DTH im kleinen Rahmen 2018

  • Laut Tourarchiv haben DTH 2x im SO36 gespielt


    30.4.82
    2.9.09


    Viel zu oft!

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Diese einfache Erklärung ist vielen hier zu banal. Irgendeine Verschwörungstheorie muss doch greifen?


    Soros, die Reptiloiden, und ausserdem ist alles Linksgrünversifft©

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Es gibt ja schon einige Läden, wo sie nicht so oft gespielt haben wie im SO36: Oktoberfest-Zelt, Wetten dass...Vielleicht sollte man gucken, dass man die nicht so vernachlässigt.


    Zum Thema Verschwörungstheorie: Ich habe mal gehört, das SO36 will sich finanziell am Leben erhalten, indem die Email Adressen verkaufen. Deswegen auch der Newsletter Aufruf auf Facebook. Das Konzert findet also eigentlich nur statt, damit man mit euren Email Adressen handeln kann. Denkt da mal drüber nach, wenn ihr wieder vollgesmpamt werdet :!:

  • Grausam, oder? Mich nerven die ganzen Konzerte im SO36 mitlerweile auch tiersich. Immer der gleich Laden, sau langweilig. Habe ich dieses Mal auch absolut keinen Bock drauf!


    Wenn du mir mit diesem wahnsinnig witzigen Posting unterstellen willst, dass ich eine Abneigung gegen das SO36 hätte, muss ich dich leider enttäuschen. Dem ist absolut nicht so, ich kenne den Laden gar nicht, war noch nie dort, geschweige denn, dass ich dort je ein Hosen-Konzert erlebt hätte. Grundsätzlich finde ich es auch toll, dass die Hosen überhaupt in so einem kleinen Rahmen spielen.


    Fakt ist aber einfach, dass es noch nicht so extrem lange her ist, dass die Hosen im SO36 gespielt haben und da frage ich mich schon, ob es nicht irgendwo in Deutschland noch andere Clubs gibt, wo sie solche Konzerte spielen könnten (Österreich ziehe ich gar nicht erst in Betracht, weil ich nicht so naiv bin, um zu glauben, dass wir jemals so eine exklusive Clubshow bekommen könnten), sodass dann eben auch mal andere Leute, die näher bei der Location wohnen, einen Vorteil haben, wenn es so kurzfristig angekündigt wird. München fände ich z.B. spitze, wäre von mir "nur" vier Stunden entfernt, was auch noch weit genug ist, aber trotzdem wesentlich näher als Berlin. Da würde ich mein Glück dann auch im Kauf mich-Shop versuchen, aber leider spielen die Hosen aus welchen Gründen auch immer in der dortigen Region nie solche Clubgigs.


    Den Newsletter habe ich übrigens auch bis jetzt noch nicht erhalten, den Inhalt kenne ich nur aus dem SO36-Konzert-Thread. Würde mich auch mal interessieren, worauf es ankommt, wer ihn wann bekommt.

  • also ich empfinde 9 Jahre nun nicht gerade als "neulich erst".
    Wie lange sollten sie denn in einem Club nicht spielen, damit sie dort wieder hin dürfen und es als "noch nicht extrem lange her" gilt?

  • Ich glaube, dass mit dem SO36 ist für viele hier eine subjektive Empfindung, da eben 2009 das ganze LIVE ausm SO36 veröffentlicht wurde.


    Btw. mit einer bockstarken Setlist!

    04.06.04 Rock im Park/ 11.12.04 FFM/ 27.05.05 Würzburg/ 13.08.05 Open Flair/ 10.09.05 Düsseldorf/ 06.06.08 Rock im Park/ 26.12.08 FFM/ 12.05.09 Bamberg/ 09.08.09 Taubertal/ 23.08.09 Highfield/ 19.12.09 Düsseldorf/ 02.06.12 Rock im Park/ 18.11.12 FFM/ 20.07.13 Schweinfurt/ 12.10.13 Düsseldorf/ 06.06.15 Rock im Park / 02.06.17 Rock im Park/ 09.07.17 Ludwigsburg/ 01.12.17 FFM/ 20.05.18 Braunschweig

  • Ich glaube, worum es matthi geht, ist die Feststellung, dass die interessanten kleinen Konzerte nicht gleichmäßig verteilt werden. Wenn man in den letzten 10 Jahren schaut, dann haben wir nun das dritte kleine Konzert direkt in Berlin (zweimal So36, einmal Huxleys) und zwei Konzerte in Frankfurt Oder (Was auch nicht weit weg von Berlin ist). Halbwegs im Umfeld gab es dann auch noch Magdeburg. Dann gab es noch einige kleinere Konzerte im Norden (Hamburg, Flensburg), Südwesten (Wiesbaden, Heidelberg), zweimal Dresden und natürlich NRW. Richtig gleich verteilt ist das natürlich nicht und das ist schade. Natürlich muss berücksichtigen, dass es teilweise auch logistische Gründe (Fughafen für Flüge nach Argentinien oder sonst wo hin) oder Gebietssperren von Festivals hat. Eine Tour mit den gleichen Bedinguingen wie beim SO36 wäre wirklich mal interessant und fair. Man muss ja nicht die ganz kleinen Läden nehmen, aber so Größe 2.000 bis 3.000 hätte was. Wenn man noch dazu berücksichtigt, dass die Hosen für die reguläre Tour nun auch die mittelgroßsten Städte mit ihren Messehallen auen vor lassen (ich habe das hier irgendwann schon einmal auseinandergenommen), dann gewinnt das mit der Entfernung und der Fahrzeit für manche - und damit meine ich nicht die Vielfahrer - deutlich an Relevanz.

  • OssiHose
    Hier der ganze newsletter

  • wer den Newsletter noch nicht bekommen hat und seine Mailaddy bei Freenet hat, der sollte mal in den Spamordner gucken. Bei ordnet Freenet seit einiger Zeit so gut wie alle Newsletter von egal wem in den Spamordner.

  • Ich habe mal gehört, das SO36 will sich finanziell am Leben erhalten, indem die Email Adressen verkaufen. Deswegen auch der Newsletter Aufruf auf Facebook. Das Konzert findet also eigentlich nur statt, damit man mit euren Email Adressen handeln kann. Denkt da mal drüber nach, wenn ihr wieder vollgesmpamt werdet :!:


    Ich bin gerüstet und habe vorsichtshalber auch noch meine Telefonnummer angegeben!


    NEIN :!:

  • also ich empfinde 9 Jahre nun nicht gerade als "neulich erst".
    Wie lange sollten sie denn in einem Club nicht spielen, damit sie dort wieder hin dürfen und es als "noch nicht extrem lange her" gilt?


    Da könnte man aber umgekehrt genauso argumentieren, dass es jetzt eben das zweite Konzert in 9 Jahren im SO36 ist, während sie im selben Zeitraum in anderen Städten kein einziges Konzert dieser Art gespielt haben.


    Aber wie man es auch dreht und wendet, das Hauptproblem ist halt einfach, dass es anscheinend nur dieses eine Konzert gibt, bei dem eine Handvoll Fans dabei sein können, während der Großteil leer ausgeht. Ideal wäre meiner Meinung nach eine Clubtour mit 12 Konzerten (8 in Deutschland und je zwei in Österreich und der Schweiz), das könnte man gut über zwei Monate verteilen, sodass die Band dazwischen auch immer wieder ein paar Tage Pause zum Regenerieren hat. Da hätte dann sicherlich auch niemand ein Problem damit, wenn eines der Konzert im SO36 wäre. Aber dazu wird es vermutlich leider eher nicht kommen, viel mehr rechne ich damit, dass es Ende Mai wieder die obligatorischen zwei Warm Ups in Hallen für ca. 8000 Leute geben wird, ehe im Juni die Festivalsaison startet.

  • Und was glaubst du wie eine 8-12 Konzerte Clubtour ausgehen wird?


    Da werden auch die gleichen Personen abhängen. Da werden genau die selben leute rumweinen das die keine Karte kriegen. Hat man doch jetzt an der Die Ärzte "Clubtour" gesehen, trotz das man die KArten auf X verschiedenen Websites bekommen musste, trotz das die Strecken teilweise abartig weit sind. Trotzdem gehen da einige Leute auf mehrere Konzerte der Tour...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Das lässt sich ja schon in den Griff kriegen: Personalisierte Tickets, jeder kriegt auf seinen Namen nur ein oder höchstens zwei Tickets für die Tour ausgestellt.
    Würde man wohl nicht machen, um die immer-Mitfahrer nicht zu vergrämen. Aber gehen würde das easy.


    Richtig zufriedenstellend wird das bei mehr Interessenten als Karten natürlich nie für alle - mal hat man eben Glück und mal Pech.
    Aber bei dem Vorgehen und ner ganzen Clubtour würde es durchaus eine einigermaßen gerechte Verteilung geben können.  8)

    "Mit 15 schrieben wir noch Parolen an die Wand,
    die keiner von uns damals...so ganz genau verstand."

    3 Mal editiert, zuletzt von BzbE ()

  • Super, wenn man Thomas Müller, Peter Hoffmann oder Sarah Schneider heißt. Da könnte es dann evtl. sogar unter Hinzuziehung des Geburtstages problematisch werden...

  • Denke mit Geburtsdatum wärs kein Problem und da die Personalisierung, s. jetzt, eh nachträglich gemacht wird, kann man die drei Zweifelsfälle auch klären.


    Oder der VVK müsste alternativ eben in den jeweiligen Städten vor Ort und dort jeweils zeitgleich beginnen.


    Möglichkeiten gibts da schon - die Jungs müssen nur Bock auf ne Clubtour haben. Vielleicht ja nach dem So36-Eindruck 8)

    "Mit 15 schrieben wir noch Parolen an die Wand,
    die keiner von uns damals...so ganz genau verstand."

    Einmal editiert, zuletzt von BzbE ()

  • Oder der VVK müsste alternativ eben in den jeweiligen Städten vor Ort und dort jeweils zeitgleich beginnen.


    Das wäre meiner Meinung nach sowieso die beste und fairste Lösung. Ein reiner Vorort-Verkauf, wo jeder gegen Vorlage eines Ausweises ein Ticket bekommt, wobei es natürlich nach dem Prinzip "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst" geht.


    Wenn man aber unbedingt einen Online-Verkauf machen wollen würde, könnte man es auch über die Homepages der jeweiligen Clubs abwickeln, es müsste ja nicht unbedingt über Kauf mich gehen. Haben die Ärzte bei ihrer Miles & More-Tour doch auch so gemacht. Ich denke, dass man so die Chancen, dass eine Person Tickets für mehrere Konzerte bekommt, auch einschränken könnte. Wobei ich mir, selbst wenn der VVK nur über Kauf mich gehen würde, kaum vorstellen kann, dass man es angesichts der geringen Kontingente schaffen kann, für mehr als ein Konzert ein Ticket zu bekommen - selbst das ist ja schon schwierig genug.


    Na ja, was soll´s, letztlich sind diese ganzen Überlegungen sowieso unnötig, wenn es keine entsprechende Tour gibt.



Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!