• Daher hier mal heftig über die Ähnlichkeiten zwischen Green Day und Blink 182 diskutiert wurden, poste ichs mal hierhin. Auch weil es anscheinend keinen Blink 182 Post gibt.
    Für mich wenig interessant, aber aktuell gibts bei amazon die VINYL BOX von Blink für 21,99. Normalpreis liegt bei 130-150 Euro. Vielleicht für den ein oder anderen lohnenswert.
    https://www.amazon.de/Box-Set-…84V1H/ref=zg_bsms_music_1


    ...wurde eben von amazon storniert.


    Der Hund an der Leine
    der hat keine Beine,
    darum ist der Hund
    auch untenrum wund!

  • Im Link geht's allerdings (bei mir) ab 5,99 los und "Revolution Radio" krieg ich für 13,99€ angezeigt. ?(
    Haben die im lokalen Saturn dann jeweils andere Rockaktionspreise?


    Gesendet von meinem SM-T550 mit Tapatalk

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Habe den Link gerade noch einmal geöffnet und dabei festgestellt, dass sich die Preise seit heute früh verändert haben.
    Ich denke mal das wird dann auch bei dir der Fall sein, KK.


    Bspw. ist die Ride the Lightning von Metallica von 4,99 auf 6,29 EUR gesprungen.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

    Einmal editiert, zuletzt von DTH_HB_86 ()

  • Hab mich heute zum Saturn in Münster bequemt, da ich mal nicht schon wieder den DHL Boten zu uns quälen wollte. Die meisten CDs aus der Aktion kosteten im Aktionspreis 7.99€.
    Und es gäbe, so die Mitarbeiterin, online wohl immer mal wieder spezielle Sonntagsrabatte. Tja, hätte ich doch gestern online zuschlagen sollen.

    "Du bist so lange glaubwürdig, bis dir einer nicht mehr glaubt", sagst du und ich sag "glaub ich nicht".

  • Zitat

    Der Tag, als Green Day meinen Haustürschlüssel klaute


    Gerade starten Green Day zur Europatour. Wie macht man Punkrocker so sauer, dass sie sogar ein Konzert unterbrechen? Stefan Moutty hat's geschafft. Per Zwischenruf, 1994. Dann war sein Schlüssel futsch. Und das kam so.


    http://www.spiegel.de/einestag…rectedFrom=www&referrrer=


    Aha.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

    Einmal editiert, zuletzt von Katastrophenkommando ()

  • Komisch aber auch:
    Diese harten Punkrocker, die so dünnhäutig sind. Und so ambivalent ist das Verhältnis Campino/DTH-Presse doch schon lange nicht mehr.Ich würde eher sagen, es ist ein sehr profesionelles Arbeitsverhältnis, in dem jeder bekommt, was er will....

  • Sehe Green Day zum ersten Mal live am Montag in Köln. Gibt es in der Lanxess Arena Wellenbrecher? Gehe mal davon aus.

    Ich bin immer auf der Suche, doch ich weiß nicht wonach.


  • Diese harten Punkrocker, die so dünnhäutig sind. Und so ambivalent ist das Verhältnis Campino/DTH-Presse doch schon lange nicht mehr.Ich würde eher sagen, es ist ein sehr profesionelles Arbeitsverhältnis, in dem jeder bekommt, was er will....


    Gerade diese Pseudopunkrocker sind da extremst drin. Ironisch ist, zu dem Zeitpunkt (1994) waren die auch Vorband von Bad Religion, aus irgendeinem Grund sind dann Green Day viel größer geworden, einfach vermutlich weil die "Kleine Mädchen Punkrock" machen...


    (Ganz davon ab das bei Green Day auch nur die Dookie überhaupt anhörbar ist...)

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Ich muss sagen, dass mich nicht mal die "Dookie" wirklich abholt... "American Idiot" kam raus, als ich etwa 11,12 war, da fand ich das gut und zu diesem Zeitpunkt hatte ich von Musik so dermaßen keine Ahnung, dass das schon verhältnismäßig "harte" Töne waren. Wahrscheinlich geht mir die Platte deswegen von allen Green Day-Alben noch am besten rein. Aber letzten Endes eine Band, die mich nie so großartig interessiert hat, als dass ich mich verstärkt damit auseinandergesetzt hätte.

    Wir sind übrig.

  • Als die Dookie erschien war ich 13 oder 14, dass album danach Insomniac fand ich schon wieder scheisse. Daran hat sich nichts geändert. Von der "American Idiot" mag ich eigentlich nur Boulevard of Broken Dreams.


    Green Day steht für mich vor allem eines "So sieht es aus wenn man eine Mainstream Band ist die versucht einen auf Punk zu machen" aka. "Kleine Mädchen Punk"

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!