The Sins Of My Youth (Tim von Holst, Andreas von Holst)

  • Gefällt mir richtig gut nach den ersten eindrücken von soundcloud und vimeo.schöner singer/songwriterkram mit leicht dunklem indie-touch.hatte irgendwie im Hinterkopf,dass der mehr so platten New metal macht...vielleicht ja ne Jugendsünde(haha)...

  • Wobei ich das etwas seltsam finde das man hier Crowdfounding macht.


    Ich mein man geht ja nicht einfach in ein Studio (6 Monate!) ohne das man die Bezahlt und das Geld erst nachher einsammelt, so funktioniert das nun echt nicht. Andere Bands müssen sich das auch selbst ansparen und tragen das Risiko selbst...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...


  • Wobei ich das etwas seltsam finde das man hier Crowdfounding macht.


    Ich mein man geht ja nicht einfach in ein Studio (6 Monate!) ohne das man die Bezahlt und das Geld erst nachher einsammelt, so funktioniert das nun echt nicht. Andere Bands müssen sich das auch selbst ansparen und tragen das Risiko selbst...

    Hi Gabumon, doch, so funktioniert das! Der Produzent ist ein Freund von mir, der das gerne macht und auch Spaß an der Sache hat. Natürlich möchte er für die Arbeit bezahlt werden, das eilt aber nicht, und wenn das Crowdfunding nicht funktioniert, wartet er auch gerne noch ein paar Monate, bis wir durch Gigs seinen Anteil finanziert haben. Wir wollten außerdem bei der Crowdfunding-Kampagne schon erste Songs zeigen, damit die möglichen Unterstützer schon erste Hör-Eindrücke bekommen und nicht die Katze im Sack kaufen müssen. Ziemlich logisch, so würde das jede Band machen. Wer natürlich nicht warten kann, ist das Presswerk, deshalb fangen wir auch erst nach erfolgreicher Finanzierung durch Crowdfunding mit dem Pressen an. Liebe Grüße aus Köln – Tim

  • Ja, der Song hat was. Gute Idee mit dem Crowdfounding. Hoffentlich klappt es. Bin schon gespannt auf das Album.

    Ich bin immer auf der Suche, doch ich weiß nicht wonach.

  • Gefällt mir recht gut, die Hörprobe. Mal sehen, wie dann das Endprodukt in voller Länge wird.


    Mal was anderes: kann jemand den Thread-Titel korrigieren? Also entweder ein "Debütalbum" hintendran oder aber das " 's " wegenehmen, da so der Eindruck entsteht, der Bandname wäre "The Sins Of My Youth's" und nicht "The Sins Of My Youth".

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

  • Mal was anderes: kann jemand den Thread-Titel korrigieren? Also entweder ein "Debütalbum" hintendran oder aber das " 's " wegenehmen, da so der Eindruck entsteht, der Bandname wäre "The Sins Of My Youth's" und nicht "The Sins Of My Youth".


    Hab's abgeändert. Sorry !

  • Schon etwas länger her, dass hier was gepostet wurde... Ich habe gestern Abend das TSOMY Vinyl "Badlands", wie häufiger in den letzten Tagen, mal wieder aufgelegt. Und ich mag es immer noch sehr!
    Die Scheibe hat einen sehr speziellen, fast schon eigenen Charakter, sehr introvertiert und melancholisch. Fesselnd, dunkel - in seiner desperaten Traurigkeit wunderschön. Ich fühle mich irgendwie geborgen und verstanden und die Musik bietet mir ein Fundament - oder bin ich es, der dieses Fundament bietet und diese Songs umarmt, weil ich sie verstehe? Oder beides?


    Mir hat's vor allem der Song "New moon fever" komplett angetan - das Ding hebelt mich regelmässig aus und als Closer der Scheibe ist er einfach nur grossartig platziert. Er lässt einem einsam, leer und irgendwie traurig zurück, dennoch innerlich gewärmt und getragen.
    Wunderbar bewegend ist auch das tieftraurige "Lost in the answering-machine".. Meine Güte! Unfassbar schön.
    Ähnlich genial startet das Album schon mit dem formidablen, tonnenschweren "Good night, i'm alive"; sehr intensiver Text auch.
    Grossartiges Songwriting auf diesem Album allgemein!


    Hat von euch jemand das Album?


    Tim arbeitet an neuen Songs, die von Jon Caffery produziert werden - ich persönlich freue mich auf das Ergebnis.
    Und wer die "Badlands" nicht hat und auf melancholische Musik steht, die eine Atmosphäre aufbaut und einem für ein paar Minuten - oder sind es Stunden? - von der Gegenwart und dem Sein zu isolieren vermag, weit weg vom Hier und Jetzt, dem lege ich diese Scheibe sehr an's Herz. Und nicht weil es Kuddels Sohn ist - damit hat man es bei mir eher zusätzlich schwer, weil vorbelastet und kritisch begutachtet - sondern weil es einfach sehr intensive, traurige und dennoch wunderschöne Musik ist!


    Ich wünschte mir die Band mal live sehen zu können, versuche seit 2 Jahren sie in einem kleinen Club in Zürich unterzubringen, doch die Zürcher-Clubs werden überrannt von Bands, die gerne eine Plattform kriegen würden.. Ich bleibe jedoch dran, irgendwann spielen The Sins Of My Youth im El Lokal!! :love:

    F!CKEN

    5 Mal editiert, zuletzt von pillermaik ()


  • Ich wünschte mir die Band mal live sehen zu können, versuche seit 2 Jahren sie in einem kleinen Club in Zürich unterzubringen, doch die Zürcher-Clubs werden überrannt von Bands, die gerne eine Plattform kriegen würden.. Ich bleibe jedoch dran, irgendwann spielen The Sins Of My Youth im El Lokal!!


    Vielleicht nehmen die Hosen die ja mal mit auf Tour :D

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...


  • Ich wünschte mir die Band mal live sehen zu können, versuche seit 2 Jahren sie in einem kleinen Club in Zürich unterzubringen, doch die Zürcher-Clubs werden überrannt von Bands, die gerne eine Plattform kriegen würden.. Ich bleibe jedoch dran, irgendwann spielen The Sins Of My Youth im El Lokal!! :love:


    Drück Dir die Daumen, dass es klappt :daumen:


    Kann sie live nur empfehlen, immer wieder toll :)


    Na, wie sieht's aus ?
    An Tagen wie diesen, 17.08.2015 Zürich, Mascotte,
    :thumbsup: wünsch ich mir Unendlichkeit !


  • Ich habe das Album. Hat mich von Anfang an fasziniert. Werde es morgen direkt mal wieder hören. Leider habe ich sie noch nicht live gesehen. Vielleicht ergibt sich eine Möglichkeit, wenn die neuen Songs rauskommen.

    Ich bin immer auf der Suche, doch ich weiß nicht wonach.

  • Hab' den Thread beim ersten Mal wohl irgendwie verpasst, überlesen oder sonst irgendwas. Inzwischen hab' ich mir die Songs auf YouTube mal angehört und bin begeistert. Richtig gutes Songwriting. Platte bestellt und jetzt warte ich auf die Lieferung um sie mir mal in Ruhe anzuhören.

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

  • Noch ein großes Lob an Tim für die sehr nette und ausführliche Kommunikation beim Bestellprozess der LP bzw. beim Versenden des Downloadlinks. Vielen Dank.

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

  • Werde hier jetzt gerade zum Alleinunterhalter, habe die Scheibe seit gestern endlich auf meinem Plattenspieler. Was eine Platte, höre gerade zum dritten Mal hintereinander 'Nero's Song', Wahnsinns Song. Eine Platte mit Atmosphäre ohne Ende. Soundtrack für jede Nachtfahrt im Regen. Aber am besten mit Kopfhörer und vollem Eintauchen in die Songs. Danke Mike für den Tip und Tim für die Musik.

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

  • Habe mir die CD damals direkt auch zugelegt, mit netter Autogrammkarte anbei.
    Kann nur zustimmen zu dem gesagten, sehr viel Atmosphäre und wirklich interessante Arrangements.

    En El Principio Fue El Ruido

  • Die letzten 3 Songs so in Folge als Trio: Einfach nur brutal!!


    - Lost in the answering machine
    - Nero‘s Song
    - New moon fever


    Das sind knapp 20min der wunderschönsten Melancholie.
    Nicht kitschig oder gar aufdringlich, nicht melancholisch der Melancholie wegen..! Das ist einfach echt. Einfach und echt. Obwohl vermeintlich „wenig“ passiert, tragen mich die Songs weit weg, wie ein Trip durchs All, zurück auf die Erde, in mich hinein, eine Reise durch meinen Körper, aus mir heraus..**! Der leicht meditative Charakter erledigt den Rest; man weiss nicht genau, ob man nun 7 Minuten „weg“ war oder 2std! Das ist fantastisch.
    Und als Closer das übermächtig magische „New moon fever“; was ein Refrain! Dann legen sie gegen Ende eine Schippe drauf.. Stille. Wind & Sturm und dann wird versöhnlich nochmals das Thema eingefadet...! Dichter in Sachen Atmosphäre geht es kaum!


    ** Alles ohne Drogen!!

    F!CKEN

  • Jetzt bin i aber neugierig geworden!

    Auf da Alm gibt´s ka Sünd!

    "… Nimm nichts mit, wir brauchen nichts. Lass alles hier und schmeiß es weg. All die Souvenirs, unsere Biographien.

    Alles lästiges Übergewicht… "

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!