Alles passiert

  • Oh man... Das dachte ich, als ich den Titel der 3. Single las.
    Hier wurde schon alles gesagt, werde desshalb nicht weiter drauf eingehen. :down:


    Aus Argentinien zurück, hammer Shows mit hammer Setlist`s dort hingelegt, zurück in Deutschland, neue Single "Alles passiert". ?(
    Denn ist dort wohl alles passiert und hier passiert nix mehr. :s_iro:


    Naja denn ist immerhin ein neuer Bierholsong im Liveset. :whistling:

  • Och maiki, fühl dich doch nicht immer gleich persönlich angegriffen wenn jemand mal ne andere meinung hat und versuch die veteranen karte zu spielen. Zudem hab ich schon mehrmals erwähnt, dass ich lass los gut finde. Ich sprach nur von seinen schwächen und seinem potential als single.
    Manchmal finde ich halt auch gefühlsduseligen mainstream rock gut ;)


    Allgemeingültig ist meine meinung natürlich nicht und ich bin auch kein richter des guten geschmacks, weiß nicht was diese ungerstellung soll. Deine meinung formulierst du ja gleichfalls ähnlich offensiv, aber ich weiss sie durchaus zu akzeptieren. Wie auch immer, wer spass mit dem album hat soll ihn haben.

  • och nilschen - ich fühle mich nicht im geringsten persönlich angegriffen, dafür war dein ansatz viel zu schwammig und zu unreflektiert, wie erwähnt. wollte damit nur aufzeigen, wen du da alles - sowohl mit song, als auch mit dem album - verallgemeinert in eine von dir erschaffene und somit sehr kleine ecke stellst. ;)

    Einmal editiert, zuletzt von pillermaik ()

  • Song bewegt mich nicht.
    Als ich gestern sehr zeitig das Cover gesehen habe, hatte ich noch nicht mal die Muse, den Thread hier zu eröffnen. Nun habe ich keine Lust zu lesen, was hier auf 5 Seiten durchgekaut wurde.


    Sollen sie mal machen....*gähn*

    NEIN :!:

  • Das schwarze Kleid beschreibt die Trauer , ist je ne Trennung offensichtlich, - und ja, das Lied ist sehr persönlich. Aber es passt doch zu Allerheiligen und so..Herbst...hätte aber auch lieber was Schnelleres gehabt...Trauerlieder hat er in den letzten Jahren zu viel gesungen....;-)...

  • Bin auch nicht sonderlich begeistert davon, dass sie sich für Alles passiert entschieden haben, für mich ist das auch eines der schlechtesten Lieder des Albums, wenn nicht das schlechteste. Alles mit nach Hause oder Die Schöne und das Biest hätte ich viel besser gefunden. Na ja, was soll´s, vielleicht wird die Single ja durch die B-Seiten noch aufgewertet und auf das Video bin ich auch schon gespannt. Und eine vierte Single wird ja vermutlich auch noch irgendwann kommen, vielleicht wird dann mein Wunsch erfüllt.

  • Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

  • ICh find das Lied auch nicht schlecht, aber als Single ist es wieder mal typisch für die Entwicklung der letzten Jahre! .. traurig.


    Kein Mumm mehr einfach mal was rauszuhauen ohne sich Monatelang den Kopf drüber zu zerbrechen!


    Mal wieder ne Single ohne Album .. oder sowas wie es Farin getan hat .. oder irgend ne lockere Aktion frei aus der lebenden Hose!


    Nicht immer dieses krampfhafte gleiche Schema: Single, Album, Single, Wohnzimmertour, Argentinien, Hallentour, Sommertour ..und so weiter.
    Da schläft man ja quasi ein!
    Die einzige Änderung war ja dass es die Tickets nicht schon ein Jahr vorher gab .. wow wie aufregend! :s_iro:

  • Ich finde die Singlewahl eigentlich ganz ok.
    Meine Favoriten wären zwar Wie viele Jahre oder Schöne und das Biest gewesen, aber immerhin ist es nicht das furchtbare Energie oder das ebenfalls eher nervige Laune der Natur geworden.
    Alles passiert tut keinem weh und ist damit das kleinere Übel. :)


    Mir ist es jedenfalls lieber wenn mich Freunde auf eine neue Schmuse-Single ansprechen (die ich gar nicht mal sooo schwach finde) als auf eine peinliche Nummer wie Energie.


    Aber eigentlich ist es mir auch relativ egal, ich bin hauptsächlich auf die B-Seiten gespannt.


    Natürlich wäre gerade auch für die Aussenwirkung Alles mit nach Hause eine super Single, aber das halte ich einfach für unrealistisch. Da besteht bei allen anderen genannten Songs eine höhere Chance auf Radio-Airplay.
    Trotzdem hoffe ich inständig dass speziell Alles mit nach Hause dauerhaft ins Tourset rutschen wird. Auch wenn es leider wenig Anzeichen dafür gibt...

    Shut up, you talk too loud
    You don't fit in with the crowd

  • Ich kann die Auskopplung nicht verstehen. Wenn man mal ehrlich ist, ist das doch kein Song, der viel airplay bekommen wird. Hört man sich durch die relevanten Radiosender , dann überwiegt doch der Teil der Himmelhochjauchzendenhits und nicht so etwas nachdenkliches. Ich glaube daher nicht, dass das eine Auskopplung ist, die darauf schielt, die Gunst der Radiohörer zu erobern. Da wäre Energie der wesentlich geeignetere Kandidat.


    Das Beschissenste an dieser Sache ist, dass die Chance diesen Song auf jedem Konzert zu hören, erheblich steigt. Und noch so eine lahme Nummer ertrage ich nicht.


    Wenn schon so eine ruhige Nummer, wäre Geisterhaus die bessere Alternative gewesen: wesentlich mehr Dramatik, wesentlich besseres Songarrangement und ein wesentlich gehaltvollerer Text, der unter die Haut geht.

  • Wenn man mal ehrlich ist, ist das doch kein Song, der viel airplay bekommen wird.


    und ob! ich "muss" oft dudelradio im büro hören - was glaubst du, wie oft "das beste" von silbermond läuft? geht ja in die gleiche richtung...


    Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da.
    Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

  • Inhaltlich nicht; auch wenn die musikalische Stimmung bei dem Silbermond-Song (den ich übrigens mag, ist so ein "guilty pleasure"-Ding...) eher nicht danach klingt, geht es textlich ja um eine glückliche Beziehung. Bei "Alles passiert" ist das ja anders gelagert.

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

  • Inhaltlich nicht; auch wenn die musikalische Stimmung bei dem Silbermond-Song (den ich übrigens mag, ist so ein "guilty pleasure"-Ding...) eher nicht danach klingt, geht es textlich ja um eine glückliche Beziehung. Bei "Alles passiert" ist das ja anders gelagert.


    ich meinte jetzt rein musikalisch


    Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da.
    Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

  • Da stimme ich dir zu. Aber ich denke bei deutschen Texten spielt das inhaltliche dann auch noch eine Rolle und da ist "Das Beste" ja eher ein Sehnsuchts-Ding oder für Frischverliebte, wohingegen "Alles passiert" ja nicht viel Positives zu bieten hat.

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

  • danke dth_hb_86. So meinte ich das auch


    Letztendlich werden wir es ja sehen.


    Unsterblich oder Nur zu Besuch hatten ja auch verhältnismäßig wenig airplay, und so richtig erfrolgreich waren diese Songs ja auch nicht.

  • Bei "Alles passiert" finde ich die Zeile "ich wach´ nachts auf und denk an dich und weiß genau, du denkst auch an mich" irgendwie seltsam. Ich meine, wenn man über einen Menschen sagt, dass man wisse, dass jener an einen selbst denke, dann kann die Verbindung der beiden doch gar nicht vorbei sein?!

  • Da stimme ich dir zu. Aber ich denke bei deutschen Texten spielt das inhaltliche dann auch noch eine Rolle und da ist "Das Beste" ja eher ein Sehnsuchts-Ding oder für Frischverliebte, wohingegen "Alles passiert" ja nicht viel Positives zu bieten hat.


    das ist schon richtig, wir (oder ein großteil hier) befasst sich mit dem text. aber den dudelradio-hörern, die das lied erreichen wird, wird der text ins eine ohr rein und aus dem anderen raus gehen. so wie mir der text von jenem unsäglichen silbermond-song :P


    Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da.
    Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

  • Bei "Alles passiert" finde ich die Zeile "ich wach´ nachts auf und denk an dich und weiß genau, du denkst auch an mich" irgendwie seltsam. Ich meine, wenn man über einen Menschen sagt, dass man wisse, dass jener an einen selbst denke, dann kann die Verbindung der beiden doch gar nicht vorbei sein?!


    Manchmal geht's halt einfach nicht mehr... Oder man glaubt es geht nicht mehr.
    Selbst wenn man sich trennt wird ein Teil noch eine Weile beim anderen sein. Manchmal wird die "Liebe" sogar mehr, wenn man die Trennung vollzogen hat, weil man die Sicherheit, das tägliche Zusammensein und das nicht Alleinsein vermisst. Insofern denkt man schon an den Anderen und fragt sich, ob die Trennung wirklich das richtige war... Das ist ein Loslösungsprozess, der manchmal sehr lange dauern kann. Man entliebt sich nicht von heute auf morgen (zumindest nicht in der Regel). Man hinterfragt solche Entscheidungen immer; war es richtig, bringt es mir die ersehnte Freiheit, komme ich da an, wo ich hin will - oder habe ich einfach nur zu früh aufgegeben und es wäre doch das richtige gewesen..?


    In solchen Momenten ist es so, wie Campino es mit dem Satz sagt. Heisst aber nicht, dass es nicht vorbei sein kann. Einfach, dass man noch nicht "frei" ist.

  • Manchmal geht's halt einfach nicht mehr... Oder man glaubt es geht nicht mehr.
    Selbst wenn man sich trennt wird ein Teil noch eine Weile beim anderen sein. Manchmal wird die "Liebe" sogar mehr, wenn man die Trennung vollzogen hat, weil man die Sicherheit, das tägliche Zusammensein und das nicht Alleinsein vermisst. Insofern denkt man schon an den Anderen und fragt sich, ob die Trennung wirklich das richtige war...


    also, so wie bei uns beiden etwa?


    Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da.
    Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!