interessant.


    Und ne, ich glaube nicht, dass man überhaupt ein widerspruchfreies Leben führen kann ;)

    Megawatt aus Marienfelde:
    Die Nächste Etappe
    Download & Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer

  • wie kann man eigentlich nach den kommentatoren hier ein widerspruchsfreies antikapitalistisches leben im kapitalismus führen?


    Gute Frage! ?(
    Das geht vermutlich nur als Aussteiger aus de Gesellschaft mit seinem zelt im Wald lebend. Als Band müsste man sich vielleicht wie Slime verhalten und sich bei Erfolg auflösen.


    Für mich persönlich finde ich selbst außergewöhnlichen Merch nicht schlimm. Wenn eine Band Radkappen anbietet, bitteschön. Für mich sind dann öffentliches Verhalten, Statements und Taten etc. wichtigter als DTH-Christbaumkugeln. Wird aber andauernd auf jede Kleinigkeit hingewiesen, dann fühole ich mnich genervt. Ich brauche keine Ankündigung zur Ankündigung eines Albums oder einer Tour. Da bin ich vielleicht zu sehr 90er. :|




    In diversen anderen Threads kam in letzter Zeit nicht selten die Merchfrage auff und bei Wizo wurden dann schon 15€ als unverschämt attestiert


    Da ich eine solche Position bezogen habe, möchte hier ich klarstellend anmerken, dass ich es nicht unverschämt fand, aber die Preise auch kein "Geschenk an die Fans" sind.
    Jede Amateurband kriegt es hin, Shirts für nen 10er unter´s Volk zu bringen. 15 € finde ich ok, aber bei Beträgen jenseits der 20 € ist das für mich (für ein Shirt) Abzocke, bei der mir auch keiner etwas von "teuer wegen fair trade" erzählen muss.


    Ich weiß noch, als ich 2010 gerne in Oberhausen eine Broilers-Tasche kaufen wollte, aber mir waren die 4 € dafür zu viel. Heute müsste man fast dankbar sein, nicht 10 € dafür latzen zu müssen (Jutebeutel auf der Drei-Fragezeichen-Lesetour mit den Originalsprechern). Die Preisspirale geht immer weiter nach oben....

    NEIN :!:

  • da haben wir das problem des kapitalismus: wenn seine gegner erfolgreich sind dann umschließt er sie wie ein weißes blutkörperchen und nimmt sie in sich auf...

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)


  • https://m.facebook.com/story.p…ndex=0&id=147962038551898

    The easiest thing to do.


    Just say fuck you.


  • https://www.facebook.com/feine…285316090/?type=3&theater

    The easiest thing to do.


    Just say fuck you.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!