• Bin zurück aus Frankfurt, ein weiter Weg von Berlin nur für das eine Konzert. Aber wenn es im Moment eine Band gibt wo ich auf solche Unternehmungen Lust habe dann sind das die Broilers. Das bisschen was mir an Frankfurt am Main über den Weg gelaufen ist hat mir ganz gut gefallen, auch wenn ich mich immer wieder wundere wie Leute außerhalb von Berlin mit ihrem Öffentlichen Nahverkehr klarkommen. 25 Minuten warten auf ne gewöhnliche S-Bahn? Weia.


    Die Jahrhunderthalle hat mir bis auf die Bierpreise sehr gut gefallen. Jetzt mal ehrlich: Mehr als 1€ für 0,1l Getränk? Das ist mir außerhalb von Etablissments des horizontalen Gewerbes noch nie unter die Augen gekommen (auch wenn der Preis "nur" um 5 Cent überschritten wird). In anderen Worten: 0,4l Bier für 4,20€ ist schon ganz schön heftig. Ebenso wie die Unfähigkeit der Organisation. Becherrückgabe am Getränkestand nicht möglich und eine Bedienung hat versucht uns 4 Bier für 37€ zu verkaufen. Der mussten wir am Ende sogar nach dem wir ihr den korrekten Preis vorgerechnet hatten auch noch erklären wieviel Wechselgeld wir bekommen. Ansonsten fand ich die Halle echt gut. Lustig war, dass sehr viele Leute, uns eingeschlossen, einfach nicht gepeilt haben wo denn nun die Halle ist- bis wir realisierten dass das große Foyer in dem wir standen die Halle war und man nur im Halbkreis rummusste um zur Bühne zur kommen. Sehr kleiner, feiner und dafür breiter Stehplatzbereich, wie man bei einer Halle dieser Größe Sitzplätze nehmen kann erschließt sich mir aber nicht. Muss es aber auch nicht :) Der Innenraum war jedenfalls cool, da konnte man immer auch mal schnell rein und raus.


    Irgendwann war es dann so weit, Vorband. Gott sei Dank nicht die unerträglichen Sahnefischköppfe, sondern Giuda. Und die waren richtig cool. Fetzig, Rock n' Roll, ein echt cooler Anheizer. Hat die Halle scheinbar teilweise anders gesehen, aber ich fands richtig gut. Hier stellte sich auch schon das erste Mal raus, dass es heute endlich mal wieder laut werden sollte. Die meisten deutschen Konzerte in den letzten Jahren waren mir oft zu leise.


    Dann Umbaupause und los gings. Stimmung hat mir gut gefallen, der Pit war für die Hallengröße echt groß, sportlich und nahe an echtem Pogo dran (gemessen an vielen anderen großen Konzerten). Ein paar nervige zuuu besoffene im Pit gibt es immer, aber sonst alles im Rahmen. Sound war mir persönlich mittendrin etwas zu matschig, bei den kleineren Boxen am Rand war der Sound etwas angenehmer. Aber lieber so, als zu leise. Die Band war super drauf und hat verhältnismäßig viel geredet, auch miteinander. Ines sah noch ein wenig blendender aus (ist dem Publikum vor ihr wohl auch aufgefallen wenn man die Anzahl der Sprechchöre berücksichtigt). Sammy hat in der Tat ganz schön Apfelwein weggehaun auf der Bühne, wir fanden das lustig und auch die Sprüche nicht zuuu viel, eher lustig und eben ein bisschen mehr Rock n Roll als bei vielen sehr angepasst gerade sprechenden Künstlern. Leider kein "In ein paar Jahren" in der Setlist, das fand ich schade. Größter Gänsehautmoment für mich erneut "Ich will hier nicht sein", einfach ein bärenstarker Song. Ansonsten ist mir noch der erstaunlich hohe Anteil an hübschen Mädels im Pit aufgefallen. Wie schaffen die es da so blendend auszusehen? Und ist das ein Hessenspezifisches Ding, in der Zitadelle Spandau war das nicht so sehr der Fall :)


    Fazit: Gelohnt hat sich das Ganze schon. Die Broilers sind für mich von den größeren deutschen Bands im Moment die sympathischsten und relevantesten. Hoffen wir, dass das noch lange so bleibt.

  • Kann mich Conse nur anschließen, war mein konzert-Highlight 2014!
    Allerdings kann Icj meinen Hals nicht mehr bewegen, da mir ein crowdsurfer, von Denen es (meiner Meinung nach)
    außergewöhnlich viele gab, mir zuerst mit seinen Stiefeln an den Nacken getreten hat und dann noch auf mir fallengelassen wurde. Naja, wofür gibt es Kirschkernkissen :D


    Insgesamt merkt man den Broilers an, dass sie Spaß haben und das überträgt sich auch auf das Publikum!
    Schade das 2015 wohl keine Konzerte mehr stattfinden werden:/


    Und ich weiß, wieso die meisten Mädels so gut aussahen: Auf der damentoilette wurde ordentlich mit wasserfestem Make-up und Mascara nachgebessert ;)

    Am Anfang war der Lärm- und dieser Lärm hört niemals auf!



  • Wie war denn eigentlich Trier? Welchen Wb gabs und gabs Bändchen? Letzteres ist nicht sarkastisch gemeint, sondern dient dem Auffrischen meiner Trierer Arenakenntnisse. ;)


    Gesendet von meinem A1-811 mit Tapatalk

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • keine Bändchen, keine Wellenbrecher...


    Gar keine Wb? Ach, das ist neu. Bzw. war dann der Innenraum durch ne ausgefahrene Tribüne am Kopfende verkleinert? So hatte ich das dort mal bei Nightwish.
    Denn andernfalls kommt mir der Innenraum für ein Broilerskonzert dort so groß vor, was u.a. ein Grund war, weshalb ichs gecancelt habe.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Nein es gab keinen Wellenbrecher in Trier, Tribünen waren auch nicht ausgefahren.
    Bei den Hosen und auch bei den Ärzten damals gabs jeweils offene Wellenbrecher, allerdings war das Konzert der Broilers auch nicht ausverkauft. Da war mega viel Platz vorne, sodass die denke ich auch deswegen auf die Wellenbrecher verzichtet haben.

    Das Ende setzen wir uns selbst und niemand anders auf der Welt!
    Begreift besser jetzt als nie es kommt erst wenn es uns gefällt!

  • Eben @ Bifko, von den Konzerten kannte ich das mit dem offenen Wb auch.


    Aber was hätten die denn gemacht, wenn es an der AK nen run auf die Karten gegeben hätte und es noch (fast) ausverkauft worden wäre? Mal so ins blaue gesponnen... Hätten ja schlecht die Menge teilen und ne Trennung aufstellen können? :D


    Ist aber auch egal. ;)


    Gesendet von meinem A1-811 mit Tapatalk

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Hab im Nachhinein gemerkt, dass en Kumpel da beim Aufbau gearbeitet hat und nachgefragt- also das Weglassen des Wellenbrechers wurde wohl wirklich so entschieden weils nicht ausverkauft war. Ich empfands aber als sehr angenehm, war trotzdem gut auszuhalten vorne, relativ große Pogo, sehr schön 8)
    Das Konzert an sich fand ich auch klasse, nicht ganz so wie in Düsseldorf, aber trotzdem beachtlich gut, nur "Zurück in Schwarz" hätt ich mir noch gewünscht.

    "Mit 15 schrieben wir noch Parolen an die Wand,
    die keiner von uns damals...so ganz genau verstand."

  • Katastrophenkommando: Denke mal die haben da ganz gute Erfahrungswerte auf die die bei sowas zurückgreifen.
    Da gingen sicher noch gut 1500-2000 Leute rein in die Halle.

    Das Ende setzen wir uns selbst und niemand anders auf der Welt!
    Begreift besser jetzt als nie es kommt erst wenn es uns gefällt!

  • Schirmchen-Getränk in die Hand, Strandmatte ausgerollt, Beutel Eis drauf!
    Wir eröffnen den »Broilers - Noir Beach Club« - Ihr seid alle eingeladen! Es gibt keinen Mitgliedsausweis, nur blaue Flecken, ein Pfeifen in den Ohren und Heiserkeit.
    Für die Festivals unter freiem Himmel werden wir uns auch dieses Jahr wieder ordentlich aufwärmen - mit Euch zusammen in ein paar ausgewählten und kleineren Clubs. Alle bereit machen für:
    30.04.2015 Neuwied, Stadthalle
    01.06.2015 Hamburg, Markthalle
    02.06.2015 Luxembourg, L’Atelier
    Der Vorverkauf startet am 16.03.2015 um 17.00 Uhr über unseren Online-Shop https://shop.broilers.de
    Natürlich wird es wieder unsere Broilers-Hardtickets geben. Pro Kunde können vier Tickets bestellt werden.
    Hoch die Cocktails, auf den Sommer!
    Eure Broilers

  • Nun sind es zwar "nur" die Broilers, aber ich werde mal mein Glück für Neuwied probieren. Wenn da schon ne ganz erträgliche Band bei einem quasi vor der Haustür spielt. ;)


    Andererseits ist 17h ne gänzlich blöde Uhrzeit für nen Vvk-Start. Und wenn man liest, wie oft auf Fb Neuwied genannt wird, denke ich mal nicht, groß zum Zuge zu kommen. :S

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Nun sind es zwar "nur" die Broilers, aber ich werde mal mein Glück für Neuwied probieren. Wenn da schon ne ganz erträgliche Band bei einem quasi vor der Haustür spielt. ;)


    Andererseits ist 17h ne gänzlich blöde Uhrzeit für nen Vvk-Start. Und wenn man liest, wie oft auf Fb Neuwied genannt wird, denke ich mal nicht, groß zum Zuge zu kommen. :S


    Das soll jetzt nicht fies sein, aber ganz ehrlich: es ist dann auch in Ordnung so, wenn du nicht zum Zuge kommen solltest und dafür dann jemand die Gelegenheit bekommt, das Konzert zu besuchen, der die Band nicht bloß "erträglich" findet, sondern sich wirklich darüber freut, die mal (wieder) in nem kleineren Rahmen zu sehen.

    R.T.B.A.M.

  • Und ich dachte die Anführungszeichen und der Petzaugen-Smilie hätte auf die ironisch angehauchte, nicht ganz ernstgemeinte Abneigung hingewiesen.


    Aber anscheinend muss man hier wirklich immer mit dem dicken, fetten Ironieschild-Smilie im Anschluss kommen, damit der Unterton auch wirklich erkannt - und verstanden (!) - wird. :rolleyes:


    Abgesehen davon, würd ich mir selbst für die Hosen, die Onkelz oder die Beatles kein Bein ausreißen, um an eine Karte zu kommen. (ganz ohne Ironie)
    Ein Konzert ist (für mich) nix lebenswichtiges und sei die Location noch so klein oder exquisit.


    Edit sagt: Achso und und woher meinst du beurteilen zu dürfen, wer auf Konzerte gehen darf? Angst vor "TwD"-Publikum oder was?

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

    Einmal editiert, zuletzt von Katastrophenkommando ()

  • Neuwied Stadthalle, also Heimathaus. Passen so 700-800 Leute rein aber die Location ist nicht sehr prall und die Konzerte, die ich mir angeschaut habe, waren von der Akustik sehr Dumpf, leise und mit wenig Druck. Das Schreckt mich etwas ab. Liegt zwar auch bei mir vor der Haustüre (7min. Fußweg) aber ich überleg mir das nochmal.


    Falls es noch nicht bekannt ist:
    Heute also um 15:45Uhr kommt "BEATZZ in Concert" auf "EinsPlus" vom "Southside Festival 2012" mit den Herren!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!