• Hoppala, jetzt kommt's aber dicke... ABBA im Hosen-Punkrock-Evil-Forum? Der süssliche Discopop der 4 Schweden ist doch das pure Gegenteil zum dreckigen Punk, der damals ab Mitte der 70er bis - fast zeitgleich zu ABBA - frühe 80er tobte... Darf man die geil finden? Auf jeden Fall!! Ich LIEBE ABBA - aber das heisst ja nichts, ich liebe schliesslich auch die Bee Gees :D!


    Viele ältere Kaliber - darunter sicher viele Mädels - haben sicherlich auch schon zu ABBA geträumt, getanz, geschmachtet oder geweint... Ich tat es. Ich kriegte den Schluss von ABBA gerade noch so mit, war bei ihrer Trennung 1982 etwa 6... Aber ich entdeckte die Band für mich neu, als ich die übelsten Death Metal Phasen hinter mir hatte...


    Das Songwriting, die Komplexität ihrer Arrangements, die Stimmen der Damen Frida und Agnetha, die bestens harmonieren - das ist ganz hohe Kunst in Sachen Musik, auch wenn die Songs eigentlich simpel und ordinär erscheinen. Mainstream - klar. Aber genial komponiert. Schon mal ein richrtig gutes ABBA-Cover gehört? Ich auch nicht. Diese Band kann man nicht covern. Es sei denn, es wird was ganz anderes daraus gemacht.


    Lieder wie "Knowing me, knowing you", "The day before you came", "One of us", "The winner takes it all", "My love, my life", "Lay all your love on me", "One man, one woman", "Eagle", "Our last summer", "Happy new year", "SOS", "Head over heels" oder "Dancing queen" treffen bei mir einen magischen Nerv... Besonders die helle, klare Stimme von Agnetha verzaubert mich. Mal abgesehen davon, dass die Dame obendrauf noch wunderschön aussah.


    Klar gibt es auch Bauernsongs wie "Take a chance on me" oder "I had a dream" und immer, wenn einer der Jungs singen will, wird es doch eher peinlich. Aber im Grossen und Ganzen eine Reisenband.


    Dramatisch wurde es, als die Beziehung zwischen Björn (Songwriter, Gitarrist und Sänger) und Agnetha (Sängerin) zu Bruch ging... Er schrieb die Texte, sie musste sie singen. In Songs wie "The winner takes it all" ist das dann brutal: Sie singt seine Gefühle über sie... Der Hörer denkt, es seien ihre Gefühle über ihn, doch genau umgekehrt ist es der Fall. Björn zeigt sich verletzlich, ehrlich, ohne Visier - und sie weiss genau was in ihm vorgeht... Ebenso in "One of us" und am schlimmsten in "The day before you came". Wer das nicht wusste, sollte sich die Songs mal von diesem Standpunkt aus anhören... Tragisch! Magisch. Wunderschön.


    Gibt es hier some fans? :)

    F!CKEN

    Einmal editiert, zuletzt von pillermaik ()

  • Meine Großcousine, Bj. 71, war seinerzeit riesen Abba-Fan. Meine Mutter erzählt heute noch, dass dort ständig Abba lief, wenn wir hinkamen. Kann ich mich nicht mehr dran erinnern, auch wenn ich sonst noch viel aus dieser Zeit weiß, als wir oft mit deren Familie zusammen waren.
    Und ich war ja 1982 auch erst knapp 8 Jahre halt, da hat mich Musik noch nicht allzuviel interessiert, höchstens NDW und kurz darauf die Hosen, als mir eine Freundin aus der Nachbarschaft die Opelgang-LP ihrer Schwester in die Hand drückte.


    Aber Abba ist mir relativ egal. Gibt ein paar Sachen die nicht weh tun, gibt aber auch ein paar Sachen die tierisch nerven. Hab mir vor einigen Jahren mal die CD gekauft, die wohl jeder im CD-Regal stehen hat: Abba Gold. Ich glaub mehr wie 2-3x habe ich die aber nie gehört.
    Lustigerweise habe ich die sogar in unserem Tifliser "Partnerbüro" im Regal stehen sehen, als ich da mal ein paar Wochen gearbeitet habe. :D

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • ich liebe ABBA!!! :D


    Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da.
    Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

  • ABBA, für mich ganz schlimm, kann ich garnichts mit anfangen. Aber is' nun 'mal so: Zum Glück gibt's verschiedene Geschmäcker.

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

  • Oh ja, ABBA...


    auch für mich "damals" eine sehr wichtige Band.
    Eine meiner ersten selbst gekauften LP war von ABBA.


    In der Liste von Pillermaik fehlen aber noch zwei meiner Lieblings-Songs der Truppe: "Does your Mother know" und irgendwie auch "Ring Ring". Beides für mich Ohrwurm-Nummern.

  • Eigentlich ist ABBA so gar nicht mein Geschmack, aber ich glaube kaum, dass irgendjemanden gibt, der sich zurückhalten kann wenn Dancing Queen auf einer Party läuft :D

  • Endlich mal eine andere Band, wo ich mitreden kann... :thumbsup: Danke für den Thread!


    Zu Super Trouper haben wir in der Schule getanzt....Bei meiner ersten Liebeskummer hat Winner Takes in all mich begleitet... Tja, und die endlose Streitigkeiten mit meiner Mutter, weil ich mit 12 unbedingt eine Dauerwelle wie Agnetha haben musste...


    Zu allen Songs im Film Mamma Mia, zur Freude der anderen Kinobesucher, lauthals mitgesungen.....grandiöses Kino....

    2 Mal editiert, zuletzt von Minnie ()

  • Abba, ja die hatten schon was! Damals beim Sieg mit Waterloo beim "Grand Prix de la Chanson" am Fernseher gesessen. Und Film und Musical gesehen. pillermaik, ja, man kann sie nicht covern!

    Ich bin immer auf der Suche, doch ich weiß nicht wonach.

  • Darf man die geil finden? Auf jeden Fall!! Ich LIEBE ABBA - aber das heisst ja nichts, ich liebe schliesslich auch die Bee Gees :D!


    Und was ist mir Roxette? Wenn wir schon bei schwedischen Bands sind? *stichel stichel* :P


    Aber um auch was "Sinnvolles" zu diesem Thread beizutragen: ABBA ist definitive keine Band für die man(n) sich schämen müsste. Ich würde mich zwar jetzt nicht als Fan betiteln, aber definitiv eine Band die bei mir gut Sympathiepunkte hat. Auch wenn ich mit Baujahr 1986 jetzt nicht unbedingt altersmäßig in das "ABBA Universum" passe.

    Der Hund an der Leine
    der hat keine Beine,
    darum ist der Hund
    auch untenrum wund!

  • ABBA? Ich bin Baujahr 1980 und sozusagen mit ABBA als Hintergrundmusik aufgewachsen, da meine Mutter ein Riesen-Fan ist. Als Teenie fand ich sie deshalb natürlich furchtbar, so wie sich das gehört. ;) Heute find ich sie nicht mal schlecht, hab mir tatsächlich die 2 ABBA Gold Alben gekauft und höre sie sogar manchmal. Vor meiner Mutter würde ich das natürlich auch nie zugeben.
    Den Film find ich übrigens auch ganz lustig, Meryl Streep und Pierce Brosnan sind großartig in ihren Rollen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!