Corona Virus

  • Mir gehts da anders...

    Dass ich so gar keine Möglichkeit habe außer zur Arbeit irgendwo hin zu gehen schlägt mir inzwischen ziemlich aufs Gemüt. Kein Mannschaftssport, kein Fußball, keine Konzerte, kein Pubquiz, kein Bier trinken.....


    So viel lesen, Filme gucken und zocken ist auf Dauer auch nicht gut...

    So geht's mir auch. Ich war jetzt schon seit Karneval nicht arbeiten (Kreis Heinsberg, arbeite in ner Schule) und man wird langsam aber sicher wahnsinnig. Meine Kollegen und ich zocken fast jeden Abend. Hab meine sozialen Kontakte nur auf die wichtigsten Menschen beschränkt, bei denen ich weiß, mit wem sie sonst zu tun haben. Man trifft sich zu zweit, betrinkt sich, geht nach Hause :D. Langeweile regelt. Zwischendurch immer mal 2,3 Stunden Darts am Tag, was auch ne gute Abwechslung ist. Aber, ehrlich, ich vermisse die Kids und will wieder arbeiten :D

    Korn, Bier, Schnaps und Wein


    und wir hören unsere Leber schrein'

  • So geht's mir auch. Ich war jetzt schon seit Karneval nicht arbeiten (Kreis Heinsberg, arbeite in ner Schule) und man wird langsam aber sicher wahnsinnig. Meine Kollegen und ich zocken fast jeden Abend. Hab meine sozialen Kontakte nur auf die wichtigsten Menschen beschränkt, bei denen ich weiß, mit wem sie sonst zu tun haben. Man trifft sich zu zweit, betrinkt sich, geht nach Hause :D. Langeweile regelt. Zwischendurch immer mal 2,3 Stunden Darts am Tag, was auch ne gute Abwechslung ist. Aber, ehrlich, ich vermisse die Kids und will wieder arbeiten :D

    Zum Glück haben wir kein Homeoffice...


    und Leute die mit "mimimi ich habe Angst vor Corona und komme nicht arbeiten" gehören achtkantig rausgeworfen...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Ich habe mal paar Fragen zu dem Thema:


    http://www.euro.who.int/de/hea…-interim-case-definition2


    1. Corona ist eigentlich gar nichts neues, sondern schon länger bekannt. Warum hat man die Zeit nicht genutzt um sich entsprechend darauf vorzubereiten? - Siehe Link.


    2. Die Zahlen, die uns jeden Tag um die Ohren gehauen werden, wie soll man die verstehen? - Man bekommt gesagt, dass mehr als 70.000 Menschen in Deutschland infiziert sind, aber niemand sagt einem wie viele Menschen getestet wurden.


    3. Will man hier eine Markbereinigung erreichen? - Große Firmen sollen noch mehr Macht bekommen, in dem kleine Firmen durch die Kriese vom Markt verschwinden?

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • 1. Corona ist eigentlich gar nichts neues, sondern schon länger bekannt. Warum hat man die Zeit nicht genutzt um sich entsprechend darauf vorzubereiten?

    Weil es unterschiedliche Arten von Corona-Viren gibt und dieser bis dato so nicht bekannt war.



    2. Die Zahlen, die uns jeden Tag um die Ohren gehauen werden, wie soll man die verstehen? - Man bekommt gesagt, dass mehr als 70.000 Menschen in Deutschland infiziert sind, aber niemand sagt einem wie viele Menschen getestet wurden.

    Dass die Statistiken nur bedingt aussagekräftig sind, weil es eine hohe Dunkelziffer bedingt durch nicht stattfindende (da nicht mögliche) flächendeckende Tests gibt, ist kein Geheimnis und wird weder von der Regierung, noch vom RKI noch von relevanten Medien in Frage gestellt.


    3. Will man hier eine Markbereinigung erreichen? - Große Firmen sollen noch mehr Macht bekommen, in dem kleine Firmen durch die Kriese vom Markt verschwinden?

    Höchstwahrscheinlich, vermutlich ist Baron Rothschild hier höchstselbst am Werk. :s_iro:


    Du bewegst dich da massiv in Aluhut-Gefilden...

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

  • Weil es unterschiedliche Arten von Corona-Viren gibt und dieser bis dato so nicht bekannt war.

    Die Grippeviren verändern sich auch jedes Jahr und trotzdem lassen sich viele Menschen impfen. Der Impfstoff wurde garantiert auch nicht innerhalb von ein paar Monaten entwickelt.


    Man wusste also 2012 bereits von dem Coronavirus und hat sich seitdem nicht mehr damit befasst.

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • Die Grippeviren verändern sich auch jedes Jahr und trotzdem lassen sich viele Menschen impfen.

    Mit stark eingeschränkter Wirkung, da die Impfungen in aller Regel nur gegen einen bestimmten Grippe-Erreger wirken, gegen neue, veränderte allerdings nicht.

    Entsprechend werden Grippe-Impfungen soweit ich weiß auch nur für Risikogruppen empfohlen, da eine Herdenimmunität da ohnehin unerreichbar ist.


    Dass du von DEM Corona-Virus schreibst, das seit 2012 bekannt ist, zeigt, dass du meinen Einwand, den du selbst aufgegriffen hast, nicht verstehst.


    Es wurde sich mit dem 2012 aufgetauchten MERS-CoV befasst, ebenso mit dem bereits 2002/2003 aufgetretenen SARS-CoV und vermutlich mit diversen anderen Corona-Viren, die seit 1960er Jahren (!) entdeckt worden sind.

    Aber du kannst deine Kristallkugel, die den jetzt verbreiteten Virus bereits vor 8 Jahren vorausgesagt zu haben scheint, ja gerne an Wissenschaftler verleihen, damit sie für zukünftige Viren schonmal gerüstet sind.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

  • Die Grippeviren verändern sich auch jedes Jahr und trotzdem lassen sich viele Menschen impfen. Der Impfstoff wurde garantiert auch nicht innerhalb von ein paar Monaten entwickelt.


    Man wusste also 2012 bereits von dem Coronavirus und hat sich seitdem nicht mehr damit befasst.

    Weniger AFD nahe Blogs lesen bitte, danke...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Weniger AFD nahe Blogs lesen bitte, danke...

    Ich lese keinen AFD Blog.


    DTH_HB_86 Danke für die Erklärung. Ich habe beim Lesen von dem Text nicht auf die unterschiedlichen Coronatypen geachtet. Habe den Text auch nur von jemanden empfohlen bekommen. Bin weder Bio- noch Virologe und kenne mich daher mit diesem Thema auch nicht so gut aus und lasse mich gerne belehren.

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • Die Grippeviren verändern sich auch jedes Jahr und trotzdem lassen sich viele Menschen impfen. Der Impfstoff wurde garantiert auch nicht innerhalb von ein paar Monaten entwickelt.


    Man wusste also 2012 bereits von dem Coronavirus und hat sich seitdem nicht mehr damit befasst.

    Und eben weil sich die Grippeviren ständig verändern, gibts auch geänderte Impfstoffe (von 3-fach, zu 4-fach, weil sich der B-Stamm in 2 Stränge geteilt hat). Der 4-fach Schutz wird lt. dieser Seite auch erst seit 2017/2018 gespritzt - obwohls den "B2"-Stamm schon seit den 80er Jahren gibt.
    Da lagen also rd. 20 Jahre (+/-) dazwischen.

    Da sich das Coronavirus auch über die Jahre verändert hat und mal in dieser, mal in jener Form auftrat (DTH_HB_86 hat die Arten und Zahlen genannt), kann man nicht zwingend von DEM einen Virus reden, mit dem sich keiner befasst hätte.
    Wie kommst du eigentlich da drauf? Nur weils nie so akut war wie jetzt, heißt das ja nicht, das diesbezüglich nichts mehr geforscht wurde.


    Der 3. Punkt mit der Marktbereinigung ist allerdings an Verschwörungstheorie schon nicht mehr zu überbieten.
    Das erinnert mich an die Kommentare, die ich heute morgen unter Sammys Bild mit dem Mundschutz auf der Broilers-Fb-Seite lesen musste: da war auch einer der Meinung, sie könnten sich jetzt zu Landser & Co. gesellen, weil sie damit auf den "totalitären Zug" aufgesprungen seien, schließlich würde da ja eine "milde Grippe hochstilisiert um Menschenrechte einzuschränken". :wall:

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Das Virus zeigt uns das wahre Gesicht der jeweiligen Menschen. Das ist oft erschreckend, manchmal aber auch erstaunlich schön.


    Und wer jetzt gerade in einem Großraumbüro mit 60 Mitgefangenen arbeitet, sollte sich freiwillig einem Corona-Test unterziehen. Und den Chef verklagen. Alternativ empfehle ich die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft.


    Bleibt stark und solidarisch

    <3

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

  • Noch einmal:

    Es geht ja nicht darum, dass wir alle gesund bleiben, sondern wann sich wie viele Menschen mit CovSars2 infizieren, so dass die schweren Verläufe von Covid 19 noch behandelt werden können.

    Wenn die Krankenhäuser nicht ausgelastet sind und die Verdoppelung der Fälle deutlich mehr Zeit braucht als die Inkubationszeit, werden die Beschränkungen sicher wieder zumindest zeitweise wieder aufgehoben, bin ich mir sicher.


    Killer2906
    Die meisten Coronavieren lösen nur eine leichte Erkältung aus und sind daher in der Regel ungefährlich.

  • bei uns in der firma halten sich die wenigsten an das Kontaktverbot und den Schildern maximal auf 1,5 Meter sich nah zu kommen...da wird munter zusammen geredet etc...die haben alle was an der waffel...und der meister schert sich einen Dreck drum weil der in seinem Büro sitzt

  • Und wer jetzt gerade in einem Großraumbüro mit 60 Mitgefangenen arbeitet, sollte sich freiwillig einem Corona-Test unterziehen. Und den Chef verklagen. Alternativ empfehle ich die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft.

    Ich gehe weder in eine der Gewerkschaften die sowieso Arbeitgeberfreundlich sind (Ich nehme hier explizit die GDL heraus) und erst recht mach ich keinen "freiwilligen" test. Warum sollte ich auch...


    Ich kanns mir nicht leisten krank zu machen

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • ach wieder Vollpfosten alarm..dank unserer ach so schlechten Gewerkschaft haben wir einen sehr guten Abschluss hinbekommen ...und wenn so ein Vollpfosten wie das über mir krank ist steckt er munter andere an.....Ich könnte kotzen!!


    Und es ist ein Unterschied zwischen *krank machen * und krank sein...aber das rafft so ein *?? * halt nicht

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!