30.09. Museum, Buenos Aires

  • Ja das stimmt...


    Seltsam finde ich irgendwie, dass sie in Argentinien immer die Sau raus lassen und Gas geben ohne Ende. Und wenn sie hier /bzw. wieder zurück sind, machen sie auf seriös und neee sowas kann man nicht machen, das würde die Masse nicht gut fidnen etc.
    Ich wünsche mir die "argentinischen Hosen" ohne Stock im Arsch hier auf der 2017/18 Tour und keine 08/15 Kopie von der "Spasten der Republik Tour". :daumen:

    Ich könnte kotzen , wenn Leute das Wort „Spasten“ so benutzen... kannst ja mal mit Betroffenen reden. Kann nur für dich hoffen, dass Du erst 12 bist. Bist du älter wird es peinlich ... :thumbdown:




    By the way..... schon geil was da drüben abläuft

  • Wenn Pillermike mitkommt, gehe ich mit ihm ins Germania Sprachstudio. Dann wird jeder Deutsche unser Freund. Hoffe ich. Möchte sich jemand anschließen? Dann machen wir eine Triologie auf.

    NEIN :!:

  • Was habt ihr denn? Scooter und DJ Bobo haben auch Telepromter


    Das ist doch die Liga die die Hosen bespielen :cursing:

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Widerlich, so ein dummes und asoziales Geschreibsel hier zu lesen. Außerdem: Das argentinische Publikum ist ein anderes als das in Germany. Es sind ganz andere Konzerte, die ein anderes Set benötigen. Wenn einem die Shows im deutschsprachigen Raum nicht zusagen, einfach fernbleiben. Den Stock im Arsch haben hier nicht die Hosen.

    3 Mal editiert, zuletzt von Bruce Willis ()

  • Ich bin auch traurig, dass die "Liebe" der Hosen zu den argent. Fans leidenschaftlicher ist, als zu den deutschen. ;( Auch ich finde, dass sie ein bisschen (man ist ja bescheiden geworden mit den Jahren :D ) vom Feuer, das dort versprüht wird, auch hier verbreiten könnten... (Kein Scherz!) :s_thanks:

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

    Einmal editiert, zuletzt von Köln ()

  • Nun sind Leidenschaft und die individuelle Stimmung an einem Abend aber auch wenig steuerbar... und leidenschaftlich & sehr gut aufgelegt habe ich die Hosen auch in Deutschland schon oft erlebt.
    Dass das insbesondere während einer mehrwöchigen Tour in großen Hallen oder gar Stadien einfach emotional anders ist (und auch Schwankungen unterliegt), als bei den deutlich kleineren Argentinien-Konzerten, die zudem ein Jubiläum feiern, ist leider normal. Auch hat das Publikum selbst natürlich einen Einfluss und es gibt eine Wechselwirkung zwischen Publikum & Band und bekanntermaßen sind die Argentinier ja selbst auch sehr leidenschaftlich unterwegs.


    Die Stimmung eines bestimmten Konzerts oder eines bestimmten Orts lässt sich leider nicht transportieren.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

  • Die Leute, das Land, das ist schon ganz was Anderes von der Mentalität her, irgenwie ne andere Welt, da brennt die Luft vorm Konzert schon, ausserdem kriegen sie die Jungs nur so alle 2 oder 3 Jahre zu sehen und wie schon geschrieben, die Locations sind kleiner! :thumbup:

  • Würden die Hosen in Argentinien auch Stadien füllen?


    In den großen deutschen Tempeln ist ja sehr viel Klatschpappenpublikum am Start...


    Ganz klar nein!


    Das Konzert im River Plate - Stadion (Vesuci Libertas) war(en) ein Festival (Quilmes Rock) mit mehreren Headlinern.
    Und das Konzert am Samstag im Estadio Obras ist ein Hallenkonzert.
    In Buenos Aires gibt es bis auf das Nationalstadion (River Plate) nur zwei weitere große Open-Air Locations die für Konzerte genutzt werden und das sind Trab/Pferderennbahnen. Und weder das River Stadion noch die anderen können die Hosen ansatzweise als Headliner füllen.


    Alle anderen Stadien sind reine Fussball-Stadien im Club-Eigentum, die nicht für Konzerte geeignet sind und auch genutzt werden.....

    "Fingerabdrücke, die man auf den Seelen anderer hinterlässt, verblassen nicht!"
    ***************************************************************************************************
    „Fast alles, was du tust, ist letzten Endes unwichtig. Aber es ist sehr wichtig, dass du es tust. Denn niemand sonst wird es tun.“

  • Kann ja sein,dass die fans da anders ticken oder wilder sind.aber für das Publikum in Deutschland sind die hosen schon mit verantwortlich:immerhin legen sie es seit jahren mit Singles,songs und locstionsauf die breite masse an.wenn sie immer nur Buenos Aires setlists spielen würden,könnte das auch anders aussehen.

  • Genau Ball flach halten!
    Zugegeben war die Wortwahl nicht besonders treffend, gebe ich zu. Sorry!
    Das muss ich hier im Forum leider noch lernen, dass Manche einiges auf die Goldwaage legen.
    Weder habe ich damit Jemanden persönlich gemeint, noch wollte ich mich über Irgendetwas bzw. Irgendjemanden lustig machen oder weiß der Geier.
    Für mich war es nur ein dämlicher Ausdruck über eine dämliche Tour, ein Ereignis, eine Veranstaltung und weder die Hosen oder andere Personen waren damit gemeint :!:
    Und selbst wenn es so wäre, hätte man auch mit 12 Jahren keine Berechtigung soetwas von sich zu geben.


    Das wollte ich nur mal klarstellen, damit man jetzt nicht ein falsches Bild von mir bekommt!
    Ich distanziere mich generell von persönlichen Beleidigungen oder ähnlichem.
    Und nur mal nebenbei, bin ich nicht derjenige, der gleich auf die persönliche Schiene gefahren ist.
    Diese Sprüche mit "wenn einem das nicht gefällt kann man ja fernbleiben" hängen mir auch bis zum Hals raus.
    Muss ich alles toll finden? Nein. Ich darf auch mal meine Meinung sagen, ob gut oder schlecht. Ich sag ja auch nicht zu jedem Zweiten hier, der mal was an der Setlist zu bemängeln hat "brauchst ja nicht hingehen" :rolleyes:
    Ich habe geschrieben, dass ich es mir wünschen würde, wenn die Hosen mal nur ansatzweise in Deutschland so wären wie in Argentinien. Ist nicht so, muss ich mit leben. Ok, aber darf man sich jetzt auch nichts mehr wünschen? ...Wünsch Dir was?...


    Ich fand die damalige Tour (bis auf die MM-T) halt kacke. Der Aufriss, der darum gemacht wurde, die Art und Weise etc. Ich war auch nicht dort, kein Interesse (bin ferngeblieben ;) )
    Dieses Mal ist es anders. Die Hosen haben in meinen Augen viel (fast alles) richtig gemacht. Die ganzen Aktionen, MM-Tour, Pegidaauftritt, Album... halt (fast) alles, was in diesem Jahr bis jetzt passiert ist.
    So ich hoffe das ist jetzt geklärt und ich bin gespannt wie es weiter geht und hoffe, dass die Hosen noch so einige Überraschungen parat haben (ob positiv oder negativ). :s_thanks:

    Einmal editiert, zuletzt von Fabsi ()

  • Ist in Ordnung. Sorry auch meinerseits. Mein Post sollte in etwa so klingen wie der Ulli von diesen "Fußballverein". Also: Ihr mit eurer scheiß Stimmung ... da seid ihr doch verantwortlich für. Ist jedoch schwer beim heutigen Publikum der Hosen für Stimmung zu sorgen, ich weiß. Da musst du mir doch zustimmen, dass der Stock eher im Arsch des Publikum hierzulande ist, als bei den Hosen. Wie in Argentinien gesehen. Dafür müssen wir auf dieser Tour sorgen. Edit: Bei uns in München wird es jedenfalls schwer. ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Bruce Willis ()

  • Das sehe ich teils, teils.
    Natürlich ist das Publikum in Argentinien, wie soll ich`s sagen besser/anders drauf als in Deutschland.
    Argentinier sind viel temperamentvoller als wir, das ist klar.
    Aber wenn ich Songs wie Sloopy, Liebeslied (verlangsamt/Stadionversion), überall heeeys und ohhhs einbaue, muss ich mich nicht wundern.
    Allein schon wenn ich meinen Arbeitskollegen sehe, wie der drauf ist (Mexicaner) voll geil! Der Typ ist der Hammer und macht jeden scheiß mit. Und das ist auch nicht böse gemeint!
    Und ich glaube einfach, dass die Hosen den "Stock im Arsch" sich einfach selbst erzogen haben, durch die Song- und damit auch Publikumswahl.
    Wenn man bestimte Songs nicht gespielt/erfunden hätte, wäre es anders gekommen. Aber da sind wir wieder bei wäre und hätte... :wall:

  • Mehr davon live - ich werde neidisch! Die Hosen sollten ihren Fans in Deutschland mehr zutrauen! Die würden auch mit so einer Setlist die Hütte voll kriegen und vielleicht wäre nur der schnöde Musikjournalist enttäuscht.

    Ich bin immer auf der Suche, doch ich weiß nicht wonach.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!