• Sie wollen auf jeden Fall nicht so lange warten wie zwischen Death Magnetic und Hardwired :D.

    Ich gehe aber auch davon aus, dass mit etwas Glück nächstes Jahr was kommt.


    Killer2906

    Ich würde zwar auch gerne mehr hören, aber vielleicht sollten wir uns einfach mal damit zufrieden geben, dass sie A. Überhaupt was in der Richtung gemacht haben (und das noch ziemlich gut) und B. Wir jeden Montag einfach ein Konzert geschenkt bekommen (mit meistens relativ geilen Setlists)

    Korn, Bier, Schnaps und Wein


    und wir hören unsere Leber schrein'

  • Ich glaube Metallica tut sich da schon auch reichlich schwer mit neuen Alben. So penibel wie man an der dieser Art von Musik feilen muss, stelle ich mir das wahnsinnig anstrengend vor, auch wenn man sich inzwischen besser versteht, als zu Some Kind of Monster Zeiten. Dafür sitzt das Resultat ja am Ende dann meistens auch richtig.

    Megawatt aus Marienfelde:
    Die Nächste Etappe
    Download & Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer

  • Ich hab zufällig grad die Kritik auf sz.de dazu gelesen, das klingt jetzt nicht sooo aufregend:

    Zitat

    Die Wiederkehr des Immergleichen: Als wäre nichts passiert, machen Metallica mit "S&M2" einfach da weiter, wo sie vor 20 Jahren mit ihrem ersten Orchesteralbum aufgehört haben. Neu ist nur der Bassist Robert Trujilo. Der spielt erst seit 17 Jahren bei der Band. Die Hälfte der Songs hat Metallica schon damals aufgenommen - und im Vergleich zur Aufnahme von 1999 wirken James Hetfield und seine Kollegen etwas fahrig und unmotiviert. Das San Francisco Symphony Orchestra liefert den Soundtrack dazu. Immerhin: In den besten Momenten merkt man noch die rohe Energie der Musik und kurz scheint dann zwischen Metal und Klassik etwas sehr Archaisches auf.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Ich habs schon komplett gehört.. Und Unforgiven 3 ist brutal, wirklich.. Ansonsten sollte man es sich aber nur holen, wenn man die neuen Songs im Orchestergewand hören möchte. Einige Songs überschneiden sich mit Part 1 ja schon..

    Eine Sache, die aber im Vergleich zu 1 besser ist, ist der Sound und vor allem James' Stimme..

    Korn, Bier, Schnaps und Wein


    und wir hören unsere Leber schrein'

  • Ich habe nun auch mal reingehört und finde es öde. Fast die gleiche Tracklist wie beim ersten und es wirkt immer noch nicht rund. Insgesamt viel mäßiges oder bekanntes. Überzeugt haben mich so spontan nur The Unforgiven III und vor allem The Iron Foundry und das nun noch mehr verwirrende Pulling Teeth. Aber Orchester und Metal mixen können andere Bands definitiv besser....

  • Ich habe auch mal reingehört, aber begeistert hat mich die Aufnahme nicht. Ein paar der neuen Songs werde ich mir nochmal anhören, aber die ganze Werbemaschinerie hat mich nicht sehr motiviert.

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!