Corona Virus

  • Warum lest ihr auch Bild und so einen dreck?

    Diese Bild und ähnlichen Drech lese ich nicht. Anscheinend schreibt aber die "Kleine Zeitung" auch von der Bild ab. Hätte ich nicht gedacht. Aus Erkenntnis wird man klüger... :)

    Auf da Alm gibt´s ka Sünd!

    "… Nimm nichts mit, wir brauchen nichts. Lass alles hier und schmeiß es weg. All die Souvenirs, unsere Biographien.

    Alles lästiges Übergewicht… "

  • Wenn der Staat hier irgendwann zusammenbricht, weil man Corona als einzigem Bedeutung beigemessen hat, wird eine Menge Tod und Elend ebenfalls die Folge sein, auch das sollte man im Auge behalten, wenn man jetzt der Meinung ist, man könne einfach mal hier ein Jahr Coronaausnahmezustand aufrecht erhalten....


    Ländervergleiche sind ob fehlender Vergleichbarkeit wenig zielführend. Dennoch mal ein kleiner Quervermerk zu Italien:

    Die folgenden Zahlen sind vom 20. März, daher also nicht ganz up-to-date, aber dennoch relevant... Zu diesem Zeitpunkt lag das Durchschnittsalter der Coronatoten (und schon dieser Begriff ist sehr streitbar) bei stolzen 81 Jahren. Von 2003 betroffenen Todesfällen kamen die Beteiligten aus folgender Altersgruppe:

    • 30–39 Jahre: 5 Personen (0,2 %)
    • 40–49 Jahre: 12 Personen (0,6 %)
    • 50–59 Jahre: 56 Personen (2,8 %)
    • 60–69 Jahre: 173 Personen (8,6 %)
    • 70–79 Jahre: 707 Personen (35,1 %)
    • 80–89 Jahre: 852 Personen (42,5 %)
    • über 90 Jahre: 198 Personen (9,9 %)

    Auch die Vorerkrankungen spielen hier natürlich eine Rolle:

    Einfluss von Vorerkrankungen (Anteil an den Todesfällen nach Anzahl der Vorerkrankungen):

    • max. 1 Vorerkrankung: 15,5 %
    • 2 Vorerkrankungen: 18,3 %
    • 3 oder mehr Vorerkrankungen: 67,2 %


    Was schlussfolgern wir jetzt also daraus? Dass das nicht so schlimm ist, weil es ja fast nur die Alten und ohnehin Kranken erwischt? Auf gar keinen Fall, bitte nicht falsch verstehen! Ich wünsche auch meinen verbliebenen Großelten noch ein langes Leben und selbstverständlich ist auch niemandem mit dem (ohnehin schon bevorstehenden) Kollaps des Gesundheitssystems geholfen.


    Dennoch muss man ab einem bestimmten Punkt auch aufpassen, dass man jetzt hier nicht durch zuviel Vorsicht und gut gemeinten Aktionismus gleich zwei ganze Generationen zum Abschuss freigibt, egal wie gut das gemeint ist.


    Wir steuern hier sehenden Auges auf ein neues 1929 zu und fast niemanden interessiert es, weil die Angst, stellenweise sogar Hysterie um Corona mit "Vernunft" gleichgesetzt wird. Auch das ist wahnsinnig gefährlich, von den Lektionen in Bevölkerungskontrolle, die unsere Politiker hier gerade lernen, mal ganz zu schweigen...

    Klar gibt es wichtigere Dinge als Bundesliga und Open Air Konzerte, wer aber glaubt, wir können jetzt die Welt mal runterfahren bis ein Impfstoff gefunden ist, vernachlässigt jetzt fatalerweise jegliche anderen Faktoren - und da gibts noch eine ganze Menge anderer, die man gar nicht verlässlich in Zahlen packen kann (Vereinsamung, Depression, Alkoholismus und Substanzmissbrauch, häusliche Gewalt, persönliche Verarmung und so weiter).

    Megawatt- Die Band von Constantin aus Marienfelde:
    Neues Album: Die Nächste Etappe
    Jetzt als Download und Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer
    http://www.megawatt-berlin.de

  • Und dazu, wie die kriminelle CDU/CSU/SPD schon wieder auf Handydaten geifert die man ja unbedingt bräuchte (obwohl die ISPs sagen das man damit höchstens rudimentär was anfangen könnte. Aber nein Herr Spahn der völlig inkompetent ist will ja ALLE Handydaten haben.


    Meines ist mittlerweile aus wenn ich Unterwegs bin um ja keine Bewegungsdaten zu genierieren

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Das ist ne Die Toten Hosen Fan Gruppe und nicht eine Corona Gruppe Hört mal auf ständig nur Corona Corona

    <3<3<3<3 Bin Die Toten Hosen Fan Seit 1996 war Damals 5 Jahre Alt hatte bei MTV das Video ze Zehn Kleine Jägermeister Gesehen von da an war ich Fan <3<3<3<3<3<3:thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

  • Das ist ne Die Toten Hosen Fan Gruppe und nicht eine Corona Gruppe Hört mal auf ständig nur Corona Corona

    Und erst recht ist das keine Gruppe sondern ein Forum..

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Conse

    ich habe mal bisschen in den Verteilungen gefischt.

    Da finden sich für die nachgewiesenen deutschen Erkrankungen Altersgruppen hieraus https://experience.arcgis.com/…17327b2bf1d4/page/page_0/

    Schätzer für Fertalitätsraten aus verschiedenen Ländern hierher:

    Daraus ergäben sich per heute gemeldeter Erkrankungen etwa folgende zu erwartenden Todesfälle:

    15-34 12.500 0,2% --> 25 Tote

    35-59 24.000 0,6% --> 144 Tote

    60-79 8.500 4,5% --> 380 Tote

    >80 2.000 ca. 17% -->340 Tote

    knapp 900.

    Von der Verteilung her wäre das beunruhigender als die italienischen Zahlen.

    Dazu kommen nochmal etwa gleichviele Fälle mit schweren Verlauf auf Intensiv (siehe RKI Verlaufsdarstellung).

    Ist also schon nicht nur moralisch sondern auch finanziell die Frage wieviel man sich da einsparen möchte oder wieviele man ins Messer laufen lässt. Überlastung des / Chaos im Gesundheitssystem noch gar nicht mit betrachtet.


    Neben dem "Warten auf die Impfung" werden auch weitere Strategien diskutiert. Dazu gehört on/off für Öffnungen/Schließungen , aber auch allgemeine Maskenpflicht oder Warten auf Durchtesten.

    Unsere Gesellschaft ist im Vergleich zu 1929 wesentlich besser gerüstet gegen langfristige Rezession oder Hyperinflation. Auch 2008/09 wurde die Krise relativ gut gemeistert, und damals war im Wirtschaftssystem selbst was kaputt. Zudem würde ich heute da schon darauf vertrauen, dass wir sinnvolle Strategien entwickeln können die Krise zu meistern.

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

  • haha..Maskenpflicht???..dazu müssten erst mal Masken da sein...


    Gestern waren wir im Garten bei uns auf nem Berg wo auch ne Grillhütte ist...als wir ( meine Freundin und ich ) heim fuhren sind uns 10 Jugendliche entgegen gekommen die da oben dann wohl party gemacht haben

  • Unsere Gesellschaft ist im Vergleich zu 1929 wesentlich besser gerüstet gegen langfristige Rezession oder Hyperinflation. Auch 2008/09 wurde die Krise relativ gut gemeistert, und damals war im Wirtschaftssystem selbst was kaputt. Zudem würde ich heute da schon darauf vertrauen, dass wir sinnvolle Strategien entwickeln können die Krise zu meistern.


    Das wird sich zeigen. Ohne die Krise von 2008/2009 kleinreden zu wollen, konnte man die "relativ leicht" mit einen sehr gewaltigen aber zentralen Stellschrauben bekämpfen. Das ist dieses Mal erheblich schwieriger, weil uns eine enorme Verteuerung von fast allem bevorsteht, eine Pleitewelle kleiner Unternehmen, die man nicht einfach so per Bailout freischaufeln kann und zusätzlich durch Massenentlassungen auch noch eine schöne Teufelsspirale von sinkender Kaufkraft, weniger Ausgaben und noch größerer Pleite, während gleichzeitig der Sozialstaat schon lange erheblich mehr kostet, als er mal sollte.... Das bisher abgelieferte Paket ist ein enormer finanzieller Kraftakt, den man nicht unbedingt permanent wiederholen kann - und dennoch wird er keine 1 1/2 Monate reichen. Und anders als beim guten alten Lender of Last Resort Konzept reichen Bürgschaften oder ein Absenken des Leitzins (da ist ja auch eigentlich nix mehr zum absenken) vielleicht nicht mehr so viel.


    Und all das passiert quasi in jedem Fall, da ist das mögliche Phänomen des Börsencrashs noch gar nicht mit reingerechnet. Es mag sein, dass Deutschland besser aufgestellt ist als 1929, aber sind Griechenland, Italien und so weiter das auch? Irgendwann haben wir da eine Kettenreaktion, zumal hinter verschlossenen Türen gerade mal wieder die europäische Haftungsunion hinterrücks eingeführt werden soll, da ist die Krise mal wieder opportun.

    Was die von dir zitierten Zahlen angeht sieht man natürlich eine stark betroffene Gruppe, die in Italien viel weniger betroffen ist. Gibts da auch Zahlen zu den Vorerkrankungen? Ich hab da auf die Schnelle nichts gefunden, ausgehend von der konkreten Berichterstattung gab es aber auch da sehr viele Fälle von extrem starken Vorerkrankungen...


    So oder so, irgendwelche Lösungen wird man finden müssen. Maskenpflicht? Stand jetzt schwer durchzusetzen. On/Off könnte funktionieren, oder aber auch das genaue Gegenteil der eigentlichen Intention bewirken.

    Ohne Vernunft der Bevölkerung wird es in jedem Falle nicht gehen. Aber auch nicht ohne die Erkenntnis, dass wettern gegen "die Konzerne" oder unnötige Spaßgesellschaft uns nicht weiterbringen wird. An jedem Event im Olympiastadion hängen eine Menge normale Jobs, vom Angestellten bis hin zur gepachteten Wurstbude. Alles hängt zusammen.

    Megawatt- Die Band von Constantin aus Marienfelde:
    Neues Album: Die Nächste Etappe
    Jetzt als Download und Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer
    http://www.megawatt-berlin.de

  • Seltsame Situation derzeit - aber man kann ihr durchaus etwas abgewinnen - ich dachte zum Beispiel immer, dass mein Hang dazu, mich zu Haue zurück zu ziehen ein Manko ist. Derzeit ist es aber ein Segen, dass ich das gut kann bzw. gelernt habe. Das Sofa-Kartoffel-Sein hat eine nie dagewesene Legitimation bekommen und ist eine Qualifikation. Hier ist der richtige Ort, um das mal los zu werden.

  • Es gibt so erste vorstöße nach Ostern wieder normal zu werden, nur alte Leute und Risikogruppe wird zuhause eingesperrt...


    Find ich gut

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Wenn die Krankenhäuser länger nicht ausgelastet sind, läuft es auf on/off hinaus.
    Den Statistiken, wie viele Menschen an den Folgen einer längeren Kontaktsperre z.B. durch häusliche Gewalt, durch größere Armut oder durch Suizid sterben könnten, traue ich keinen Fuß breit. Die sind interesssengesteuert und von Leuten, denen o.g. Opfer sonst am Arsch vorbei gehen.

    Die EZB wird weiter Geld drucken, aber es ist oder wird für einige sehr hart. Die Menschen nicht behandeln zu können und sie verrecken zu lassen ist keine Alternative. Zahlenspiele hin oder her.

  • Geld drucken allein macht die Leute aber nicht satt, genau genommen tut es sogar das Gegenteil.


    Davon abgesehen muss man nicht interessengesteuert sein um zu sehen, dass dieser gesellschaftliche Ausnahmezustand sehr wohl auf das Seelenheil der Menschen Einfluss nimmt. Das muss man nicht nach einer Woche überbewerten, mag nach 3 Wochen auch vielleicht noch als Kollateralschaden durchgehen, es wird aber irgendwann zu einem Faktor, den man auch nicht ignorieren kann, wenn man sich ein humanistisches Weltbild auf die Fahne schreibt.

    Megawatt- Die Band von Constantin aus Marienfelde:
    Neues Album: Die Nächste Etappe
    Jetzt als Download und Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer
    http://www.megawatt-berlin.de

  • Seltsame Situation derzeit - aber man kann ihr durchaus etwas abgewinnen - ich dachte zum Beispiel immer, dass mein Hang dazu, mich zu Haue zurück zu ziehen ein Manko ist. Derzeit ist es aber ein Segen, dass ich das gut kann bzw. gelernt habe. Das Sofa-Kartoffel-Sein hat eine nie dagewesene Legitimation bekommen und ist eine Qualifikation. Hier ist der richtige Ort, um das mal los zu werden.

    So geht's mir auch.

    Ich gehe zwar derzeit noch normal arbeiten, so dass ich nicht 24h/7 zu Hause bin, allerdings fällt es mir null schwer, danach oder ein komplettes (verlängertes) Wochenende nur in meinen 4 Wänden zu verbringen.

    Außer den fehlenden Konzerten (für die ich mich bei allem Spaß manchmal doch überwinden muss), hat sich bisher bei mir nichts geändert.

    Es ist ein "Traum", jetzt sogar ganz offiziell seine Ruhe haben zu dürfen! ;)

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Mir gehts da anders...

    Dass ich so gar keine Möglichkeit habe außer zur Arbeit irgendwo hin zu gehen schlägt mir inzwischen ziemlich aufs Gemüt. Kein Mannschaftssport, kein Fußball, keine Konzerte, kein Pubquiz, kein Bier trinken.....


    So viel lesen, Filme gucken und zocken ist auf Dauer auch nicht gut...

    Megawatt- Die Band von Constantin aus Marienfelde:
    Neues Album: Die Nächste Etappe
    Jetzt als Download und Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer
    http://www.megawatt-berlin.de

  • Falls es jemanden interessiert: Hier das Expertenpapier aufgrund dessen die österreichische Regierung heute die neuen Maßnahmen beschlossen hat:


    Expertenpapier Österreich

    Auf da Alm gibt´s ka Sünd!

    "… Nimm nichts mit, wir brauchen nichts. Lass alles hier und schmeiß es weg. All die Souvenirs, unsere Biographien.

    Alles lästiges Übergewicht… "

  • Ich war heute nachedem ich 2 Wochen Reizhusten hatte und eine woche noch gewartet habe , das erste Mal wieder arbeiten in einer grossen Firma .


    Regelungen sind genug da aber viele Kollegen stellen sich munter zusammen , labern und halten keinesfalls den Abstand ein...super!!!!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!