DTH bei Die ANSTALT (ZDF)

  • Also ich finde den Auftritt grandios. Und vor allem ich finde -im Gegensatz zu vielen anderen hier- gerade dieses Schiefe, dieses Nichtaufeinanderpassen von Musik und Gesang großartig. Endlich mal wierder etwas unperfektes von den Hosen. Und genau das sind meine Hosen -nicht perfekt, mit Timingproblemen, musikalisch nicht besonders filigran, textlich gut, und dazu in einem Rahmen, der würdig ist-nicht so eine Talkshowscheiße


    Wohltuend, einfach nur wohltuend


    Sollte da etwa ein bißchen Hoffnung in mir keimen?? Ein kleines zartes Pflänzlein??

  • ....Ein kleines zartes Pflänzlein??

    vergiss nicht, zu gießen ;)


    ich fänds auch gut, wenns so weiter geht


    nur die beiden lachenden "Schrullen" im 20er Jahre Look, die brauch ich nicht aufm Konzert, womöglich dann noch 1. Welle 8|


    Na, wie sieht's aus ?
    An Tagen wie diesen, 17.08.2015 Zürich, Mascotte,
    :thumbsup: wünsch ich mir Unendlichkeit !


  • ich find den auftritt auch grandios, vor allem weil einfach so überraschend aus dem nichts!?


    und ich LIEBE die unperfekten hosen, vor allem campino, mit timing problemen... aber das scheint mir doch eher am monitoring zu liegen. das sind keine menschlichen/alkoholischen timing probleme a la 1987! :D


    Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da.
    Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

  • Sieht wohl so aus. Wobei Campino inzwischen bestimmt der Erste ist, der sich über solche technischen Fehler aufregt. Ansonsten: Geiler Auftritt, Campino in der Sprechrolle am Anfang doch sehr gebremst.
    So kennt man ihn garnicht. :)

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

  • Er ist eben- auch wenn er immer mal wieder versucht, sich und uns das Gegenteil zu beweisen- KEIN Schauspieler, bei ihm reicht es nicht mal zu nem Pokerface, man sieht ihm immer an, was in ihm vorgeht.

  • Coole Aktion.
    Ich gucke die Anstalt zwar nur noch selten, weil die treffsicheren Gags eher rar gesät sind und der Rest oft eher pedantisches Vorbeten von ohnehin offensichtlichen (oder sehr ideologisch gefärbten) Tatsachen geprägt ist. Nichts desto trotz halte ich es für ein sehr wichtiges Format und ich freue mich, dass die Hosen endlich wieder Spaß daran haben der Mitte (oder ihren Neufans rechts davon) nicht nur nach der Nase und dem Mund reden wollen.

    Megawatt aus Marienfelde:
    Die Nächste Etappe
    Download & Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer

  • Muss mal wieder motzen, ist ja schon etwas her, darum wohl ok...


    Also unperfekt war hier gar nichts - wahrscheinlich kam der Sound beim Ear-in verzögert an, weswegen campi auch entsprechend hinterher war. Das hat - wie ewingoil schon sagte - nichts mit alten Hosen und ihrem Chaos zu tun, das ist ein technisches "Problem". Ansonsten standen sie doch brav-bieder in der Ecke und performten relativ emotionslos den Song. Nichts gegen den Song - finde es super, dass sie gerade DEN nun wieder häufiger an den Start bringen. Tipptopp. Aber wenn man hier mitliest und sich dann die Sache anguckt, dann fragt man - oder frage ich mich - sich schon, was daran jetzt so besonders sein soll.
    Die Publikumeinlage war hölzern und "nett" - brav und freundlich -, die Darbietung ebenso - die Sendung an sich, und da bin ich wohl fast allein, ist so ziemlich unlustig. Wundert mich dann auch nicht weiter, dass diverse DTH-live-Zuschauer vor dem Finale weggepennt sind.. Ist mir alles zu einfach und "karnevalistisch". Aber das ist ja Geschmaclsache. Ich finde zB auch "Der Postillon" nicht witzig oder Böhmermann & Co.! Das ist mir alles zu vorhersehbar.
    Man freut sich hier ja mittlerweile schon, wenn die Hosen nicht mehr im Bierzelt auftreten - aber mal ehrlich; sowas hier ist doch genauso angepasst und bieder wie jede andere Talkshow. Biss hat das Ding für mich zero.


    Fazit: Super, dass sie sich mit "Willkommen in DE" vom Pöbelfan der letzten 3 Jahre distanzieren, den Song neu beleuchten. Aber das Format und die Art und Weise waren doch eher steif und spiessig!

  • Mal abgesehen davon, dass ich ohnehin keine Nervenzusammenbrüche bekomme, wenn "die Jungs" ( :wacko: ) i-wo auftreten, aber i-wie ist das jetzt wieder zerreden/diskutieren um des diskutierens Willen und nicht, weils nen echten Anlass bietet.


    Wie bereits erwähnt, habe ich Die Anstalt seit dem Moderatorenwechsel nicht mehr gesehen, früher - also unter Priol/Pelzig - kam sie gänzlich ohne "fremde" Starauftritte aus, zumindest kann ich mich nicht erinnern, dass da mal ne Band gespielt hätte. Das scheint sich geändert zu haben, irgendwer schrieb was von Kraftklub (?). Des Weiteren finde ich es sowieso immer so "dahin geklatscht", wenn am Ende von (Talk-)Shows, mal noch schnell ne Band auftritt. Ich kanns nicht erklären, aber für meinen Geschmack passt das selten und hat meist so was penetrant aufgezwungen werbemäßiges.
    Da Die Anstalt nen anderen Anspruch/Publikum wie Die Mario Barth-Show oder Bülent Ceylan hat - wobei nicht auszuschließen ist, dass sie dort auch mal auftreten werden... Promo halt, normales Geschäftsbusiness - ist natürlich auch die Art und Weise des Auftritts angepasst.


    Dazu kommt, dass das ne (abgespeckte) Version der (sehr guten) Orchester-Fassung war, die mMn kaum bis gar keinen Raum für Aggressionen/Härte/Revolution/Bewegung/was auch immer bietet, gepaart mit Mainstream und dem ZDF - fertig war der Anstaltsauftritt. Was soll man da mehr rausholen? Vllt würden sie bei Barth & Co. aggressiver auftreten, weil deren Shows ohnehin mehr was guerillamäßiges haben und eher planlos, denn gesittet rüberkommen.


    Aber wie gesagt, das ist alles Geschmackssache, kann jeder für sich selbst gut finden, oder auch nicht. Und wenn man lange genug überlegt, findet man überall was zum diskutieren.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • ...wie man über flachzangentypen wie barth oder ceylan lachen kann, wird mir immer ein rätsel bleiben...

  • Ich finde zB auch "Der Postillon" nicht witzig oder Böhmermann & Co.! Das ist mir alles zu vorhersehbar.

    Wie du schreibst: Über Humor lässt sich streiten. Und ich muss auch sagen, dass ich Böhmermann absolut unsympathisch finde und eher mit einer Vogelscheuche als mit dem Kerl ein Bier trinken wollen würde, aber ausgerechnet ihm vorzuwerfen, dass er vorhersehbar sei? Ich für meinen Teil finde, dass ist der einzige deutsche "Humorist", der noch wirklich überraschen kann.

  • Mario Barth und guerillamäßig???
    Ok, uns trennen Welten in der inhaltlichen Vorstellung dieses Wortes...


    Oh man, wird jetzt wieder Wortmissverstehen und auf-die-Goldwaage-legen gespielt? :rolleyes: Dann eben haudrauf, nicht filigran, laut, frech, nicht satirisch pointiert, rotzig, rabiat, unhöflich, aufsässig, radikal (im Sinne von haudrauf), rebellisch (im Sinne von laut und gegen den guten Geschmacks-Strom, das aber nicht im politischen Sinne), puh, was gibts noch? Was könntet bzw. wollt ihr noch missverstehen? Im Prinzip alles, also egal isses eh egal...
    Alles gegenteilige vom Anstalts-Humor, der sich im filigranen, pointierten, kabarettistischen, satirischen, lehrhaften, gehobenen (ach nee, das nicht), Bereich bewegt (für euch meinetwegen auch bewegen möchte).
    Man, man, man...

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Sorry,wenn ich kleinlich bin,aber da wir hier in einem forum kommunizieren,also einer welt aus wörtern,finde ich es nicht nachteilig im sinne der unmissverständlichen verständigung,wenn die benutzten begriffe auch passen.
    Nur mal so.
    Mann,mann,mann...

  • Danke, kk, für die super, fast sprachwissenschaftlich anmutende Erklärung. Jetzt weiß ich, was du genau meintest.
    :s_thanks:
    nix Ironie, ist ernst gemeint :)


    köln

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

  • Also bei Youtube ist der Teil mit den Hosen auch drin bzw. die ganze Sendung. Bei dem Teil wo nur der Hosenteil drin ist geht es erst mit campinos ersten Text los, da fehlt sozusagen der Zusammenhang zum Rest (der Pressekonferenz)

  • Hab mir die ganze Sendung jetzt nochmal angeguckt, die Episode war wirklich erstaunlich schwach, da gab es selbst mit diesem Gespann wesentlich bessere Ausgaben. Naja, für mich persönlich bleibts eine coole Aktion.

    Megawatt aus Marienfelde:
    Die Nächste Etappe
    Download & Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer

  • ich war echt erstaunt, wie schlecht die sind.... ich kenne auch nur das alte team, das konnte man sich ja noch ansehen.


    Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da.
    Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!