Learning English Lesson 3:Mersey Beat

  • 20.000 Find ich jetzt nicht viel. Bin mir sogar sicher (Ohne namen zu nennen), das aus dem Forum hier einige leute 3-4 exemplare kaufen um sie dann nach jahren teuer zu verkaufen, aber sich über leute mit teuren ticketverkäufen beschweren. Erinnert mich etwas an die Return single, als die vor paar jahren im shop wieder war, gabs hier auch paar kandidaten die sich die single paar mal kauften um sie teuer Zu Verkaufen :)

  • 20.000 Find ich jetzt nicht viel. Bin mir sogar sicher (Ohne namen zu nennen), das aus dem Forum hier einige leute 3-4 exemplare kaufen um sie dann nach jahren teuer zu verkaufen, aber sich über leute mit teuren ticketverkäufen beschweren. Erinnert mich etwas an die Return single, als die vor paar jahren im shop wieder war, gabs hier auch paar kandidaten die sich die single paar mal kauften um sie teuer Zu Verkaufen :)

    Es ist wie immer Geldmacherei. Neue CD fürs Weihnachtsgeschäft zur Sicherung von Einkünften und Mitarbeitern. Angefangen bei den Jungs in Düsseldorf und aufgehört bei den Fans die mehr als 1 Exemplar kaufen. Aber vielleicht ist es auch ein Riesenalbum... á la "Es kommt die Zeit, oho, in der das Wünschen wieder hilft"

    ... ein Leben voller Heimspiele...

  • was ein Müll....wisst ihr noch als bei der Ballast ein Video zu sehen war wo Kuddel ne Melone auf hat?...mich würde es nicht wundern wenn die den Mist schon vor Jahren aufgenommen hätten...ohne scheiss..wer braucht sowas??


    anstatt mal einfach irgendwas hinzurotzen wird so ein Käse gemacht.....nee danke aber das kauf ich mir sicher nicht .....

  • was ein Müll....wisst ihr noch als bei der Ballast ein Video zu sehen war wo Kuddel ne Melone auf hat?...mich würde es nicht wundern wenn die den Mist schon vor Jahren aufgenommen hätten...ohne scheiss..wer braucht sowas??

    Dann kauf es nicht. Campino hält dir keine Waffe an dem Kopf bist du die CD im Einkaufswagen hast.

    So simpel.

  • Die Lieder sind doch prädestiniert für "Wumms".

    Ich frage mich, wie man das anzweifeln kann.


    Was DTH nun am Ende daraus gemacht haben, ist natürlich jetzt noch nicht klar. Aber bedenken, dass es ein zu seichtes Ding wird, muss man wohl weder bei der Songauswahl noch nach dem Teaser haben.

  • was ein Müll....wisst ihr noch als bei der Ballast ein Video zu sehen war wo Kuddel ne Melone auf hat?...mich würde es nicht wundern wenn die den Mist schon vor Jahren aufgenommen hätten...ohne scheiss..wer braucht sowas??


    anstatt mal einfach irgendwas hinzurotzen wird so ein Käse gemacht.....nee danke aber das kauf ich mir sicher nicht .....

    Ich weiß echt nicht, was Dein Problem ist! Noch kein Ton gehört und so einen Müll absondern. Warum bist Du eigentlich Fan dieser Band? Das würde mich wirklich interessieren. Leider ist es in Deutschland mittlerweile Mode, über alles und jeden abzulästern, ohne Ahnung zu haben oder die Fakten zu kennen.

    Keiner zwingt Dich, die Platte zu kaufen. Vielleicht hatten die 5 Herren einfach nur Lust, gemeinsam etwas Ungezwungenes auf die Beine zu stellen. Ich gehe stark davon aus, dass diese Platte auch im Hause DTH als Fan-Platte gesehen wird. Also, einfach ignorieren und bitte weiter abladen...

    viele grüsse aus südbaden


    mike

  • Ganz davon ab das die vermutlich auch aus der "Corona Sache" entstanden ist. Keine Konzerte, keine Festivals. Kein Nix, da ist auch Bands langweilig.


    Da kommt man halt auf Ideen, Und mit der Limitierung ist das nicht drauf ausgelegt da riesige Gewinne einzufahren sondern auf "hey lasst mal was machen was spass macht"...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Quelle: Newsletter vom 30.09.2020, 10:16 Uhr (newsletter@dietotenhosen.de)


    Neues Album „Learning English Lesson 3: MERSEY BEAT! The Sound Of Liverpool“ - Hier sind die Infos:
    Am 5. Oktober erscheint das erste Buch von Campino „Hope Street: Wie ich einmal englischer Meister wurde“. Und plötzlich steht da ein neues Album der Toten Hosen in den Startlöchern. Mit „Learning English Lesson 3: MERSEY BEAT! The Sound of Liverpool“ veröffentlichen die Hosen am 13.11. den dritten Teil ihrer legendären Reihe englischsprachiger Cover-Alben. Beschäftigten sich die ersten beiden Teile noch ausgiebig mit den Anfängen des Punkrock, geht es nun ein ganzes Stück weiter zurück, direkt in die erste Hälfte der 60er Jahre. Genauer gesagt ins Liverpool der Mersey Sound-Ära. Bei der Recherche zu seinem Buch hat sich Campino intensiv mit der Historie der Stadt Liverpool und der dortigen Musikszene befasst. Anfang der 1960er Jahre gab es dort weit über 300 Bands, die in den Tanzlokalen diesen neuartigen Sound spielten, der schon bald – benannt nach dem berühmten, an der Stadt liegenden Fluss, River Mersey – Mersey Beat genannt wurde. Die Beatles waren damals eine dieser Gruppen, die vornehmlich Songs spielten, die im Original aus den USA stammten – und nun im Beat-Rhythmus als „British Invasion“ wieder ihren Weg zurück in die Vereinigten Staaten finden sollten.

    Während des Schreibens hat Campino seine gesamte Band mit dem Sound und der Geschichte dieser Stadt angesteckt. Und so war plötzlich die Idee geboren, den Soundtrack zu seinem Buch einzuspielen.
    Herausgekommen ist ein schnelles Album mit Hits und Raritäten von The Searchers, Gerry and the Pacemakers, Rory Storm and the Hurricanes, The Swinging Blue Jeans und vielen anderen Epigonen dieser Szene.
    Die Toten Hosen haben mit 15 Coverversionen die raue Energie dieser Ära behutsam in die Gegenwart übertragen, am Ende klingt es trotzdem unverkennbar auch nach den Hosen. „Learning English Lesson 3: MERSEY BEAT! The Sound of Liverpool“ fügt sich nahtlos in das Gesamtwerk der Düsseldorfer ein und ist die Liebeserklärung an eine Stadt und an einen Sound, der für einen kurzen historischen Moment die wichtigste Musik der Welt war.

    „Learning English Lesson 3: MERSEY BEAT! The Sound of Liverpool“ erscheint am 13.11.2020 als einmalige, limitierte und nummerierte Auflage von 7.500 LPs und 20.000 CDs sowie als Download und Stream.
  • Es ist wie immer Geldmacherei. Neue CD fürs Weihnachtsgeschäft zur Sicherung von Einkünften und Mitarbeitern. Angefangen bei den Jungs in Düsseldorf und aufgehört bei den Fans die mehr als 1 Exemplar kaufen. Aber vielleicht ist es auch ein Riesenalbum... á la "Es kommt die Zeit, oho, in der das Wünschen wieder hilft"

    Geldmacherei? Na so ein Skandal aber auch! Die veröffentlichen neue Musik immer um damit Geld zu verdienen! Deswegen spielen sie auch Konzerte! Das ist deren Job! Jetzt wird der Band schon vorgeworfen etwas zu veröffentlichen! Wird irgendwie immer verrückter....

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!