Alles ohne Strom - Tour fällt komplett aus!

  • Ich habe letztens gehört, dass man 4.000 Freiwillige für ein M. Forster (nicht ganz sicher) sucht um zu testen, welche Auswirkungen das für Corona hat.


    Ist das bei Sido nun auch ein Test? - Es wird sehr interessant, wenn vielleicht ab 2021 alle Konzerte so aussehen würden. Wie soll denn im Stehplatzbereich ein Abstand von 1,5 m eingehalten werden? - Pogo verboten? Wie lange muss dann eine Tour gehen, dass alle Fans die Chance auf ein Konzertbesuch haben? - Die Karten für Sido sind wahrscheinlich innerhalb von wenigen Minuten ausverkauft.

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • Ich habe eben grad nen Bericht über das Nena-Corona-Testkonzert in der Lanxess-Arena gelesen.
    Da gabs dann nur feste Sitzplätze (mit Plexiglaswand an 3 Seiten), Einbahnstraßenregelung beim Einlass, etc., das klang relativ machbar.
    Weiß jetzt aber nicht, wie gut/schlecht die Infrastruktur der Waldbühne ist.

    4.000 Freiwillige für ein M. Forster (nicht ganz sicher)

    Es war glaub für nen anderen Leierheini, Max Giesinger mein ich (kann aber auch daneben liegen :D )

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Das mit dem „Testkonzert“ habe ich auch irgendwo gelesen...:


    https://www.mdr.de/brisant/pro…ment-tim-bendzko-100.html


    Tim Bendzko... Na, DAS verstehe ich, daß man DA erstmal 4.000 Freiwillige finden muss. :D


    Johannes Oerding gibt demnächst 15 (!) Konzerte auf der Hamburger Stadtpark-Bühne (die ist allerdings auch ein BISSCHEN kleiner als die Berliner Waldbühne). Für die Zuschauer gibt‘s Liegestühle.


    Abgesehen davon, daß ich weder zu dem einen noch zu dem anderen Konzert gehen würde, weil die Musik nicht mein Fall ist: Alles in allem „nette Zeichen“ - verdienen werden Künstler und Veranstalter daran kaum...

    "Morgen ist auch noch ein Tag", sagte der Optimist.
    (Werner Mitsch)

  • Tim Bendzko

    Ach, ok, dann war der das. Giesinger, Benzko, Forster... ist doch alles eins. :D


    Btw. ich hab heute morgen gesehen, dass (der mir eigentlich unbekannte) Tim Vantol, der Support bei der Tour gemacht hätte (u.a.), gestern in Koblenz ein Parkplatz-Konzert bei der dortigen Kufa gab.
    Hätte ich mir aus Ermangelung sonstiger Konzerte u.U. mal angeschaut/angehört, wenn ichs mitbekommen hätte.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • In der Waldbühne dürfen BISLANG allerdings nur Menschen aus einem Haushalt zusammensitzen. Das kann natürlich auf Dauer nicht so weitergehen...

    Megawatt aus Marienfelde:
    Die Nächste Etappe
    Download & Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer

  • Im Grunde ist das alles meilenweit von einem "normalen" Konzert entfernt und das ist ziemlich deprimierend. Ob und wann es einen Impfstoff gibt ist offen. Und wie er wirkt ebenfalls. Ich bin nur Konsument, die Leute die in der Branche arbeiten tun mir wirklich leid.

  • So weit weg finde ich Sitzplatzkonzerte nicht, die gab es ja durchaus auch schon vor Corona als ganz normale konzerte, nur vielleicht eher bei Musikrichtungen, denen Hosenfans eher seltener lauschen.

    Bei Thees, finde ich, ist es gar nicht so abwägig ein Konzert zu bestuhlen, das sorgt in der Regel für mehr Aufmerksamkeit beim Publikum und für weniger Gequatsche.

  • Ich finde Sitzplatzkonzerte mit Abstand ohne tanzen, singen etc. schon sehr weit entfernt von einem durchschnittlichen Rock- und Popkonzert.


    Aber klar, die Theater und Opern usw. sind da besser dran.

  • Ich habe eben grad nen Bericht über das Nena-Corona-Testkonzert in der Lanxess-Arena gelesen.

    Ich überlege gerade ob ich mir das Nena-Concert nächste Woche antun soll....

    73 Euro für ein Corona-Concert? Hmmm... Ist zwar mit Burger und zwei Getränke, aber trotzdem... :/

    Auf da Alm gibt´s ka Sünd!

    "… Nimm nichts mit, wir brauchen nichts. Lass alles hier und schmeiß es weg. All die Souvenirs, unsere Biographien.

    Alles lästiges Übergewicht… "

  • "Angemessen" - das glaub ich nicht so, aber auf alle Fälle besser auszuhalten als eine Absage... :]

    Auf da Alm gibt´s ka Sünd!

    "… Nimm nichts mit, wir brauchen nichts. Lass alles hier und schmeiß es weg. All die Souvenirs, unsere Biographien.

    Alles lästiges Übergewicht… "

  • Ich finde Sitzplatzkonzerte mit Abstand ohne tanzen, singen etc. schon sehr weit entfernt von einem durchschnittlichen Rock- und Popkonzert.


    Aber klar, die Theater und Opern usw. sind da besser dran.

    Ich hab BAP 2x in der bestuhlten Form gesehen, das war schon sehr "anstrengend", da langweilig, auch wenn durchaus Stimmung da war. Aber auf eine andere Art und Weise.


    Allerdings besteht zwischen "normal" bestuhlten Konzerten und nem coronabedingt bestuhlten Konzert noch mal ein Unterschied - nämlich die großen Lücken zwischen den Gästen.
    Sitzen ist das eine, aber so´n weit verstreutes Publikum, ist dann doch nochmal was anderes, komischeres. Auch wenn ich generell nix dagegen habe, wenn mir keiner zu dicht auf die Pelle rückt.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Schwachsinn...Tim bensko könnte ich noch net mal normal anschauen mit 3 Promille......genau wie die anderen deutsch Möchtegern Stars wie Mark Foster etc....und Nena kommt hoffentlich total bekifft zu diesem schrott Konzert!

  • So weit weg finde ich Sitzplatzkonzerte nicht, die gab es ja durchaus auch schon vor Corona als ganz normale konzerte, nur vielleicht eher bei Musikrichtungen, denen Hosenfans eher seltener lauschen.

    Bei Thees, finde ich, ist es gar nicht so abwägig ein Konzert zu bestuhlen, das sorgt in der Regel für mehr Aufmerksamkeit beim Publikum und für weniger Gequatsche.

    Ein bestuhltes Kassierer Konzert klingt doppeldeutig

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • wenn jemand zu nem bestuhlten Bin temsko Konzert geht iss der/demjenigen net mehr zu helfen...Verblödung im Endstadium würd ich sagen....nee also geht gar net

    Daß Tim Bendzko „nicht geht“ - seh ich genauso, bleibt trotzdem Geschmackssache. Von BESTUHLUNG steht da allerdings nix. Ganz im Gegenteil. Das Ganze soll ja das „normale“ Verhalten der Konzertgänger wiedergeben. Deshalb ausschließlich GESUNDE Probanden, die vorher GETESTET werden und FFP2-Masken tragen müssen. Sehe da eher den Nutzen als Besucher-Experiment denn als Konzert. So gesehen wär‘s hilfreich, wenn sich die 4.000 Freiwilligen fänden...

    "Morgen ist auch noch ein Tag", sagte der Optimist.
    (Werner Mitsch)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!