Coole Kids tragen keine Pali-Tücher

  • Coole Kids tragen kein Pali - Tuch
    Okay du bist etwas verwundert. Du trägst ein Pali-Tuch. Du bist jung , du nennst dich radikal, oder auch nicht. Du nennst dich antifaschistisch, oder auch nicht. Jedenfalls trägst du ein Pali -Tuch. Vielleicht hast du dir das gerade gekauft, vielleicht ist es schon eine Weile her. Um auf den Punkt zu kommen. Jedes Kleidungsstück ist eine Aussage. Jedes Kleidungsstück hat eine Geschichte. Und dieses ganz besonders.
    Seit die Studenten im Jahr 1968 für den Vietcong und gegen die Amerikaner im Vietnam waren, kam dieses Kleidungsstück langsam in Mode. Damals waren sogenannte "Volksbefreiungsbewegungen", wie 1968 bis 1975 in Vietnam, der Fluchtpunkt der Solidarität. "Das vietnamesische Volk kämpft um seine Freiheit"- In den 90 er Jahren war es dann das "kurdische Volk" das um seine Freiheit kämpfte, oder eben das "palistinänsische Volk".
    Immer ging es dabei um "das Volk". Komisch irgendwie. In Deutschland sprechen heute nur noch Nazis von "Volksbefreiung" und berufen sich auf den "gerechten Kampf" des "Palistinänsischen Volkes" gegen Israel, gegen den Staat der Juden. Und da sind wir angelangt. Bei der Auseinandersetzung zwischen Palistinänsern und Israel.
    Bereits zwischen 1936 und 1939 wurde das Kleidungsstück, das ursprünglich nur die ländlichen Fedayin Arabiens trugen, vom Großmufti von Jerusalem unter Strafandrohung bei der eigenen Bevölkerung durchgesetzt. Das tragen europäischer Hüte wurde verboten. Diejenigen die sich wehrten, wurden verprügelt oder erschossen. Die deutschen Nationalsozialisten haben diesen Großmufti finanziell unterstützt. So starten die Nazis in Berlin eine Pressekampange "gegen die Teilung Palästinas". Prompt bedankte sich der Mufti bei den deutschen Nazis: " Schon damit habe die deutsche Regierung dem Kampf der Araber in Palästinas um ihre Selbstständigkeit einen großen Dienst erwiesen."
    Das Pali-Tuch ist der Ausdruck des Kampfes gegen Israel. Die Staatsgründung Israel hat eine Ursache aber nicht etwa, weil die USA unbedingt einen "Brückenkopf" im Nahen Osten brauchten, sondern im europäischen und asiatischen Antisemitismus. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts dann in Form des deutschen eliminatorischen Antisemitismus. Als ganz gewöhnliche Zivilisten, wenn Deutsche zwischen 1933 und 1945 "arisierte" Möbel ersteigerten, als ganz gewöhnliche Soldaten zwischen 1938 und 1945, wenn sie an der Front millionenhaft Zivilisten und Soldaten mordeten, oder sonstwie dazu beitrugen, dass das deutsche Großprojekt namens Auschwitz möglich ward. Die Staatsgründung Israels, drei Jahre nach der Niederringung der deutschen Bevölkerung und ihrer Eliten, nach der Bereiung dses Vernichtungslagers Ausschwitz, ist die direkte Folge dieses Vernichtungswahns der deutschen Volksgemeinschaft, der bis dahin in der Menschheitsgeschichte nie dagewesene mörderische Qualität darstellt.
    Da mutet es seltsam an, wenn die Kinder der einst niedergerungenen Deutschen sich in den 70er und 80er gerade Palästina als Solidaritätsobjekt aussuchen. Warum war es gerade Palästina ? Weil es indierekt gegen die Juden und ihren schützenden Staat ging? Es ist nicht lange her, da standen an der Hamburger Hafenstrasse Sprüche wie "Boykottiert Israel". Mit der Solidarität mit Palästina kam das Pali- tuch nach Deutschland und hat sich bis heute gut gehalten. Was aber ist grundsätzlich von einer "Volksbefreiungsbewegung" wie der palästinensischen zu halten, die sich auf die Fahnen geschrieben hat , den Staat Israel zu vernichten ? ( Nach Angaben sogar der bürgerlichen "Süddeutschen Zeitung" stehen bis zu 80 prozent der palästinensichen Bevölkerung hinter der radikal-islamischen Hamas. Und das ist eine Gruppe, für die das oberste Ziel die Vernichtung des Staates Israels ist.)
    Israel als bürgerliche gesellschaft ist ein Zufluchtsort für Juden in aller Welt vor Antisemitismus und bietet all denjenigen Schutz, die in den umliegenden arabischen Ländern keine Chance hätten: Schwule,Lesben, selbstbewußte Frauen, Atheistetn und individualistische Leute,die keine Lust haben, ihr Leben als Attentäter zu beenden.
    Und warum die Nazis heute Palitücher tragen? Weil sie - na klar- Antisemiten sind, und weil sie zweitens viel Bewunderung aufbringen für ein "Volk", deren Mitglieder bis zur physischen Vernichtung kämpfen für ihren "Boden". Da sind Nazis ein bißchen neidisch, dass sie das nicht haben, diesen mordenden Alltag.
    Das Pali - tuch ist die Geschichte einer linksradikalen Verirrung oder eines Irrtums. Es ist Zeit diesen Irrtum zu erkennen und in Zukunft einen Schal von H&M zu tragen.
    Coole kids tragen keine Palitücher.

    So kämpften sie. Da gab es vier Jahre lang ganze Quadratmeilen Landes, auf denen war der Mord obligatorisch, während er eine halbe Stunde davon entfernt ebenso streng verboten war. Sagte ich: Mord? Natürlich Mord. Soldaten sind Mörder." - Tucholsky

  • Ich bin mal so frei und vermute, dass der Text nicht von dir verfasst wurde.
    Ich vermisse hier die Angabe von Autor bzw. Quelle!

    "Es passiert was, wenn man laut macht." (Breiti)
    --
    Lebe erfüllt und stirb wann du willst.
    -
    28.5.Bln|22.11.Chmntz|17.12.Bln|22.12.Brmn|15.5.Rstck|6.6. Brmrhvn|7.6.Hmbrg|20.6.Grfnhnchn|3.7.Bln|28.8.Bln


    DTH-Fanclub | DTH-Radio

    Einmal editiert, zuletzt von HoseVoll ()

  • ich weis nicht, ich find das alles übertrieben. seine bedeutung hat das plituch, auch kufiya gennant, schon lange verloren, nicht nur in der westlichen welt. auserdem wird es von den palistinänsern, arabern... ganz anders getragen als es bei uns üblicht ist, weil es bei uns einfach nur ein dämliches modeaccessoire ist.
    wenn man bei unserer kleidung die wir tragen, von moral sprechen will, müssten wir alle nackt gehn, den du willst gar nicht wissen von wem deine kleidung hergestelt wird ;)

    Wer kein Selbstbewusstsein hat, braucht ein Nationalbewusstsein.

  • Da muss ich Keyser Soze recht geben :daumen:. Weis man ob die Jeans die man gerade an hat nich vieleicht durch Kinderarbeit hergestellt is? Wir hier tragen unsere Tücher ja nich um den Kopf gewickelt sondern um den Hals. Also vermuhmen wir uns nich damit :down:. Und so viel ich weis tragen die Palästinenser eigendlich entweder weiße die mit schwarz oder rot bestickt und die meisten die ich kenne haben bunte, also meines was ich total gerne trage is oliv. Es kommt doch nich drauf an was man an hat sondern was man denk und wozu man steht.


    Bye Kessy :winker:

    Einmal editiert, zuletzt von Kessy90 ()

  • Der Artikel kommt aus einer Linken Jugendzeitschrift.
    Quelle such ich gleich mal raus..

    So kämpften sie. Da gab es vier Jahre lang ganze Quadratmeilen Landes, auf denen war der Mord obligatorisch, während er eine halbe Stunde davon entfernt ebenso streng verboten war. Sagte ich: Mord? Natürlich Mord. Soldaten sind Mörder." - Tucholsky

    Einmal editiert, zuletzt von J.B. ()

  • Polemisiert, überspitzt, aber trotzdem ein guter Artikel. Man sollte doch genauer nachdenken, mit welchen politischen Symbolen man sich so umgibt (gleiches gilt jetzt auch für die ganzen RAF-Outfits, find ich auch sehr merkwürdig).

    Hauptsache zusammen und mit dem Kopf durch die Wand

  • gibts hier leute aus dem zsk- forum?
    dort wurde das thema soo ausgekaut, dass ich's nicht mehr hören kann.
    gut, dass über den hintergrund aufgeklärt wird. letztendlich bleibt die entscheidung bei jedem selbst, ob man sich für ein pali-tuch, nen schal oder halsschmerzen entscheidet.


    im übrigen tragen immer mehr junge neonazis linke kleidung, sodass da die optische grenze sowie so verschmiert.

    And if you ask me how I feel
    I'm not able to describe
    Somehow too good to be real...
    And too bad to be right

  • Hierzu mal ein interessanter Artikel:


    Tarnkappen-Nazis buhlen um junge Linke


    [URL=http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/0,1518,480241,00.html]Teil 1[/URL]
    [URL=http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/0,1518,480241-2,00.html]Teil 2[/URL]

    ... und sie fragten sich, ob das noch Punkrock ist, oder wie man sowas eigentlich nennt...

  • Ich hab den Pali in allen Variationen (farblich) und mich nie wirklich mit der
    Geschichte dieses Teils befasst. Einmal hab ich drübergelesen..^^
    Meine Brüder bezeichnen es als Tischdecke oder dreckiges Tuch zum Boden putzen,
    ich aber mags und trags liebend gerne :)
    Ehrlich gesagt interessiert mich auch nich weiter warum wieso weshalb...

  • Zitat

    Original von Fisherman
    Hierzu mal ein interessanter Artikel:


    Tarnkappen-Nazis buhlen um junge Linke


    [URL=http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/0,1518,480241,00.html]Teil 1[/URL]
    [URL=http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/0,1518,480241-2,00.html]Teil 2[/URL]


    Boah, da krieg ich so nen Hals, wenn ich über sowas lese, grrrrrrr! :wall:

  • also ich muss dazu sagen:


    ICH LIEBE MEIN TUCH!!!


    und ich hab es überall dabei, egal wo ich bin und was ich mache...


    ich trag das tuch auch jetzt noch, ob wohl es relativ warm ist...
    in der geschichtprüfung hatte ich es in den händen, damit ich da so etwas die nervösität dran aus lassen kann...
    und nachts hab ich es sogar mit im bett und kuschel damit...


    ohne mein "pali-tuch" könnte ich nicht mehr leben...


    und man sollte jetzt auch nicht gleich aufspringen und das tuch entsorgen nur weil irgendwer geschrieben hat "man trägt dass nicht..."


    und mir ist es auch wurscht was andere sagen, ich trage mein tuch weil´s mir gefällt und nicht weil es irgendeine modische erscheinung ist....

    (16.07.00); 03.06.05; 02.07.05; 05.08.05; 07.06.07;
    15.05.09; 03.07.09; 23.08.09; 28.08.09; 18.08.10; 26.05.12; 29.12.12
    ;
    09.08.13


  • Auch wenn du weißt das ein Zeichen des Antisemitismus ist?
    Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, wie man mit so einem Tuch rumlaufen kann, obwohl man weiß das es ein Zeichen von Antisemitismus ist.
    Und das PLO-Tuch ist 100%genauso warm wie ein normaler gestrickter Schal von der Oma.

    So kämpften sie. Da gab es vier Jahre lang ganze Quadratmeilen Landes, auf denen war der Mord obligatorisch, während er eine halbe Stunde davon entfernt ebenso streng verboten war. Sagte ich: Mord? Natürlich Mord. Soldaten sind Mörder." - Tucholsky

  • Zitat

    Original von J.B.
    Auch wenn du weißt das ein Zeichen des Antisemitismus ist? .


    ja auch dann...
    gut gestern als ich das gelesen habe hab ich erst richtig geschluckt, weil es mir da durch erst richtig bewusst geworden ist, aber ich trage es (wie gesagt) weils mir gefällt und nicht weil es was modisches ist oder weil es eine politische bedeutung hat...ok, in palästinänser (ich weiß gerade nicht wie dass geschrieben wird) hat es eine politische bedeutung, aber dort wird es ja auch ganz anders getragen...


    Zitat

    Original von J.B.
    Und das PLO-Tuch ist 100%genauso warm wie ein normaler gestrickter Schal von der Oma.


    ich find es ist nicht wirklich wärmer, also mit nem schal würde ich jetzt nicht mehr rumlaufen...

    (16.07.00); 03.06.05; 02.07.05; 05.08.05; 07.06.07;
    15.05.09; 03.07.09; 23.08.09; 28.08.09; 18.08.10; 26.05.12; 29.12.12
    ;
    09.08.13

    Einmal editiert, zuletzt von dth-jenny ()

  • "(...)in palästinänser"


    Palestina. :think:

    "Es passiert was, wenn man laut macht." (Breiti)
    --
    Lebe erfüllt und stirb wann du willst.
    -
    28.5.Bln|22.11.Chmntz|17.12.Bln|22.12.Brmn|15.5.Rstck|6.6. Brmrhvn|7.6.Hmbrg|20.6.Grfnhnchn|3.7.Bln|28.8.Bln


    DTH-Fanclub | DTH-Radio

  • Zitat

    Original von dreadi
    im übrigen tragen immer mehr junge neonazis linke kleidung, sodass da die optische grenze sowie so verschmiert.


    Hab das auch schon mitbekommen...


    Ich hab übrigens kein Palituch...würde mir aber gerne eins zulegen.
    Würde es auch ohne jeglichen Hintergedanken tragen...


    Achso und nochwas...stimmt es, dass man das Palituch nicht waschen darf/ soll?
    (Hab ich mal gehört....)

  • Zitat

    Original von Stephie0286
    ... Achso und nochwas...stimmt es, dass man das Palituch nicht waschen darf/ soll?
    (Hab ich mal gehört....)


    Hä? Meins war schon ziemlich oft in der Waschmaschine und es lebt noch. Da es noch ein "80s-Relikt" ist, hat es schon etliche Waschgänge hinter sich.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Zitat

    Original von Katastrophenkommando


    Hä? Meins war schon ziemlich oft in der Waschmaschine und es lebt noch. Da es noch ein "80s-Relikt" ist, hat es schon etliche Waschgänge hinter sich.


    Habs ja nur mal so gehört. Ich persönlich fände es schon, na ja, sagen wir mal ekelig, wenn man es nicht hin und wieder waschen würde  8);)

  • Zitat

    Original von Stephie0286
    Achso und nochwas...stimmt es, dass man das Palituch nicht waschen darf/ soll?
    (Hab ich mal gehört....)


    ich hab meins zwar "erst" seit januar, aber ich hab es bestimmt schon 2-3 mal waschen lassen...

    (16.07.00); 03.06.05; 02.07.05; 05.08.05; 07.06.07;
    15.05.09; 03.07.09; 23.08.09; 28.08.09; 18.08.10; 26.05.12; 29.12.12
    ;
    09.08.13

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!