Corona Virus

  • Heute oder Morgen wird wohl der zweite Imfpstoff zugelassen, etwas weniger schutz "nur" ca. 80% aber einfacherer herzustellen und dadruch größere Mengen


    Wenn Spahn & co nicht wieder mal pennen könnte man schon bis April größere teile durchgeimpft haben und Konzerte gehen wieder...

    ich habe heute von 70% gelesen

  • Heikles Thema, muss jeder weitgehendst für sich entscheiden.


    Ein bisschen stutzig macht mich die Angst vor Langzeitfolgen. Dieses Wissen hatte man bei keiner Impfe als sie auf den Markt kam. Ich bin mir sicher, dass das was wir in den 1970ern geimpft bekommen haben nicht besser und ausgetesteter war als eine Impfe aus dem Jahr 2020 mit bestem Wissensstand in sämtlichen Belangen.


    Des Weiteren gilt zu beachten, dass auch Langzeitfolgen einer Coronaerkrankung nicht absehbar sind. Und zwar bei allen Betroffenen.

    Lungenfunktionsabfall mit Atemnot, allgemeine Lungenschwäche/frühzeitige Alterung der Lunge, Gefässerkrankungen, Nervenschädigungen mit Lähmung. Und auch nur schon lang anhaltende Symptome wie Schwäche, eingeschränkte Leistungsfähigkeit, was zu Depressionen führen kann. Wenn man ein gesunder Mensch mit guter Energie war und nach Corona einfach immer nur abgeschlagen ist, kann das zu massiven psychischen Störungen führen.


    Insofern habe ich deutlich mehr bedenken mich mit dem neuen Coronavirus anzustecken und mit solchen Langzeitfolgen leben zu müssen als mich zu impfen, wo eventuell dann irgendwelche Langzeitfolgen auftreten können.


    Fight fire with fire: Ich glaube kaum, dass eine weltweite Pandemie so bekämpft wird, indem man die Weltbevölkerung durch einen Impfstoff dann krank macht, das ergäbe wenig Sinn.

  • Insofern habe ich deutlich mehr bedenken mich mit dem neuen Coronavirus anzustecken und mit solchen Langzeitfolgen leben zu müssen als mich zu impfen, wo eventuell dann irgendwelche Langzeitfolgen auftreten können.

    Sehe ich im Großen und Ganzen auch so; es ist im Individuellen eine Risikoabwägung und im Allgemeinen eine Überlegung, was man will.
    Ich fänd' es jedenfalls ein wenig unglücklich, sich über notwendige Einschränkungen zu echauffieren und gleichzeitig einen möglichen Ausweg pauschal abzulehnen. Und mit pauschaler Ablehnung meine ich keineswegs diejenigen, die rational abwägen und sich unsicher sind (wie hier einige aus durchaus nachvollziehbaren Gründen), sondern tatsächlich ausschließlich plumpe Verweigerer.

    Ich finde seltsam, dass die mutierte Version ausgerechnet dann auftaucht als in vielen Ländern gerade der Impfstart bekannt gegeben wurde, soll das immer alles Zufall sein?

    Führ doch mal aus, worauf genau du hinauswillst. Mir scheint, du betrachtest das Ganze nicht als einen Wettlauf zwischen Evolution des Virus und Fortschritt der Forschung.
    Da Viren seit jeher fröhlich mutieren, ist die Sache an sich ja eigentlich nicht ungewöhnlich, aber mir scheint hier jemand mehr zu wissen als alle anderen ;-)

    R.T.B.A.M.

  • Das gleiche hier. Bis ich an die Reihe komme, werden noch ein paar Monate und Erkenntnisse ins Land ziehen, tendiere aber auch zur Impfung.

    Mit den Standardimpfungen und der ein oder anderen Zusatzimpfung habe ich bisher keine Probleme gehabt.


    Über das ganze Drumrum habe ich mir bisher noch zu wenig Gedanken gemacht, u. a. auch deshalb, weils eben für mich erstmal noch Zukunftsmusik ist. Da kann ich die Fragen und Gedanken noch nicht richtig einordnen, weshalb ich das Verfahren und Geschehen jetzt erstmal beobachte, um es besser einschätzen zu können.

    Im Moment weiß ich noch gar nicht, ob ich geimpft werde oder nicht da ich zu keiner der aktuellen Gruppe dazu gehöre.


    Weiß jemand, ob die Impfung nach dem alle Gruppen geimpft wurden weitergeführt oder können alle anderen Menschen entscheiden, ob sie sich impfen lassen oder nicht.

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • Weiß jemand, ob die Impfung nach dem alle Gruppen geimpft wurden weitergeführt oder können alle anderen Menschen entscheiden, ob sie sich impfen lassen oder nicht.

    Es können sowohl jetzt als auch später alle Menschen selbst entscheiden, ob sie sich impfen lassen wollen oder nicht.

    Momentan wird sich auf die Risiko-Gruppen (in festgelegter Rang- bzw. Reihenfolge) konzentriert, anschließend steht es auch allen anderen frei, wobei je nach Kapazitäten natürlich etwas Wartezeit (also auf den Termin selbst, nicht Wartezeit vor Ort) eingeplant werden muss.

    R.T.B.A.M.

  • Im Moment weiß ich noch gar nicht, ob ich geimpft werde oder nicht da ich zu keiner der aktuellen Gruppe dazu gehöre.


    Weiß jemand, ob die Impfung nach dem alle Gruppen geimpft wurden weitergeführt oder können alle anderen Menschen entscheiden, ob sie sich impfen lassen oder nicht.

    Die Impfung wird es mit Sicherheit so lange geben, bis man wirklich sagen kann, dass das Corona-Virus ausgerottet ist. Sofern das je passieren wird. Irgendwo tauchen ja immer noch mal irgendwelche Fälle auf.

    Jetzt, im ersten Anlauf wird halt gestaffelt nach Risikopatienten bzw. Berufsgruppen geimpft, wenn die versorgt sind, dann auch alle anderen, wenn die wollen.


    Btw. um die Bevölkerung gegen Pocken zu immunisieren waren 130 (!) Jahre nötig, habe ich letztens gelesen. MW gab/gibt es da glaub auch kein Medikament dagegen, sondern nur Quarantäne und die Impfung.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Gibt mir die Impfung, ich hab da keine Bedenken.

    Für Leute ohne Impfung sollte es allerdings Einschränkungen im täglichen Leben geben.

    Dem stimme ich zu


    Sobalt der Impfstoff flächendeckend zur Verfügung steht (Also sobalt ich da Anrufe und innerhalb von 3 Tagen einen Termin kriege) MUSS es Beschränkungen für ungeimpfte geben.


    Sonst kann ich die Impfung auch sein lassen...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Gibt es denn bei anderen, älteren Impfungen Einschränkungen für nicht geimpfte? ;)

    BAD RELIGION - 40th +1 Anniversary Tour 2021

    01.+02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 01.08. Coesfeld | 09.-13.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


    "Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)

  • Ich finde seltsam, dass die mutierte Version ausgerechnet dann auftaucht als in vielen Ländern gerade der Impfstart bekannt gegeben wurde, soll das immer alles Zufall sein? Und natürlich hilft der neue Impfstoff auch dagegen nur nicht zu 95% sondern vielleicht zu 65%

    Ich finde es seltsam, dass auch hier solche Postings verfasst werden.

  • Gibt es denn bei anderen, älteren Impfungen Einschränkungen für nicht geimpfte? ;)

    Bei den Standardimpfungen mW nur die bereits erwähnte Masernimpfung als Pflicht bei der Aufnahme von KiGa-Kindern. Die allerdings glaub auch fürs Personal gilt.

    Allerdings weiß ich auch nicht, ob Abwasser(oder Deponie)betriebe jemanden einstellen würden, der sich weigert, sich die vorausgesetzte Impfung gegen Hepatitis geben zu lassen.

    Ähnliches gilt auch bei der Einreise in bestimmte afrikanische oder südamerikanische Länder was die (Pflicht-) Impfung gegen Gelbfieber angeht, aber das ist dann ja eher ne freiwillige Sache, so ne Reise.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Gibt es denn bei anderen, älteren Impfungen Einschränkungen für nicht geimpfte? ;)

    Ohne Masernimpfung kein Kindergarten oder Grundschule.


    Gleichzeitig gilt Schulpflicht...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Ohne Masernimpfung kein Kindergarten oder Grundschule.


    Gleichzeitig gilt Schulpflicht...

    Du hast als Eltern keine wirkliche Wahl, da es meistens nur noch mehrfach Impfstoffe gibt. Wir wollten unsere Tochter gegen eine Krankheit (keine Ahnung mehr welche) nicht impfen lassen und haben versucht eine Version von dem Impfstoff zu bekommen der den Impfstoff gegen diese Krankheit nicht enthält, gibt es nicht. Unser Kinderarzt hätte die Impfung mit einem Impfstoff den wir gekauft hätten durchgeführt, das hatten wir im Vorfeld geklärt.


    Also kannst du nur wählen zwischen Impfen und nicht impfen. Nicht impfen und Schulpflicht, verträgt sich super.:s_iro:


    Also haben wir der Impfung zugestimmt.


    Vermutlich wird es langfristig bei Corona auch so laufen, wobei es dann auch noch darauf ankommt was man ohne Impfung nicht machen darf.


    Katastrophenkommando: Wenn ich mich für eine Reise in so ein Land entscheide, dann muss mir auch klar sein, dass ich mich entsprechend impfen lassen muss. Bisher war ich noch in keinem Land für das ich eine besondere Impfung benötigt habe.

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • Wir wollten unsere Tochter gegen eine Krankheit (keine Ahnung mehr welche) nicht impfen lassen und haben versucht eine Version von dem Impfstoff zu bekommen der den Impfstoff gegen diese Krankheit nicht enthält, gibt es nicht. Unser Kinderarzt hätte die Impfung mit einem Impfstoff den wir gekauft hätten durchgeführt, das hatten wir im Vorfeld geklärt.

    Darf man fragen, warum die Impfung diese eine Krankheit unbedingt ausschließen sollte?
    In meiner laienhaften Meinung würde ich sagen: wenn da 5 statt nur 4 Krankheiten mit abgedeckt sind, ist das ja eigentlich besser, weil das Kind vor einer Krankheit mehr geschützt wäre.

    Du hast da ja schon einen ziemlichen Aufwand betrieben, der augenscheinlich dazu diente, ein Krankheitsrisiko aufrecht zu halten.

    R.T.B.A.M.

  • Darf man fragen, warum die Impfung diese eine Krankheit unbedingt ausschließen sollte?
    In meiner laienhaften Meinung würde ich sagen: wenn da 5 statt nur 4 Krankheiten mit abgedeckt sind, ist das ja eigentlich besser, weil das Kind vor einer Krankheit mehr geschützt wäre.

    Du hast da ja schon einen ziemlichen Aufwand betrieben, der augenscheinlich dazu diente, ein Krankheitsrisiko aufrecht zu halten.

    Wenn ich mich richtiger erinnere ging es um eine Kinderkrankheit die Mädchen nicht bekommen können, daher haben wir den Aufwand betrieben, weil es eigentlich nicht nötig ist den Körper gegen eine Kinderkrankheit zu imfpen, die Mädchen nicht bekommen können.


    Ich kann mich allerdings absolut nicht mehr daran erinnern welche Kinderkrankheit das war. Ich bin mir auch nicht sicher, ob es eine solche Kinderkrankheit wirklich gibt. Der Ursprung kam von meiner Frau.

    Narren sind bunt und nicht braun!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!