Feine Sahne Fischfilet

  • Was sagt Ihr zu dem Artikel?


    Quelle: Musikexpress

  • Mal wieder ne Hetzjagd ohne auch nur den geringsten (!) Beweis...


    Dürfte aus dem "Punktoo" dunstkreis kommen, was erwartet ihr, etwas handfestes? ... lol...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Ich möchte in keinster Weise Monchi in Schutz nehmen, weil man nicht weiß, was dahintersteckt. Irgendetwas muss sein, denn sonst hätten FSF nicht schon vor der Veröffentlichung mit einem Statement reagiert. Aber momentan fehlen Beweise. So wirkt es, wie Gabu schon sagt, eher wie eine "Hetzjagd". Vor allem sind die Argumente bisher schwach. Begriffe werden in den Anschuldigungen wahllos aus Interviewes herausgerissen und die verschiedensten Sachen völlig wild gemischt (z. B. der Lokalpatriotismus). Das ist der eigentlich gut gemeinten Gesamtsache völlig abträglich und deswegen nicht nachzuvollziehen.

  • Ich wäre nicht überrascht, wenn in ein paar Tagen rauskommt, dass es eine gemeinsame Kampagne der Band mit einer Organisation ist, um Missbrauch und Fehlverhalten in der linken Szene, beim Punk und kulturellen Freiräumen aufzuzeigen. Das würde passen, auch wenn es sehr gut gemacht werden muss und es auch mutig wäre. Das würde ich FSF aber zu trauen.


    Dann war ich mit meiner Vermutung jedenfalls zuerst am start 💪🏻😊

  • Ich nicht, die Vorwürfe würde trotzdem im raum stehen und cancel culture ist bekannt dafür in 2 jahen sowas auszugraben und einfach so weiter zu machen

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Ich wäre nicht überrascht, wenn in ein paar Tagen rauskommt, dass es eine gemeinsame Kampagne der Band mit einer Organisation ist, um Missbrauch und Fehlverhalten in der linken Szene, beim Punk und kulturellen Freiräumen aufzuzeigen. Das würde passen, auch wenn es sehr gut gemacht werden muss und es auch mutig wäre. Das würde ich FSF aber zu trauen.


    Dann war ich mit meiner Vermutung jedenfalls zuerst am start 💪🏻😊

    Ich hoffe auch auf so eine Geschichte.

    Ich verfolge das vom ersten Beitrag beider Seiten an. FSF versucht damit gut umzugehen und auch die "Keiner muss Täter sein" Gruppe ist nicht dumm.


    Am schlimmsten sind die Kommentare, die es dort überall gab. Es ist wirklich traurig was da teilweise abgelassen wurde ohne an Opfer (von sexueller Gewalt) zu denken, die evtl. mitlesen.

    Sarah Lesch hat dazu einen sehr guten Beitrag geschrieben:

    Beitrag


    Wer nach Beweisen etc. ruft, der kann sich gerne auch nochmal das Statement durchlesen: https://nmts.noblogs.org/

  • Ich finde ehrlich gesagt, dass die Kommunikationsweise der NMTS-Seite sehr problematisch ist.


    Der öffentliche Vorwurf nennt bisher nur den Begriff "sexualisierte Gewalt" - das ist aber ein Begriff, der von als unangenhm empfundenem längerem Anstarren (!) bis zur Vergewaltigung reicht. Auf diesen Vorwurf fordert man dann eine Reaktion vom Leser, ohne dass man bereit ist, zu konkretisieren, um was in dieser immensen Bandbreite sich der Vorwurf überhaupt dreht. Dass da Nachfragen kommen, ist doch völlig logisch und sicher nicht immer mit den von NMTS behaupteten Gründen zu erklären.


    Wer "Täter" sagt, sollte schon auch die "Tat" definieren - und da rede ich nicht von Details, sondern von einer abstrakten Konkretisierung innerhalb dieses unglaublich weiten Begriffes. Dass man die Möglichkeit eines berechtigten Grundes für diese Nachfragen nicht mal grundsätzlich anerkennt, sondern - im Gegenteil - in dem zweiten Post direkt mit einem "Voyeurismus"-Vorwurf und einem "am liebsten hättet ihr Videos"-Gegenangriff kontert, ist doch völlig unterirdisch und hilft auch der Sache mit Sicherheit nicht.



    Was "Beweise" angeht, scheint es in der Diskussion (und auch bei der NMTS-Seite) irgendwie ein grundsätzliches Missverständnis zu geben:

    Es ist ja richtig und ein riesen Problem, das fehlende Einvernehmlichkeit nur selten (allenfalls durch körperliche Spuren oder dies eingestehende Nachrichten hinterher) objektiv nachweisbar ist.

    Aber: Ein "Beweis" kann im Rechtssinne auch schlicht in einer glaubwürdigen Aussage eines Opfers liegen. Da mag man einwenden, dass das zu selten vorkommt und letztlich landet man bei der unglaublich schwierigen Frage, welches Risiko man wie schlimm findet. Aber hinter der "Beweisen kann man sowas nicht"-Argumentation steckt trotzdem ein Verständnisfehler. (Sagt übrigens auch Amnesty, unter "Behauptung 2).

    "Mit 15 schrieben wir noch Parolen an die Wand,
    die keiner von uns damals...so ganz genau verstand."

    3 Mal editiert, zuletzt von BzbE ()

  • Wer hier Täter und Opfer ist, wird sich hoffentlich bald mal rausstellen. Zur Zeit glaube ich immer noch an eine Kampagne zur Sensiblisierung von Opfer/Täter-Beschuldigungen/Diskussion sexueller Gewalt in der Öffentlichkeit.

    Jemanden in der Öffentlichkeit aufzuhängen, von der Gesellschaft eine Vorverurteilung zu verlangen und gleichzeitig auf die Tränendrüse zu drücken, dass die Opfer ja mitlesen könnten und retraumatisiert werden könnten durch kritische Kommentare usw. finde ich extrem bedenklich.

    Außerdem wird dem Kritiker auch gleich eine Verblendung durch Anhimmeln des in der Öffentlichkeit stehenden Superstars unterstellt. Gott sei Dank, ist der Großteil der Menschen nicht so dumm, wie unterstellt.

    Sollte sich die Causa als ernstgemeinte Anschuldigung herausstellen, werden die kommenden Monate für beide Parteien sehr unangenehm werden.

    Ich hoffe, die "Opfer" sind nur die Mitleser!

    Auf da Alm gibt´s ka Sünd!

    "… Nimm nichts mit, wir brauchen nichts. Lass alles hier und schmeiß es weg. All die Souvenirs, unsere Biographien.

    Alles lästiges Übergewicht… "

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit anderen DTH-Fans
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ eigene Konzertübersicht
  • ✔ und vieles mehr ...